• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Scheibenbremse schleift nur wenn man aus dem Sattel geht

Don Vito Campagnolo

It´s all in a days work for Bicycle Repairman!
Registriert
29 September 2005
Beiträge
4.204
Punkte Reaktionen
1.385
Steckachse oder Schnellspanner?
Schnellspanner kann schon passieren (wirklich fest zuknallen oder anderes Exemplar nehmen), Steckachse ist ja speziell wegen dieses Problems erdacht worden und sollte es vermeiden - dann ist es eher Lagerspiel, was sich ja leicht prüfen lässt.
 

felixrdl

Neuer Benutzer
Registriert
14 August 2019
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
3
Ich fahre Scheibenbremsen zwar bloß am MTB, aber da hilft oft erneutes Zentrieren des Bremssattels (Befestigungsschrauben lockern, Rad drehen und dann stark bremsen und den Hebel festhalten während man die Befestigungsschrauben wieder festschraubt) so befindet sich die Scheibe wieder genau in der Mitte zwischen den Belägen.
Manchmal schleift die Bremse auch wenn sie wieder entlüftet werden sollte, was bei einem Neurad jedoch nicht der Fall sein darf.

LG Felix
 

sieben

Hochdruck-Luftpumpe
Registriert
19 Juni 2018
Beiträge
432
Punkte Reaktionen
384
Bei mir hängts davon ab wie fest ich die Steckachse anknalle. Bremssattel neu zentrieren oder mit der Achsenspannung spielen.
 

Zipfelklatscher

Aktives Mitglied
Registriert
26 September 2018
Beiträge
407
Punkte Reaktionen
410
Welche Laufräder hast du?
Bei mir waren es die günstigsten Mavic Aksium. Nach Wechsel auf ein höherwertigeren Typ ist Ruhe.
 

Omega666

Aktives Mitglied
Registriert
25 Juni 2019
Beiträge
229
Punkte Reaktionen
77
Hatte das am MTB auch schon, geholfen hat das neue Zentrieren der Bremsanlage, wie @felixrdl schon geschrieben hat. Ansonsten, wenn das Rad neu ist, einfach mal beim Händler vorbeifahren. Dürfte kein großes Ding sein. Nach den ersten 2-3 Monaten sollte das Rad eh erst mal zur Inspektion (kostet bei meinem Händler 25€) und da wird alles noch mal neu eingestellt.
 

noballern

Aktives Mitglied
Registriert
25 April 2019
Beiträge
503
Punkte Reaktionen
39
je nach Rad ist das sogar normal , beim Wiegetritt treten enorme Kräfte auf die das ganze Rad zum Teil extrem Verformen , wenn sich die Gabel oder/und der Hinterbau verformt kann es passieren das die Scheibe dann etwas schleift.

Bei Shimano Bremssattel + Shimano Bremsbeläge und Shimano Bremsscheibe ist das schleifen kaum Möglich da dort der Abstand zwischen Belag und Scheibe recht groß ist. Aber Unmöglich ist selten was.
 

Omega666

Aktives Mitglied
Registriert
25 Juni 2019
Beiträge
229
Punkte Reaktionen
77

noballern

Aktives Mitglied
Registriert
25 April 2019
Beiträge
503
Punkte Reaktionen
39
Mein MTB hat Shimano Centerlock Scheiben, Bremsbeläge und Bremssättel und da passiert das auch immer Mal wieder. Neuzentrieren hilft. Ich habe aber auch nur ein Schnellspanner und leider keine Steckachse
ja Schnellspanner und zu große Scheiben ist sehr unglücklich ! Baue auf maximal 160mm Scheibe zurück und nutze DTswiss RWS Schnellspanner. Dann schleift bei Dir dann auch nix mehr !
 

Omega666

Aktives Mitglied
Registriert
25 Juni 2019
Beiträge
229
Punkte Reaktionen
77
Das MTB kommt mit 180er ab Werk und aktuell ist eher das Bedürfnis auf 200er hoch zu gehen. Gabel und Laufrad sind dafür freigegeben.
 

noballern

Aktives Mitglied
Registriert
25 April 2019
Beiträge
503
Punkte Reaktionen
39
Das MTB kommt mit 180er ab Werk und aktuell ist eher das Bedürfnis auf 200er hoch zu gehen. Gabel und Laufrad sind dafür freigegeben.
das dachte ich mir schon ja alles über 160mm neigt zum Schleifen leider da ist sogar die Achse fast egal. Warum diese Riesen Scheiben ? zweimal 160mm (Gute Scheiben nehmen!, die MT-900 scheint wirklich gut zu sein und auch Optisch durch den 4-Arm Spider echt schön) mit Organischen Belägen und 4 Kolben Bremssattel fahren und vernünftig Bremsen lernen dann sollte auch eine 160er nicht extrem heiß werden.

hier mein Sorglos "Paket":

ich weiß das so ein 4 Kolben Sattel sau teuer ist da man das ja alles mal 2 rechnen muss kommt man hier bei meinem Tipp auf fast 400€ aber es lohnt sich wirklich wirst staunen wieviel Spaß das Bremsen dann wieder machen kann !
 

Omega666

Aktives Mitglied
Registriert
25 Juni 2019
Beiträge
229
Punkte Reaktionen
77
Mich stört an meiner Aktuellen Bremsanlage nicht das Schleifen (Einstellungssache und super schnell zu beheben), sondern der Bremspunkt bzw wie die Bremse reagiert und sich dosieren lässt. Das liegt aber primär an den Sätteln und den Hebeln, wann ich diese ersetze, steht aber noch in den Sternen. Aktuell fahre ich fast nur Rennrad und das MTB wird genommen um mit der Frau mal kleine gemütliche Touren über Wirtschaftswege zu fahren. Aktuell habe ich keinen wirklichen Bock durch den Wald zu holzen, dass kommt aber wieder im Herbst, denke ich.
 
Oben