Richtige Rahmengröße

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von julius91, 10 September 2018.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. julius91

    julius91 Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    10 September 2018
    Beiträge:
    2
    Hallo zusammen,

    ich bin 17 Jahre alt und möchte mir ein neues Rennrad zulegen. Mein aktuelles Rad hat einen 56er Rahmen, der mir zu groß ist. Deshalb möchte ich mir definitiv einen kleineren kaufen. Das neue Rad wird auch eine andere Geometrie haben. Momentan fahre ich das Scott Speedster 20. Meine Daten: Körpergröße: 170 cm, Schrittlänge: 79 cm, Rumpflänge: 59 cm, Armlänge: 55 cm. Ich würde mir gerne das Merida Reacto 4000 kaufen und schwanke zwischen dem 52er und 54er Rahmen. Die Tests im Internet würden bei mir einen 53er Rahmen ergeben, deshalb bin ich unsicher. Der 52er hat ein 54,5 cm Oberrohr und der 54er ein 56 cm. Ich tendiere eher zu dem kleineren Rahmen, da ich diesen mit einem etwas längeren Vorbau notfalls ausgleichen könnte oder? Und ich bin verunsichert, ob dann genug Platz zwischen Fuß und Vorderrad ist.

    Danke für eure Antworten
    Viele Grüße Julius
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 September 2018
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. lagaffe

    lagaffe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 Mai 2009
    Beiträge:
    11.473
    Hallo Julius und willkommen im Forum.

    Bei den Maßen wird Dir nahezu alles zu groß sein, was Du da gepostet hast. Beim Merida wird es maximal das "50er" ( was nach "klassischen" Methoden eigentlich ein 52er bis 53er wäre) leidlich passen und das könnte bereits einen ganzen Tacken zu lang sein.

    Dummerweise wirst Du bei Deiner Größe bei vielen Herstellern / Modellen aus dem Raster fallen.

    Bei nahezu jedem Renner in Deiner Größe wirst Du mit dem Fuß wahrscheinlich an das Vorderrad stoßen, erst recht, wenn auch noch dickere Reifen montiert sind. Das ist aber nicht weiter tragisch.
     
  4. julius91

    julius91 Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    10 September 2018
    Beiträge:
    2
    Danke für deine Antwort.
    Mein Oberrohr ist momentan 56 cm lang. Das ist mir zu groß, aber ich komme klar damit und beim 52er Rahmen wäre das Oberrohr immerhin schon 1,5 cm kürzer.

    Was meinst du mit "klassischen Methoden", sind die Maße beim Merida anders gemessen?

    Viele grüße
     
  5. lagaffe

    lagaffe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 Mai 2009
    Beiträge:
    11.473
    Schaue doch mal in den Geometrie Faden, der in der Kaufberatung angepinnt ist.

    Die Größenangaben sind wirklich sehr willkürlich. "Klassisch misst man die Rahmengröße entlang des Sattelrohres, von der Mitte des Tretlagers bis zur Mitte des Oberrohres, was aber im Gegensatz zu den meisten aktuellen Rädern absolut waagrecht verläuft und nicht nach hinten abfallend. Misst man klassisch einen solchen Rahmen, dann eben so, als ob der Oberrohr waagrecht verläuft, also die effektive Sattelrohrlänge, nicht die absolute.

    Die Rahmen sind höher als angegeben.

    Vor allem aber die Länge wird Dir viel zu viel sein. Ich bin ähnlich groß wie Du und fahre, je nach Winkeln Oberrohrlängen von 525-530mm. Mehr ist viel zu lang.
     
  6. tutnix2

    tutnix2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 August 2011
    Beiträge:
    279
    Probesitzen! Wenn du keine Erfahrung mit der benötigten Geometrie hast.

    Mit dem anstoßen am Vorderrad habe ich selbst bei jedem Rennrad. 172cm, 81 Schrittlänge. Fahre 54iger und 53iger Rahmen.
     
  7. dapf

    dapf Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31 August 2016
    Beiträge:
    207
    Hallo Julius,
    ich kann lagaffe nur beipflichten: Die Oberrohrlänge sollte nicht mehr als 52 cm betragen. Auch ich hab ungefähr deine Abmessungen und schon viele Räder (im Urlaub als Leihrad) ausgiebig getestet: Am besten passen immer Rahmen mit einer angegebenen Größe von 48, 49, max.50 oder XS. Größer musste ich auch manchmal nehmen, weil die ganz kleinen immer Mangelware sind, aber das macht nicht wirklich Spaß.

    Das Blöde beim zu langen Oberrohr ist, dass man sich durchaus für paar km einreden kann, dass es passt. Je länger man aber fahren will desto unbequemer wird es.

    Das Anstoßen am Vorderrad ist ein eher theoretisches Problem, weil du ja bei so scharfen Kurven, in denen du anstoßen könntest, normalerweise den kurveninneren Fuß sowieso nach oben ziehst.