Neumeier Rennrad Bj. ca. 1984, kompl. Campagnolo Jubi., Raynolds 531

Mattenfuzzi

Neuer Benutzer
Servus Leute,

im Jahr 2009 hat, nach Recherche, im Tour Forum mal jemand angefragt, ob jemand Neumeier Rennräder kennt. Kannte aber niemand.

So, ich habe jetzt ein solches Rennrad aus einem Nachlass zu verkaufen. Es gehörte dem Patenonkel meines Sohnes.

W. Neumeier hat in seiner privaten Werkstatt in Neuried bei München die Räder, einschließlich Rahmen, per Hand gefertigt. Er hat sich dafür extra Reynolds Rohr aus England kommen lassen. Das er in der damaligen Zeit überhaupt vom Hersteller beliefert wurde, war seinen ausdauernden Bemühungen zu verdanken.

Jetzt möchte ich also dieses Rennrad verkaufen und habe keine Ahnung was ich dafür aufrufen kann. Das Rad ist ein absolutes Unikat, 60 cm Rahmenhöhe, Farbe BMW Rot, komplette Campagnolo Jubi. Ausstattung, Ausfallenden blattvergoldet, Renolds Rohr 531. Gebaut in den 80zigern.

Das Rennrad ist neuwertig. Wurde vielleicht 5 mal gefahren und hing danach gemäldegleich im Schlafzimmer des Besitzers an der Wand.

Möchte das Rad gerne in E-Bay verkaufen und habe keine Ahnung was ich da als Anfangspreis einsetzen soll. Vielleicht ist ein Nostalgiker unter Euch der mir einen Tipp geben kann, oder selbst Interesse hat?
Danke.

Ein paar Bilder findet Ihr auf meiner Homepage.

https://ammm-hentschel.homepage.t-online.de
20140918_174219.jpg
 

Don_Camillo

Aktives Mitglied
Wenn Du es hier im Forum gar nicht anbieten willst - ja, wir haben einen Bietebereich, das ist aber kein Auktionshaus - dann wirst Du hier wenig Infos zu einem Preis bekommen - außer: stelle es ab Startgebot € 1 für wahlweise 3, 7, 14 oder mehr Tage ein und am Ende weißt Du was das Radl einem Anderen wert gewesen ist.
 

Axxl70

Ma sí!
Servus Leute,

im Jahr 2009 hat, nach Recherche, im Tour Forum mal jemand angefragt, ob jemand Neumeier Rennräder kennt. Kannte aber niemand.

So, ich habe jetzt ein solches Rennrad aus einem Nachlass zu verkaufen. Es gehörte dem Patenonkel meines Sohnes.

W. Neumeier hat in seiner privaten Werkstatt in Neuried bei München die Räder, einschließlich Rahmen, per Hand gefertigt. Er hat sich dafür extra Reynolds Rohr aus England kommen lassen. Das er in der damaligen Zeit überhaupt vom Hersteller beliefert wurde, war seinen ausdauernden Bemühungen zu verdanken.

Jetzt möchte ich also dieses Rennrad verkaufen und habe keine Ahnung was ich dafür aufrufen kann. Das Rad ist ein absolutes Unikat, 60 cm Rahmenhöhe, Farbe BMW Rot, komplette Campagnolo Jubi. Ausstattung, Ausfallenden blattvergoldet, Renolds Rohr 531. Gebaut in den 80zigern.

Das Rennrad ist neuwertig. Wurde vielleicht 5 mal gefahren und hing danach gemäldegleich im Schlafzimmer des Besitzers an der Wand.

Möchte das Rad gerne in E-Bay verkaufen und habe keine Ahnung was ich da als Anfangspreis einsetzen soll. Vielleicht ist ein Nostalgiker unter Euch der mir einen Tipp geben kann, oder selbst Interesse hat?
Danke.

Ein paar Bilder findet Ihr auf meiner Homepage.

https://ammm-hentschel.homepage.t-online.de Anhang anzeigen 668232
Das ist doch Mal was Besonderes. Schade, dass es verkauft wird. Also, die meisten Interessenten werden dir den Preis für die Gruppe und die restlichen sehr hochwertigen Anbauteile bezahlen. Der Rahmen wird ohne genauere Details wohl trotz des Topzustand nicht mehr als 150 bringen.
Insofern bist du gut beraten, das Rad zu zerlegen und in Teilen zu verkaufen. Dann kannst du sicherlich zwischen 1500 und 1700 Euro erzielen. Ist halt mit Arbeit verbunden. Aber in deinem Fall ist wie so oft der Teileverkauf erheblich lukrativer, als der Verkauf "am Stück". Viel Erfolg!
 

SuntourZepp

Aktives Mitglied
Fotos von der Ausfallenden bitte...Ich seh auf der Homepage nur die Kurbel der Jubi Gruppe ...
Da erkenne ich Reynolds 531 Bapperl auf dem Sattelrohr...
Am meisten Geld wird bestimmt erzählt,wenn das Rad zerlegt wird,also wie @Axxl70 schon schrieb ...
 

richdarich

Aktives Mitglied
Das ist doch Mal was Besonderes. Schade, dass es verkauft wird. Also, die meisten Interessenten werden dir den Preis für die Gruppe und die restlichen sehr hochwertigen Anbauteile bezahlen. Der Rahmen wird ohne genauere Details wohl trotz des Topzustand nicht mehr als 150 bringen.
Insofern bist du gut beraten, das Rad zu zerlegen und in Teilen zu verkaufen. Dann kannst du sicherlich zwischen 1500 und 1700 Euro erzielen. Ist halt mit Arbeit verbunden. Aber in deinem Fall ist wie so oft der Teileverkauf erheblich lukrativer, als der Verkauf "am Stück". Viel Erfolg!
1500-1700€ für eine komplette Jubi Gruppe?

Ich würde gern mehr Fotos und Details in für
hoher Auflösung vom gesamten Rad sehen ...
 

Goderian

Aktives Mitglied
Servus Leute,

im Jahr 2009 hat, nach Recherche, im Tour Forum mal jemand angefragt, ob jemand Neumeier Rennräder kennt. Kannte aber niemand.

So, ich habe jetzt ein solches Rennrad aus einem Nachlass zu verkaufen. Es gehörte dem Patenonkel meines Sohnes.

W. Neumeier hat in seiner privaten Werkstatt in Neuried bei München die Räder, einschließlich Rahmen, per Hand gefertigt. Er hat sich dafür extra Reynolds Rohr aus England kommen lassen. Das er in der damaligen Zeit überhaupt vom Hersteller beliefert wurde, war seinen ausdauernden Bemühungen zu verdanken.

Jetzt möchte ich also dieses Rennrad verkaufen und habe keine Ahnung was ich dafür aufrufen kann. Das Rad ist ein absolutes Unikat, 60 cm Rahmenhöhe, Farbe BMW Rot, komplette Campagnolo Jubi. Ausstattung, Ausfallenden blattvergoldet, Renolds Rohr 531. Gebaut in den 80zigern.

Das Rennrad ist neuwertig. Wurde vielleicht 5 mal gefahren und hing danach gemäldegleich im Schlafzimmer des Besitzers an der Wand.

Möchte das Rad gerne in E-Bay verkaufen und habe keine Ahnung was ich da als Anfangspreis einsetzen soll. Vielleicht ist ein Nostalgiker unter Euch der mir einen Tipp geben kann, oder selbst Interesse hat?
Danke.

Ein paar Bilder findet Ihr auf meiner Homepage.

https://ammm-hentschel.homepage.t-online.de Anhang anzeigen 668232
Woher hast du deine Informationen zu neumaier?
Mein Neumeier kommt von mondial
 

Axxl70

Ma sí!
Die Frage ist wie der Verkäufer sich wohler fühlen wird.
Wenn das Rad als ganzes einen neuen Liebhaber finden wird
oder
wenn er nen Batzen Geld in der Tasche hat.

Nach heute gängiger Lesart ist Geld das höchste der Gefühle, leider.
Nun ja, wenn man zu dem Teil und unserem Hobby keine Bindung hat, ist das verständlich, oder? Ich würde das auch so handhaben, weil bei Geld ist es meiner persönlichen Meinung nach einfach so: mehr ist besser, als weniger, wenn ich etwas verkaufen möchte. Ich kann aber deine durchaus nachvollziehen. Ich fände es auch schöner, wenn es zusammen bliebe. Der Fragende hat aber auch offene Antworten verdient und kann dann selbst entscheiden.
 

sulka

#YouMeToo
Nun ja, wenn man zu dem Teil und unserem Hobby keine Bindung hat, ist das verständlich, oder? Ich würde das auch so handhaben, weil bei Geld ist es meiner persönlichen Meinung nach einfach so: mehr ist besser, als weniger, wenn ich etwas verkaufen möchte. Ich kann aber deine durchaus nachvollziehen. Ich fände es auch schöner, wenn es zusammen bliebe. Der Fragende hat aber auch offene Antworten verdient und kann dann selbst entscheiden.
Gerade wenn man keinen wirklichen Plan von etwas hat läuft man Gefahr daß man beim Zerlegen etwas beschädigt. Dann ist der Wert schnell dahin.
 

Mattenfuzzi

Neuer Benutzer
Hi Goderian,

da muss ich etwas ausholen.
Der verstorbene Besitzer des Rades war Jochen R. Abt. Leiter in einem großen Bekleidungshaus in München (wo ich auch seit 45 Jahren arbeite). Unser Firma hatte eine Kleiderfabrik in München. Dort arbeitete dem Neumeier sein Frau. Über sie kam der Kontakt zustande und die Info das Ihr Mann zu Hause in Neuried im Keller Rennräder fertigt. Der Preis für das edle Stück betrug damals 3400.- DM. Ich habe schon gegoogelt, ob es den Neumeier noch gibt. Ohne Erfolg. Der müsste jetzt auch so um die 80 sein, wenn es ihn noch gibt.
 

Mattenfuzzi

Neuer Benutzer
Ich bin nicht so Foren begabt und hoffe mit der Antwort alle, die sich zu dem Thema geäußert haben, erreiche.

Vielen Dank für die vielen unterschiedlichen Meinungen. Nicht leicht zu filtern und seine Meinung daraus zu bilden. Am liebste wäre es mir, das Rad bliebe im Ganzen. Werde noch einmal eine Fotostrecke vom Rad machen und dann einstellen.
Meine intensive Fahrradzeit ist viele Jahre vorbei. Bin einmal von Freiburg bis Bordeaux geradelt und habe dabei meine Frau kennengelernt, die mitgeradelt ist. Ein Jahr später sind wir dann von Zürich bis zu spanischen Grenze geradelt.
Was mich sicherlich heute noch mit euch Radlern verbinden ist Shimano. Ich bin nämlich seit 2 Jahren Angler und schwöre auf Shimano Angelrollen.:daumen:
 

derArmin

Freund der leisen Fortbewegung
Ich bin nicht so Foren begabt und hoffe mit der Antwort alle, die sich zu dem Thema geäußert haben, erreiche.

Vielen Dank für die vielen unterschiedlichen Meinungen. Nicht leicht zu filtern und seine Meinung daraus zu bilden. Am liebste wäre es mir, das Rad bliebe im Ganzen. Werde noch einmal eine Fotostrecke vom Rad machen und dann einstellen.
Meine intensive Fahrradzeit ist viele Jahre vorbei. Bin einmal von Freiburg bis Bordeaux geradelt und habe dabei meine Frau kennengelernt, die mitgeradelt ist. Ein Jahr später sind wir dann von Zürich bis zu spanischen Grenze geradelt.
Was mich sicherlich heute noch mit euch Radlern verbinden ist Shimano. Ich bin nämlich seit 2 Jahren Angler und schwöre auf Shimano Angelrollen.:daumen:
Und was spricht dagegen an deine "intensive Fahrradzeit" nochmal so ganz behutsam anzuknüpfen? ;)
 

patrick_s

Vintage Steel
Ich habe schon recht viele Räder unterschiedlicher Coleur über Ebay gekauft und verkauft. 60er Rahmenhöhe ist etwas, das den Preis von vornherein etwas niedriger ansätzen lässt - passt eben nicht jedem. Ich als pragmatischer Sammler kaufe auch nur Räder, die ich auch selbst fahren würde, also nichts über einer 56er RH. Außerdem steckt kein großer / bekannter Name hinter dem Rad. Zwar selten, aber nicht unbedingt beliebt.
Pluspunkte sind die komplette, seltene Campa-Gruppe, das Reynolds-Rohr und die schöne Patina plus Blattgold. Spontan würde ich 900 bis maximal 1000€ schätzen. Wäre es ein Colnago Super im gleichen Zustand mit gleicher Gruppe, dann kannst du noch mal verdoppeln (bei NOS verdreifachen) - aber ist es eben nicht. Ehrlich gesagt glaube ich kannst du sogar froh sein, wenn du für rund 1000€ überhaupt jemanden findest, der das Rad nicht wegen der Gruppe ausschlachten würde, um sie an einen flotten Italiener zu vebauen. Wie hier schon mal erwähnt würde ich, WENN die Gruppe KEINE sichtbaren Gebrauchsspuren hat, einzeln verkaufen! Da würdest du vermutlich mehr Geld mit machen. Oder halt selbst fahren, wenn es dir passt. Der Rahmen alleine ist nämlich maximal 200 wert. Das einzig Gute hier ist (leider) die Campa-Gruppe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Axxl70

Ma sí!
Ich habe schon recht viele Räder unterschiedlicher Coleur über Ebay gekauft und verkauft. 60er Rahmenhöhe ist etwas, das den Preis von vornherein etwas niedriger ansätzen lässt - passt eben nicht jedem. Ich als pragmatischer Sammler kaufe auch nur Räder, die ich auch selbst fahren würde, also nichts über einer 56er RH. Außerdem steckt kein großer / bekannter Name hinter dem Rad. Zwar selten, aber nicht unbedingt beliebt.
Pluspunkte sind die komplette, seltene Campa-Gruppe, das Reynolds-Rohr und die schöne Patina plus Blattgold. Spontan würde ich 900 bis maximal 1000€ schätzen. Wäre es ein Colnago Super im gleichen Zustand mit gleicher Gruppe, dann kannst du noch mal verdoppeln (bei NOS verdreifachen) - aber ist es eben nicht. Ehrlich gesagt glaube ich kannst du sogar froh sein, wenn du für rund 1000€ überhaupt jemanden findest, der das Rad nicht wegen der Gruppe ausschlachten würde, um sie an einen flotten Italiener zu vebauen. Wie hier schon mal erwähnt würde ich, WENN die Gruppe KEINE sichtbaren Gebrauchsspuren hat, einzeln verkaufen! Da würdest du vermutlich mehr Geld mit machen. Oder halt selbst fahren, wenn es dir passt. Der Rahmen alleine ist nämlich maximal 200 wert. Das einzig Gute hier ist (leider) die Campa-Gruppe.
Nun, auch wenn du viel Ahnung hast, hier liegst du meiner Meinung nach sehr daneben. Die Gruppe sieht fast jungfräulich aus und liegt damit schon jenseits der 1400. Dazu noch sehr nette Teile, die im Einzelverkauf rund 150 bringen können. Plus Rahmen, den ich eher auf 150 schätze, trotz top Rohr in vermutlich guter Verarbeitung.
 

Vintage-Racer

...mag gallische velos de course
@Mattenfuzzi
Wenn Du nicht auf das Geld aus einem möglichen Verkauf angewiesen bist: Unbedingt behalten!

Die Geschichte des Velos scheint recht einmalig zu sein und so etwas wird man nie wieder bekommen, wenn es denn einmal "auseinandergerissen" wird.
Und wie @derArmin schon schrieb: Möglicherweise spricht ja nichts dagegen, an deine "intensive Fahrradzeit" mit eben diesem Neumeier zu erinnern...
 
Oben