• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche 🚴 - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Neuer Fulcrum Speed 25 Laufrad-Satz: Mit 1.285 g den Pass bezwingen

Neuer Fulcrum Speed 25 Laufrad-Satz: Mit 1.285 g den Pass bezwingen

aHR0cHM6Ly93d3cucmVubnJhZC1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjIvMDYvMjAyMi1zcGVlZC0yNS1zZXQtMDEyLmpwZw.jpg
Mit dem neuen Fulcrum Speed 25 Rennrad-Laufradsatz wollen die Italiener das Klettern leichter machen: 1.285 g wiegt das Carbon-Radpaar bei zeitgemäßer Felgenbreite.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neuer Fulcrum Speed 25 Laufrad-Satz: Mit 1.285 g den Pass bezwingen

Was sagt ihr zu den neuen Fulcrum Climbers Wheels?
 

Maxxi

Aktives Mitglied
Registriert
1 Juni 2010
Beiträge
4.209
Punkte Reaktionen
1.891
Unwichtiges Detail - was ist denn der max. zulässige Luftdruck ??
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von felixthewolf

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

Liebertson

Aktives Mitglied
Registriert
23 Januar 2014
Beiträge
4.281
Punkte Reaktionen
3.865
"Zeitgemäße Felgenbreite"

Mir ist klar, dass ihr das nicht böse meint, es ist dennoch weniger polarisierend, wenn man so etwas wie z. B. "mit breitem Felgenbett" oder "mit 27 mm Breite" oder oder schreiben würde.

Ist denn meine 3T Orbis II T35 mit 25 mm nicht mehr "zeitgemäß?" Oder meine Roval CLX40 mit 23 mm? Fallen die mir bald auseinander, weil sie nicht zeitgemäß sind? Werde ich an der Eisdiele nun geschmäht? Grußverbot?

Ich finde solche Begriffe recht schwierig, da sie letztlich nur Marketingzwecken hinterher rennen.

Es hieß sicherlich auch mal nach der Einführung von Press Fit, dass das Rad nun ein "zeitgemäßes Innenlager" hat. Jo...Mittlerweile wird zu BSA bei einigen zurückgekehrt. Dem Duktus nach zu einem "unzeitgemäßen" Standard.
 

Riegelfress0r

Tarmac Crawler
Registriert
19 März 2022
Beiträge
51
Punkte Reaktionen
102
Ort
Frankenlande
Und Gewichtslimit auch keine Info? Nicht dass mich das Zeugs interessieren würde, aber wenns da einige Kunden von vornherein aussiebt, sollte man das schon nennen, ist ja nicht jeder ein 55-kg-Bergfloh.
 

Riegelfress0r

Tarmac Crawler
Registriert
19 März 2022
Beiträge
51
Punkte Reaktionen
102
Ort
Frankenlande

eins4eins

Aktives Mitglied
Registriert
17 August 2016
Beiträge
1.863
Punkte Reaktionen
2.558
Vor 2 Jahren hätten mich solche Räder noch begeistert. Da waren Räder von Fulcrum, Campa, DT Swiss und Co cool und ich wäre bereit gewesen die Preise zu zahlen.
Mit der zunehmenden Popularität und dem umfangreichen, hochwertigen Angebot von lightbicycle oder Farsports ist das aber komplett umgeschlagen. Null haben-will Reflex, weil ich bei den Asiaten mMn modernere, schönere, bessere Laufräder für die Hälfte des Preises bekomme.
Selbst ein Laufradbauer hierzulande baut mir für weniger Geld was Schöneres.

Bin gespannt wie sich der Markt hier entwickelt. Bei Zipp habe ich bspw den Eindruck, dass sie das erkannt haben. Die 303s oder auch die 404 sind attraktive Räder ohne den fetten Markenpreisaufschlag.
 

solution85

Aktives Mitglied
Registriert
11 September 2017
Beiträge
9.368
Punkte Reaktionen
8.488
Vor 2 Jahren hätten mich solche Räder noch begeistert. Da waren Räder von Fulcrum, Campa, DT Swiss und Co cool und ich wäre bereit gewesen die Preise zu zahlen.
Mit der zunehmenden Popularität und dem umfangreichen, hochwertigen Angebot von lightbicycle oder Farsports ist das aber komplett umgeschlagen. Null haben-will Reflex, weil ich bei den Asiaten mMn modernere, schönere, bessere Laufräder für die Hälfte des Preises bekomme.
Selbst ein Laufradbauer hierzulande baut mir für weniger Geld was Schöneres.

Bin gespannt wie sich der Markt hier entwickelt. Bei Zipp habe ich bspw den Eindruck, dass sie das erkannt haben. Die 303s oder auch die 404 sind attraktive Räder ohne den fetten Markenpreisaufschlag.
Ein Kumpel von mir hat die 303s und nur Probleme. Einmal wurde der Satz getauscht, weil er nach ein paar Fahrten einen Riss hatte. Der aber Satz wird nun auch getauscht, weil der Reifen immer an einer ganz bestimmten Stelle aus der Felge springt. Wiegen tut der gute auch nur 68kg.
 

Nikodemus02

Aktives Mitglied
Registriert
15 Februar 2021
Beiträge
1.842
Punkte Reaktionen
828
Vor 2 Jahren hätten mich solche Räder noch begeistert. Da waren Räder von Fulcrum, Campa, DT Swiss und Co cool und ich wäre bereit gewesen die Preise zu zahlen.
Mit der zunehmenden Popularität und dem umfangreichen, hochwertigen Angebot von lightbicycle oder Farsports ist das aber komplett umgeschlagen. Null haben-will Reflex, weil ich bei den Asiaten mMn modernere, schönere, bessere Laufräder für die Hälfte des Preises bekomme.
Selbst ein Laufradbauer hierzulande baut mir für weniger Geld was Schöneres.

Bin gespannt wie sich der Markt hier entwickelt. Bei Zipp habe ich bspw den Eindruck, dass sie das erkannt haben. Die 303s oder auch die 404 sind attraktive Räder ohne den fetten Markenpreisaufschlag.
Ist halt sicher auch die Frage, was man haben will. Wer schon richtig viel Geld in ein Rad gesteckt hat und da immer das beste und teuerste dran haben will, wird wohl kaum auf einen Laufradsatz einer chinesischen Firma zurückgreifen wollen. Dass die Asiaten billiger sind, steht ja gar nicht zur Debatte, das liegt ja auf der Hand, moderner, schöner und besser würde ich so aber nicht unterschreiben. Allein bei der Aerodynamik (ist bei so einem Laufradsatz wie diesem ja mehr oder minder egal) wird es halt schon Unterschiede zwischen Spezialisten wie DT Swiss und anderen Firmen geben... Auch bei den Naben greifen ja selbst die Chinesen mal gerne auf DT zurück;) Über die Umständlichkeit bei Problemen braucht man ja gar nicht erst reden.
Letztlich ist es doch in fast jeder Branche so, es gibt die Markenartikel mit happigem Markenaufschlag und dann gibts die No-Names, die fast auf einem Niveau sind oder teils sogar besser, aber eben ohne schönen Namen und da wirds halt billiger...
Daher glaube ich auch nicht, dass die Marken ihre Preise irgendwie anpassen werden, denn diesbezüglich sind sie gegen die Chinesen ohnehin chancenlos (allein durch die Produktion in Europa); da lohnt sich für sie eher die edle Aufmachung und der happige Preis.

Allerdings würde mich schonmal interessieren, warum beispielweise diese Laufräder trotz geringer Felgenhöhe noch so vergleichsweise "schwer" sind (alle Register wurden ja offenbar trotz des Preises nicht gezogen)... Wenn Fulcrum gewollt hätte, hätte man den Satz ja sicher mit Carbonspeichen etc. noch weiter abspecken können. Ich habe sie eben erst in einem anderen Thread kennengelernt, aber diese Nonamelaufräder, wiegen mit 40er-Flanke gerade mal 1260 Gramm, also sind trotz mehr höhe leichter und kosten nur um die 1k:
Aus Sicht der bekannten Marken dürfte ja auch ein Interesse bestehen, beispielsweise Gewichtstechnisch mindestens auf Augenhöhe mit den asiatischen Firmen zu sein, eher sogar besser, denn ewig werden reine Markennamen vermutlich auch nicht ausreichen Kunden zu überzeugen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Pedalierer TF

Aktives Mitglied
Registriert
24 Mai 2022
Beiträge
170
Punkte Reaktionen
184
Allerdings würde mich schonmal interessieren, warum beispielweise diese Laufräder trotz geringer Felgenhöhe noch so vergleichsweise "schwer" sind (alle Register wurden ja offenbar trotz des Preises nicht gezogen)... Wenn Fulcrum gewollt hätte, hätte man den Satz ja sicher mit Carbonspeichen etc. noch weiter abspecken können. Ich habe sie eben erst in einem anderen Thread kennengelernt, aber diese Nonamelaufräder, wiegen mit 40er-Flanke gerade mal 1260 Gramm, also sind trotz mehr höhe leichter und kosten nur um die 1k:
Aus Sicht der bekannten Marken dürfte ja auch ein Interesse bestehen, beispielsweise Gewichtstechnisch mindestens auf Augenhöhe mit den asiatischen Firmen zu sein, eher sogar besser, denn ewig werden reine Markennamen vermutlich auch nicht ausreichen Kunden zu überzeugen...
Der Unterscheid ist das die Fulcrum Teile wirklich solide sind.
Beim Asiaten ist das Risiko das der 40 mm sub 1,3 kg Satz Probleme bereite doch erheblich höher.

Ich habe selber LB Felgen im Einsatz, aber nicht die ultraleichten und im Zusamenspiel mit bewährten Naben/Speichen. Da sind es dann doch 1,4 kg, aber ich muss keine Kompromisse eingehen.
 

Nikodemus02

Aktives Mitglied
Registriert
15 Februar 2021
Beiträge
1.842
Punkte Reaktionen
828
Der Unterscheid ist das die Fulcrum Teile wirklich solide sind.
Beim Asiaten ist das Risiko das der 40 mm sub 1,3 kg Satz Probleme bereite doch erheblich höher.
Ja, das ist auch immer die Befürchtung die ich bei so asiatischen Sachen habe. Gleichzeitig ist natürlich auch das Markenprodukt, nur weil es teuer ist nicht zwangsweise haltbar oder hat nicht am Ende doch irgendwelche Konstruktionsfehler... Genauso muss auch das asiatische (leichte) Produkt nicht automatisch nicht solide sein; große Teile des höheren Preises der Marken entstehen ja auch nicht unbedingt durch bessere Qualität, sondern durch den Markennamen;) Dass hier normale Speichen verwendet werden, kann natürlich auch Vorteile haben; generell sind dann Laufräder wie die neulich von Cadex mit Karbonspeichen leichter...
Ich habe selber LB Felgen im Einsatz, aber nicht die ultraleichten und im Zusamenspiel mit bewährten Naben/Speichen. Da sind es dann doch 1,4 kg, aber ich muss keine Kompromisse eingehen.
Mit ultraleichten Einzelteilen hat man halt immer die theoretische Gefahr, dass das was nicht passt. Mit Standardspeichen und co. ist das Risiko sicher geringer...
Beispielweise der oben genannte China-Laufradsatz (wird übrigens auch vom China Glory Team, die gerade bei der Slowenien-Rundfahrt dabei sind, genutzt) hat aber durchaus gute Kritiken (mal abseits der bezahlten) und mehrfach wurde zumindest behauptet, dass die Carbonspeichen auch von Cadex genutzt werden...
 

Pedalierer TF

Aktives Mitglied
Registriert
24 Mai 2022
Beiträge
170
Punkte Reaktionen
184
Gleichzeitig ist natürlich auch das Markenprodukt, nur weil es teuer ist nicht zwangsweise haltbar oder hat nicht am Ende doch irgendwelche Konstruktionsfehler...

Dann such mal in der Laufrad-Historie von Campa Fulcrum nach Konstruktionsfehlern oder Problemen. Da muss man schon zu den Ur-Shamals in den 90er zurück schauen.

Selbst als Bremsflanken noch reihenweise delaminierten haben Hyperons selbst als Clincher schon jahrelang sicher funktioniert. Die einstellbaren Konus-Naben findest Du bei keinem Asiaten. Ich persönlich würde auch ine so viel Geld in Laufräder stecken, aber das Campa/Fulcrum sehr gute und haltbare Laufräder baut wird wohl niemand ernsthaft bestreiten.
 

Nikodemus02

Aktives Mitglied
Registriert
15 Februar 2021
Beiträge
1.842
Punkte Reaktionen
828
Dann such mal in der Laufrad-Historie von Campa Fulcrum nach Konstruktionsfehlern oder Problemen. Da muss man schon zu den Ur-Shamals in den 90er zurück schauen.

Selbst als Bremsflanken noch reihenweise delaminierten haben Hyperons selbst als Clincher schon jahrelang sicher funktioniert. Die einstellbaren Konus-Naben findest Du bei keinem Asiaten. Ich persönlich würde auch ine so viel Geld in Laufräder stecken, aber das Campa/Fulcrum sehr gute und haltbare Laufräder baut wird wohl niemand ernsthaft bestreiten.
Ne, war gar nicht auf Fulcrum im speziellen bezogen;) Ich wollte nur generell sagen, nur weil etwas teuer ist und einen Markennamen trägt, muss es nicht zwangsweise gut konstruiert oder haltbar sein (auch der besten Marke können ja Fehler passieren)...
Rein preislich sind hier die Fulcrum sicher ziemlich teuer, wobei beispielsweise Campagnolo mit ihren Bora Ultra WTO ja nochmal ordentlich einen drauf setzten...

Die DT-Naben (oder Carbon-Ti) die es ja auch an vielen Chinalaufrädern gibt, sind ja in dem Sinne auch nicht schlecht, auch wenn es vielleicht bessere gibt...
 
Zuletzt bearbeitet:

captain hook

Aktives Mitglied
Registriert
30 Oktober 2006
Beiträge
1.390
Punkte Reaktionen
863
I Allein bei der Aerodynamik (ist bei so einem Laufradsatz wie diesem ja mehr oder minder egal) wird es halt schon Unterschiede zwischen Spezialisten wie DT Swiss und anderen Firmen geben...
Nö, da tut sich schon seit Jahren nix mehr. Das hat sogar die Tour schon vor Urzeiten schonmal "gemessen". Weil ja Magazintests hier spannender sind als praktische Erfahrungen (die aber zum selben Ergebnis kommen).

Schon damals lagen zwischen Zipp 808 und 80mm China maximal Nuancen.

Bei so einem Satz scheint die Relation zwischen Gewicht und Steifigkeit allerdings irgendwie wichtiger zu sein. Haltbarkeit vielleicht noch.
 

Nikodemus02

Aktives Mitglied
Registriert
15 Februar 2021
Beiträge
1.842
Punkte Reaktionen
828
Nö, da tut sich schon seit Jahren nix mehr. Das hat sogar die Tour schon vor Urzeiten schonmal "gemessen". Weil ja Magazintests hier spannender sind als praktische Erfahrungen (die aber zum selben Ergebnis kommen).

Schon damals lagen zwischen Zipp 808 und 80mm China maximal Nuancen.
Ist halt die Frage, was für dich Nuancen sind (und von wann der Test war);) Letztes Jahr wurden mal ein paar Aerolaufräder getestet; da war die "Ersparnis" bei einem Swiss Side in 50er Höhe und 26,5 Breite 5,4 Watt und bei einem DT Swiss mit gleichen Maßen 6,7 Watt. Das ist für mich schon ein ordentlicher Unterschied (zumal ja beide Firmen auf Aerodynamik spezialisiert sind und auch soviel ich weiß zusammenarbeiten)... Zu chinesischen Produkten findet man ja leider kaum Messwerte; das wäre auch mal spannend, die in solche Vergleichstests aufzunehmen.
Bei so einem Satz scheint die Relation zwischen Gewicht und Steifigkeit allerdings irgendwie wichtiger zu sein. Haltbarkeit vielleicht noch.
Natürlich, hatte ich oben ja auch geschrieben...
Zu Steifigkeit und Haltbarkeit wird man zu den meisten Chinalaufradsätzen ja leider auch nicht allzu viele Infos finden 🤷‍♂️
 

captain hook

Aktives Mitglied
Registriert
30 Oktober 2006
Beiträge
1.390
Punkte Reaktionen
863
Ist halt die Frage, was für dich Nuancen sind (und von wann der Test war);) Letztes Jahr wurden mal ein paar Aerolaufräder getestet; da war die "Ersparnis" bei einem Swiss Side in 50er Höhe und 26,5 Breite 5,4 Watt und bei einem DT Swiss mit gleichen Maßen 6,7 Watt. Das ist für mich schon ein ordentlicher Unterschied (zumal ja beide Firmen auf Aerodynamik spezialisiert sind und auch soviel ich weiß zusammenarbeiten)... Zu chinesischen Produkten findet man ja leider kaum Messwerte; das wäre auch mal spannend, die in solche Vergleichstests aufzunehmen.

Natürlich, hatte ich oben ja auch geschrieben...
Zu Steifigkeit und Haltbarkeit wird man zu den meisten Chinalaufradsätzen ja leider auch nicht allzu viele Infos finden 🤷‍♂️
Der Unterschied lag damals im Bereich von 1W +- ein bisschen bei 80mm Laufrädern. Und damals hatte die Tour extra einen Test Marke vs. China gemacht. bzw. teuer vs günstig. Bei meinen Tests konnte ich zwischen vergleichbaren Laufrädern nur sehr geringe Unterschiede bei den Watt feststellen. Dafür eher deutliche Unterschiede bei der Fahrbarkeit.
 
Oben Unten