• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Online Quali-Gel Mixer: Engerie Gel selbst herstellen

aims

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 September 2019
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
4
Hallo zusammen,

da auch hier in einigen Beiträgen auf das Qualigel verwiesen wird mache ich gerne mal einen Beitrag auf um alle Info's an einer Stelle zur Verfügung zu stellen.

Für diejenigen die es nicht kennen, das Quali-Gel stammt aus meinem Hawai i Quali ich krieg dich Blog in dem ich neben viele anderen Info's auch meine Erfahrungen mit dem selbstgemixten Gel geteilt habe. Der Name war spaßig gemeint da mir dieses Gel helfen sollte die Hawaii-Quali zu holen was dann auch irgendwie über "Umwege"
geklappt hat.

Lange Rede kurzer Sinn. Das Gel geht ab wie Sau und wurde mittlerweile sehr oft benutzt sodass ich einen online Mixer entwickelt habe damit das Rezept sehr einfach selbst nachgemixt werden kann. Man wählt einfach die Version bzw. Kohlehydratmenge/Stunde sowie die geplante Wettkampfdauer ein und fertig ist das Rezept:

RACEPACE Aims Quali-Gel Mixer

Es gibt mittlerweile 4 Varianten:

Version 1: 71g Kohlehydrate pro Stunde | Glukose/Fruktose 2:1

Mit dieser Version habe ich vorsichtig gestaret und es in den ersten Rennen erfolgreich getestet.


Version 2: 78g Kohlehydrate pro Stunde | Glukose/Fruktose 2:1

Diese Version ist quasi Identisch zu Version 1 hat aber 10% mehr Kohlehydrate/Stunde und das gleiche Glukose/Fruktose Verhältnis.


Version 3: 99g Kohlehydrate pro Stunde | Glukose/Fruktose 4:1

Diese Version enthält mit 99g KH/h sehr viele Kohlehydrate. Jedoch wurde der Fruktosegehalt im Vergleich zu V1 und V2 kaum erhöht so das sich ein G/F Verhältnis von 4:1 ergibt. Personen die etwas empfindlicher auf Fruktose reagieren können sich dieser Version anmischen und falls es insgesamt zuviel KH sein sollten dann einfach entsprechend weniger Gel pro Stunde einnehmen. Personen die gar keine Fruktose vertragen können auf das hier im Forum vorgestellte Malto-Konzept von "Nathalie" zurückgreifen. Bei meinen Versuchen habe ich jedoch sehr deutlich gespürt wieviel mehr Energie man dem Körper zur Verfügung stellen kann wenn auch der zweite Pfad über den der Körper Energie aufnehmen kann gut befeuert wird.


Version 4: 90g Kohlehydrate pro Stunde | Glukose/Fruktose 3:1

V4 ist eine vegane Variante die anstelle von Honig mit Agavendicksaft gemixt wird. Da Agagendicksaft jedoch einen wesentlich höheren Fruktoseanteil (ca. 90%) enthält ergbibt sich ein Gel welches ein guter Mittelweg aus V1/V2 und V3 ist da es 90g KH pro Stunde enthält und ein Glukose/Fruktose Verhältnis von 3:1 hat
Hoffe es gefällt euch, macht euch schnell und ist sehr gut verträglich.
Es ist deutlich günstiger als ein gekauftes Gel.
Umweltfreundlicher aufgrund weniger Verpackungsmüll.
Enthält nur bekannte Zutaten und keine Konservierungsmittel, Farbstoffe, oder sonstiges Zeugs.

Viel Spaß und gute Rennen damit!

Feedback und kreative Ideen dazu sind immer willkommen.

Cheers
aims

702549
 

Alu-Renner

Aktives Mitglied
Mitglied seit
5 August 2011
Beiträge
605
Punkte für Reaktionen
306
Wie wäre es in den Rechner anstatt einer festen Menge KH/h das jeweilige Körpergewicht und die daraus errechnete, notwendige Menge an KH/h mit einzubeziehen? Dann müsste man sich nicht immer selbst ausrechnen, wieviel Gel/h man nun davon essen muss ;)
Klingt aber interessant. Ich werde die Gels mal selbst ausprobieren :)
 

aims

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 September 2019
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
4
Wie wäre es in den Rechner anstatt einer festen Menge KH/h das jeweilige Körpergewicht und die daraus errechnete, notwendige Menge an KH/h mit einzubeziehen? Dann müsste man sich nicht immer selbst ausrechnen, wieviel Gel/h man nun davon essen muss ;)
Klingt aber interessant. Ich werde die Gels mal selbst ausprobieren :)
Ja, das wäre durchaus möglich. Jedoch habe ich festgestellt das die Daumenregel 1g KH / kg Körpergewicht nicht immer sinnvoll ist. Deswegen habe ich so viele Experimente damit gemacht.
Mein Wettkampfgewicht ist nur 58kg daher habe ich erstmal vorsichtig mit der V1 (71gKH/h) angefagen und dann immer weiter gesteigert.
Selbst bei 99g KH/h hatte ich keinerlei Probleme und bin deutlich besser versorgt gewesen.

Daher hatte ich mich entschieden das im online-Mixer einfach zwischen den Versionen gewählt werden kann.
Da der Bereich 71, 78, 90 und 99 abgedeckt ist sollte eigentlich für jeden etwas dabei sein.

Viel Erfolg und Spaß beim ausprobieren. Feedback ist immer willkommen :)

Cheers
aims
 

David9519

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Oktober 2017
Beiträge
230
Punkte für Reaktionen
46
Hab von einem Kumpel davon erfahren. Seitdem benutze ich es immer bei sehr langen Fahrten und sehr intensivem Training und Rennen. Komme damit deutlich besser klar als mit fester Nahrung, benutze die V3 da ich nicht viel Fruktose vertrage.
Ist echt klasse 👍
 

dobelli

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 August 2013
Beiträge
2.559
Punkte für Reaktionen
1.795
Wie wäre es in den Rechner anstatt einer festen Menge KH/h das jeweilige Körpergewicht und die daraus errechnete, notwendige Menge an KH/h mit einzubeziehen? Dann müsste man sich nicht immer selbst ausrechnen, wieviel Gel/h man nun davon essen muss ;)
Hab letzten einen Podcast mit einer Ernährungswissenschaftlerin gehört. Da ging es auch um KH-Aufnahme und Körpergewicht. Ihrer Aussage nach spielt das keine Rolle, da der entscheidende Faktor der Magen/der Verdauungstrakt ist. Der kann eben nur ~60g/h aufnehmen (mal mehr, mal weniger). Das Körpergewicht spielt demnach keine Rolle.

Interessant ist dann eher noch die Frage, wie viel man verbraucht. Und bei Belastung, wenn Gels interessant sind, ists vermutlich immer eher mehr als diese 60g/h.
 

David9519

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Oktober 2017
Beiträge
230
Punkte für Reaktionen
46
Hab letzten einen Podcast mit einer Ernährungswissenschaftlerin gehört. Da ging es auch um KH-Aufnahme und Körpergewicht. Ihrer Aussage nach spielt das keine Rolle, da der entscheidende Faktor der Magen/der Verdauungstrakt ist. Der kann eben nur ~60g/h aufnehmen (mal mehr, mal weniger). Das Körpergewicht spielt demnach keine Rolle.

Interessant ist dann eher noch die Frage, wie viel man verbraucht. Und bei Belastung, wenn Gels interessant sind, ists vermutlich immer eher mehr als diese 60g/h.
Und natürlich sind die 60g/h auf Glukose bezogen. Nimmt man gleichzeitig Fruktose zu, erhöht sich die Aufnahme der kh/g (in diversen Studien belegt).

Zu deiner Aussage bezüglich des Verbrauchs:

Während meiner Ga1 Fahrten verbrenne ich im Schnitt 700-800kcal/h. 60g KH liefern etwa 240kcal. Also muss der Rest über Fette und KH aus dem Glykogenspeicher bezogen werden.
 

aims

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 September 2019
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
4
Ich habe mal ein Video dazu erstellt welches zeigt wie einfach es ist sich das Gel selbst zu mixen und den online Rechner zu nutzen:


Viel Spaß damit!

Cheers
aims
 
Oben