• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Renner der Woche: Motobecane Tour de France Klassiker

JNL

Teammitglied
Mitglied seit
15 September 2017
Beiträge
862
Punkte für Reaktionen
617
Renner der Woche: Motobecane Tour de France Klassiker

Das Motobecane Tour de France aus den 70er Jahren ist unser Renner der Woche zur Renaissance der Rennsaison bei den Strade Bianche. Das WorldTour Rennen führt über die weißen Schotterpisten der Toskana und ging letztlich aus dem Erfolg der Eroica, einem Stahlklassiker Gran Fondo auf ähnlichem Terrain. Dort würde das Motobecane Tour de France Bella Figura machen. Das Modell wurde auch vom einstigen Tour Sieger Luis Ocaña gefahren. Viel Spaß mit diesem besonderen und mit Sinn für Details wiederaufpolierten Stahlklassiker.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Renner der Woche: Motobecane Tour de France Klassiker
 

X-lite

Mindestens haltbar bis
Mitglied seit
12 Januar 2018
Beiträge
2.191
Punkte für Reaktionen
3.747
mit der Marke fing bei mir in den sechzigern das Rennrad fahren an meine war blau :daumen:
 

lakecyclist

See-Fahrer
Mitglied seit
29 Oktober 2018
Beiträge
846
Punkte für Reaktionen
346
Hätte mich gefreut, wenn es das schwarz-weiße Time geworden wäre. Nun wieder ein Oldtimer. Zum wievielten Mal schon?
 

Vintage-Racer

...mag gallische velos de course
Mitglied seit
29 Mai 2017
Beiträge
1.713
Punkte für Reaktionen
3.084
Renner der Woche
Renner der Woche
die Gabel sieht gestaucht aus.
sieht man doch :D
Steuerrohr und Gabelscheiden haben nicht den gleichen Winkel, nachdem es auf allen Bildern erkennbar ist, wird es auch nicht an der Perspektive liegen.
...ich kann Dich beruhigen: Da ist so richtig gar nichts gestaucht und deine "Feststellung", nur anhand von Fotos, vielleicht auch etwas gewagt, oder?
Ich habe das Velo bis zur letzten Schraube auseinander gehabt und die Gabel genauestens inspiziert; Gabelrohre und Schaftrohr fluchten perfekt. Im Übrigen kommt eine verbogene Gabel in den allermeisten Fällen nicht allein daher, meistens haben dann auch Ober- und Unterrohr einen Schlag weg bzw. sind, direkt hinter dem Steuerrohr nach unten gebogen, wobei es dann auf deren Unterseiten die charakteristische Delle gibt und auf den Oberseiten der Lack wegplatzt. Alle diese Merkmale treffen/trafen auf das gezeigte Velo nicht zu! ;)
Edit: Du bist herzlich eingeladen, dass Velo bei mir in Augenschein zu nehmen!
 
Zuletzt bearbeitet:

Vintage-Racer

...mag gallische velos de course
Mitglied seit
29 Mai 2017
Beiträge
1.713
Punkte für Reaktionen
3.084
Renner der Woche
Renner der Woche
Hätte mich gefreut, wenn es das schwarz-weiße Time geworden wäre. Nun wieder ein Oldtimer. Zum wievielten Mal schon?
Ist doch schön, dass Oldies und aktuelle Velos hier nebeneinander existieren. Und meistens sind es doch die alten Renner, die Charme haben, oder? Ich selbst fahre auch ein Giant "Carbonrenner" und ein Stevens "Alubomber", aber sich gelegentlich bewusst zu machen, woher die Entwicklung einstmals kam schadet doch nicht. ;)
Im Übrigen ist das Time doch gerade erst hochgeladen worden und hat damit noch alle Chancen, der kommende RDW zu werden...
 

frankblack

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Oktober 2007
Beiträge
2.924
Punkte für Reaktionen
1.958
Im Übrigen kommt eine verbogene Gabel in den allermeisten Fällen nicht allein daher, meistens haben dann auch Ober- und Unterrohr einen Schlag weg bzw. sind, direkt hinter dem Steuerrohr nach unten gebogen, wobei es dann auf deren Unterseiten die charakteristische Delle gibt und auf den Oberseiten der Lack wegplatzt. Alle diese Merkmale treffen/trafen auf das gezeigte Velo nicht zu! ;)
im Einzelfall hilft das nichts, hatte auch schon Fälle, wo nur die Gabel gestaucht war und auch umgekehrt (allerdings bei modernen Stahlrahmen/Carbongabel). Wenn alles perfekt fluchtet, ist das schön für dich.
 

onkeljoni

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Juli 2016
Beiträge
1.241
Punkte für Reaktionen
1.354
Wird es nicht langsam Zeit den "RdW" in Klassiker der Woche umzubenennen. Nachdem wir Singlespeed, Halbrenner und Randonneure hatten, hat das eh nicht mehr viel mit Rennern zu tun.
 

JNL

Teammitglied
Mitglied seit
15 September 2017
Beiträge
862
Punkte für Reaktionen
617
Gerne weise ich nochmal auf die Möglichkeit hin, auf die Bewertung Einfluss zu nehmen. Es ist eher die Ausnahme, dass die Redaktion eine komplett andere Meinung als die Forumsnutzer hat, aber es kommt vor.
 

Vintage-Racer

...mag gallische velos de course
Mitglied seit
29 Mai 2017
Beiträge
1.713
Punkte für Reaktionen
3.084
Renner der Woche
Renner der Woche
Wird es nicht langsam Zeit den "RdW" in Klassiker der Woche umzubenennen. Nachdem wir Singlespeed, Halbrenner und Randonneure hatten, hat das eh nicht mehr viel mit Rennern zu tun.
...ich sehe das nicht so eng! Mal abgesehen davon, dass das von mir vorgestellte Velo ein reinrassiges Rennrad ist, stehen mindestens auch Singlespeed und Randonneur in direktem Zusammenhang zu Rennrädern: Immer wieder lese ich von Rennradbesitzern, dass die Trainingsrunde auf einem Singlespeed absolviert wurde und Randonneure fahren ihre Langstrecken doch auch mit sportlichem Anspruch.
 

Altmetal

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Januar 2018
Beiträge
3.080
Punkte für Reaktionen
1.942

Knobi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
2 Mai 2004
Beiträge
5.086
Punkte für Reaktionen
7.892
Renner der Woche
Renner der Woche
Was mich betrifft, finde ich gerade bei den älteren und ganz alten Rädern hier im Forum einfach die schöneren Geschichten, und genau das macht die Sache erst interessant:
  • jemand hat sein ganz persönliches Rad selbst zusammengebaut und darüber lange nachgedacht
  • dabei hat auch der Rahmen selbst eine Menge Arbeit gemacht (z.B. neu lackieren) oder wurde durch kleinere und größere Veränderungen auf die ganz persönlichen Belange angepasst (ja: an Stahlrahmen kann man einfach ein paar Sachen anbringen oder austauschen, vielleicht auch mal einen Gepäckträger selbst bauen und das ist auch kein Hexenwerk; mit Alu ist das etwas schwieriger und mit Kohlefaser macht es irgendwie niemand, obwohl es da wirklich am einfachsten wäre)
  • oder jemand hat sogar gleich den ganzen Rahmen selbst gebaut
  • die Auswahl der Teile erzählt vielleicht auch wieder ihre eigene Geschichte über viele Jahre mit einigem Arbeitsaufwand hinweg
  • das ganze Rad hat sich über längere Zeit immer wieder verändert, oft über mehrere Besitzer und Jahrzehnte hinweg, und ist letztendlich zu etwas besonderem, oft "besserem" geworden, das zu einer Aufgabe jenseits von Rennen und Trainigsfahrten eben auch ganz besonders gut passt

Demgegenüber finde ich Stories weniger interessant, die z.B. sagen:
  • jemand hat sich ein Rad aus weitgehend aktuellen Standardteilen selbst zusammengebaut
  • vielleicht hat er es noch umlackiert, oder neu lackieren lassen
  • herausgekommen ist ein weitgehend normales Rennrad für Trainingsfahrten, das sonst nichts besonderes "kann" oder "tut"
  • echte Rennen fahren die meisten hier im Forum sowieso nicht, also ist der "Sinn" eines aktuellen Profirennrads auch so eine Sache
  • zum Rad selbst gehört noch ansatzweise eine originelle Geschichte, zur Idee dahinter und zum Verwendungszweck aber oftmals nicht

Oder sogar nur:
  • jemand hat sich ein Fahrrad fertig gekauft und fährt jetzt halt damit

Oder anders gesagt:
Wenn ihr Bücher lest und Filme schaut, mögt ihr dann eher die originellen Geschichten mit toller Kameraführung, oder sucht ihr euch gezielt Dokumentationen über den Alltag der Durchschnittsbürger heraus?
 
Oben