• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Philipps Bike Team Corona Stornierung kostet 35% Abzug

Matie41

Matie 41
Mitglied seit
13 Januar 2008
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
4
Ich hatte bei Philipps Bike Team für den 4.April 2020 2 Rennräder auf Mallorca angemietet und daher vorher für 16 Tage Radmiete 504€ bezahlt.
Aufgrund der Corona Krise ist kein Radsport ab dem Datum möglich. Die Philipps Bike Team Verleihstation auf Mallorca hat natürlich ebenfalls geschlossen. Also kann ich kein Rennrad erhalten.

Jetzt haben wir den 20.03.2020. Philipps Bike Team hat sich von sich aus nicht gerührt/keine Mail oder Stornierung von ihrer Seite. Ich habe heute angerufen. Sie!!!! stornieren nicht.

Wenn ich storniere, werden 35% Stornierungkosten einbehalten war die Auskunft. Das bedeutet, sie behalten 176,40€ von meiner vorbezahlten Summe(504€) als Stornierungskosten ein.

Das heißt, für die Leistung, die ich vorbezahlt habe(504€) bekomme ich, wenn ich!!! storniere, nur 327,60€ zurück. Kann das korrekt sein?

Die von mir eingekaufte Leistung(2x Rennräder gemietet) kann Philipps Bike Team nicht erbringen. Müssten sie mir nicht die gesamte Summe zurück zahlen, da das Philipps Bike Team keine Leistung für die geleistete Mietsumme erbringen kann???

Infos wären super, danke.
 
Zuletzt bearbeitet:

dobelli

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 August 2013
Beiträge
2.841
Punkte für Reaktionen
2.007
Rein rechtlich müssten sie sicher den vollen Preis erstatten, da sie die Leistung ja gar nicht erbringen können (Vorsicht: Einschätzung eines Laien).

Ich hatte auch ab morgen ein Rad reserviert, allerdings nicht angezahlt. Ich hab gefragt wie es aussieht, sie sagten, ich müsse nichts zahlen. Und dass sie sich freuen, wenn ich wieder bei ihnen buche, wenn ich den Urlaub nachhole. Faire Sache. Ich hätte auch einen Teil bezahlt, die haben es im Moment sicher auch nicht leicht. Bei mir ging es aber auch nur um ~100 € insgesamt, da wären ~35% noch etwas verschmerzbarer gewesen.

Vom Hotel hab ich auch nur eine Mail, dass ich dieses oder nächstes Jahr umbuchen kann. Geld gab es bisher nicht zurück. Ich vertraue jetzt einfach mal darauf, dass das dann auch klappt. Ansonsten haben die gerade andere Sorgen. Ich auch, aber im Moment noch keine wirklich schlimmen. Solange das so bleibt sind die Miesen für den gebuchten Urlaub ein Luxusproblem.
 

huebrator

Long Leg
Mitglied seit
19 Januar 2015
Beiträge
132
Punkte für Reaktionen
121
Schwierig, schwierig. Klar hast du Recht, bei dem Verleiher bricht aber gerade das komplette Geschäft weg und so wird er es wohl nicht mehr lange machen.
Wenn du öfters nach Malle zum Radtraining fährst und irgendwann dort weiter Räder mieten möchtest, gegebenenfalls auf die 176 € verzichten kannst, dann lass ihm das als Spende für später und er soll sich in einem Jahr dafür revanchieren.

Du kannst den Rechtsweg suchen, wirst dann aber noch mehr Geld versenken.

Mein Tipp:
Geh an den Schrank und mach eine gute Flasche auf, trinke dann deinen Frust und Schmerz einfach ein bisschen weg.
 

Matie41

Matie 41
Mitglied seit
13 Januar 2008
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
4
Philipps Bike Team bietet eine kostenlose Umbuchung für den Herbst 2020 an. Da habe ich leider keinen Urlaub. Sie sind aber z.Z. nicht bereit, die geleistete Summe von 504€ für einen kostenlose Umbuchung für die Frühlings Saison 2021 an zu bieten. Ich weiß, das es den Mietrad Anbietern aufgrund der Corona Stornierungen schlecht geht. Jedoch finde ich 35% für eine nicht erbrachte Leistung nicht angemessen. Wenn es um eine Bearbeitungsgebühr gehen würde, beispielsweise um 20€ bis 50€ wäre ich sicherlich verstärkter geneigt, dieses zu akzeptieren.
 

rr-mtb-radler

Making Menschlichkeit Great Again
Mitglied seit
12 Februar 2008
Beiträge
12.853
Punkte für Reaktionen
5.032
Denk mal an die Mitarbeiter, umso länger Einnahmen generiert werden, umso länger werden sie beschäftigt und bekommen Geld.
Mein Sohn, meine Tochter und ich sind in verschiedenen Fitnessclubs. Die Beiträge zahle ich weiter, auch weil ich weiß, dass das Personal tatsächlich noch nicht entlassen wurde. Wir bestellen jetzt auch 2-3 x die Woche was bei unserem Stammdönerladen. Ob eine Erstattung für das abgesagte Rennen in Frankfurt am 01.05. möglich ist, habe ich nicht nachgefragt, das halte ich wie vor 3 oder 4 Jahren, als auf Grund eines Terrorverdachts das Rennen abgesagt wurde. Werde ich auch mit der MSR300 so halten. Die Startgelder sind eh schon lange gezahlt, sie fehlen mir jetzt nicht.
Ich schwimme nicht im Geld, aber etwas Solidarität sollte sein (wenn man es sich leisten kann). Zudem spare ich gerade extrem am Benzingeld. So lange kam ich noch nie mit einer Tankfüllung aus ;)
 

usr

übt bei schönem Wetter radfahren
Mitglied seit
29 November 2011
Beiträge
5.946
Punkte für Reaktionen
4.026
Müssten sie mir nicht die gesamte Summe zurück zahlen, da das Philipps Bike Team keine Leistung für die geleistete Mietsumme erbringen kann???
Wer sagt eigentlich dass sie die Leistung nicht erbringen können? Du kannst die Räder nicht abholen, theoretisch dein Problem, nicht das des Vermieters. Du könntest keine Touren machen wenn du die Räder abholen könntest, dein Problem, nicht das des Vermieters. Zumindest in Bayern sind Fahrzeugdienstleister (Reparatur und Verleih, KFZ und Fahrräder, kein Verkauf außer Ersatzteile) explizit auf der Liste der weiterzubetreibenden Grundversorger.

Ein in Luft aufgelöster Urlaub ist natürlich trotzdem scheisse, wenn dabei auch noch Geld weg ist erst recht, aber die dicke Fettschrift würde ich mir trotzdem für den großen Rundumschlag aufsparen. Der ganze Scheiss ist einfach nur scheisse, ich will verdammt noch mal 2019 zurück!
 

Red-Bull-Racer

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 September 2007
Beiträge
221
Punkte für Reaktionen
65
Der Ausnahmezustand ist in Spanien bis 28. März angelegt. Was danach kommt weiss jetzt noch keiner. Natürlich werden die jetzt nicht von sich aus stornieren. Theoretisch konnte es sein das die Ausgangsperre gelockert oder aufgehoben wird. Wenn dann aber keine Deutschen einreisen dürfen weil die das nicht in den Griff kriegen ist das nicht mehr das Problem vom Vermieter. Ich wäre an deiner Stelle froh überhaupt was zu kriegen. Je nach AGB MÜSSEN die nämlich gar nichts. Wenn die Pleite gehen siehst du auch nichts. Wenn hier ein Spanien noch mehr Notstand ausgerufen wird, können auch Mietzahlungen, Stromzahlungen, Kredite und solche Rückerstattungen komplett ausgesetzt werden, auch da gehst du leer aus.

Ein verlorer Urlaub und verlorenes Geld ist nicht schön. Aber für viele hier geht es ums nackte Überleben. Auch wenn man die großen Anbieter nicht mag. Die kleinen Angestellten sind die ersten die Leiden. Die hätten nämlich bereits jetzt Geld für den Winter verdienen müssen. Es ist daher verständlich das sich die Anbieter mit Rückerstattungen bedeckt halten, besonders wenn es um weiter entfernte Termine handelt.
 

Marathonquaeler

Privatus
Mitglied seit
14 Juli 2005
Beiträge
10.039
Punkte für Reaktionen
10.809
Philipps Bike Team bietet eine kostenlose Umbuchung für den Herbst 2020 an. Da habe ich leider keinen Urlaub. Sie sind aber z.Z. nicht bereit, die geleistete Summe von 504€ für einen kostenlose Umbuchung für die Frühlings Saison 2021 an zu bieten. Ich weiß, das es den Mietrad Anbietern aufgrund der Corona Stornierungen schlecht geht. Jedoch finde ich 35% für eine nicht erbrachte Leistung nicht angemessen. Wenn es um eine Bearbeitungsgebühr gehen würde, beispielsweise um 20€ bis 50€ wäre ich sicherlich verstärkter geneigt, dieses zu akzeptieren.
Vielleicht kannst du dich mit denen aufs Nächste Jahr einigen. Ein Versuch wäre es wohl wert.
 

Micha0707

MItglied
Mitglied seit
25 Juni 2017
Beiträge
50
Punkte für Reaktionen
17
Ärgerlich ist es auf jeden Fall und rechtlich eventuell in den AGB´s abgesichert.
Ich scheine im Moment einen ähnlichen Betrag bei einer anderen Sache zu verlieren und weiß auch nicht was ich tun soll. Eigentlich sollte man, auch wenn es schwierig ist, solidarisch zu sein. Die Verleiher und Händler haben jetzt normalerweise Hochkonjunktur und haben viele Ausgaben gehabt, die jetzt aber nicht reinkommen. Schlimmstenfalls muss der ein oder andere schließen und irgendwann sind keine Verleiher mehr vor Ort.
 

resuah.rapsak

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 September 2019
Beiträge
486
Punkte für Reaktionen
256
Wenn der Veranstalter offen spielt und bittet, auf einen anderen Termin umzubuchen, ist das fair. Da würde ich auch nichts zurück verlangen und gut ist. Man muss aber auch als Veranstalter ehrlich bleiben und nicht das eigene Stornoregeln erfinden, das gehört sich auch nicht
 

Rawuza

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Dezember 2014
Beiträge
5.175
Punkte für Reaktionen
4.030
Seit nicht zu solidarisch, das bringt Euch nichts! Vater/Mutter Staat sorgt schon dafür das die Großen(Systhemrelevanten) überleben. Die kleinen Krauter gehen denen doch am A....vorbei.
Große Ankündigung mit Bargeldhilfe von 5 bis 25 Tausend, um Mieten und Pacht bezahlen zu können, zu gewähren ist noch nichtmal in den richtigen Gremien besprochen worden. Passiert angeblich im laufe der nächsten Woche. Das Volk soll stillhalten das ist alles was die wollen.
Wie sagt man so schön: Die Zeit wirds bringen!
 

Matie41

Matie 41
Mitglied seit
13 Januar 2008
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
4
Wer sagt eigentlich dass sie die Leistung nicht erbringen können? Du kannst die Räder nicht abholen, theoretisch dein Problem, nicht das des Vermieters. Du könntest keine Touren machen wenn du die Räder abholen könntest, dein Problem, nicht das des Vermieters. Zumindest in Bayern sind Fahrzeugdienstleister (Reparatur und Verleih, KFZ und Fahrräder, kein Verkauf außer Ersatzteile) explizit auf der Liste der weiterzubetreibenden Grundversorger.

Ein in Luft aufgelöster Urlaub ist natürlich trotzdem scheisse, wenn dabei auch noch Geld weg ist erst recht, aber die dicke Fettschrift würde ich mir trotzdem für den großen Rundumschlag aufsparen. Der ganze Scheiss ist einfach nur scheisse, ich will verdammt noch mal 2019 zurück!
 

Matie41

Matie 41
Mitglied seit
13 Januar 2008
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
4
Hallo,
ich persönlich kann natürlich kein Rad abholen(also erstmal mein Problem). Aber hier ist der Fall ja so, auch wenn ich auf Mallorca wäre, könnte ich kein Rad ausgeliehen bekommen, da das Radhotel, wo Philipps Bike Team seine Ausleihstation drin hat, natürlich auch geschlossen hat. Daher kann Phillips Bike Team seiner aus dem Mietvertrag resultierenden Verpflichtung( Stelle dem Kunden, der gezahlt hat, ein Mietrad zur Verfügung) nicht nachkommen.
 

Maxxi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Juni 2010
Beiträge
3.538
Punkte für Reaktionen
1.366
Schwierig, schwierig. Möchte jetzt nicht in der Haut der Verleiher stecken. Räder, Personal, Stationen - alles muss bezahlt werden. Auf der anderen Seite - in den Boomjahren gab's ja auch keine Vergünstigungen für die Kunden. Da wurde richtig Kasse gemacht, da ließ man es sich gut gehen. Jetzt läuft's halt schlecht.....
 

ad-mh

Am Ausbauende des RS1 - Mülheim Speldorf
Mitglied seit
9 Juni 2017
Beiträge
1.746
Punkte für Reaktionen
2.006
Rein rechtlich fehlen die wichtigsten Informationen:

Pauschalreise von Deutschland aus?

Falls ja, besteht kein Anspruch auf Bezahlung. Die SARS Fälle aus 2003 sind längst entschieden.
Ich verlinke mal meinen Beitrag.
Ich habe gerade eine Mallorca Pauschalreise für Mai storniert.


Falls individuell oder aber nach spanischem Recht gebucht worden ist, wird es schwierig.
Wenn das Hotel und damit auch die Radstation geschlossen hat, liegt ein Fall beiderseitiger Unmöglichkeit vor.
§ 651h BGB entsprechende Regelung wie auch die Fälle beiderseitiger Unmöglichkeit mag es auch in Spanien geben. Gerade das Reiserecht ist ordentlich harmonisiert worden. Hier aber alles ohne Gewähr.
 

Marathonquaeler

Privatus
Mitglied seit
14 Juli 2005
Beiträge
10.039
Punkte für Reaktionen
10.809
Hier geht es um eine Rennradausleihe nicht um einen Pauschalurlaub. Unseren Pauschalurlaub nach Malle im April hat der Veranstalter kostenfrei storniert, sollte also kein Problem sein.
 

ad-mh

Am Ausbauende des RS1 - Mülheim Speldorf
Mitglied seit
9 Juni 2017
Beiträge
1.746
Punkte für Reaktionen
2.006
Wenn die Radanmietung vom Reisebüro aus erfolgt ist, wäre es pauschal. Unser Büro bietet das als Paket an.
 

Matie41

Matie 41
Mitglied seit
13 Januar 2008
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
4
Es geht im Thema nur!! darum, wie die Einschätzung ist, ob der Mietrad Ausleiher Philipps Bike Team von den vorher bezahlten Mietrad Kosten in Höhe von 504€ berechtigt ist, davon hier 35% Stornokosten(176,40€) ein zu behalten. Philipps Bike Team hat mich von sich aus nicht darüber informiert, das sie ihrer Vertragsleistung, mir für die vorher bezahlte Summe von 504€ Räder zur Verfügung zu stellen,nicht nach kommen können. Ich habe von mir aus Kontakt mit Philipps Bike Team aufgenommen. Hätte ich dieses nicht getan, wären die 504€ ohne jegliche Gegenleistung bei Philipps Bike Team auf dem Konto geblieben.

Philipps Bike Team bietet nur 2 Möglichkeiten an:

A. ich akzeptiere eine kostenfreie Umbuchung in den Herbst 2020( auf Nachfrage ist keine kostenlose Umbuchung ins Frühjahr 2021 möglich)

B. ich melde mich bei Philipps Bike Team bis Ende März, dann erstatten sie mir Geld. Dieses aber mit 35% Abzug. Das heißt, von 504€, welche ich bezahlt habe, bekäme ich nur 327,60€ wieder(Abzug von 176,40€)
 

ad-mh

Am Ausbauende des RS1 - Mülheim Speldorf
Mitglied seit
9 Juni 2017
Beiträge
1.746
Punkte für Reaktionen
2.006
Du beantwortest die maßgebliche Frage nicht.
 

Matie41

Matie 41
Mitglied seit
13 Januar 2008
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
4
natürlich ist es eine individuell getätigte Mietrad Buchung bei Philipps Bike Team, also keine pauschale Buchung über ein Reisebüro mit Hotel und Flug zusammen.

Die Reise nach Mallorca war pauschal gebucht(Hotel+Flug) und wurde seitens des Veranstalters Schauinsland-Reisen kostenfrei storniert, d.h., die vorbezahlte Pauschalreise wurde komplett zurück gezahlt.

Es geht also nur um die individuell Mietrad Buchung bei Philipps Bike Team
 
Oben