1. Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos
    Information ausblenden

Neuheiten 2019: Continental Grand Prix 5000 vorgestellt - tubeless und bis 32 mm

Dieses Thema im Forum "Rennrad News" wurde erstellt von JNL, 8 November 2018.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. JNL

    JNL Aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15 September 2017
    Beiträge:
    124
    R62D gefällt das.
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. traukainehm

    traukainehm MItglied

    Registriert seit:
    12 Mai 2016
    Beiträge:
    37
    und die Version mit Reflex-Streifen wurde gestrichen :(

    MdRzA-Mitstreiter müssen sich wohl noch mit alten Beständen eindecken.
     
  4. Ros Tocker

    Ros Tocker Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2016
    Beiträge:
    175
    Nutze schon immer den 4000 SII und bin sehr zufrieden, auch was die Pannsicherheit betrifft. Wechsel nach 7500 bis 8000, aber schon ab 3500-4000 lösen sich an den Seiten vereinzelte Fäden, wie auch bei den 4Seasons. Vielleicht haben sie es nun besser in Griff.
     
  5. Recordfahrer

    Recordfahrer ...tritt jetzt kürzer und schneller

    Registriert seit:
    2 Februar 2005
    Beiträge:
    1.779
    Das hatte gleich erwartet-dem 20er gleich mal gestrichen. Ist der 5000er in 23mm auch wirklich 23mm breit, oder (wie der aktuelle Grand Prix ohne Zusatz sowie der "23er" Supersonic) aufgepumpt 25mm breit (der Supersonic sogar 26mm)?
     
  6. Oseki

    Oseki Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Februar 2016
    Beiträge:
    417
    Toller "Bericht", vor allem

    Bei größeren Größen, die einen schwereren Schlauch benötigen, ergibt sich sogar ein leichter Gewichtsvorteil für das Tubeless-System. Hinzu muss man jedoch fairerweise das Gewicht für die Dichtmilch rechnen, deren Gebrauch Conti empfiehlt, womit das Tubeless-System wieder hinten liegt.

    hat mir gefallen.
     
    lupus gefällt das.
  7. pjotr

    pjotr Radprofi, gefangen im Körper einer Hobbylusche

    Registriert seit:
    18 März 2004
    Beiträge:
    5.079
    Mich würde ein vergleich der Rollwiderstände beider Reifgentypen interessieren.
     
  8. lakecyclist

    lakecyclist Seeradfahrer

    Registriert seit:
    29 Oktober 2018
    Beiträge:
    195
    Die Breite hängt maßgeblich von der Felgenbreite ab.
     
  9. Recordfahrer

    Recordfahrer ...tritt jetzt kürzer und schneller

    Registriert seit:
    2 Februar 2005
    Beiträge:
    1.779
    Das hätte ich dazuschreiben sollen. Die besagten Reifen fallen auf den gleichen Felgen (13C, Shamal HPW Titanium und Cosmic Carbon SSC deutlich, etwa der Supersonic) breiter aus im Vergleich zum aktuellen 4000 S II, oder zum Vorgängermodell aus 2017 des Supersonic-Reifens (die jeweils tatsächlich 20mm bzw. 23mm breit waren). Blöderweise hatte ich mich seinerzeit nicht eingedeckt, aber wer rechnet denn mit sowas. Hinterher ist man immer klüger.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 November 2018
  10. Endlesswinter

    Endlesswinter Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 April 2018
    Beiträge:
    172
    a) RoWi-TEst auf bicyclerollingresistance.com
    -->TL liegt vorn, Clincher wäre mit Latex aber nicht viel langsamer. TL spart gegenüber GP4000 bis zu 8 Watt auf Rad gerechnet. selbst nur 5-6 Watt wären schon was. Dafür muss man wochenlang trainieren...
    -->Clincher ist vermutlich auf 17C gelabelt von der Breite
    -->25mm TL auf 18c bei mir: 26mm
    -->Monatage per Hand easy auf DT R460, Aufumpen problemlos mit Standpumpe. Bleibt auch ohne Luft super im Felgenhorn. Erstmal sehr vertrauenerweckend.