Peugeot P 10 oder PH 10 - Datierungsfrage

radjog62

Genussradler
Darf ich mich mit einer Frage an die Peugeot Experten wenden?
Sicherheitshalber (und dass ich niemanden verärgere) sage ich auch gleich, dass ich die Frage im Nachbarforum auch gestellt habe.

Ich habe mir ein einfaches Peugeot mit 103 Rohren gerichtet und war der Meinung, es sei das P 10 / L-D von 1986 oder das PH 10 / LS-D. Jedenfalls habe ich es ziemlich genau so im Cycles Retro-Peugeot beschrieben gefunden.
Nun weiß ich aber, dass eine 7 stellige Rahmennummer auf die 70er Jahre hindeutet. Die erste Zahl der Rahmennummer ist nicht gut lesbar. Aber es sind 6 Ziffern + ein Buchstabe nämlich 64C .... Ich lese die erst Zahl als eine 6 - was 1976 bedeuten müsste.

Hier mal ein Bild:



Zugegeben: Das Bild ist nicht veröffentlichungswürdig, aber vielleicht hilft's.

Die Kurbel hat Keile, die Gabelschultern fallen (PH 10/HS ?) stark ab. Ja, und was müssste man noch wissen, um es genauer bestimmen zu können?

Dank schon mal im voraus!
 

HippoXXL

Neuer Benutzer
AW: Peugeot P 10 oder PH 10 - Datierungsfrage

Aloha,

ich kann Dir sicher sagen, daß es kein PH10 LS-D ist. Ich hatte ein solches (in dunkelblau mit den mehrfarbigen Querstreifen, die Peugeot damals als weit sichtbares Merkmal verwendet hat). Es hatte 103er Rohre, muffenlos verlötet, werksseitig eine Simplex-Schaltung mit 12 Gängen und Vierkant-Tretlager.

Hoffe, geholfen zu haben,
Hippo
 
V

vent

AW: Peugeot P 10 oder PH 10 - Datierungsfrage

Sorry, aber original hergerichtet wie unter dem Foto steht isses nich - unabhängig vom Model, die Decals gehören definitiv nicht dahin wo sie sind...
Aber schlecht aussehen tut's auch net.
 

wynklah

Aktives Mitglied
AW: Peugeot P 10 oder PH 10 - Datierungsfrage

Na da isses doch (das Linke):


Quelle: Peugeotshow.com

P10. Oder nicht?
PH10 ist es nicht - die hatten Simplex-Ausfaller und in diesem Jahr bereits innenverlaufende Züge im Oberrohr.
 

cutybeo

Neuer Benutzer
Hi,
Ich habe 1 Peugeot PH 10s Baujahr 1982. Nun sind die Bremsen ( von Weinmann ) und die Schaltwerk von Simplex kaputt. Kann ich jetzt die Bremse und Schaltwerk von Campagnolo einbauen lassen?
Vielen Dank für eure Antwort!
 

Olddutsch

Aktives Mitglied
Kommt drauf an was du für ein Schaltauge hast Simplex hatte auch spezielle Augen nur für Simplex Schaltwerke.Also kein M 10 x 1
Bilder sind hier hilfreich u weiterführend
 
Zuletzt bearbeitet:

Don_Camillo

Aktives Mitglied
Kann ich jetzt die Bremse und Schaltwerk von Campagnolo einbauen lassen?
Du wirst Bremskörper mit Hutmutter und nicht Solche für Inbus benötigen; zudem wahrscheinlich auch noch langes Schenkelmaß. Der Hersteller der Bremskörper selbst ist dabei erstmal egal.

Aber was ist denn an den Bremskörpern genau defekt?

Beim Schaltwerk hast Du prinzipiell erstmal fast alle Freiheitsgrade; also auch beim Hersteller. Allerdings hatten die Peugeots Anfang der Achtziger noch kein Gewinde im Schaltauge. Das kannst Du Dir im gut sortierten Fahrradladen aber rein schneiden lassen.

Ebenso wichtig ist allerdings, was für eine Hinterradnabe und welche Kurbel mit welchen Kettenblättern derzeit verbaut ist. Normalerweise solltest Du da derzeit hinten 5-fach und eine max. 125er Hinterbauweite haben.

Wenn Du nun ein modernes 11-fach Schaltwerk verbauen willst, dann müßtest Du zudem Schalthebel, Hinterrad inkl. moderner Kasette und mind. Kettenblätter vorne nebst Kette ebenso wechseln.
 

cutybeo

Neuer Benutzer
Vielen Dank für eure schnelle Antwort.
Das RR lag eine ziemlich lange Zeit im Keller, deshalb sind einepaare Teile verrostet. Die beide Teile funktioniert nicht mehr so einwandfrei.
Also nach deiner Meinung kann ich auch andere Bremskörper ausser Weinmann ersetzen ja?
Beim Schaltwerk finde ich schwer selber zu machen. Hinterradnabe ist von Shimano mit 7 fach Kasette, die Kurbel vorne ist original von Simplex mit 52/42 Zähne.
Da ich di Campagnolo Teile so schön finde, deshalb will ich mit den ersetzen .;)
 

Olddutsch

Aktives Mitglied
Vielen Dank für eure schnelle Antwort.
Das RR lag eine ziemlich lange Zeit im Keller, deshalb sind einepaare Teile verrostet. Die beide Teile funktioniert nicht mehr so einwandfrei.
Also nach deiner Meinung kann ich auch andere Bremskörper ausser Weinmann ersetzen ja?
Beim Schaltwerk finde ich schwer selber zu machen. Hinterradnabe ist von Shimano mit 7 fach Kasette, die Kurbel vorne ist original von Simplex mit 52/42 Zähne.
Da ich di Campagnolo Teile so schön finde, deshalb will ich mit den ersetzen .;)
Nicht wild drauf los beschaffen,kannst hier hinterfragen ob Campa X oder Y an deinem Rad korrospondiert
An hand eines Bildes deines Rades kann hier gut weiter geholfen werden
 

RoKaDo

Aktives Mitglied
Da ich di Campagnolo Teile so schön finde, deshalb will ich mit den ersetzen .;)
Musst ja nicht gerade die aller neueste und modernste Schaltung von Campa verbauen.
Weil Du dann auch zu viele andere Komponenten tauschen müsstest.....wurde ja auch oben schon so erwähnt.

Das Arbeitstier von Campa war einfach die NR Schaltung, die bekommst Du auch in einem
zu dem Rad passenden Baujahr. Die kannst Du mit etwas Glück hier im Biete - Faden für ca. 40 Euro bekommen.

Campagnolo_-_catalogue_n_17_page_32_main_image.jpg
 

cutybeo

Neuer Benutzer
Musst ja nicht gerade die aller neueste und modernste Schaltung von Campa verbauen.
Weil Du dann auch zu viele andere Komponenten tauschen müsstest.....wurde ja auch oben schon so erwähnt.

Das Arbeitstier von Campa war einfach die NR Schaltung, die bekommst Du auch in einem
zu dem Rad passenden Baujahr. Die kannst Du mit etwas Glück hier im Biete - Faden für ca. 40 Euro bekommen.

Anhang anzeigen 661435
Vielen Dank für dein schöne Bild !
Ja die alte gebrauchte meine ich.
 
Oben