• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Renner der Woche: Le Canard Gravel Bike Selbstbau

Renner der Woche: Le Canard Gravel Bike Selbstbau

Dass ein selbst gelötetes Gravel Bike aus Stahl durchaus leichter sein kann als gute Modelle von der Stange, beweist der heutige Renner der Woche. Der Eigenbau aus einem Rahmenbaukurs bei Le Canard in Bochum mit seinem "Triple Triangle" wiegt 8,1 kg und soll irgendwann alle Alpenpässe bezwungen haben.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Renner der Woche: Le Canard Gravel Bike Selbstbau
 

bartleby

Aktives Mitglied
Registriert
28 März 2016
Beiträge
1.056
Punkte Reaktionen
852
Sehr schönes Rad, da hast du mit der Ente was schönes gebruzzelt. Stephan ist ein netter Typ!
 

--dig--

radfahrer
Registriert
9 April 2016
Beiträge
129
Punkte Reaktionen
87
Renner der Woche
Renner der Woche
sehr schoenes rad. ich plane etwas ganz aehnliches, es soll auch ein leichtes, geloetetes gravelbike werden. wo wierdest du bei deinem rad noch einsparpotetiale sehen?
 

Gravel12

Neuer Benutzer
Registriert
14 Februar 2021
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
3
Im Moment sehe ich für mich keine weiteren Einsparpotenziale. Sicherlich gibt es noch leichtere Alternativen bei den Komponenten, z. B. ein Lenker aus Carbon. Der Specialized Hover Bar aus Alu gefällt mir jedoch so gut, dass ich das geringe Mehrgewicht in Kauf nehme. Bei mir steht die Ergonomie und Funktionalität im Vordergrund, danach das Gewicht und die Optik und natürlich auch der Preis, da hat ja jeder seine persönliche Schmerzgrenze.
 

sims1122

Neuer Benutzer
Registriert
6 Dezember 2020
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
5
Extrem schönes Rad, wirklich. Sehr stimmig in den Proportionen, und geile Lackierung.

Was bei mir nur für Stirnrunzeln sorgt ist die Schaltgruppe: 1x an so einem Rad, noch dazu eines für Bergetappen? Warum würde man das tun? Ernstgemeinte Frage.
 

Gravel12

Neuer Benutzer
Registriert
14 Februar 2021
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
3
Für mich ist die 1x11 optimal, da sie leicht ist und ich mit einem 38er Kettenblatt und einem 42er Ritzel sogar eine Untersetzung habe. Damit kann ich auch noch an den Steilstücken flüssig treten. Bergrunter kann ich damit natürlich nicht punkten, aber da rollt es ja von selbst.
 

Zipfelklatscher

Aktives Mitglied
Registriert
26 September 2018
Beiträge
421
Punkte Reaktionen
424
Was bei mir nur für Stirnrunzeln sorgt ist die Schaltgruppe: 1x an so einem Rad, noch dazu eines für Bergetappen? Warum würde man das tun? Ernstgemeinte Frage.
Passt doch, am am Berg brauchst du keine feine Abstufungen.
Das Rad gefällt mir auch, paar dezente farbliche Akzente vielleicht noch🤔
 

evilrogi

MItglied
Registriert
4 September 2006
Beiträge
84
Punkte Reaktionen
55
Renner der Woche
Renner der Woche
Tolle Nummer! Selbstbau, individuelles GT-Design und dann so ein Gewicht. Chapeau!
 
Oben