1. Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos
    Information ausblenden

Polsterung am Allerwertesten

Dieses Thema im Forum "Sonstige Rennradthemen" wurde erstellt von _Morgenmuffel_, 20 April 2018.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. _Morgenmuffel_

    _Morgenmuffel_ Schönwetterfahrer

    Registriert seit:
    17 September 2011
    Beiträge:
    172
    Hallo in die Runde,

    bitte erlaubt mir folgende Frage:
    Warum verwendet man am Renner üblicherweise einen harten Sattel und hat dann ein Polster in der Hose?
    Warum nicht umgekehrt - also entsprechend gepolsterter Sattel mit polsterloser Hose?

    Ich befürchte die unerwartete Hitze im April blockiert mein Hirn, aber ich finde keine vernünftige Antwort.
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. solution85

    solution85 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 September 2017
    Beiträge:
    392
    Es geht nicht hauptsächlich um die Polsterung, sondern die Reibung ist das Problem. Deine Knochenhaut an den Sitzknochen härtest du ab, sodass sie sich an das lange Sitzen auf dem Sattel gewöhnen.
    Das Polster kann sich bewegen und folgt deinen Bewegungen. Wäre das alles im Sattel, würdest du die ganze Zeit über das Polster reiben, was dann nur Hautirritationen und Entzündungen führen würde.
     
  4. Femur

    Femur Treuer Benutzer

    Registriert seit:
    10 November 2017
    Beiträge:
    200
    Da das Polster in der Hose ist, ist der Sattel leichter, mithin das Rad leichter, was pschüschologisch wichtig ist, wie auch dass man besser viel in der Hose hat statt wenig. Das macht dann gegenüber dem, bei dem es umgekehrt ist, die entscheidenden Zehntel im Rennen aus und macht den Unterschied, ob man am Ende der Saison zurück zu den Eltern oder nach Monaco zieht.
     
    Rawuza und [email protected] gefällt das.
  5. usr

    usr übt bei schönem Wetter radfahren

    Registriert seit:
    29 November 2011
    Beiträge:
    4.524
    1:0 für solution85, mit Gewicht hat das überhaupt nichts zu tun.
     
    solution85 gefällt das.
  6. _Morgenmuffel_

    _Morgenmuffel_ Schönwetterfahrer

    Registriert seit:
    17 September 2011
    Beiträge:
    172
    Danke solution85, dass klingt vernünftig. Hab was gelernt ...
     
  7. 406heijn

    406heijn Alles ist Möglich

    Registriert seit:
    6 Juli 2008
    Beiträge:
    3.509
    Jetzt wo es endlich Thematisiert wurde, fange ich an zu überlegen, ob ich nicht wieder meine alte Baumwoll Radhose mit original Hirschledereinsatz rauskramen sollte. Der weiche Sattel von 1983 ist auch noch da,....:bier:
     
    rr-mtb-radler gefällt das.
  8. thebigoneinfront

    thebigoneinfront Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Januar 2011
    Beiträge:
    3.107
    Hast Du denn auch noch die zugehörige Tube Hirschtalg von 1982?
     
    rr-mtb-radler und horst666 gefällt das.
  9. solution85

    solution85 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 September 2017
    Beiträge:
    392
    Bestimmt, bei längeren Fahrten schmiere ich damit auch meinen Allerwertesten, so wie viele andere auch.
     
  10. rf5

    rf5 MItglied

    Registriert seit:
    9 November 2017
    Beiträge:
    45
    Es gibt noch eine Möglichkeit, wenn man nicht spezielle Radfahrerhosen anziehen will. Es gibt tatsächlich Radfahrer-Unterhosen, die ebenfalls mit einem leichten Polster versehen sind. Ich nutze die gerne, weil ich dann normale kurze Hosen mit Taschen tragen kann.
     
  11. nepo

    nepo MItglied

    Registriert seit:
    25 April 2012
    Beiträge:
    47
    @rf5 aber noch nicht auf dem Rennrad oder?
     
  12. Schwarzwaldyeti

    Schwarzwaldyeti Vierfach spezialisiert

    Registriert seit:
    25 Mai 2011
    Beiträge:
    4.462
    Wozu sind Taschen in der Hose beim Radeln gut? :idee:o_O
     
    rr-mtb-radler gefällt das.
  13. Rennrad-News.de Anzeige

  14. nepo

    nepo MItglied

    Registriert seit:
    25 April 2012
    Beiträge:
    47
    So im Alltag kann ich das gut nachvollziehen. Radl vorm Laden absperren und wohin dann mit Handy, Schlüssel und Geldbeutel... da nervt es mich schon, wenn die Hose nur eine und nicht mehrere Taschen hat.

    Sobald ich länger oder sportlicher unterwegs bin, stören mich Shorts obendrüber beim fahren mittlerweile aber extrem.
     
  15. kolo@post.cz

    [email protected] Kde se pivo vaří, tam se dobře daří!

    Registriert seit:
    30 Oktober 2005
    Beiträge:
    2.070

    :)
    [​IMG]
     
    rr-mtb-radler und oldie49 gefällt das.
  16. rf5

    rf5 MItglied

    Registriert seit:
    9 November 2017
    Beiträge:
    45
    also, das soll jetzt keine Werbung sein, aber ich zitiere mal den Text von einem Fahrrad-Shop:
    "Radhosen mit integriertem Sitzpolster sind gerade für lange Strecken ein deutlich spürbarer Komfortgewinn und verstehen sich für die meisten sportlichen Fahrer von selbst. Diese Innenhosen mit Sitzpolster verlagern den Komfort-Vorteil einfach direkt in die Unterhose und erlauben so, das Sitzpolster mit ungepolsterten Bikeshorts und jeder anderen Hose frei zu kombinieren. Die Innenhosen sind in der Regel etwas kürzer geschnitten und dünner im Material als normale Lycra-Radhosen. Sie sind als reine Unterhosen konzipiert, die ...."

    Der Vorteil fast jede andere Hose darüber tragen zu können, der könnte klar sein, wenn man eben nicht nur aufs Rad steigt um gezielt größere Strecken zu fahren. Ich fahre eben auch zum Einkaufen und ab 10km Entfernung ist es schon angenehm. Dazu kann ich einfach mal einen Umweg fahren wenn das Wetter mir zusagt und dann sind es schon mal 40km und spätestens dann, so Richtung 60km, ist die Polsterung als deutlicher Vorteil zu bemerken (jedenfalls von meinem Allerwertesten).
     
  17. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    21.032
    Ich nutze die manchmal zusätzlich wenn es kalt ist.
    Warum nicht? Das zusätzliche Polster schadet ja nicht.
     
  18. nepo

    nepo MItglied

    Registriert seit:
    25 April 2012
    Beiträge:
    47
    Meinst du damit die Tights mit Polster oder die Shorts oben drüber?
    Shorts auf dem Rennrad sehen halt merkwürdig aus. Außerdem finde ich Shorts bei längeren oder sportlichen Runden unbequem, weil sie Falten werfen, hoch rutschen und reiben.
    Hab ich früher auf dem MTB oder auf Tour grundsätzlich gemacht, aber irgendwann hat es mich zu sehr genervt.
    Vielleicht auch ein Luxusproblem von mir persönlich, weil ich genügend Räder habe. Wenn ich aufs Rennrad steige, dann nur, wenn ich keine Alltagsstrecke fahren muss.
     
  19. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    21.032
    Ich meine ne Radunterhose mit Polster und dann ne Rennhose mit Trägern drüber. Das sieht kein Mensch.
     
  20. nepo

    nepo MItglied

    Registriert seit:
    25 April 2012
    Beiträge:
    47
    Das ist ja wieder was anderes. So lange es beim fahren nicht stört und nach oben rutscht...