• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Neuer Rahmen, aber welcher?

peddarson

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 April 2017
Beiträge
164
Punkte für Reaktionen
51
Leider ist mein momentaner Crosser hin und bin momentan auf der Suche nach einen neuen Rahmen:

Würde gern bei Alu bleiben, da das Rad ebenfalls für Bikepacking benutzt werden soll. Sehe da Carbon im Nachteil. Würde mich aber auch vom Gegenteil überzeugen lassen.
Gehfahren wird größtenteils im Flachen Terrain, wo das Gewicht nicht unbedingt eine Rolle spielt (mein momentaner Crosser wiegt 9,2kg). Mit 68kg bin ich auch nicht wirklich das Schwergewicht.
Alle Rahmen kosten etwa 600-700€ (inkl. Zubehör). Die meisten Teile würden vom alten Rad übernommen werden.

Was haltet ihr von der Auswahl?

Gunsha ATR 3.0 Px
Ist eigentlich mein Favorit. Finde das Design in 'Firefly' einfach am Schönsten. Hat denn jemand Erfahrung mit Gunsha Rahmen? Bin zwar schon öfter über die Firma gestolpert, aber noch niemanden gesehen, der die Marke auch wirklich fährt. Die Geo ähnelt sehr stark dem jetzigen Crosser.
Pressfit stört mich etwas, aber funktioniert auch an meinem Renner. Also kein KO Kriterium.

Müsing Ranger CX
Hat leider momentan eine sehr lange Wartezeit (liefern vorraussichtlich erst Mitte August aus). Ansonsten eher weniger aggressive Sitzposition in meiner Rahmengröße als der Gunsha. Ebenfalls mit Pressfit.

Poison Codein (Notlösung)
Geschraubtes Innenlager sehe ich hier als Plus. Leider nur Anlötumwerfer. Wenn der Umwerfer flöten geht, dann muss der Rahmen aufwendig repariert werden (falls möglich).
 

Rbet

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 Juni 2019
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Hallo Peddarson,

Bei Gunsha bekommst du extrem viel für dein Geld. Ich fahre seit 5 Jahren nur noch Gunsha. Ebenfalls Laufräder. Ich selbst fahre das Gunsha CXC 1.0 im Cyclocross.


Den Rahmen gibts aktuell im Ausverkauf da der Nachvolger 2.0 schon raus ist. BSA Innenlager und kein (Sch...)Pressfit.

Ich bin früher Alu gefahren. Aber seit ich Carbon gefahren bin will ich nur noch Carbon. Der Carbon dämpft viel besser als Alu und ist wesentlich angenehmer zu fahren insbesondere im Gelände. Halt etwas teurer als Alu.

Ich bin früher den Gunsha RCC 3.0 in Alu gefahren. Top Rahmen für ein fairen Preis. Mein Kollege hat ebenfalls den ATR. Sollte dein Crosser für den Wettkampf bestimmt sein würde ich dir daher den RCC 3.0 (Alu) empfehlen. ATR ist eher für Gravel.


Der RCC 3.0 Disc ist übrigends mit BSA Lager. Da kann man zumindest die Lager noch selber wechseln. Pressfit braucht man teures Werkzeug und ich habe das noch nie auf die Reihe gekriegt. Insbesondere beim Pressfit Ausbau habe ich horrorstories gehört.....

Müsing und Poison habe ich keine Erfahrunswerte. Habe auch noch nie von den Marken gehört. Wäre schön wenn jemand zu den Produkten noch sein Senf dazu geben könnte.
 

peddarson

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 April 2017
Beiträge
164
Punkte für Reaktionen
51
Vielen Dank für die ausführliche Antwort.
Würde gern bei Alu bleiben, da Bikepacking mit dem Rad ebenfalls gemacht werden soll.
Das RCC sieht gut aus, aber hat leider noch Postmount. Das fällt dann für mich raus, weil ich Bremsen mit Flatmount vom alten Rad übernehmen werde.

Der RCC 3.0 Disc ist übrigends mit BSA Lager. Da kann man zumindest die Lager noch selber wechseln. Pressfit braucht man teures Werkzeug und ich habe das noch nie auf die Reihe gekriegt. Insbesondere beim Pressfit Ausbau habe ich horrorstories gehört.....
So schlimm ist es auch nicht. Die (De)Montage ist recht einfach. Man benötigt nur das richtige Werkzeug.
Bin nur etwas anti gegenüber gepressten Lagern, da die Haltbarkeit etwas geringer ausfällt. Fangen gern mal zu knarzen.
 

woop

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Juni 2014
Beiträge
635
Punkte für Reaktionen
691
Poison Codein (Notlösung)
Geschraubtes Innenlager sehe ich hier als Plus. Leider nur Anlötumwerfer. Wenn der Umwerfer flöten geht, dann muss der Rahmen aufwendig repariert werden (falls möglich).
Den Posison Codein fahre ich, allerdings nicht als Crosser, sondern als Schlechtwetterrad mit Schutzblechen, vornehmlich zum Pendeln. Ich habe auch nur die einfache Alugabel dazu genommen. Für Geländeeinsatz würde ich aber auf jeden Fall die Carbongabel empfehlen, da ich erwarte, dass die steifer ist. Insgesamt tut der unauffällig seinen Dienst und ich fahre den recht gerne und bereue den Kauf nicht.

Ein paar Anmerkungen aber dennoch:
  • mich hat vorab eher das geschraubte Innenlager gestört, weil ich lieber Pressfit mag. Das stört aber nur beim Aufbau, später ist es egal :)
  • Die Geometrie für einen Crosser erscheint mir recht lang. Für meinen Einsatzzweck ist es perfekt, aber als Crosser sollte er kürzer sein, imho
  • Anlötsockel finde ich aus anderem Grund am Crosser fragwürdig: ich würde nicht die Hand ins Feuer legen, dass ich den Umwerfer noch tief genug für ein 46er-Blatt montieren kann. Mir war das egal, weil ich für meinen Einsatz eine 50er-Kurbel fahre, aber da sitzt der Umwerfer schon ziemlich am unteren Anschlag
  • Gabel und Rahmen haben alle erdenklichen Schraublöcher für Gepäckträger und Lowrider: sind mir letztendlich etwas zuviel Blindschrauben
  • Schutzblechschraube am Gabelausfallende sitzt ungünstig und kommt bei mir mit dem Hebel der Steckache ins Gehege: ich muss eine Seite des Schutzbleches lösen um die Steckachse entfernen zu können. Kann man aber wahrscheinlich mit hebellosen Steckachsen umgehen.
Wenn du Fragen zu dem Rahmen haben solltest, stelle die gerne.
 

Philippe "die Bergziege"

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Juni 2007
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Hi,

InteressanteeDiskussion....

Der Müsing sieht echt auch sportlich aus. leider erst Ende August verfügbar. Das wird wohl knapp mit dem Aufbau bis zur Cross Saison.
Für welchen Preis gibt es den zu haben?

Poisin, naja ist Geschmacksache. Meiner ist es nicht. 299 EUR für den Rahmen, aber was kostet die Gabel noch dazu? Oder muss man die woanders bestellen? Zumindest wäre der verfügbar.

Gemäss dem gravelbike-store gibt es einen Nachfolger (Gunsha RCC 4.0) für den Gunsha RCC 3.0. Aber auch erst Anfang August. Es scheint alle neuen Crosser Modelle kommen Anfang August. Der soll mit BSA Trettlager sein und jetzt neu mit Flatmount.
Preislich ähnlich wie der Vorgänger (ca. 730 EUR). Mein Favorit bisher. Werde den evtl. mir als 2. Crosser aufbauen.


Vielen Dank für die ausführliche Antwort.
Würde gern bei Alu bleiben, da Bikepacking mit dem Rad ebenfalls gemacht werden soll.
Das RCC sieht gut aus, aber hat leider noch Postmount. Das fällt dann für mich raus, weil ich Bremsen mit Flatmount vom alten Rad übernehmen werde.
 

peddarson

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 April 2017
Beiträge
164
Punkte für Reaktionen
51
Das ist doch keine Raketenwissenschaft. Ein Rad ist doch schnell aufgebaut, wenn man alle Teile da hat.
Ist es auch nicht. Nur habe ich ab August ein paar Events geplant und würde ungern die ganze zeit nur RR fahren wollen. Das wird auf Dauer etwas eintönig.

Der Müsing sieht echt auch sportlich aus. leider erst Ende August verfügbar. Das wird wohl knapp mit dem Aufbau bis zur Cross Saison.
Für welchen Preis gibt es den zu haben?
Ohne Extras kostet das gesamte Set ca 680€. Je nach Anbieter und ob die Gabel in Rahmenfarbe kommen soll oder schwarz.

Gemäss dem gravelbike-store gibt es einen Nachfolger (Gunsha RCC 4.0) für den Gunsha RCC 3.0. Aber auch erst Anfang August. Es scheint alle neuen Crosser Modelle kommen Anfang August. Der soll mit BSA Trettlager sein und jetzt neu mit Flatmount.
Preislich ähnlich wie der Vorgänger (ca. 730 EUR). Mein Favorit bisher. Werde den evtl. mir als 2. Crosser aufbauen
Woher hast du die Info? Nirgends etwas gefunden. Aber danke für den Tipp.
 

zuki2000

Principia
Mitglied seit
26 Mai 2019
Beiträge
46
Punkte für Reaktionen
33
Die Rahmen von Zoulou Bike sind auch immer ganz nett. Er hat die Rahmen auch immer einzeln verkauft. Obwohl hier nur Kompletträder gelistet sind: Zoulou Bike Gravel Bike
 

zuki2000

Principia
Mitglied seit
26 Mai 2019
Beiträge
46
Punkte für Reaktionen
33
Mag sein. Ich habe ein Zoulou Kulula in freier Wildbahn gesehen und der Rahmen hat mir ganz gut gefallen. Auf den Bildern sehen die Dinger allerdings nicht ganz so hochwertig aus...
 

Philippe "die Bergziege"

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Juni 2007
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Ich erhalte den Newsletter vom gravelbike-store. Da wurde es angekündigt. Darum gibt es den RCC 3.0 in Disc jetzt im blow out für 299 EUR. Die industrie musste ja wieder mal was neues rausbringen. Aber mir solls recht sein. Zu einem schnäppchen Preis etwas geiles aufbauen. Was will man mehr....Habe noch keine Angaben gehört das Flat besser bremsen soll also Post. Postmount ist bei den Cyclocross und Gravel Fahrrädern am aussterben. Da jetzt mehrheitlich von den Komponenten Hersteller Schimano,Sram, etc. alles mit Flatmount für die Strasse und Gravel angeboten wird. Postmount scheint sich zumindest beim MTB längerfristig zu etablieren. Die Nabenbreite bei den MTB Läufrädern ist da jedoch ein anderes Thema.

Woher hast du die Info? Nirgends etwas gefunden. Aber danke für den Tipp.
 

zuki2000

Principia
Mitglied seit
26 Mai 2019
Beiträge
46
Punkte für Reaktionen
33
Da jetzt mehrheitlich von den Komponenten Hersteller Schimano,Sram, etc. alles mit Flatmount für die Strasse und Gravel angeboten wird. Postmount scheint sich zumindest beim MTB längerfristig zu etablieren. Die Nabenbreite bei den MTB Läufrädern ist da jedoch ein anderes Thema.
Wobei SRAM weiterhin Postmount anbietet. Ich fahre aktuell 180er Scheiben. Was meines Wissens nach mit Flatmount nicht mehr gehen wird. Für größere Fahrer ist das keine Verbesserung. Ansonsten bliebe halt die Frickellösung Bremssättel von Hope,Trickstuff oder was auch immer zu verwenden.
 

peddarson

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 April 2017
Beiträge
164
Punkte für Reaktionen
51
Von Zoulou habe ich letztes Jahr ein Stadtrad für meine Frau aufgebaut. Für den Rahmenpreis kann man nicht meckern (140€). Allerdings sind die Nähte wirklich sehr grob gehalten und ich würde das bei einem Sportrad weniger haben wollen.

Und Flat vs Postmount... Flat sieht halt insgesamt sauberer (neudt. Cleaner) aus. Ist aber auch meiner Meinung nach schwerer einzustellen. Die Industrie muss sich halt von Zeit zu Zeit was neues einfallen lassen, damit sich die Leute was neues kaufen
 

peddarson

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 April 2017
Beiträge
164
Punkte für Reaktionen
51
Planetx kenne ich. Habe bereits zwei Rahmen dort geholt. Die Crosser gefallen mir aber nicht, zumal wieder Postmount.
Habe jetzt den Gunsha Atr 3 im Pixel Design gekauft. Jetzt heißt es warten.
Mein alter Crosser fährt auch wieder, der wird aber zum Alltagsrad umgebaut.
 

Rbet

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 Juni 2019
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Also ich finde es ein sehr schöner Aufbau. Mir gefällt es. Aber das ist Geschmacksache. Preis/Leistungsverhältnis ist es sicherlich eine gute Wahl mit Gunsha. Farblich hätte ich mich anders entschieden. Aber das ist auch Geschmacksache. Warum hast du dich für den ATR entschieden? Dachte du willst mehrheitlich wirklich crossrennen fahren? Da hätte ich den neue RCC genommen. Wie schwer ist deine neue ATR Kiste?
 

triduma

Kilometerjunkie
Mitglied seit
7 November 2005
Beiträge
9.990
Punkte für Reaktionen
10.699
Hallo, ich fahr schon seit einigen Jahren Gunsha Bikes und auch Laufräder. Ich hab das Rennrad Gunsha S-Light, das Zeitfahrrad Gunsha Speed Machine und seit diesem Jahr auch das Crossrad CXC 2.0. Bin sehr zufrieden mit den Rädern und Teilen und kann Gunsha guten Gewissens weiterempfehlen.
 

peddarson

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 April 2017
Beiträge
164
Punkte für Reaktionen
51
Warum hast du dich für den ATR entschieden? Dachte du willst mehrheitlich wirklich crossrennen fahren? Da hätte ich den neue RCC genommen. Wie schwer ist deine neue ATR Kiste?
Rennen werden auch gefahren, aber das ist erstmal nebensächlich. Hauptsächlich für Trainingsausfahrten im Gelände/ Wintertraining und kürzere Bikepackingevents/ Overnighter. Da schien mit das ATR die beste Wahl. Da ich möglichst alle vorhanden Teile übernehmen wollte, vielen alle Rahmen mit Postmountbremsen aus dem Raster. Und warten, ob der neue RCC wirklich im August verfügbar ist, war mir dann doch zu heiß.

Das Teil wiegt insgesamt 8.9kg (allerdings mit Kofferwaage gemessen). Ich denke, man könnte locker noch mindestens 500gr sparen; richtige Teile vorrausgesetzt. Das sollte sicher kein Problem sein.
 
Oben