Renner der Woche: Standert Triebwerk Mach 3 mit Ultegra Di2

JNL

Teammitglied
Stahl musste es sein, die Lackierung gab den Ausschlag: Rennrad-News Nutzer mexicola entschied sich für das Standert Triebwerk, das wir heute als Renner der Woche vorstellen. Das Rennrad der Berliner Marke mit Wurzeln in der Fixed-Crit-Szene ist eines der zeitgenössischen Rennräder mit Stahlrahmen, die konsequent auf Wettbewerb getrimmt sind. Viel Spaß damit.


→ Den vollständigen Artikel „Renner der Woche: Standert Triebwerk Mach 3 mit Ultegra Di2“ im Newsbereich lesen


 

lakecyclist

Seeradfahrer
Bin überzeugt, dass das Gewicht nicht im Vordergrund stand. Die Dichte von Stahl lässt sich nun mal auch nicht aushebeln.
Für mich auf jeden Fall bislang eines der besten RdW.
 

Helmschirmchen

Aktives Mitglied
Die Shimano-Gruppe inkl. Tretlager, Leitungen, e.t.c dürfte gute 2,5 Kilo haben, der Laufradsatz wiegt ja auch schon 1,5 Kilo, Reifen, Sattelstütze, Sattel, Lenker, Vorbau, Pedale, usw. wiegt auch was.
Mir gefällt das Rad gut, bin aber weiterhin der Meinung das viele Gewichtsangaben hier im Forum „ geschönt „ werden.
 

Pedalierer

Feinkostverwerter
Ich glaube eher das die Gewichtsangaben bei manchen Herstellern geschönt sind.
Die User hier haben wenig Grund da zu mogeln, ist ja auch peinlich wenn man da überführt wird.

Leitungen gibts hier nicht ist ne Felgenbremsgruppe
 

mexicola

Neuer Benutzer
Leichtbau stand nicht an erster Stelle- es war eigentlich gar kein Thema. Es ging hier um einen schönen Aufbau nach meinen Vorstellungen. Jedoch finde ich das Gewicht nicht schlimm- hatte vorher ein Trek Emonda SL 6 Pro welches 7.4kg wog ohne DI2 trotz Carbon Rahmen.
 

Pedalierer

Feinkostverwerter
Das Kocmo ist aber ohne Gabel und Steuersatz. Dennoch finde ich das Standert auch etwas zu teuer wenn man bedenkt dass es in Asien geschweißt wird und man zu dem Preis auch in der EU Stahlrahmen bekommt die dann noch auf Maß sind und mit freier Farbwahl (Tommasini, Barco, SingleBe z.B.).

Schick ist der Rahmen allemal, ich hab ihn mal in blau in Natura sehen dürfen. Aber im Zweifelsfall würde ich immer den europäischen Rahmenbauer nehmen der auch vor Ort produziert, zumal dass ja nicht mal Mehrkosten mit sich brächte.

@snowdriver
Empfinde ich auch so. Die massigen 4-Arm-Kurbeln sehen an Stahlrahmen einfach nicht gut aus.
 
Oben