Palmarès

Dieses Thema im Forum "Rennmaschinen bis 1990" wurde erstellt von bix17, 19 Dezember 2017.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. bix17

    bix17 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Januar 2015
    Beiträge:
    370
    Ist der Hype um ein Masi, De Rosa, Colnago, Peugeot, Rickert usw. wirklich gerechtfertigt? Ist ein Bianchi besser als ein Peugeot? Geht nichts über die italienische Rahmenbaukunst, oder wurden in Frankreich/Belgien/Deutschland/Schweiz die besseren Räder hergestellt?

    Bei den Komponenten scheint mir die Antwort einfach zu sein: an eine Rennmaschine von 1950 bis 1999 gehört einfach eine Campagnolo Schaltung (Simplex oder Huret sind gerade noch tolerierbar). Die ab Mitte der 80er ach so Überlegenen Japanischen Komponentenhersteller haben auf der großen Bühne eigentlich fast nichts gewonnen.

    Laut dieser Seite: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Sieger_der_Tour_de_France_(Material) liegt Campagnolo bei den Komponenten weit vorne, bei den Rahmenherstellern sind französische sowie italienische Marken gut repräsentiert. (Allerdings ist mir nicht genau bekannt wie viele der Peugeot Räder eigentlich von Masi, Pinarello Räder von Pegoretti, usw. gelötet wurden). Außerdem sind Französische Komponenten und Rahmenhersteller überrepräsentiert, da nur die TdF betrachtet worden ist.

    Ich denke eine liste der Sieger der UCI Straßen Weltmeisterschaften der Profis ab 1927 (eventuell auch der Zeitfahrweltmeisterschaften), mit Angabe des Komponenten- und Rahmenherstellers, sollte einen gewissen Überblick verschaffen.
     
    Avi.1990 gefällt das.
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. bix17

    bix17 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Januar 2015
    Beiträge:
    370
    Hier die Liste der UCI Weltmeister des letzten Jahrhunderts:

    1927 Alfredo Binda ITA Legnano
    1928 Georges Ronsse BEL Automoto
    1929 Georges Ronsse BEL Automoto
    1930 Alfredo Binda ITA Legnano
    1931 Learco Guerra ITA Maino?
    1932 Alfredo Binda ITA Legnano Vittoria Margherita
    1933 Georges Speicher FRA
    1934 Karel Kaers BEL
    1935 Jean Aerts BEL
    1936 Antonin Magne FRA Simplex
    1937 Eloi Meulenberg BEL Alcyon Osgear Super Champion
    1938 Marcel Kint BEL Mercier
    1946 Hans Knecht CH Cilo Osgear Super Champion
    1947 Theo Middelkamp NED
    1948 Alberic Schotte BEL
    1949 Rik van Steenbergen BEL
    1950 Alberic Schotte BEL
    1951 Ferdy Kübler CH Tebag Simplex
    1952 Heinz Müller D Bauer Altenburger
    1953 Fausto Coppi ITA Bianchi (by Drali?) Campagnolo
    1954 Louison Bobet FRA
    1955 Stan Ockers BEL
    1956 Rik van Steenbergen BEL
    1957 Rik van Steenbergen BEL
    1958 Ercole Baldini ITA Legnano (by Galmozzi?) Campagnolo Gran Sport
    1959 André Darrigade FRA
    1960 Rik van Looy BEL
    1961 Rik van Looy BEL Galmozzi Campagnolo Record
    1962 Jean Stablinski FRA
    1963 Benoni Beheyt BEL
    1964 Jan Janssen NED Sauvage-Lejeune Campagnolo
    1965 Tom Simpson GB Peugeot (by Masi) Simplex
    1966 Rudi Altig D Bottecchia Campagnolo Record
    1967 Eddy Merckx BEL Peugeot (by Masi) Simplex
    1968 Vittorio Adorni; ITA Faema (by Masi) Campagnolo Record
    1969 Harm Ottenbros NED Gazelle
    1970 Jean-Pierre Monsere BEL Flandria Campagnolo Record
    1971 Eddy Merckx BEL Merckx (by Colnago) Campagnolo Record
    1972 Marino Basso ITA Chiorda (by Masi) Campagnolo Record
    1973 Felice Gimondi ITA Bianchi Campagnolo Record
    1974 Eddy Merckx BEL Merckx (by De Rosa) Campagnolo Record
    1975 Hennie Kuiper NED Gazelle (by RIH) Campagnolo Record
    1976 Freddy Maertens BEL
    1977 Francesco Moser ITA Benotto (by De Rosa) Campagnolo Record
    1978 Gerrie Knetemann NED Raleigh Campagnolo Super Record
    1979 Jan Raas NED Raleigh Campagnolo Super Record
    1980 Bernard Hinault FRA Gitane Campagnolo Super Record
    1981 Freddy Maertens BEL Colnago Campagnolo Super Record
    1982 Giuseppe Saronni ITA Colnago Campagnolo Super Record
    1983 Greg LeMond USA Gitane Simplex
    1984 Claude Criquielion BEL Splendor Campagnolo Super Record
    1985 Joop Zoetemelk NED Colnago Campagnolo Super Record
    1986 Moreno Argentin ITA Bianchi Campagnolo Super Record
    1987 Stephen Roche IRL Battaglin (by Milani/Pegoretti) Campagnolo C Record
    1988 Maurizio Fondriest ITA Legnano Campagnolo C Record
    1989 Greg LeMond USA Bottecchia/TVT Mavic
    1990 Rudi Dhaenens BEL Concorde (by Ciöcc) Campagnolo C Record
    1991 Gianni Bugno ITA Moser Shimano Dura Ace
    1992 Gianni Bugno ITA Bianchi Shimano Dura Ace
    1993 Lance Armstrong USA Merckx Shimano Dura Ace
    1994 Luc Leblanc FRA Look? Shimano Dura Ace
    1995 Abraham Olano ESP Colnago Shimano Dura Ace
    1996 Johan Museeuw BEL Colnago Shimano Dura Ace
    1997 Laurent Brochard FRA Peugeot Shimano Dura Ace
    1998 Oscar Camenzind CH Colnago Shimano Dura Ace
    1999 Oscar Freire ESP Olmo Campagnolo Record
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 Dezember 2017
    Avi.1990 gefällt das.
  4. Profiamateur

    Profiamateur ...war mal schnell.

    Registriert seit:
    27 November 2007
    Beiträge:
    9.128
    Alle. :)
     
    morda, Avi.1990 und bix17 gefällt das.
  5. bix17

    bix17 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Januar 2015
    Beiträge:
    370
    morda, Avi.1990 und knutson22 gefällt das.
  6. bix17

    bix17 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Januar 2015
    Beiträge:
    370
    Die Komponenten erkenne ich leider nicht, Ihr vielleicht?
     
  7. FSD

    FSD Ex Chris-NRW u. RIC-Do

    Registriert seit:
    27 April 2017
    Beiträge:
    1.940
    Ja und die Simplex Klamotten bei Campa:rolleyes::p:D.
     
    Grautvornix, morda und bix17 gefällt das.
  8. Bianchi-Hilde

    Bianchi-Hilde Keine Ahnung aber große Fresse

    Registriert seit:
    20 Januar 2012
    Beiträge:
    24.054
    nicht chonologisch, aber 88 war Fondriest der letzte Sieger auf dieser großen Marke, wohl leider für immer. :( Bianchi war 4 mal dran, 53 mit Coppi, 73 mit Gimondi, 86 mit Argentin und 92 mit Bugno.
     
    knutson22 und bix17 gefällt das.
  9. bix17

    bix17 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Januar 2015
    Beiträge:
    370
    1928 und 1929 gewinnt Ronsse wahrscheinlich auf Automoto
     
  10. Bianchi-Hilde

    Bianchi-Hilde Keine Ahnung aber große Fresse

    Registriert seit:
    20 Januar 2012
    Beiträge:
    24.054
    Saronni 82 auf Colnago ( da kommen noch einige dazu). 83 Lemond bestimmt auf Gitane, zumindest fuhr das Team die.
     
    bix17 gefällt das.
  11. Bianchi-Hilde

    Bianchi-Hilde Keine Ahnung aber große Fresse

    Registriert seit:
    20 Januar 2012
    Beiträge:
    24.054
    Ach ja, wenn wir Komponenten ordnen wollen, 53, 73 und 86 Campa, 92 Shimano
     
    bix17 gefällt das.
  12. Bianchi-Hilde

    Bianchi-Hilde Keine Ahnung aber große Fresse

    Registriert seit:
    20 Januar 2012
    Beiträge:
    24.054
    Bugno 91 auf Moser
     
    bix17 gefällt das.
  13. Bianchi-Hilde

    Bianchi-Hilde Keine Ahnung aber große Fresse

    Registriert seit:
    20 Januar 2012
    Beiträge:
    24.054
    Lemond 89 war doch Bottecchia, oder?
     
  14. Bianchi-Hilde

    Bianchi-Hilde Keine Ahnung aber große Fresse

    Registriert seit:
    20 Januar 2012
    Beiträge:
    24.054
    Ach ja, ich bin dafür, auch den Giro und die Monumente dazuzunehmen. Dann ists auch länger spannend... Die Vuelta würde ich nicht dazunehmen, da ihre große Bedeutung international erst gegen Ende der für uns interessanten Zeit entstand. Dann eher noch die Tour de Suisse.
     
    bix17 gefällt das.
  15. bix17

    bix17 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Januar 2015
    Beiträge:
    370
    Finde ich gut, allerdings sollte erstmal die WM Komplett sein.
    Mit allen 5 Monumente + Giro wird es aber noch ne Weile dauern.
     
    Bianchi-Hilde gefällt das.
  16. crashtest

    crashtest Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juni 2011
    Beiträge:
    2.798

    netter thread

    - aber was erwartest du was am ende dabei rauskommt?
    dass man feststellt welcher, welche hersteller am meisten geld für das sponsoring von profi mannschaften und
    fahrern ausgegeben hat, haben?
    oder glaubst du ernsthaft das sich daraus rückschlüsse bilden lassen welche räder, radhersteller,
    komponentenhersteller besonders herausragend gute produkte hatten?
    und wir am ende feststellen das hersteller die nie profis ausgerüstet haben auch nichts taugen?

    vielleicht verstehe ich deinen eingangstext nicht ganz richtig, welches ziel du damit verfolgen willst
     
    DaRav und bix17 gefällt das.
  17. bix17

    bix17 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Januar 2015
    Beiträge:
    370
    Scheint ein TVT zu sein, oder:
    [​IMG]
     
    Velo-Koma gefällt das.
  18. bix17

    bix17 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Januar 2015
    Beiträge:
    370
    Ich denke schon das die Räder und die Komponenten etwas taugen müssen um damit Weltmeister zu werden, klar ist da viel Marketing dabei. Kleinere Hersteller die was taugen gibt es natürlich auch, aber einen gewisser Bezug zum Radsport hatten die wohl alle.

    Mir geht es einfach um die Gloria und die Historie.
    Man sollte den Thread aber auch nicht zu ernst nehmen.
    (hatte z.B. mal ein Jungherz Rennrad mit Weltmeisterstreifen, fande Ich etwas lächerlich)
     
    htkal, knutson22 und Avi.1990 gefällt das.
  19. Don_Camillo

    Don_Camillo war mal audiophil

    Registriert seit:
    26 November 2017
    Beiträge:
    504
    1930 Alfredo Binda ITA
    1931 Learco Guerra ITA
    Ich glaub´die beiden fuhren damals Gloria Garibaldina Extra Corsa

    1934 Karel Kaers BEL, keine Ahnung, aber 1936 bis 1939 fuhr er meines Wissens Rudge Withworth auf der Bahn

    1951 Ferdy Kübler CH, das war imho TEBAG und Simplex

    1952 Heinz Müller D auf Bauer Super Sport (später Weltmeister) mit Altenburger Schaltung

    1953 Fausto Coppi ITA Bianchi Campagnolo Hhmm, Einspruch ;) Campa stimmt, aber der Rahmen kam angeblich von Carlo und Beppino Drali

    1958 Ercole Baldini ITA, kiene Ahnung, welche Komponenten Baldini gefahren ist, aber im Italien berichtet man, daß Baldinis Rahmen von Galmozzi kamen, wenn ich das richtig erinnere.

    1965 Tom Simpson GB das war imho eigentlich ein MASI
    1966 Rudi Altig D das war imho ein B. Carre
    1967 Eddy Merckx BEL, ist doch bekannt, daß das bei Peugeot ein MASI war

    1971 Eddy Merckx BEL, das ist dann schon bei Molteni und mit seinem Namen auf den Rädern und müßte somit eigentlich ein Colnago gewesen sein

    1974 Eddy Merckx BEL, das müßte, da Colnago bei Molteni in 1973 ausgestiegen ist, dann entweder schon ein Kessels oder noch ein De Rosa gewesen sein

    Das ist schwierig überhaupt nachzuvollziehen, da in den 20er bis Anfang der 40er Jahren die Radln zentral von der sponsornden Zeitung und den Tour-Organisatoren gestellt wurden. Wenn ich den Artikel noch richtig erinnere, dann durften die Fahren nur den Sattel mitbringen und hatten auf das sonstige Material fast keinen Einfluß. Die Radln wurden dann quasi zugelost und wurden max noch unter den Fahrern getauscht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 Dezember 2017
  20. bix17

    bix17 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Januar 2015
    Beiträge:
    370
    Ich denke Binda war 1930 noch auf Legnano unterwegs, Guerra führ ja eigentlich für Maino (https://www.flickr.com/photos/bollate/3938134585)
     
  21. Bianchi-Hilde

    Bianchi-Hilde Keine Ahnung aber große Fresse

    Registriert seit:
    20 Januar 2012
    Beiträge:
    24.054
    Also ich habe jetzt noch nicht im Buch nachgeschaut, aber Faustos Räder lassen sich alle genau datieren und zuordnen. Ich meine mich zu erinnern, dass Drali mal bei Bianchi gelernt und gearbeitet hat, aber in einem Interwiev zugegeben hat, nie selber eins für den Meister gelötet zu haben...
     
    Don_Camillo gefällt das.