Neues Focus Atlas 2021 im Test: Gravel-Bike zum Gehenlassen

Neues Focus Atlas 2021 im Test: Gravel-Bike zum Gehenlassen

Das Focus Atlas 2021 im ersten Test: Mit dem ersten echten Gravel Bike der Stuttgarter kommt Konkurrenz für Canyon Grail AL, Rose Backroad und Co.: Die Eckdaten, ein voll Bikepacking taugliches Set aus Alurahmen und Carbongabel, günstige Einstandspreise ab 1.599 Euro – und sogar ein Commuter-Rennrad gibt es im Debut-Programm. Wir konnten das Atlas 6.8 mit Shimano GRX RX600 bereits probefahren.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neues Focus Atlas 2021 im Test: Gravel-Bike zum Gehenlassen
 

dobelli

Aktives Mitglied
Registriert
21 August 2013
Beiträge
3.168
Punkte Reaktionen
2.343
Nicht schlecht. Ich schaue gerade etwas nach einem neuen Geländerad.
Sieht gut aus, preislich okay. Aber dann dieser neue Standard bei den Laufrädern. Wirklich nervig. Da würde ich meinen aktuellen schon gerne als Alternative weiter nutzen...
 

elvispressluft

Berghochschieber
Registriert
30 September 2020
Beiträge
576
Punkte Reaktionen
716
Vielleicht gibt es irgendwelche Adapterlösungen, kürzere Naben müssten sich doch anpassen lassen. Aber doof ist das natürlich schon.
 

sir_omme

Neuer Benutzer
Registriert
9 Dezember 2020
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
5
Irgendwie komisch. Man hat zwar drölfzig Ösen um irgendwas zu befestigen aber dann ein so geringes Systemgewicht... Gerade bei einem etwas schwereren Fahrer wird es dann schon sehr knapp
 

martin8909

Neuer Benutzer
Registriert
20 März 2005
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
2
Mal ne Grundsätzliche Frage zu den Gravel-Bike-Piloten: Wären die meisten nicht mit einem normalen Lenker bzw. auf neuhochdeutsch Flatbar besser bedient? Ich fahre viel Rennrad (mit hydr. Disc-Bremse) aber auch einiges an MTB (Hardtail) und habe dabei zweierlei beobachtet: Selbst mit dem Renner fahre ich meistens aufrecht, im Unterlenker bin ich nur bei steilen Abfahren und/oder wenn ich verkehrssituationsbedingt meine, ggf. besonders schnell und stark Bremsen zu müssen. Im Gelände wiederum habe ich den Rennlenker noch nie vermisst und wenn mir irgendwelche Gravel-Fahrer im Gelände begegnen, sind die meisten auch aufrecht fahrend oder in technischeren Passagen etwas krampfig im Unterlenker, weil sie da vermutlich besser bremsen können als aufrecht. Sehen das andere genauso?
 

Bierschinken88

Aktives Mitglied
Registriert
23 August 2015
Beiträge
1.286
Punkte Reaktionen
551
Nicht schlecht. Ich schaue gerade etwas nach einem neuen Geländerad.
Sieht gut aus, preislich okay. Aber dann dieser neue Standard bei den Laufrädern. Wirklich nervig. Da würde ich meinen aktuellen schon gerne als Alternative weiter nutzen...
Boost ist nicht neu…
Das gibts seit 10(?) Jahren bei MTBs.
 

Karl Napp

Aktives Mitglied
Registriert
15 November 2013
Beiträge
246
Punkte Reaktionen
98
Bis auf den Boost-Standard eine nahezu perfekt durchdachtes Gravelbike.
Und richtigerweise wurden die Gewindeeinsätze auch diesmal so genannt, danke!
 

Friendsofmine

Neuer Benutzer
Registriert
7 Oktober 2019
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
11
Mich stören eher diese fiesen Schweißraupen am Rahmen. Ich komme damit einfach nicht klar, da man weiß das es auch anders geht.
 

JNL

Teammitglied
Supermoderator
Registriert
15 September 2017
Beiträge
1.036
Punkte Reaktionen
790
Die üblichen Adapter konvertieren 15x100 auf 15x110 also normal MTB zu Boost MTB. Gravel 100x12 auf Boost 110x12 mm habe ich noch keinen gefunden. HR gibt es.
 

tifosi67

Aktives Mitglied
Registriert
12 Mai 2020
Beiträge
370
Punkte Reaktionen
437
nur ab wann lieferbar ? 2022?
Das 6.8 laut Focus in einer Woche. :daumen: Ich stelle mir den Platz am Hinterbau durch den Boost-Standard sehr knapp bemessen vor. Kollisionsgefahr! Dass der als "effective Toptube" angegebene Wert nicht dem realen horizontalen Maß entspricht obwohl das in der Tabelle so dargestellt wird ist... Mist, oder habt Ihr Euch vermessen?! 😅 Ansonsten ein schickes Teilchen.

ATLAS 6.8 | FOCUS Bikes (focus-bikes.com)

Viele Grüße!

Karl
 

JNL

Teammitglied
Supermoderator
Registriert
15 September 2017
Beiträge
1.036
Punkte Reaktionen
790
Bei einem vergleichbaren Reach zu den 410 mm des Focus hat bspw. das Canyon Grail AL (L) ein effektiv 591 mm langes Oberrohr bei gleichem Sitzwinkel. Ich denke, es ist offensichtlich, dass der Fehler in den Angaben auf der Focus Seite liegt.
 

gravel71

MItglied
Registriert
13 Januar 2021
Beiträge
35
Punkte Reaktionen
7
Das 6.8 laut Focus in einer Woche. :daumen: Ich stelle mir den Platz am Hinterbau durch den Boost-Standard sehr knapp bemessen vor. Kollisionsgefahr! Dass der als "effective Toptube" angegebene Wert nicht dem realen horizontalen Maß entspricht obwohl das in der Tabelle so dargestellt wird ist... Mist, oder habt Ihr Euch vermessen?! 😅 Ansonsten ein schickes Teilchen.

ATLAS 6.8 | FOCUS Bikes (focus-bikes.com)

Viele Grüße!

Karl

Genau beim S eine Top Tube 509 und Reach 380 passt nicht ! Sind sicher 545!
Aber die Reach Angabe reicht ja.
Stack auch schön hoch, entspannt fahren 😉
 

tifosi67

Aktives Mitglied
Registriert
12 Mai 2020
Beiträge
370
Punkte Reaktionen
437
Bei einem vergleichbaren Reach zu den 410 mm des Focus hat bspw. das Canyon Grail AL (L) ein effektiv 591 mm langes Oberrohr bei gleichem Sitzwinkel. Ich denke, es ist offensichtlich, dass der Fehler in den Angaben auf der Focus Seite liegt.
Das ging aber schnell... :daumen: Macht Ihr Focus auf diese Differenz aufmerksam? Es wäre fatal, wenn man sich als Interessierter nur auf die Daten verlässt, und das Bike dann plötzlich und unerwartet anders ausfällt. :idee:

Genau beim S eine Top Tube 509 und Reach 380 passt nicht ! Sind sicher 545!
Aber die Reach Angabe reicht ja.
Stack auch schön hoch, entspannt fahren 😉
Der Stack und die Vorbaulänge zielen schon aufs MTB - ehrlich gesagt ist mir das von der Papierform ein bisschen zuviel des Guten! Aber meine Größe ist auch nicht lieferbar - zumindest nicht kurzfristig und fix! 😅

... Fersenfreiheit war kein Problem
Bei der für mich passenden Rahmenhöhe (XS) kann sich das schon anders darstellen. Ich kenne das schon vom Paralane (ohne Boost). Der matte Lack hat an den Kettenstreben diesbezüglich schon leiden müssen! 😉

Viele Grüße!

Karl
 

gravel71

MItglied
Registriert
13 Januar 2021
Beiträge
35
Punkte Reaktionen
7
Das ging aber schnell... :daumen: Macht Ihr Focus auf diese Differenz aufmerksam? Es wäre fatal, wenn man sich als Interessierter nur auf die Daten verlässt, und das Bike dann plötzlich und unerwartet anders ausfällt. :idee:


Der Stack und die Vorbaulänge zielen schon aufs MTB - ehrlich gesagt ist mir das von der Papierform ein bisschen zuviel des Guten! Aber meine Größe ist auch nicht lieferbar - zumindest nicht kurzfristig und fix! 😅


Bei der für mich passenden Rahmenhöhe (XS) kann sich das schon anders darstellen. Ich kenne das schon vom Paralane (ohne Boost). Der matte Lack hat an den Kettenstreben diesbezüglich schon leiden müssen! 😉

Viele Grüße!

Karl

für mich gerade richtig, ich suche eine schnellere alternative zum MTB. Mein MTB (M) hat Stack 610, analog Atlas Größe (S) 582.
 
Oben