• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Reparatur Sattelklemmung Bahnrad

Quick Nick

der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages
Patient: Bahnrahmen von Cadre Nouvet
Alter: Anfang 1950er
Befund: akutes Klemmunvermögen, Riss Klemmschlitz ins Sattelrohr, Klemmaugen verzogen

Wie man auf den Bildern unschwer erkennen kann, leidet mein schöner Bahnfranzose an einer Misshandlung im sensiblen Klemmbereich.

Das Rohr ist nirgends richtig rund. Probiert hatte ich zuerst eine 26,2 Stütze, welche ganz gut passte, allerdings kann ich mir das Maß nicht als original vorstellen. Eine 26,4 geht auch noch rein, bisschen Kraftaufwand nötig, sollte aber eher original sein. Vermutlich würde, wenn die Muffe wieder rund ist, diese perfekt passen. Die Fotos wurden mit der 26,4 gemacht.

Die rechte Klemmung ist noch am ehesten "gerade", die linke wurde anscheinend beim Zudrehen einer zu kleinen Stütze nach rechts verzogen.

Der Riss beim Übergang Muffe zu Sattelrohr ist eine Folge der unsachgemäßen Klemmung. Die Muffen an diesem Rahmen sind keine Feingussmuffen, sondern "Blechmuffen", also flexibler und weicher..

Ich hatte mich vorab schonmal mit meinem Hilfegesuch an @ta22os gewandt und erhielt dazu eine gute, nämlich folgende Beratung:

"Ich find es hier enorm schwierig, das auf den Bildern zu beurteilen.
Klar ist, dass da ziemlich rumgepfuscht wurde. Das linke "Auge" scheint nach außen gebogen…

Noch ne Frage: Die Stütze scheint nicht sehr tief (also nicht mal bis zum Ende des Klemmschltzes) eingesteckt zu sein. Geht die nicht tiefer? Dann würde ich doch eher auf ne 26,2er Stütze tippen. Und der Vorbesitzer hat die Muffe oben leicht trichterförmig aufgenackelt. Würde auch den Riss erklären…

Wenn man den richtigen Durchmesser kennt, dann könnt man Muffe/Rohr wieder an die Stütze anpassen. Aber erst mal von außen nach innen, evtl. im Schraubstock oder dengeln. Anschließend nur für die Feinkeiten mal vorsichtig mit der Ahle durchgehen.

Wie man aber die "Augen" wieder in Position bringt, ist mir grad noch gar nicht klar. Wenn man die linke Seite aufbiegt, wird mit großer Wahrscheinlichkeit die Muffe wieder unrund.

Richtig gemacht wäre das mMn so: Klemmung mechanisch entfernen. Rohr und Muffe wieder rund modellieren. Neue Klemmung dranlöten. Klemmschlitz ein bisserl verlängern und Entlastungsbohrung. dann noch eine kleine Verstärkung drauflöten, Unterlegscheibchen z.Bsp."




jetzt ist es natürlich so, dass bevor ich jetzt hergehe und die Muffe samt schöner Linierung und Dekorstrichen entferne, sich mein Gemüt nur sehr schwer damit anfreunden kann, soviel "Zerstörung" in Kauf zu nehmen.
Meine Frage an euch: hat jemand so etwas schonmal richten können, wenn ja, wie und mit welchem Aufwand.

Mein Hauptaugenmerk liegt bei der Erhaltung des Rahmens, wenn möglich ohne Neulack, falls möglich.

Vielen Dank schonmal :daumen:

Nouvet Piste.jpg
20190214-_DSC8534.jpg
20190214-_DSC8537.jpg
20190214-_DSC8547.jpg
20190214-_DSC8548.jpg
20190214-_DSC8551.jpg
20190214-_DSC8552.jpg
20190214-_DSC8553.jpg
IMG_20180302_124808.jpg
IMG_20180302_124927.jpg
 

morda

…age is not in years, It sits between your ears...
Klemmt denn die Klemmung so noch?
Wenn ja, würde ich da nur nen großes Entlastungsloch bohren und fertig.

Oder:

Entlastungsloch bohren.
Klemmohren wegfeilen - auf Rohrdurchmesser.
Bereich in altweiss/ elfenbeinweiss nachlakieren.
Stütze mit Innenklemmung verwenden.
Fertsch.

Rahmen sieht doch eh gelebt aus.
 

vent

Aktives Mitglied
Just my two cents...

Ich würde eine dünne runde Schlüsselfeile nehmen und den Riss entlang des Klemmschlitzes auffeilen. Aber nicht tiefer. Dann würde ich im unteren Bereich des Klemmschlitzes einen kleinen Kreis ausfeilen, nach oben gewandt, so dass das „Loch“ nicht tiefer sitzt als der aktuelle Riss. Sollte als Entlastung funktionieren, und die Spannung wäre da schon mal raus.

Erst danach würde ich austesten, welche Sattelstütze passend ist - wenn du da vorher drangehst, könnte sich der Riss noch vertiefen.

Anschließend würde ich mitttels Bolzen und Unterlegschraube versuchen, die Stütze halbwegs zu fixieren, den Rahmen auf eine weiche Unterlage legen und mit einem kleinen Hammer und einer Unterlage (irgendwas dünnes aus Plastik, z.B. eine etwas dickere Mapoe aus dem Schreibwarenladen) versuchen, die Muffe abzurunden. Ist zwar brachial, aber mit Gewalt Verbogenes wird sich anders kaum richten lassen. Mit etwas Glück und Vorsicht splittert dabei nicht viel Lack ab. Ein Gumihammer wäre auch einen Versuch wert. Bei einem Rickert hat das bei mir mal relativ gut geklappt.

Oder mittels kleiner Schraubzwinge, falls die sich ansetzen lässt.

Das Klemmohr würde ich nicht versuchen zurückzubiegen. Falls du das machst, wird das Material unnötig geschwächt, und beim Festziehen der Klemmung zieht sich das Ohr wieder schief oder reißt sogar ab.
 
Zuletzt bearbeitet:

Quick Nick

der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages
Klemmt denn die Klemmung so noch?
Wenn ja, würde ich da nur nen großes Entlastungsloch bohren und fertig.

Oder:

Entlastungsloch bohren.
Klemmohren wegfeilen - auf Rohrdurchmesser.
Bereich in altweiss/ elfenbeinweiss nachlakieren.
Stütze mit Innenklemmung verwenden.
Fertsch.

Rahmen sieht doch eh gelebt aus.
da wird nix wegmalträtiert! Ich geb dir gleich "Ohren wegfeilen" :p

Klemmung klemmt, ja.

Die Vorgehensweise, wie @vent es beschrieben hat, hört sich ganz gut an, zumindest ist es ein Versuch, der am wenigsten Schaden anrichtet.
Gibt es Einwände dagegen?
 

fuerdieenkel

Generation Pedelec
...kleine Einwände.

Ich würde als erstes die Enlastungsbohrung setzen, entgraten und dann bis dort herunter den Schlitz feilen.

Die Klemmung sieht nach oben geweitet und unförmig aus. Aus diesem Grund würde ich als zweite Maßnahme einen masiven 26,4 Dorn drehen, der am Anfang konisch beginnt. Diesen mindestens 8cm tief einsetzen und dann mit einem Messingdurchschlag den oberen Rand des Sattelrohrs nachsetzen bis der nahezu wieder rund ist.

Im dritten Schritt würde ich mich der Klemmaugen zuwenden (wenn diese nach Schritt zwei immer noch schepps stehen), doch dazu müsste man den oberen Rand der Muffe so weit es geht mit einem passgenauem Rohr überfangen, damit sich dieser beim Biegen der Augen nicht wieder verformt...
 

vent

Aktives Mitglied
Diese Gazelle hier war auch eingerissen. So sieht das nach meiner OP mit der Schlüsselfeile aus. Der Riss ging bis zum unteren Ende des Lochs, der Schlitz hingegen nur bis zur Unterkante der Klemmohren.



Ich finde, das ist ziemlich ordentlich geworden. Vorsicht nur beim Feilen - man rutscht damit ziemlich schnell ab, wenn man denkt „Jetzt gib ihm“ und nicht aufpasst.

Der Vorteil bei einer Feile ist, dass es relativ langsam geht. Das heißt, man kann nicht auf die Schnelle viel kaputt machen.

Am besten geht das im Sitzen, Rahmen zwischen den Knien. Und ich würde vorher ein kleines Stück Stoff in das Sitzrohr stecken, um die Späne aufzufangen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tichy

Kranfahrer
Falls Du sowas brauchst - einen Schrägkeilvorbau kannst Du gut als improvisiertes Werkzeug um etwas herauszudrücken verwenden. Nachdem die Entlastung gefeilt wurde versteht sich.
 

Quick Nick

der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages
...kleine Einwände.

Ich würde als erstes die Enlastungsbohrung setzen, entgraten und dann bis dort herunter den Schlitz feilen.

Die Klemmung sieht nach oben geweitet und unförmig aus. Aus diesem Grund würde ich als zweite Maßnahme einen masiven 26,4 Dorn drehen, der am Anfang konisch beginnt. Diesen mindestens 8cm tief einsetzen und dann mit einem Messingdurchschlag den oberen Rand des Sattelrohrs nachsetzen bis der nahezu wieder rund ist.

Im dritten Schritt würde ich mich der Klemmaugen zuwenden (wenn diese nach Schritt zwei immer noch schepps stehen), doch dazu müsste man den oberen Rand der Muffe so weit es geht mit einem passgenauem Rohr überfangen, damit sich dieser beim Biegen der Augen nicht wieder verformt...
Schritt 1 ist schonmal gesetzt :daumen:
Schritt 2: ob die 26,4 richtig sind, kann ich leider nicht sagen.
Ich könnte es aber mit der auf jeden Fall passenden 26,2 Stütze versuchen. Diese würde ich, in Ermangelung eines Dorns, unten stark anfasen und als Zentrierdorn verwenden.
Grad noch geschaut, es gäbe Kupplungszentrierdorne, welche man auf 26,2 verstellen könnte. Aber 50 € dafür ausgeben.. o_O
Als Gegenhalt zum Hämmern ist ein massiver Dorn natürlich besser geeignet, aber woher sonst nehmen?

Schritt 3 muss ich dann schauen, wie ich da rangehe. Wenn die Stütze schonmal wieder passend von der Muffenrundung her klemmt, dann kann ich besser die Klemmohren behandeln, mit montierter Stütze, ohne dass sich da die Rundheit wieder verändert..
 

Quick Nick

der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages
...als Besitzer einer Drehmaschine macht man sich über soetwas keine Gedanken mehr.

Vielleicht kennst du jemand, der z.B ein 30er Vollmaterial auf einer Seite 26,2 und auf der anderen Seite 26,4 langdreht - dann hast du ein Spezialwerkzeug mehr im Schrank...
Mein Dad hat zwar eine Drehbank in der Garage, aber da kommt man nur hin, wenn man sich 2 Monate dorthin durchgekämpft hat. Von einer Möglichkeit, daran arbeiten zu können, ist dann noch gar nicht die Rede..
Hmm, dann müsste ich mal den @byf dazu befragen, ob er mir sowas zaubern könnte?

Edit: oder @fuerdieenkel: hättest du evtl. die Zeit und Muße, so etwas anzufertigen?
 
Zuletzt bearbeitet:

ta22os

Aktives Mitglied
Das Maß der richtigen Sattelstütze wird man wohl im Bereich der Muffe nur noch schwer feststellen können.
Evtl. ist das Rohr kurz unterhalb des Risses noch vollständig rund. Müsste man mit einem Messschieber überprüfen. Wenn das so ist, dann könnt man in diesem Bereich das Rohr innen ausmessen. Dafür gibts Messschieber, mit denen man sowas messen kann. Könnte man vielleicht auch improvisieren. So in etwa (hier ein billiges Chinateil aus'm Netz, aber vom Prinzip her…)

Da sollte das Rohr noch nicht konifiziert sein (wenn überhaupt).

Bildschirmfoto 2019-02-18 um 15.45.40.png
 

ta22os

Aktives Mitglied
doch dazu müsste man den oberen Rand der Muffe so weit es geht mit einem passgenauem Rohr überfangen, damit sich dieser beim Biegen der Augen nicht wieder verformt...
Ja, der Meinung bin ich auch. Aber eigentlich müsste man die Muffe am unteren Rand auch fixieren, sonst biegt man's dort raus. Und ob das Rohr das (auch mit Entlastungsbohrung) mitmacht? Aber an den unteren Rand kommt man nicht umlaufend ran…
 

morda

…age is not in years, It sits between your ears...
Mein Dad hat zwar eine Drehbank in der Garage, aber da kommt man nur hin, wenn man sich 2 Monate dorthin durchgekämpft hat. Von einer Möglichkeit, daran arbeiten zu können, ist dann noch gar nicht die Rede..
Hmm, dann müsste ich mal den @byf dazu befragen, ob er mir sowas zaubern könnte?

Edit: oder @fuerdieenkel: hättest du evtl. die Zeit und Muße, so etwas anzufertigen?
Haste keene Metallbude inna Nähe?
Die sollen ma mit nem 3-Pkt-Innenmikrometer den inneren Rohrdurchmesser weiter unten messen.
 

Quick Nick

der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages
Haste keene Metallbude inna Nähe?
Die sollen ma mit nem 3-Pkt-Innenmikrometer den inneren Rohrdurchmesser weiter unten messen.
Keine, die ich gerne ansteuern würde... und ich bin mir bei der verbleibenden nicht sicher, ob sie überhaupt solch ein Messinstrument besitzt..
 

Ndz

Aktives Mitglied
Ein Dreifach Taster ist doch ein viel zu präzises und empfindliches Gerät für diesen Zweck - oder?

Ich finde, da reicht sowas. Diese Teile kann man entweder zum Messen verwenden, oder man stellt sie auf ein Maß ein und probiert dann, wie es sich anfühlt.

Teleskoplehren Satz




Kostet 15.- auf Ebay.

Wenn Du es probieren magst, schicke ich Dir das passende Teil ...
 

Dave Mumpitz

Wa wa... was ist denn?
Ja, der Meinung bin ich auch. Aber eigentlich müsste man die Muffe am unteren Rand auch fixieren, sonst biegt man's dort raus. Und ob das Rohr das (auch mit Entlastungsbohrung) mitmacht? Aber an den unteren Rand kommt man nicht umlaufend ran…
Könnte man in Schritt 3 das nicht einfach unten und oben mit so einer Schlauchschelle sichern, bevor man sich an das Richten der Ohren macht?
41EixHygKZL._AC_UL130_.jpg

Zusätzlich auch den Dorn drinnenlassen, da sollte sich nix mehr verformen.
 

Quick Nick

der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages
Ein Dreifach Taster ist doch ein viel zu präzises und empfindliches Gerät für diesen Zweck - oder?

Ich finde, da reicht sowas. Diese Teile kann man entweder zum Messen verwenden, oder man stellt sie auf ein Maß ein und probiert dann, wie es sich anfühlt.

Teleskoplehren Satz




Kostet 15.- auf Ebay.

Wenn Du es probieren magst, schicke ich Dir das passende Teil ...
Danke! Schon gekauft. Werde dann berichten, ob man damit 0.01 mm genau messen kann :daumen:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ndz
Oben