• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Neues Canyon Ultimate CFR: 6,2 kg leicht und mit Campa

JNL

Teammitglied
Mitglied seit
15 September 2017
Beiträge
872
Punkte für Reaktionen
626

MJK

MItglied
Mitglied seit
7 Februar 2018
Beiträge
80
Punkte für Reaktionen
45
Öhm... geht das nur mir? Ich kann in dem Logo nur CFT erkennen, kein CFR?

Ist aber auch egal..
 

scott79

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 September 2011
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
2
und keine integrierten Züge? Klar ist das nur eine optische Sache, aber wo jetzt fast jeder das Augenmerk darauf legt? Versteh ich nicht
 

naucrates

MItglied
Mitglied seit
3 September 2017
Beiträge
50
Punkte für Reaktionen
62
Mir gefällt das Rad vom optischen Standpunkt sehr gut. Im Gegensatz zu anderen Topmodellen kommt der geradlinige Rahmen ohne Designkinkerlitzchen aus, denen die Marketingabteilung mühsam einen technischen Vorteil andichten muss. Auch der Trend zu einfarbig silbrigen Lackierungen schafft ruhe und Ordnung. Nix für die Eisdiele, als wenig ambitionierter Fahrer gibt man sich nicht der Lächerlichkeit preis, wenn man sich einfach für sich selbst ein Rad aus dem oberen Regal gönnen will. Gefällt mir.
 

tmhbrl

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 April 2020
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
11
schöne Räder und preislich eine Ansage gegen die Topräder, die von den anderen Marken in letzter Zeit so vorgestellt wurden.

toll finde ich auch, was von Campa an einem Serienrad zu sehen.

für mich allerdings KO-Kriterium: Scheibenbremsen.
Hoffe auf eine Felgenbremsen-Version beim neuen Aeroad, befürchte aber auch da nur DISC-ONLY...
 

tobsn

Radfahrer
Mitglied seit
21 April 2010
Beiträge
699
Punkte für Reaktionen
288
und keine integrierten Züge? Klar ist das nur eine optische Sache, aber wo jetzt fast jeder das Augenmerk darauf legt? Versteh ich nicht
Ich finde das gar nicht so schlecht.
Bisher hat mich noch keine vollintegrierte Lösung wirklich überzeugt.
Weder optisch, noch von der Handhabung.

Ok, die Verlegung bei der Campa ist wirklich unschön gelöst.

:)
 

Juuro

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 April 2018
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
5
Weil im Artikel so das leichte Gewicht angeprisen wird eine Nachfrage: Hat die UCI nicht das Mindestgewicht eines Fahrrads auf 6,8 kg festgelegt für UCI-Rennen? Oder ist diese Information veraltet und das ist mittlerweile weniger?
 

Oseki

Aktives Mitglied
Mitglied seit
7 Februar 2016
Beiträge
1.131
Punkte für Reaktionen
456
Weil im Artikel so das leichte Gewicht angeprisen wird eine Nachfrage: Hat die UCI nicht das Mindestgewicht eines Fahrrads auf 6,8 kg festgelegt für UCI-Rennen? Oder ist diese Information veraltet und das ist mittlerweile weniger?
Das ist doch das Schöne. Fragt Dich einer "Wann fährst Du die TDF?" fällt die Antwort recht leicht 😁 "Mein Rad ist zu leicht!"
 

Karl Napp

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 November 2013
Beiträge
214
Punkte für Reaktionen
80
Weil im Artikel so das leichte Gewicht angeprisen wird eine Nachfrage: Hat die UCI nicht das Mindestgewicht eines Fahrrads auf 6,8 kg festgelegt für UCI-Rennen? Oder ist diese Information veraltet und das ist mittlerweile weniger?
So ist man flexibel mit Anbauteilen und kann immer genau das Gewichtslimit treffen, ist also etwas freier bei Pedalen, Laufrädern, Sattel, Lenker, ...
 

Karl Napp

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 November 2013
Beiträge
214
Punkte für Reaktionen
80
Genau ein Minibildchen mit Campa aber einige detailreiche Bilder mit SRAM und Dura Ace.
Und mit SRAM gibt es das neue Modell gar nicht.
 

usr

übt bei schönem Wetter radfahren
Mitglied seit
29 November 2011
Beiträge
6.369
Punkte für Reaktionen
4.385
Aber sieh dir mal das Topmodell auf der Canyon Seite an, das ganze gewurschtel unterm Vorbau! 🙈
Dass Campa immer noch keine andere Lösung für die EPS-Box hat ist wirklich ein bisschen “schwierig“. Das wirkt auf mich ein wenig so als würden sie die EPS nur noch für ihre Pro-Teams weiterlaufenlassen die wohl nicht zur Mechanik zurück wollen, aber es ansonsten mehr oder weniger aufgegeben haben die EPS am Markt zu platzieren. Gleiches Spiel mit dem 12s-Schaltwerk, das in elektronischer Fassung anscheinend auf sämtliche vom Marketing behaupteten Verbesserungen durch den verschobenen direct mount Drehpunkt verzichten muss.


Das CP10 gibt es übrigens schon seit etwa zwei Jahren, das neue nennt sich CP20
 

hle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 November 2016
Beiträge
909
Punkte für Reaktionen
422
Also das Gewicht des Rahmens is schon eine Hausnummer. Hut ab. Da wuerde ich gerneeinmal wissen, warum die Konkurrenz doch um eine Groessenordnung schwerer ist. Allerdings gefaellt mir die Kabelsfuehrung an dem Rad ueberhaupt nicht. Nicht mal die Di2 Steuereinheit scheint integriert und haengt lieblos unter dem Vorbau.
 

solution85

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 September 2017
Beiträge
3.902
Punkte für Reaktionen
1.730
Allerdings gefaellt mir die Kabelsfuehrung an dem Rad ueberhaupt nicht. Nicht mal die Di2 Steuereinheit scheint integriert und haengt lieblos unter dem Vorbau.
Könnte vielleicht daran liegen, das Integration an Fahrrädern, oft mit Mehrgewicht verbunden ist.
 

scott79

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 September 2011
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
2
naja schade🤨 Aber dann wird’s wohl beim neuen Aerod ähnlich ausschauen 😢
 

hle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 November 2016
Beiträge
909
Punkte für Reaktionen
422
Könnte vielleicht daran liegen, das Integration an Fahrrädern, oft mit Mehrgewicht verbunden ist.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine integrierte Lösung mehr als 100g kostet an der Vorbau und Gabellösung. Und dann hätte ich es mir bestimmt gekauft. So warte ich weiter. Die Kabel versteckt verlegen mag vielleicht nicht viel Wattgewinn bringen, aber es sieht einfach um Längen besser aus bei Disc-Rädern.
 
Oben