Neues Schaltwerk, neue Kette, klackern nur im niedrigsten Gang

HiasHarrier

MItglied
Hallo zusammen,

ich habe heute bei meinem Rennrad das 105er Schaltwerk FC5000 durch das aktuelle FC7000 ersetzt, sowie eine neue Kette verbaut.
Die Schaltung ist gut eingestellt, das Schalten läuft zumindest perfekt.
Allerdings hab ich ein Problem, im niedrigsten Gang (hinten 28 vorne 34) ist durchgehend ein klackern zu hören, ich bin mir 100% sicher das es von der Kurbel vorne kommt. Wirklich nur im kleinsten Gang, ansonsten nirgends.
Es hört sich irgenwie an wie der Umwerfer leicht an der Kette angehen würde, oder wie wenn hinten die Kette nicht ganz hochschalten möchte. Der Umwerfer ist aber auch richtig eingestellt.

Justage an der Kettenspannungsschraube bringt mir auch 0 Veränderung.

Ein paar Daten zum Rad,
Komplett 105er
Hinten 11/28 Ritzelpaket
Vorne 50/34 Kurbel
Laufleistung 6000 - 7000km
2 Ketten bereits totgefahren, heute die neue aufgezogen
Ritzelpaket wurde vor 1000km gewechselt
Kurbel immer noch die Originale, kein Wechsel

Könnte es sein das mein 34er Kettenblatt vorne abgefahren ist?
Das Schaltwerk habe ich von der Position richtig am Schaltauge montiert? So das beide Stifte nach oben schauen?

Ich weiß echt nicht mehr weiter gerade. Ich hab noch ein paar Bilder angehängt.

Ich freu mich über jeden Rat,

Gruß
Hias
 

Anhänge

HiasHarrier

MItglied
Gerade bemerkt:
Wenn ich die Kette in der klackernden Position, während dem Kurbeln per Hand, oberhalb nur 1mm weg vom Rahmen drücke ist das Geräusch weg.
Aber was könnte ich da machen?
 

HiasHarrier

MItglied
Spannung Schaltzug hinten?
Ich würde sagen normal eingestellt, so das sie gut auf und ab schaltet.

Vielleicht liegt es am Ritzel (Grat oder ähnlich).
Das prüfe ich dann gleich mal. Wobei die Kasette ja noch recht neu ist.
Bin aber am Wochenende mit dem Ritzel den Großglockner rauf, vielleicht war das zuviel.


Ich habe 108 Glieder so wie es beim Vorgänger 105er Schaltwerk auch war.
420mm Abstand, 11 Zähne Schaltröllchen, müssten 108 Glieder sein laut Rechner. Oder täusche ich mich?


Ich hab jetzt auch nochmal das alte Schaltwerk montiert wie zuvor, selbes Geräusch ... Hmm..
 
Zuletzt bearbeitet:

HiasHarrier

MItglied
Ich war gerade bei einem Freund und hab sein Laufrad eingespannt, er hat eine 11/32 Kasette, ich eine 11/28.
Hab bei ihm aufs 28er Ritzel geschaltet und es lief alles ruhig. Kein Geräusch!

Das gibts doch nicht. Dann muss das Ritzelpaket hinüber sein?
Was meint ihr? Sonst bleibt nicht viel übrig?
 
Zuletzt bearbeitet:

HiasHarrier

MItglied
Die kettenglieder sind alle gängig?
Jap, hab sogar nochmal eine andere neue Kette montiert.

Hast du den Beitrag noch von mir gelesen?
Ich war gerade bei einem Freund und hab sein Laufrad eingespannt, er hat eine 11/32 Kasette, ich eine 11/28.
Hab bei ihm aufs 28er Ritzel geschaltet und es lief alles ruhig. Kein Geräusch!

Das gibts doch nicht. Dann muss das Ritzelpaket hinüber sein?
Was meint ihr? Sonst bleibt nicht viel übrig?
Kann dann wohl nur das Ritzelpaket sein?
 

HiasHarrier

MItglied
Also ich hab sein Laufrad in mein Fahrrad eingespannt...

Nicht mein Laufrad in sein Fahrrad.

Nicht das wir uns falsch verstehen:)
... somit Ritzelpaket?
 

Altmetal

Aktives Mitglied
Ich bleibe immer noch bei: "nicht unbedingt"
Wenn ich dich richtig verstanden habe, hast du mit dem LR vom Freund nur auf das zweitgrößte Ritzel geschaltet. Das funktioniert mit deiner Kassette ja auch.
Was ist, wenn du dein LR beim Freund einbaust?
 

HiasHarrier

MItglied
Was hast du noch im Verdacht?
Ich konnte leider nur aufs vorletzte Schalten, da mein Schaltwerk nicht mehr aufnimmt.
Leider hab ich meins nicht mehr in seinem probiert.
 

Sesselpupser

Langsam......aber stetig :)
Wie sieht denn der Ketten-Schräglauf aus bei 28 / 34 - von hinten nach vorne? Wenn die Kette neu ist, ist sie weniger seiten-elastisch als wenn sie eingefahren ist.
Ich vermute, dass das Klackern daher kommt, dass die Kette vorne auf dem KB an den Zähnen runter"klackt".
Wenn Du das Geräusch damit abstellen kannst.....
Wenn ich die Kette in der klackernden Position, während dem Kurbeln per Hand, oberhalb nur 1mm weg vom Rahmen drücke ist das Geräusch weg.
.....und derselbe Effekt auch eintritt, wenn das zweite Ritzel von oben aufliegt (auch da läuft die Kette ja mit etwas weniger Schräglauf auf das vordere KB auf), liegt es am Schräglauf und daran, dass neue Kette /altes KB sich erst einlaufen müssen. Notfalls auch neues KB, obwohl das nach ca. 6 - 7 Tkm noch nicht runter sein sollte.
 

Waldi61

Aktives Mitglied
Neue Kette und alte Kassette (und umgekehrt) rasselt ja auch immer auf den ersten paar Hundert km, gerade auf den Außenritzeln. Vllt. gibt sich das also noch.

Ich habe letzte Woche extra für den Rhön-Marathon (vergangenen Sonntag) eine 11-32 aufgezogen, das hat anfangs furchbar gerasselt, aber war nach dem Marathon dann ok (angesichts der Steigungsprozente fährt man dort fast alles auf dem 32er hoch, also ich jedenfalls ;)).
 

feelthesteel

Hauptstadtkurbler
wechsle doch mal die schaltwerkröllchen

kette zu lang?

die händler und die industrie suggeriert uns ja immer, kette und kassette im verbund zu tauschen, muss man(n) ja nicht, ist aber meistens am besten, ich gebe es ungern zu
 
Oben