• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Renner der Woche: Ridley Kanzo Classified

Renner der Woche: Ridley Kanzo Classified

aHR0cHM6Ly93d3cucmVubnJhZC1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjEvMDYvcmR3LXJpZGxleS1rYW56by1jbGFzc2lmaWVkLTMtc2NhbGVkLmpwZw.jpg
Das Ridley Kanzo ist eines der wenigen Rennräder, die ab Werk mit der innovativen Classified Getriebenabe zu haben sind. Wie das Aero-Gravelbike mit Getriebenabe funktioniert, konnten wir einen Besitzer aus der Rennrad-News Community fragen. Viel Spaß mit diesem Renner der Woche.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Renner der Woche: Ridley Kanzo Classified
 

Karl Napp

Aktives Mitglied
Registriert
15 November 2013
Beiträge
281
Punkte Reaktionen
127
Das Kanzo Fast ist ohne Zweifel ein sehr schönes Rad und diese Lackierung gefällt mir.👍Die Bilder sind aber fast nur von der Nichtantriebsseite, nee, geht gar nicht.👎Rad hui, Präsentation pfui, leider.:eek:
 

Ros Tocker

Aktives Mitglied
Registriert
1 Februar 2016
Beiträge
424
Punkte Reaktionen
241
über 80% der Bilder zeigt die Antriebsseite, immerhin

Was fehlt dir?

;)
 

solution85

Aktives Mitglied
Registriert
11 September 2017
Beiträge
7.073
Punkte Reaktionen
5.147
Die Proportionen des Rahmens sehen irgendwie unschön aus. Viel zu viel Sloping.
 

Gravelo

Neuer Benutzer
Registriert
31 August 2017
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
2
Die Proportionen des Rahmens sehen irgendwie unschön aus. Viel zu viel Sloping.
Sloping finde ich nicht störend. Der Rahmen wirkt auf mich allerdings sehr kurz gebaut. Bei entsprechender Kurbelstellung könnte man meinen, dass der Reifen schon an die Pedale stößt. Sonst gilt: Robuste Schuhe tragen, die nicht den Kontakt mit dem Reifen scheuen.
 

Gravelo

Neuer Benutzer
Registriert
31 August 2017
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
2
Das ist bei all meinen Rennrädern möglich. Allerdings ist es in der Praxis noch nie vorgekommen.
Ich glaube nicht, dass du mit deinem Vorderrad an die Pedale stößt, mit dem Schuh schon eher. Dieses Rad wirkt auf mich jedoch extrem kurz gebaut, so dass der mögliche Kontakt mit dem Schuh nicht nur an einer kleinen begrenzten Stelle, sondern über einen größeren Radius möglich ist.
 

solution85

Aktives Mitglied
Registriert
11 September 2017
Beiträge
7.073
Punkte Reaktionen
5.147
Ich glaube nicht, dass du mit deinem Vorderrad an die Pedale stößt, mit dem Schuh schon eher. Dieses Rad wirkt auf mich jedoch extrem kurz gebaut, so dass der mögliche Kontakt mit dem Schuh nicht nur an einer kleinen begrenzten Stelle, sondern über einen größeren Radius möglich ist.
Stimmt sorry, das habe ich wohl in den falschen Hals bekommen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 83481

Ich glaube nicht, dass du mit deinem Vorderrad an die Pedale stößt, mit dem Schuh schon eher. Dieses Rad wirkt auf mich jedoch extrem kurz gebaut, so dass der mögliche Kontakt mit dem Schuh nicht nur an einer kleinen begrenzten Stelle, sondern über einen größeren Radius möglich ist.
Ich habe gerade einmal die Geometrie für XL (61) nachgeschaut: Stack 638 Reach 400 und Wheelbase 1053 und Rear-Ceter 410mm. Also nicht wirklich kurz. Ich vermute, dass die verwendete verwendete Kameralinse es "kurz" erscheinen lässt. Meine BMC Roadmachine ist auf dem Papier kürzer.
Ansonsten denke ich, dass diese Art von Rad sich in der breiten Masse durchsetzen wird. Platz für LRS mit dicker Bereifung, aber auch geeignet, um bei Hobbywettkämpfen nicht das schlechteste Material zu haben.

Meine Frage wäre eher, warum da kein Kettenfänger vorn installiert ist. Wenn das eine Kettenblatt vorne alle Gänge hinten bedient, dann dürfte ein Kettenabgang im Gelände sehr wahrscheinlich sein.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

mikeonbike

alter hase...
Registriert
27 Februar 2004
Beiträge
233
Punkte Reaktionen
79
Meine Frage wäre eher, warum da kein Kettenfänger vorn installiert ist. Wenn das eine Kettenblatt vorne alle Gänge hinten bedient, dann dürfte ein Kettenabgang im Gelände sehr wahrscheinlich sein.
wenn das vorne ein vernünftiges kettenblatt ist, passiert genau das eher nicht... ich hab mehrere räder ohne zusätzlichen kettenfang... im mtb bereich ist das standard, obwohl die übersetzungen da noch viel extremer sind..
 

martin8909

MItglied
Registriert
20 März 2005
Beiträge
32
Punkte Reaktionen
32
Mal was anderes: Der Kollege berichtet von 23.000km, ich nehme mal, dass die Fahrleistung pro Jahr gemeint ist. Bei einem Schnitt von 23km/h wären das 1000 Stunden, d.h. knapp 3h am Tag. Das muss man erst mal schaffen - oder deutlich schneller fahren ,-) Beeindruckend!
 

andreas41

Aktives Mitglied
Registriert
22 Oktober 2020
Beiträge
169
Punkte Reaktionen
179
Das Kanzo Fast ist ohne Zweifel ein sehr schönes Rad und diese Lackierung gefällt mir.👍Die Bilder sind aber fast nur von der Nichtantriebsseite, nee, geht gar nicht.👎Rad hui, Präsentation pfui, leider.:eek:
...die Bilder sind eigentlich top - nur leider von der Brems- statt von der Antriebsseite...
 

snowdriver

Aktives Mitglied
Registriert
31 Juli 2016
Beiträge
805
Punkte Reaktionen
504
Mal was anderes: Der Kollege berichtet von 23.000km, ich nehme mal, dass die Fahrleistung pro Jahr gemeint ist. Bei einem Schnitt von 23km/h wären das 1000 Stunden, d.h. knapp 3h am Tag. Das muss man erst mal schaffen - oder deutlich schneller fahren ,-) Beeindruckend!
Mal was anderes: Der Kollege berichtet von 23.000km, ich nehme mal, dass die Fahrleistung pro Jahr gemeint ist. Bei einem Schnitt von 23km/h wären das 1000 Stunden, d.h. knapp 3h am Tag. Das muss man erst mal schaffen - oder deutlich schneller fahren ,-) Beeindruckend!
Also meine langsame :) Erfahrung gibt mir für 10k/Jahr meist so 400h Zeit auf dem Rad. Mit dem Graveler wird das evtl. schon länger dauern, aber für 23k muss man schon ein sehr aufgeräumtes Sozialleben haben :p
 

snowdriver

Aktives Mitglied
Registriert
31 Juli 2016
Beiträge
805
Punkte Reaktionen
504
Sloping finde ich nicht störend. Der Rahmen wirkt auf mich allerdings sehr kurz gebaut. Bei entsprechender Kurbelstellung könnte man meinen, dass der Reifen schon an die Pedale stößt. Sonst gilt: Robuste Schuhe tragen, die nicht den Kontakt mit dem Reifen scheuen.
So groß ist das Sloping gar nicht, aber die Spannung (Biegung) des Oberrohrs verstärkt den Eindruck erheblich. Man führt den Formverlauf optisch halt 'weiter'.

Einer der Gründe, warum ich mich mit den gebogenen Oberrohren noch nie anfreunden konnte.
 
Zuletzt bearbeitet:

echnaton

Neuer Benutzer
Registriert
28 Mai 2010
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
7
ich finde das rad cool. gefällt mir sehr gut. die aktuellen ridleys haben irgendwas....(mein kreditkarte geht gerade schon in deckung) :)
 

Paddi

Triathlet
Registriert
17 Februar 2007
Beiträge
5.511
Punkte Reaktionen
254
Schönes Rad, gefällt mir. Aber bei den Fotos hätte man sich deutlich mehr Mühe geben können ;)
 

lakecyclist

Aktives Mitglied
Registriert
29 Oktober 2018
Beiträge
2.201
Punkte Reaktionen
1.196
Willst Du mich verarschen? Im Album sind 4 Bilder des Rades von der falschen Scheibenbremsen-Seite und nur ein Detail-Bild vom Antrieb. Macht bei mir keine 80%.
Nun komm mal wieder runter. Keine Grund wegen Bildern einen hohen Blutdruck zu bekommen.
Bei diesem Rad ist die Nichtantriebsseite die interessantere da man mehr von der Classified-Nabe sieht, u. a. den Hebel mit Funkempfänger.
Aber ich gebe dir insofern Recht, dass man für eine Rad-Vorstellung qualitativ bessere Bilder bereitstellen könnte.
 
Oben