Neues Open WI.DE.: U.P.-Size Me!

JNL

Teammitglied
Mit dem Open WI.DE. läuten die Schweizer die nächste Stufe der Reifenfreiheit am Gravelbike ein. Bis zu 2,4" große MTB-Reifen in 650b passen rein. Hier die Infos zum neuen Gravel-Überflieger von Open.


→ Den vollständigen Artikel „Neues Open WI.DE.: U.P.-Size Me!“ ansehen


 

solution85

Aktives Mitglied
Mir gefällt es, vor allem die Montagemöglichkeit unter dem Tretlager. Wenn da nur nicht der Preis wäre. 3200€ für den Rahmen, da bekommt man schon ein anständiges Kolleradresse Komplettrad.
 

tomato_007

MItglied
Irgendwie macht mich das jetzt nachdenklich. John Tomac wird das mit dem Rennlenker uind den dicken Reifen gefallen. Wenn man da jetzt noch eine Federgabel und einen geraden Lenker nachrüstet, was hat man dann ?





Richtig: Ein 29 Zoll MTB!
 

fabli18

MItglied
Also als das ganze nach Europa kam fand ich es ganz interessant. Damals war es sowas wie Cyclocross auf Langstrecke. Doch mittlerweile ist es eher Mtb mit Rennradbügel und Löcher im Rahmen für Gepäck. das ist Trekking und nicht Rennrad. Die wenigsten Gravel Bikes sehen noch ästhetisch gut aus. 2.4 Breite Reifen habe ich am Fully. Meiner Meinung wird das so eine Eintagsfliege wie die Plus Bereifung am Mtb
 

hle

Aktives Mitglied
Ein sehr schönes Rad. Trotz der vielen Gimmicks wirkt es noch elegant und ruhig in der Linienführung. Ob man bei der Bereifung das Rad wirklich in den Drops fahren wird, mag ich bezweifeln. Schon im CycloCross sieht man nur ganz selten die Fahren in die Drops greifen. Wird eigentlich Zeit, dass man sich bei der Lenkerfor etwas ausdenkt.
 

solution85

Aktives Mitglied
Nein, flat kannst du vergessen. So eine gerade Lenkstange ist für lange (Tages)Ausfahrten und Bike-Packing eher ungeeignet. Nicht sehr ergonomisch für die Handgelenke. Wenn dann eher etwas in Richtung Bullhorn. Aber dafür fehlen (noch) geeignete STIs.
Mit DI2 würd Bullhorn doch gut funktionieren?
 

hle

Aktives Mitglied
Mit DI2 würd Bullhorn doch gut funktionieren?
Jein. Ich denke, man müsste schon neue STIs entwickeln. Shimano hat ja nun schon einen richtigen Schritt gemacht, und biete den Zusatzbremshebel für hydraulische Disc-Bremsen an. Damit deckt man eigentlichs alle Bedürfnisse ab. Wenn man nun aber auf die Drops verzichten möchte, müssten die STIs wohl etwas anders konstruiert werden, so in Ruchting SRAM S-900 Aero HRD. Mal schauen, ob sich da etwas entwickelt.
 

Altmetal

Aktives Mitglied
Nein, flat kannst du vergessen. So eine gerade Lenkstange ist für lange (Tages)Ausfahrten und Bike-Packing eher ungeeignet. Nicht sehr ergonomisch für die Handgelenke. Wenn dann eher etwas in Richtung Bullhorn. Aber dafür fehlen (noch) geeignete STIs.
Wie wärs denn mit einem "Brezellenker" äh Multifunktionsbügel? :D
 

lakecyclist

Seeradfahrer
Nein, flat kannst du vergessen. So eine gerade Lenkstange ist für lange (Tages)Ausfahrten und Bike-Packing eher ungeeignet. Nicht sehr ergonomisch für die Handgelenke. Wenn dann eher etwas in Richtung Bullhorn. Aber dafür fehlen (noch) geeignete STIs.
Ein MTB-Lenker ist nicht gerade sondern ergonomisch leicht abgewinkelt. Tagesfüllende Touren und Rennen sind keine Problem damit. Im Gegenteil, ein breiter Lenker bedeutet sogar deutlich geringere Lenkkräfte, wodurch man entsprechend weniger ermüdet.
 
Oben