Rennrad in Kalifornien

Dieses Thema im Forum "Reisen, Routen und Reviere" wurde erstellt von adapto, 9 Mai 2015.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. adapto

    adapto MItglied

    Registriert seit:
    1 September 2007
    Beiträge:
    671
    Hallo *,

    ich plane diesen Sommer in Kalifornien(LA) Urlaub zu machen. Ich wuerde mir dort gerne ein Rennrad leihen um einige Touren fahren zu koennen. Besonders die Berge aber auch die Kuestenlandschaft wuerde ich gerne mit dem Rad erleben.
    War von euch schon jemand dort mit dem Rennrad? Hat jemand Tourentipps? Gibts es empfehlenswerte Literatur? Kennt jemand einen guten Fahrradverleiher dort? Ich bin fuer alle Ratschlaege sehr dankbar, da ich kaum Informationen dazu finden konnte.

    Danke und Gruss,
    adapto
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. Maxxi

    Maxxi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Juni 2010
    Beiträge:
    2.781
    Hallo ,
    sehe ich das richtig LA ? Da ist's im Sommer aber schwer warm.....ansonsten ist eigentlich google recht ergiebig , auch beim Radverleih.
     
  4. Mick

    Mick MItglied

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    255
    Nicht alle Autobahnen sind für Fahrräder tabu.
    Mit anderen Worten:
    Man kann auf der Autobahn fahren wenn kein Verbotsschild an der Auffahrt steht.
    Das ist hilfreich um z.B.
    - einen Fluß zu überqueren
    - Umwege zu vermeiden
    - erlaubt wenn keine es keine Alternativstrecke gibt
    Google mit den Suchwörtern Cycling, Interstate, Highway, California
    gibt Dir reichlich Antworten.
    Nein, ich empfand es nicht als gefährlich, (ausreichend Platz, keine Rasermentalität)
    ja, ich habe es selbst schon so gemacht. (Florida)
    Nein, ich wurde von der Highway Patrol nicht festgenommen. (Fort Lauderdale)
    Nein, keiner hat mich angehupt.
    Natürlich ist die Hauptroute die "Landstraße",
    aber aus o.g. Gründen ist der Highway eine Alternative.

    Schönen Aufenthalt wünscht
    Mick
     
  5. Maxxi

    Maxxi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Juni 2010
    Beiträge:
    2.781
    Mit dieser Aussage wäre ich schwer vorsichtig !!
    https://calbike.org/bicycling-in-california/sharing-the-road/
     
  6. thojust

    thojust MItglied

    Registriert seit:
    14 November 2011
    Beiträge:
    103
    Flächenmäßig ist LA gigantisch groß. Es kommt also drauf an wo du dein Quartier hast. Bis du da mit dem Rennrad endlich mal soweit draußen bist um mit einem gewissen Spassfaktor radeln zu können kommen schon mal etliche Km zusammen. Und dann ist das Radeln in LA nur an der Küsten interessant. Du solltest also schonmal grob etwas eingrenzen wo du ungefähr wohnst und fahren möchtest. Und wie MAXXI schon geschrieben hat ist da im Sommer knalle heiß. 40+ sind keine Seltenheit. Da hilft nur die kühle Brise vom Meer her = fahren nur an der Küstenstraße/Strandpromenade = eingeschränktes Tourenangebot. Ich war 2012 im August dort im Disneyland. Spitzentemperaturen von 44°. Du suchst du jeden nur erdenklichen Schatten. Radeln hätte da keinen Spaß gemacht.

    Zum Radfahren in den USA. Ich bin 2012 von Astoria nach SFO auf dem Highway 101 und No. 1 gefahren. War total ungefährlich. Enorm Rücksichtsvolle Autofahrer. Teilweise sehr gutes Radwegnetz. Und angenehme Temparaturen im nördlichen Kalifornien.

    Radverleih: Rennrad zu mieten ist aus meiner Erfahrung in den USA schwer. MTB und Tourenrad kein Problem. Ich hab versucht im Großraum Seattle einen Rennradverleih zu finden der ein einigermaßen gutes Rennrad anbietet. Fehlanzeige........ Die meisten die Räder vermieten hat gute, sehr gute MTB (Fully,Hardtail) und Tourenräder da diese in den USA viel beliebter sind. Rennradfahren ist in USA noch nicht soooo beliebt. Die Rennräder die angeboten waren weniger als guter Durchschnitt. Kann aber womöglich in LA anders sein.

    Planung mit www.GPSies.com und Google/Google Earth.

    Wenn du möchtest schicke ich dir den Link zu meinem Urlaubs/Reisebericht.....
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 Mai 2015
  7. krusty11

    krusty11 MItglied

    Registriert seit:
    6 April 2010
    Beiträge:
    200
    ich habe in Chicago, Washington DC und San Francisco das Rennrad immer bei http://www.bikeandroll.com/ ausgeliehen. war mit den rädern auch ganz zu frieden. San Francisco ist auch super zum Radeln
     
  8. manwe

    manwe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 April 2010
    Beiträge:
    619
    Wie schon erwähnt ist Los Angeles sehr riesig und wenn du in der Innenstadt bist kannst du schon mal über 100 Ampeln fahren bis du aus der Stadt raus bist.

    Ich würde deshalb von Santa Monica empfehlen. Die Hollywood Hills sind auch recht schön und wie der Name sagt bist du da auch schon in den Hügeln.

    Von Santa Monica aus könntest du z.B. nördlich Richtung Malibu zur Stadt raus und dort irgendwo rechts die Hügel hoch. Ich war selber noch nicht mit dem Rennrad da, wenn du eine Route planst hilft es dir aber vielleicht dass Kalifornien recht flächendeckend in Street View erfasst ist.

    Einfach auf eine Stelle der geplanten Route klicken, "Was ist hier" und dann auf das Streetview Bild. Darauf sieht man dann recht gut die Beschaffenheit der Strasse

    Hier z.B. wenn man auf dem Pacific Coast Highway in Richtung Malibu fährt
    https://www.google.ch/maps/@34.0394...ata=!3m4!1e1!3m2!1skhg_XeV6zMO_pP7k31IfyA!2e0
    und dann bei Las Flores rechts abbiegt
    https://www.google.ch/maps/@34.0517...ata=!3m4!1e1!3m2!1sjwQe3EuvS7IkmKvONL-TxA!2e0
    Weiter Richtung Mullholand Highway
    https://www.google.ch/maps/@34.1228...ata=!3m4!1e1!3m2!1skNOL-QCGyIjSTi0r6d283A!2e0
    usw.

    Darauf sieht man dass die Strassenbeläge nicht so top sind, die Strassen aber tendenziell verkehrsarm und mit Seitenstreifen.

    In der Übersichtskarte siehst du auch recht gut wo alles verbaut ist und wo noch grün ist.
     
  9. renegade1848

    renegade1848 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 November 2016
    Beiträge:
    154
    Ich hol dann mal diesen Thread wieder aus der Versenkung. Habe Mitte Januar das Vergnügen, per Firmensponsoring eine Woche in einem Hotel in den Hollywood Hills weilen zu dürfen. Sollte ich danach trotz der üblichen A/C-Unterkühlung nicht schwer krank sein, hatte ich daran gedacht, 1-3 Tage dranzuhängen und mit ein wenig Radfahren zu verbringen. Radverleihe habe ich ohne Probleme ergoogled, Touren sind bei GPSies ja auch einige zu finden. Aber hat evtl. da jemand hier praktische Erfahrung und möchte weitere Tips loswerden?
     
  10. DonPhilippe79

    DonPhilippe79 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 Mai 2011
    Beiträge:
    242
    Richtige Tourentipps hab ich nicht - aber kontaktier/besuch´ doch evtl mal die Golden Saddle Cyclery. Die sitzen gleich südöstlich der HH in Silver Lake, da wo der Santa Monica Blvd zum Sunset Blvd wird. Lustige, kultige Radtruppe, die immer wieder auch social rides veranstalten. Vielleicht kann man da mal wo mitfahren, ich glaube die kennen sich in der Gegend gut aus. Silver Lake find ich sowieso ziemlich cool, auch nur so zum anschauen. Bei der Gelegenheit muss auch ein Kaffee bei Intelligentsia n paar 100m weiter drin sein!
    Ansonsten könnte ich mir vorstellen, dass Richtung Westen ziemlich coole Touren möglich sind, also Mulholland, oder Topanga. Als ich da mit dem Auto entlang bin, hab ich mir massiv ein Rennrad herbeigesehnt...
     
  11. renegade1848

    renegade1848 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 November 2016
    Beiträge:
    154
    Coole Veranstaltungen haben die da:

    Tacos with Floyd Landis and Dave Zabriskie

    Da dürften die Dinger wohl leistungssteigernd wirken... ;)

    Die Gegend nördlich von LA/Santa Monica dürfte def super zum Radfahren sein, ich bin da vor 3 oder 4 Jahren schonmal mit dem Auto rumgefahren. Gut, im Sommer mag es tatsächlich arg warm sein, aber im Januar wird das perfekt sein.
     
  12. DonPhilippe79

    DonPhilippe79 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 Mai 2011
    Beiträge:
    242
    Kaffeefahrt auf amerikanisch :) Da vertickt Floyd wohl seine neuen Cannabisprodukte... Also aufpassen mit der Salsa Verde im Taco!

    /edit: Es gibt wohl einen GSC sunday social ride.
    https://www.facebook.com/gscsundaysocial/
    /edit2: women only. sorry.
     
  13. renegade1848

    renegade1848 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 November 2016
    Beiträge:
    154
    Pot zum Radfahren? Wahrscheinlich gar nicht so verkehrt, dann ist einem die miese Durchschnittsleistung wenigstens egal...
     
  14. JA2

    JA2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 November 2010
    Beiträge:
    1.294
    die beste zeit zum radfahren in SoCal ist vergleichbar mit Mallorca:
    march - may und sep - oct
    der sommer ist superheiß und die luftqualität ist nicht die beste
    wir starten dann normalerweise um 6am, um um 10...10:30 zurück zu sein danach siesta ;)
    viele starten bereits um 5 ... ist mir aber zu früh
    neben der hitze, den hohen ozonwerten ist luftverschmutzung durch wildfires eine große gefahr
    an diesen tagen fahre ich je nachdem woher der wind bläst nur im fitnesscenter
    solltest du auch machen, wenn deine lungen dir was bedeuten

    da wird von der kühlenden meeresbrise gesprochen ... das ist durchaus richtig
    aber es gibt nur zwei empfehlenswerte orte in greater LA:
    - Malibu und seine canyons, die alle von der küste weg landeinwärts führen
    - Palo Verde, eine halbinsel westlich angrenzend an Long Beach
    beides absolut empfehlendswert nicht nur wegen der kühlenden briese

    gute rides:
    - alle canyons um Malibu herum 25-28mm reifen empfehlenswert
    - erweiterte Santa Clarita area
    - Pasadena area, treffpunkt: Rose Bowl
    - Duarte: start von Encanto park
    zum Chrystal Lake
    richtung Chrystal Lake - East Fork - GMR (Glendora Mountain Road) - Glendora Mountain Ridge - Baldy Village - und wenn du ganz hart drauf bist rauf zu den Ski Lifts (siehe ToC) und dann such dir einen rückweg aus ... durch die berge oder flach ... in dieser gegend kann man einiges kombinieren
    - orange county: start parkplatz Strip Mall Santiago Canyon Road/Jamboree- SCRoad - El Torro - Glenn Ranch - El Torro - SCRoad und zurück zum Mall ... dieser loop ist ganz net aber kurz ca 50km ... fahre den 2 mal

    kriterien kannst du hier auch fahren (mit zb tageslizenz)
    trainingsrennen ohne ende

    etwas entferntere startorte:
    Santa Barbara ... legendär: Gibraltar climb ... SUPER surface
    Solvang/Buellton: super, viele touren, 25-28mm reifen empfehlenswert
    Joshua Tree National Park in der Nähe von Palm Springs: da verbringen wir, 5 - 10 leute, zweimal im jahr verlängerte weekends (airbnb) ... einfach genial

    radverleih LA und umgebung: keine ahnung ... ich weiß nur, dass die in Colorado und Utah extreme teuer sind ... dagegen ist Mallorca das paradies

    die empfehlung PCH / an der küste entlang halte ich für LA / LB / OC nicht für gut
    zuviele ampeln, gestresste und aggressive commuter
    aus LA raus richtung Malibu jeht et esu

    so ... meine hausstrecke ist San Gabriel riverbed bis Whittier/Hacienda Heights zu meinem hausberg Turnbull Canyon, Edgeridge, Oak Canyon, Athel, Belle River, ... zig climbs ... nicht zu lang aber bis 20%. da kriege ich schon gute 100km mit bis zu 2000 steilen hm zusammen und auf dem rückweg kannst du richtig gegen den wind ballern

    ganz wichtig:
    an allen STOP schildern anhalten, fuß auf die erde sonst bist du soviel ich weiß $350 los ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 September 2017 um 06:43 Uhr
  15. JA2

    JA2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 November 2010
    Beiträge:
    1.294
    ps
    die geschichte mit auf freeways fahren und so ... würde ich mir gut überlegen
    wenn du zum beispiel nach San Diego willst, must du ca 10km auf die 5 ... an Camp Pendelton vorbei.
    früher konnte man durchs Camp fahren, ist heute nicht so einfach eine erlaubnis zu bekommen. dann also auf die 5 ...
    wenn dich da ein supertruck (ein semi) überholt, kann der dich vom freeway blasen oder in seinen sog hereinziehen ...
    nicht so prickelnd
    nichts für mich
    better safe than sorry
     
  16. renegade1848

    renegade1848 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 November 2016
    Beiträge:
    154
    Na, da danke ich doch erst mal!

    Also, abgemacht ist mittlerweile, dass wir am Freitag den 12. Januar einschweben, dann haben wir vor unserem Meeting noch Sa-Mo Zeit. Zwar ist das Hotel, in dem wir sein werden, direkt an den Hollywood Heights und damit eigentlich günstig gelegen, nur kann das da kein normaler Mensch bezahlen. Wir werden uns also eher mal nach was Günstigem bei airbnb oder dergleichen umsehen.

    Road Bike Rentals hab ich jetzt schon einige gefunden, das scheint kein Problem zu sein. Preise natürlich eher happig, aber man gönnt sich ja sonst nichts. Einige liefern dir das Teil sogar und holen das auch wieder ab. Wir werden uns zwar nen Leihwagen gönnen, aber wenn man so ein wenig Zeit sparen kann, um so besser.

    Ins Auge gefasst hatte ich auch schon die Gegend nördlich von Malibu. Kann man den Mulholland Drive eigentlich komplett durchfahren oder wird das da irgendwann Gravel? Ansonsten Joshua Tree, ja, das ist auch so eine Idee. Da war ich vor 12 Jahren mal einen Tag und das war der Wahnsinn. Nur muss man halt ewig weit rausfahren und dann gibt's da ja auch nur die eine Strasse bis zu diesem Ausscihtspunkt, oder hab ich da was übersehen?

    PCH werde ich mir so weit wie möglich sparen, das war schon mit der Harley öde, da ist das zum Radfahren noch weniger was.

    Santa Barbara wär natürlich auch ne Idee...

    Na, ich glaube, du kriegst von mir Anfang Januar nochmal ne PN. ;)
     
  17. JA2

    JA2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 November 2010
    Beiträge:
    1.294
    - leihwagen ist eine sehr gute idee
    bei Walmart gibts für $40 ...$50 bike racks
    oder mal auf craigslist .com gucken

    - ich weiß nicht wieviel tage ihr zur verfügung habt. wenn's nur 3...4 sind, würde ich mich auf eine ecke konzentrieren und nicht zu viel zeit mit auto fahren vergeuden
    zb
    tag 1: Malibu canyon tour
    tag 2: Santa Barbara - Gibraltar climb und umgebung (so ohne nachzuschlagen ... das müsste der ortsteil Carpenteria sein)
    tag 3 und 4 (ggf 5): Solvang/Buellton, da gibts schon einiges ... ggf bis zum meer
    zb Buellton - Jalama Beach
    http://countyofsb.org/parks/jalama.sbc

    oder 2 ... 2 1/2 stden von LA entfernt
    Joshua Tree und umgebung bis nach Big Bear
    im JT NP gibts schon mehr als nur bis zum aussichtspunkt fahren ;)
    oder von JT richtung Apple Valley, auf halben weg links ab richtung Big Bear/Fawnskin
    in JT kann ich euch auch eine gute airbnb empfehlung geben

    ich würde im moment wohl die malibuvariante wählen, sehr kurze wege von ort zu ort und ihr seid immer in küstennähe, was je weiter man von LA wegkommt immer schöner wird.


    ja, man kann Mulholland durchfahren, was ich aber nicht empfehlen würde, weil weiter im landesinneren/in LA-nähe Mulholland immer mehr zur motorrad rennstrecke (youtube) wird, außerdem ist küstennähe viel schöner
    sag mir mal wieviele km du fahren willst, dann stell ich dir eine oder zwei gute Malibutouren zusammen
     
  18. renegade1848

    renegade1848 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 November 2016
    Beiträge:
    154
    Hi there,

    Wir sind ja nur zu Zweit und haben letztlich Sa-Mo zum Fahren. Von daher auch keine Bike-Racks, ein Minivan wird's auch tun, wo die Räder dann in den Kofferraum passen.

    Und ich gebe dir recht, in einer Ecke bleiben macht in der Kürze der Zeit wahrscheinlich mehr Sinn. Am Ende läuft's wahrscheinlich auf die Ecke Malibu und nördlich davon hinaus. Was die Fahrtstrecke angeht - ist zwar Januar und die Form wird schon mal besser gewesen sein, aber unter 100km fahr ich gar nicht erst los. Ich denke mal, irgendwas zwischen 120 und 150km und mittendrin einen ausgedehnten Lunch Break, dann passt das schon.