• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche 🚴 - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Rahmen zu groß? Rettung möglich?

jefis93

Neuer Benutzer
Registriert
20 Februar 2022
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
4905A919-B04C-4D21-A144-D39AF4F1F78E.jpeg
 

Anhänge

  • 6F1753AE-44AF-4CB1-84C0-D808AEEC17D6.jpeg
    6F1753AE-44AF-4CB1-84C0-D808AEEC17D6.jpeg
    194,8 KB · Aufrufe: 129
  • 2B272A25-D35A-4DF9-9B09-045D70B2A252.jpeg
    2B272A25-D35A-4DF9-9B09-045D70B2A252.jpeg
    247,6 KB · Aufrufe: 139
  • F936ED18-5979-4178-BA2C-518641FE0923.jpeg
    F936ED18-5979-4178-BA2C-518641FE0923.jpeg
    582,7 KB · Aufrufe: 144
  • 4DEBF360-D7C4-4AFB-B2DB-E0AA10718E38.jpeg
    4DEBF360-D7C4-4AFB-B2DB-E0AA10718E38.jpeg
    516,2 KB · Aufrufe: 182
  • 4E383441-2650-4AF4-9318-4244A7869B4E.jpeg
    4E383441-2650-4AF4-9318-4244A7869B4E.jpeg
    474,6 KB · Aufrufe: 191
  • 1D60F0FA-200A-4EA1-83EF-3F5458CD1849.jpeg
    1D60F0FA-200A-4EA1-83EF-3F5458CD1849.jpeg
    545,2 KB · Aufrufe: 211
  • F5A0A47E-F05B-4EB4-98A7-CBA4EF387A19.jpeg
    F5A0A47E-F05B-4EB4-98A7-CBA4EF387A19.jpeg
    502,1 KB · Aufrufe: 215
  • 3875080A-A7D5-4D96-ADF8-A6A38D61B52A.jpeg
    3875080A-A7D5-4D96-ADF8-A6A38D61B52A.jpeg
    520,1 KB · Aufrufe: 204
  • 8A116424-3E6B-4FC1-ABEC-4BF07992B280.jpeg
    8A116424-3E6B-4FC1-ABEC-4BF07992B280.jpeg
    483,3 KB · Aufrufe: 194

jefis93

Neuer Benutzer
Registriert
20 Februar 2022
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Ich hab mal versucht, ein paar Bilder zu machen. Habe die Griffhörner etwas nach innen gebogen. Das ist schon deutlich besser.
 

Bursar

Aktives Mitglied
Registriert
20 November 2006
Beiträge
825
Punkte Reaktionen
270
Ort
München
Montiere den kürzeren Vorbau, es gibt 0° Vorbauten, die sind steiler, dann kann der Lenker wieder runter gedreht werden.

Anscheinend bist du noch nicht fit für eine Rennrad Position, deine Arme sind gestreckt, dein Oberkörper aber ziemlich aufrecht.
Da kann man auf Youtube diverse Übungen finden.
 

jefis93

Neuer Benutzer
Registriert
20 Februar 2022
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Montiere den kürzeren Vorbau, es gibt 0° Vorbauten, die sind steiler, dann kann der Lenker wieder runter gedreht werden.

Anscheinend bist du noch nicht fit für eine Rennrad Position, deine Arme sind gestreckt, dein Oberkörper aber ziemlich aufrecht.
Da kann man auf Youtube diverse Übungen finden.
Ja, vielleicht hängt es auch damit zusammen, dass ich nicht so flexibel im Oberkörper bin.
 

Check.

Aktives Mitglied
Registriert
3 Mai 2020
Beiträge
823
Punkte Reaktionen
467
Das Modell ist aber auch schon etwas älter, oder? Modelljahr 2020?
(Tut nicht zur Sache nur interessehalber)
 

lakecyclist

Aktives Mitglied
Registriert
29 Oktober 2018
Beiträge
3.210
Punkte Reaktionen
2.002
Ort
Bodensee
Meine Güte, den Reach solltet ihr eben herausfinden!!!
Der ist eben nicht gleich, wenn beide Rahmen die gleiche Oberrohrlänge, aber unterschiedliche Sitzwinkel haben !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Der Reach hat mit dem Sitzwinkel nichts zu tun. Ich denke, du musst erstmal rausfinden, was der Reach überhaupt ist bevor du darüber schreibst, erst recht wenn's auf diese arrogante Art ist.

https://road.cc/content/feature/what-are-stack-and-reach-and-why-are-they-important-266968

stack-and-reach-1_0.jpg
 

yeah2009

Aktives Mitglied
Registriert
2 Januar 2009
Beiträge
171
Punkte Reaktionen
43
Nach den Bildern befürchte ich auch, dass Du ein bißchen daran arbeiten musst, den Oberkörper nach vorne und tiefer zu bekommen. Die Gewichtsverteilung ist viel zu weit nach hinten. Und daraus resultiert auch die gestreckte Armhaltung was wiederum zu Schulter- und Nackenproblemen führt.

Ich würde das Cockpit tiefer setzen und den Sattel noch etwas weiter nach vorne und evtl. auch etwas höher. Das fühlt sich insb. für einen RR-Anfänger erst mal ungewohnt an. Du wirst Dich aber schnell daran gewöhnen. Du siehst ja nicht unsportlich aus. Es wird nicht klappen direkt 4h so zu fahren. Also langsam steigern, also 0,5h, dann 1h, 2h, etc.

Und spätestens, wenn Du bei 2h-Touren angekommen bist, würde ich dringend zu Radschuhen und Clickpedalen raten.
 

frankblack

Aktives Mitglied
Registriert
17 Oktober 2007
Beiträge
3.720
Punkte Reaktionen
3.282
Ort
Salzburg
Der Reach hat mit dem Sitzwinkel nichts zu tun. Ich denke, du musst erstmal rausfinden, was der Reach überhaupt ist bevor du darüber schreibst, erst recht wenn's auf diese arrogante Art ist.
naja, du bist der Nächste, der sein Beispiel nicht verstanden hat. Bei ihm ist von gleicher Oberrohrlänge die Rede, da hat das Rad mit dem flacheren Sitzrohrwinkel den kleineren Reach.
Mir ist aber auch nicht vollständig klar, was das Beispiel mit dem Thema zu tun hat, ausser, dass der Reach ev. nicht die komplette Wahrheit sagt, wenn man sich nicht sklavisch an das Knielot halten will/muss.
 

yeah2009

Aktives Mitglied
Registriert
2 Januar 2009
Beiträge
171
Punkte Reaktionen
43
Es geht ja um die Vergleichbarkeit von verschiedenen Rahmen bzw. Rahmengrößen.
Man kann sich am OR orientieren, muss dann aber immer den Sitzwinkel mit beachten.
Wenn man zwei Rahmen an Hand des Reach vergleicht, muss man das nicht. Ist also einfacher.
Das der Sitzwinkel ggf. das Fahrverhalten etwas beeinflusst, lasse ich mal außen vor zumal die meisten Rahmen(größen) sich im Bereich 73° +/-0,5° bewegen.
 

steppison

Mitglied
Registriert
10 März 2011
Beiträge
61
Punkte Reaktionen
51
wie schon vermutet und von mir geschrieben: du drückst dich nach hinten um aufrecht zu sitzen. So sieht es von der Seite aus. Eigentlich sitzt man auf dem Rennrad eher flacher, die Hüfte soll leicht nach vorne rotieren.

Einfach mal die Hände auf die STI legen und die Schultern total locker machen. Dann merkst du, wie die Arme in die Schultern reingehen. Dann wird sich der Druck am Sattel ändern. Fotos vom Rad ohne in einem Ständer zu stehen wäre gut, um die Sattelneigung besser einschätzen zu können. In der Regel ist der Sattel im Sitzbereich waagerecht.

Insgesamt sitzt du schon sehr groß und gestaucht. Den Vorbau noch mehr einzukürzen widerspricht der Nutzung als Rennrad. Bitte nicht falsch verstehen. Wenn du auf dem Rad sitzt musst du anständig in den unteren Griff kommen und diesen auch 5 Minuten am Stück fahren können, gerne auch locker zum rollen.

Lenker und Griffe sind bei vielen die ich kenne, bei mir auch, eher waagerecht. Bei dir steigt der Lenker mit den STI leicht an. Oder es ist verzerrt durch den Ständer. Das Ende des Unterlenkers ist recht weit vorne, da würde ich nie hinkommen. Ist aber wichtig, wenn man bergab bei höherem Tempo das Rad sicher in der Hand haben will um ggf. auch mal hart zu bremsen.
 

yeah2009

Aktives Mitglied
Registriert
2 Januar 2009
Beiträge
171
Punkte Reaktionen
43
wie schon vermutet und von mir geschrieben: du drückst dich nach hinten um aufrecht zu sitzen. So sieht es von der Seite aus. Eigentlich sitzt man auf dem Rennrad eher flacher, die Hüfte soll leicht nach vorne rotieren.

Einfach mal die Hände auf die STI legen und die Schultern total locker machen. Dann merkst du, wie die Arme in die Schultern reingehen. Dann wird sich der Druck am Sattel ändern. Fotos vom Rad ohne in einem Ständer zu stehen wäre gut, um die Sattelneigung besser einschätzen zu können. In der Regel ist der Sattel im Sitzbereich waagerecht.

Insgesamt sitzt du schon sehr groß und gestaucht. Den Vorbau noch mehr einzukürzen widerspricht der Nutzung als Rennrad. Bitte nicht falsch verstehen. Wenn du auf dem Rad sitzt musst du anständig in den unteren Griff kommen und diesen auch 5 Minuten am Stück fahren können, gerne auch locker zum rollen.
+1.
Und wenn Du das Gewicht vom Sattel weg nimmst, führt das zu mehr Gewicht auf den Händen. Das ist zu Anfang ungewohnt/unangenehm, aber je stärker der Rumpf wird desto länger fährst Du in dieser Position.
 

captain hook

Aktives Mitglied
Registriert
30 Oktober 2006
Beiträge
1.390
Punkte Reaktionen
863
Sowohl bei Länge wie auch bei der Höhe ist da ja noch massiv Einstellspielraum vorhanden. Von den Bildern aus würde ich jetzt jedenfalls nicht darauf kommen dass du pauschal die kleinere Größe benötigst. Wenn da jetzt alle Spacer weg wären, ein -17° Vorbau in 80mm und der Sattel anschlag vorne gewesen wäre... aber so?! Ich tippe aber, wenn du beim Rennrad bleibst, wirst Du vielleicht noch mal ein anderes Rad kaufen.
 

frankblack

Aktives Mitglied
Registriert
17 Oktober 2007
Beiträge
3.720
Punkte Reaktionen
3.282
Ort
Salzburg

greyscale

Zeuge und TFertriebener
Registriert
26 Februar 2004
Beiträge
735
Punkte Reaktionen
83

Also den Bildern nach liegt da einiges im Argen und dazu gehört nicht die Rahmengröße. Die sieht für mich fast zu klein aus, aber das kommt vermutlich durch die Kameraperspektive.

Die Sitzposition ist viiieel zu aufrecht, da sitze ich auf meinem Alltagsrad gesteckter. Das Ziel auf einem RR, auch bei einem Endurance-Rad, ist nicht die Sitzposition eines Hollandrades abzubilden.;)

Der Sattel muss mMn nach vorn und höher, der Lenker erstmal vernünftig gedreht werden. Der sollte mittelfristig auch tiefer. Die Fußposition auf den Pedalen stimmt nicht.

Und bevor die Stylepolizei aufschlägt: Nimm diese gelben Dinger zwischen den Speichen weg...

Edit: ... und dieses Plastikscheibchen an der Kassette muss ganz dringend weg :eek:. Hier wird man schon für die Verwendung von Ventilkappen gesteinigt.
 
Zuletzt bearbeitet:

felixthewolf

light-WOLF
Registriert
16 Mai 2005
Beiträge
660
Punkte Reaktionen
118
Ort
Dresden
Nö!
Dass das eben nicht nur mit der Oberrohrlänge geht, wollte ich begreiflich machen, anscheinend vergebens.
Du hast es halt auch einfach falsch ausgedrückt, wenn du scheibst, "der Sitzwinkel hätte Einfluss auf den Reach".
Das ist sachinhaltlich schlicht falsch wenn gleich du eben gemeint hast, dass wenn die Oberrohrlänge als unveränderliche Bezugslänge angenommen wird, dann verändert sich der Reach mit dem Kippen des Sitzrohres.
Für deine gegenredner ist eber die Oberrohrlänge schon längst nicht mehr bezugsgröße, weil sie sich eben mit dem Sitzwinkel verändert und daher zur Rahmengrößenermittlung völlig ungeeignet ist.

vergleicht man Rahmen heute untereinander schaut man nach Stack/Reach (ggf. auch Stack/reach+, also nicht am Rahmen sondern an der lenkerklemmung, dann ist der Vorbau und ggf. Spacer schon mit drin) und ob man mit dem gegegebenem Sitzwinkel und geplantem oder gegebenem Stützenoffset die gewünschte Sattelposition (Sitzhöhe/Nachsitz) erreichen kann.
Damit sind dann bezohen aufs tretlager beide Kontaktpunkte klar definiert


Gruss, Felix
 

felixthewolf

light-WOLF
Registriert
16 Mai 2005
Beiträge
660
Punkte Reaktionen
118
Ort
Dresden
An hand der bIlder verwiese ich noch einmal dringlist auf meinem Post #25

Du sitzt, wie von mir und vielen anderen viel zu aufrecht auf dem rad. Dabei rollst du den rücken nach hinten auf, spannst die schultern nach vorn und damit sind Probleme vorprogramiert. Mit deiner auf den Fotos zu sehenden Hüftrotation nach hinten, sitzt du auch nicht mit den Sitzknochen auf dem Sattel, wie es eigentlich sein sollte.
Auf einem solchen Rad brauchst du deutlich mehr neugung im Oberkörper einhergehend mit deutliche Rotation der Hüfte nach vorn. Ggf. sitzt du auch noch zu tief und zu weit hinten.

Fürs Erste also bitte:
  • Sitzhöhe überprüfen
  • lenker nach vorn drehen, dass die griffflächen der Hoods ca. waagerecht stehen
  • Spacer raus
  • ggf längerer Vorbau

die Chance, dass sich das deutlich besser sitzt und vor allem fährt, wenn du wieder Druck aufs VR bringst ist enorm hoch.

was du auf keinen Fall, ausgehend von der aktuellen Position tun solltest:
  • kürzeren Vorbau
  • höheren Vorbau
  • kürzeren Lenker
  • also nichts, was deinen Schwerpunkt weiter vom Vorderrad entfernt

die Chance, dass sich das besser sitzt ist praktisch nicht vorhanden und noch weniger Last auf der Front wird unweigerlich zu teils gefährlichen Fahrsituationen führen.

Gruss, Felix
 
Oben Unten