• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Rennrad-Test: Giant TCX SLR2 2018: UCI-Cyclocrosser zum Einstieg

JNL

Teammitglied
Mitglied seit
15 September 2017
Beiträge
439
Punkte für Reaktionen
349
Die SLR-Serie von Giant zählt zu den Urgesteinen der Cyclocross-Räder. Die günstigeren SLR-Aluversionen erben traditionell die Renngeometrie der Carbonvarianten, lassen sich aber alltagstauglich nachrüsten. Das 2018er Einstiegsmodell ist das Giant TCX SLR 2 für 1.299 Euro. Wir haben es im Gelände und auf der Straße getestet.


→ Den vollständigen Artikel „Rennrad-Test: Giant TCX SLR2 2018: UCI-Cyclocrosser zum Einstieg“ im Newsbereich lesen


 

X-lite

Mindestens haltbar bis
Mitglied seit
12 Januar 2018
Beiträge
1.799
Punkte für Reaktionen
2.783
bis 136 kg also mir gefällts und dat Video auch :p
 

walroß

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Mai 2014
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
2
Super, dass Ihr hier jetzt auch Räder testet. Gibt's ja bei Mtb-News schon länger und war eigentlich immer interessant zu lesen. gerne mehr davon:)
 

Live4EverOrDieTryin

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Dezember 2015
Beiträge
449
Punkte für Reaktionen
273
Hi Leute,

erkennt einer die angebauen Pedale? Sieht so aus als wäre eine Seite für Clickies und die andere ohne Click aber dafür schön gross. Da ich ohne Clickes und mit MTB-Pedalen am Renner fahre, wären die schon etwas hübscher als meine jetzigen und ich könnte auch ab und an mit Clickies fahren. Hatte Zeitweise Shimano M530 SPD Pedale (ebenfalls eine Seite mit Click, die andere ohne) montiert, aber dort war mir auf der Nicht-Clicki-Seite die Auflagefläche zu klein und es gab keine Spikes.


LG
Live4Ever
 

JNL

Teammitglied
Mitglied seit
15 September 2017
Beiträge
439
Punkte für Reaktionen
349
Es sind Pedale von Crankbrothers, Typ Double Shot. Sie gehören leider nicht zum Rad.
 

Live4EverOrDieTryin

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Dezember 2015
Beiträge
449
Punkte für Reaktionen
273
Supi und vielen Dank JNL,

dann will ich mal shopen gehen ;-)

LG
Live4Ever
 

GravelCrosser

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 August 2016
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
3
@JNL
Danke für den Test!
Sind die semi-hydraulischen Giant Conduct Bremsen ein spürbarer Fortschritt gegenüber den rein mechanischen Scheibenbremsen?

(Die schlanke Optik und Ergonomie der mechanischen Bremsschalthebel möchte ich nich aufgeben...)
 

JNL

Teammitglied
Mitglied seit
15 September 2017
Beiträge
439
Punkte für Reaktionen
349
@JNL
Danke für den Test!
Sind die semi-hydraulischen Giant Conduct Bremsen ein spürbarer Fortschritt gegenüber den rein mechanischen Scheibenbremsen?

(Die schlanke Optik und Ergonomie der mechanischen Bremsschalthebel möchte ich nich aufgeben...)
Gerne :). Ja und nein. Nachteile:

  • Sie sind schwerer.
  • Man hat theoretisch die Wartung von 2 Systemen. Allerdings sind die mechanischen Züge so kurz und so geschickt verlegt, dass die auf ein paar Jahre keine Probleme machen sollten. Im Test war alles bestens, aber der war ja auch nur rund 5 Monate lang

Vorteile:

- von den Semi-Hydraulischen Systemen meiner Meinung nach das beste, wegen der erwähnten guten Zugwege, die langen Leitungen sind hydraulisch!

- Besserer Druckpunkt und deutlich geringere Handkräfte als bei einer mechanischen Bremse

Da inzwischen aber auch die günstigeren Shimano Gruppen vollhydraulische Disc-Bremsen besitzen, ist fraglich, wie lange Giant dem System noch die Stange hält.
 

silberkorn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
2 Juni 2015
Beiträge
963
Punkte für Reaktionen
790
Hatte Zeitweise Shimano M530 SPD Pedale (ebenfalls eine Seite mit Click, die andere ohne) montiert, aber dort war mir auf der Nicht-Clicki-Seite die Auflagefläche zu klein und es gab keine Spikes.
PD-EH500 lösen das Problem.
Die haben Schrauben als "Spikes" und sind sehr griffig.
Sehen dabei aber nicht so wuchtig aus.
 
Oben