Rennrad für 2000km Skandinavientour

Sputnik44

Neuer Benutzer
Registriert
15 Januar 2020
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Hey,
Ich habe im Sommer eine lange Radtour geplant und möchte mir dafür endlich ein RR anlegen.
Gravelbikes klingen zwar interessant aber sind auch recht teuer und kaum gebraucht zu finden.
Ich würde gerne ein möglich langstreckentaugliches Aluminiumrennrad kaufen und etwas breitere Reifen für etwaige Schotterstrassen auf der Tour draufziehen.
Hat jemand Empfehlungen, etwas ähnliches geacht?
Woher weiss ich wie breite Reifen ich auf das Rad ziehen kann?
Es darf gerne auch älter sein, der Markt überfordert mich jedoch etwas und ich bin für Rat dankbar.
Grüße Sputnik
 
Zuletzt bearbeitet:

moock

Neuer Benutzer
Registriert
29 Oktober 2019
Beiträge
23
Punkte Reaktionen
10
guenstiges und gebrauchtes Rennrad = altes Rennrad
altes Rennrad = keine breiten Reifen

Wenn du neu im Sport bist, ist eine ausdauer und aufrechte Sitzposition sowieso besser geeignet. +1 fuer ein vielleicht etwas teureres Gravelbike. Was den Mehrpreis betrifft: Du musst es ja danach nicht wegschmeissen, sondern kannst es weiter benutzten.
 

Crossx

Aktives Mitglied
Registriert
23 März 2009
Beiträge
107
Punkte Reaktionen
55
Ich würde auch ein günstiges Gravelbike nehmen. Alte Rennräder haben auch selten sehr entspannte Geometrien. Willst du auch Gepäck am Rad transportieren?
 

Waldi61

Aktives Mitglied
Registriert
28 Oktober 2015
Beiträge
1.886
Punkte Reaktionen
450
Du brauchst einfach irgendeinen Alu-Renner mit Disc-Bremsen, da kannst du dann auf jeden Fall mindestens 32mm Reifen fahren. Da ziehst du dann 4 Season auf und gut ist, auch für kurze Schotterpassagen. Zu aufrecht sollte die Position nicht sein, sonst kriegst du bei längeren Tagestouren Sitzbeschwerden. Also normales Rennrad und Finetuning bei der Sitzposition machst du über Anzahl der Spacer unter dem Vorbau und Anpassung der Länge des Vorbaus. Das Canyon Endurace Disc Alu wär für dein Vorhaben nicht schlecht oder Cube Attain.
 

moock

Neuer Benutzer
Registriert
29 Oktober 2019
Beiträge
23
Punkte Reaktionen
10
Du brauchst einfach irgendeinen Alu-Renner mit Disc-Bremsen, da kannst du dann auf jeden Fall mindestens 32mm Reifen fahren. Da ziehst du dann 4 Season auf und gut ist, auch für kurze Schotterpassagen. Zu aufrecht sollte die Position nicht sein, sonst kriegst du bei längeren Tagestouren Sitzbeschwerden. Also normales Rennrad und Finetuning bei der Sitzposition machst du über Anzahl der Spacer unter dem Vorbau und Anpassung der Länge des Vorbaus. Das Canyon Endurace Disc Alu wär für dein Vorhaben nicht schlecht oder Cube Attain.
""nicht teuer oder gebraucht""
 

Altmetal

Aktives Mitglied
Registriert
6 Januar 2018
Beiträge
3.753
Punkte Reaktionen
2.615

Altmetal

Aktives Mitglied
Registriert
6 Januar 2018
Beiträge
3.753
Punkte Reaktionen
2.615
wirklich? der Rahmen sollte doch der gleiche sein?
Vergleiche mal die Produktbilder ...
Das war schon zu Felgenbremszeiten so. Es gab einen einfachen Rahmen, den es sowohl für das Billigmodell (Triban 100, jetzt RC100) als auch für eine etwas besser ausgestattete Variante (RC120, damals Triban 500) gegeben hat. Der bessere Rahmen hatte neben tauschbarem Schaltauge Flaschenhalterösen am Sitzrohr (Triban 520/720). Auch die Rohre und Ausfallenden sind anders gestaltet.
 
Oben