Neuer Stoff für Scheibenbrems-Diskussion : Disc schneidet Katie Compton ins Knie

Dieses Thema im Forum "Rennrad News" wurde erstellt von JNL, 13 Februar 2018.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. JNL

    JNL MItglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15 September 2017
    Beiträge:
    44
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. Femur

    Femur Treuer Benutzer

    Registriert seit:
    10 November 2017
    Beiträge:
    224
    Für den Straßeneinsatz ist doch seit diesem Jahr die Nutzung von entgrateten Scheiben Vorschrift. Die neuesten Rotoren haben das auch, teils ist die Kante komplett gerundet. Sich daran zu schneiden ist wirklich unmöglich, da ist jedes Kettenblatt der reinste Horror dagegen.

    Dass das bei den CXern nicht vorgeschrieben ist, kann verwundern. Aber vielleicht ist auch die Zahl solcher Unfälle so gering, dass das nicht nötig erscheint.

    Lächerlich ist, dass die Hysterie, die in Sachen Scheiben auf Seiten der Roadies herrschte und von den Medien wie rennrad-news dankend aufgenommen und verstärkt wurde, hier nun durch die Hintertür der CXer, die die Scheibe trotz ihrer "unglaublichen Gefährlichkeit" schon lange fahren, wieder künstlich angefacht wird.

    Traurig ist, dass rennrad-news offenbar nur an der Hysterie teil haben möchte und über die längst vorhandene Lösung von entschärften Scheiben kein Wort verliert ...
     
    EausB und onkeljoni gefällt das.
  4. JNL

    JNL MItglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15 September 2017
    Beiträge:
    44
    Wie Mark Legg mitteilt, gibt es im CX nicht an allen Rädern Scheibenbremsen mit abgerundeten Kanten. https://twitter.com/MrKatieCompton/status/963339159044853763

    Über die Suchfunktion kann ich bisher keine negativen Berichte zu Scheibenbremsen am Rennrad auf der Rennrad-News Seite finden - im Gegenteil. Wir werden das Thema sicher noch umfassender behandeln.
     
  5. dobelli

    dobelli Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 August 2013
    Beiträge:
    2.013
    Im Artikel wird doch ausführlich beschrieben, dass die Fahrer die Disc nicht für ein großes Problem halten. Hysterie halte ich für was anderes.
     
  6. Femur

    Femur Treuer Benutzer

    Registriert seit:
    10 November 2017
    Beiträge:
    224
    Ja, sorry, vermutlich hat die hitzige Diskussion im Forum zu diesem Thema auf meinen Eindruck, wie das Thema auf rennrad-news behandelt wurde, abgefärbt.

    Vielleicht sollte man einfach generell überall, wo Scheibenbremsen in Veranstaltungen eingesetzt werden, in denen in Gruppe gefahren wird, entschärfte Scheiben vorschreiben. Wer keine hat, kann sich für kleines Geld welche nachrüsten. Dann ist zumindest die unselige Sicherheitsdiskussion zu den Scheiben aus der Welt.

    Bzw. die Hersteller würden sich einen Gefallen tun, wenn neue Scheiben nur noch entschärft wären. Vielleicht ein bisschen teuer ...

    Dann spricht nur noch das Problem des Laufradwechsels vom neutralen Service im Rennen dagegen, da wegen der geringen Toleranzen kaum garantiert werden kann, dass ein frisch eingesetztes (Ersatz-)Laufrad ohne teils mühsames Nachjustieren nicht mit der Scheibe schleift. Was aber selten so krass sein dürfte, dass es ernsthaft behindert. Bei Profirennen wird ja meist eh das ganze Rad gewechselt.
     
  7. queruland

    queruland lahme Ente

    Registriert seit:
    25 Juni 2015
    Beiträge:
    1.324
    Erstens wünsche ich der betroffenen Sportlerin rasche Genesung. Ich glaube sie hat sogar eine Medaille an der CX WM 2018 gewonnen, egal welche, sie fährt glaube ich im Trek-Segafredo Team.
    Mit so einer Verletzung muss man offenbar im Radsport allgemein damit rechnen, egal ob durch die Ritzel oder durch die Scheibe. Aber beginnt bitte nicht eine neue Diskussion über Scheiben- oder Felgenbremse. Die Positionen sind bezogen seitens der Industrie und seitens der Kunden. Jeder, der ein Rad kauft ist erwachsen oder mündig genug, die richtige Entscheidung zu treffen. Ich wünsche einfach viel Spass für die neue Radsaison, egal ob mit Scheibe oder mit Felge. :)
     
    rr-mtb-radler, teamevo, Heshthot und 2 anderen gefällt das.
  8. Rene Bianchi

    Rene Bianchi RSC Fuldabrück

    Registriert seit:
    26 Dezember 2011
    Beiträge:
    395
    Bei einen Sturz kann man sich fast an jedem Teil am Fahrrad verletzen. Bilder hierzu gibt es im Internet zu 100ten
     
    teamevo gefällt das.
  9. Nohandsmom

    Nohandsmom [email protected]®®*

    Registriert seit:
    23 Januar 2016
    Beiträge:
    951
    aufrufe zum kritiklosen konsum beruhen auf dummheit oder sind interessengesteuert
     
  10. Pedalierer

    Pedalierer Feinkostverwerter

    Registriert seit:
    19 Februar 2006
    Beiträge:
    8.440
    Die Wahrscheinlichkeit einer Verletzung durch Disc ist sicher ziemlich klein, aber auch vorhanden. Das abrunden der Scheibenaußenkante ist sicher sinnvoll und sollte auch Pflicht sein. Was immer vergessen wird ist der Hitzefaktor.
    Auch ein stumpfes Messer kann, wenn es heiß ist, schneiden. Und eine Disc im Betrieb ist viel heißer als z.B. eine Felgenflanke.
    Ein Kettenblatt oder Ritzel ist sicher schärfer, aber eben auch kalt.
     
  11. Thomthom

    Thomthom Kugelblitz

    Registriert seit:
    9 Mai 2007
    Beiträge:
    10.161
    ....dazu kommt die Häckslerwirkung, wenn z.B. Finger parallel zur Radachse in die rotierende Disc gesteckt werden.
    Ohne Abdeckung oder wie bei den neuen Road-Discs von Shimano als Vollfläche ohne grosse Löcher kann diese Gefahr nicht eliminiert werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Februar 2018
  12. Phipu

    Phipu Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juli 2017
    Beiträge:
    168
    Vielleicht habe ich zu dicke Finger... aber wie soll das gehen?
    1. Ich komme in keines der Löcher meiner Scheibenbremsen rein...
    2. Wenn ich so eine sehr stark/gross gelöcherte Scheibe nehme, muss diese ruhig sein, dass ich mit dem Finger rein treffe / komme.
    3. Wenn die Disk in Fahrtgeschwindigkeit dreht...komme ich da höchstens nen Milimeter rein, dann haut es mir die Haut von der Fingerkuppe...dann ziehe ich zurück...auch unwahrscheinlich ist, dass ich mit dem Finger voran in ein Loch gehe...da ist doch längstens schon der Handballen oder ein anderes Körperteil an Scheibe oder reifen, welches die Rotation stoppt.
    4. Wer so grosse Angst vor Disc hat soll einfach bei Felgenbremsen bleiben...Am MTB ist es Standard, das Risiko aber genau das selbe...
     
    Rene Bianchi gefällt das.
  13. Rennrad-News.de Anzeige

  14. Pedalierer

    Pedalierer Feinkostverwerter

    Registriert seit:
    19 Februar 2006
    Beiträge:
    8.440
    ich denke Du hast Die Ironie des Vorposts verpasst.
     
    rr-mtb-radler gefällt das.
  15. Ros Tocker

    Ros Tocker Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2016
    Beiträge:
    125
    Ist Rennrad-News jetzt das Maß aller Dinge, die Haterdiskussionen zum Thema sind umfassend global, natürlich nicht mit Tunnelblick auf eine einzelnes Portal. P.S. Ich fahre am RR Scheibe
     
  16. Ros Tocker

    Ros Tocker Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2016
    Beiträge:
    125
    ohne ... nachjustieren ... nicht schleift ... sorry, das ist Negation der Negation ;) was soll denn justiert werden. Steckachse hat sich durchgesetzt, was das Problem auf eine Minimum uninteressant macht. Ich fahre keine Rennen, aber durch aus den ein oder anderen RTF, wenn ich es schleifen höre, dann sind das die Späne in den Belägen der Felgenbremse. Allerdings qietscht die Scheibe durchaus, wenn man mal eine größere Pfütze mitnimmt, dann wird trocken gebremst und gut ist.
     
  17. Ros Tocker

    Ros Tocker Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2016
    Beiträge:
    125
    Keiner redet von den Straßenbelägen oder (insbesondere beim CXen) unvermittelt im Weg stehenden Bäume, was im Besonderen am Schlüsselbein über längere Zeit recht schmerzhaft sein kann :daumen:
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Februar 2018
  18. Phipu

    Phipu Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juli 2017
    Beiträge:
    168
    Fuck schon wieder...
     
  19. lakecyclist

    lakecyclist AmSeeFahrer

    Registriert seit:
    11 Dezember 2017
    Beiträge:
    328
    Ich schätze die Wahrscheinlichkeit mit dem Knie auf eine Bremsscheibe zu stürzen recht klein ein.
    Wäre interessant zu sehen, wie das passiert ist...
     
  20. Femur

    Femur Treuer Benutzer

    Registriert seit:
    10 November 2017
    Beiträge:
    224
    Ich habe mehrere Räder, Rennräder und MTBs, einige davon mit Steckachsen und Scheiben. Über die Jahre zig MTBs mit Scheibe. Ich wechsle schon ab und an mal die Laufräder zwischen den Bikes, sei es wegen unterschiedlichen Einsatzes, als schneller Ersatz nach Panne im Bikepark, Neukauf ... . Dabei und beim Wechseln auf andere oder neue Scheiben ist es die Ausnahme, dass da nichts schleift. Teils sind es nur nervige Geräusche, oft aber auch ein Schleifen das bremst. Dass es sofort sauber läuft, ist die Ausnahme. Die Toleranzen sind halt so gering, dass verschiedene Naben, Scheiben, Gabeln, Bremssättel, Beläge etc. ausreichen, um bei Neukombination nicht 100% zu passen.

    Beheben lässt es sich teils durch Zurückdrücken der Bremsbeläge, die sich danach an der neuen Scheibe neu ausrichten, teils durch Neuausrichten des Bremssattels. Alles kein Hexenwerk und in 2-3 min erledigt. Die aber im Rennen keiner hat.

    Da bin ich nicht der einzige, da gibt es genug Diskussionen im Forum dazu.
     
  21. fatal-x

    fatal-x Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Juni 2010
    Beiträge:
    1.510
    relativ einfach: nach vorne fallen/rutschen

    Ein Schüler von mir hat es geschafft sich mit einer Discbrake den Oberschenkel aufzuschnippeln
     
  22. Ros Tocker

    Ros Tocker Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2016
    Beiträge:
    125
    OK, hatte etwas in die falsche Richtung gedacht, da ich nicht Räder von einem zu anderen Rad wechsle, sondern maximal ein und ausbaue, da habe ich beim selben Rad keine Probleme. Allerdings, bleibt dir das Justieren bei Felge oftmals auch nicht erspart, ich hab am CX V-Brakes und muss ebenfalls justieren wenn ich zwischen dem LRS mit und ohne Stolle wechsle, es reichen unterschiedlich breite Felgen.
     
    Femur gefällt das.