• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Neue SRAM Force eTap AXS Wide im Test: Alle Wege, alle Möglichkeiten

JNL

Teammitglied
Mitglied seit
15 September 2017
Beiträge
701
Punkte für Reaktionen
481

Oberhausen123

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2016
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
4
Denkt ihr, man kann bei 1 Fach und der normalen AXS die 10-36 Kassette fahren ? Als ob die 3 Zähne da so einen Unterscheid machen?
(Ich weiß, im Artikel steht, es geht nicht)
 

davidhellmann

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30 Januar 2020
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
5
Oh man. ich hätte gern die Option gehabt. nun liegt aber alles schon da. Das die 10/36 nicht mit dem alten Schaltwerk geht ist doch ein schlechter Witz. Und meine Kurbel kann ich auch nicht einfach den Spider tauschen? Ach dann brauchts den Umwerfer ja noch neu. Alter schwede ist das schlecht.
 

BigDm

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Februar 2015
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Für das Schaltwerk müsste man eig. so eine Adapter verwenden können:
 

davidhellmann

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30 Januar 2020
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
5
Für das Schaltwerk müsste man eig. so eine Adapter verwenden können:
Das klingt spannend. Sram wird das natürlich nicht mit ja beantworten. Brauchts einen der es testet ☺
 

Schotterlove

MItglied
Mitglied seit
27 Juli 2019
Beiträge
96
Punkte für Reaktionen
16
Gibt es ein Argument für den Aufpreis von di2 zu eTap, mal abgesehen davon, dass die Shimano GRX super flexibel, die Sram eTap super unflexibel ist?
 

Schotterlove

MItglied
Mitglied seit
27 Juli 2019
Beiträge
96
Punkte für Reaktionen
16
Kannst du beide Argumente erläutern?

Ich hab nur mal eine mechanische Sram Force gefahren, hat die eTap ähnliche STIs? Die mechanische hat halt Double Tap und anders als bei Shimano gibt es nur den Bremshebel, nicht noch den zweiten Schalthebel.

Und Optik bezogen auf die STIs oder die Schaltgruppe selbst? Ich hatte die eTap leider noch nicht in der Hand, haptisch ist die GRX das beste, was ich bisher gesehen gefühlt habe.
 

Altmetal

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Januar 2018
Beiträge
2.472
Punkte für Reaktionen
1.565
Da passt was nicht. Im Artikel steht mehrfach, dass das Schaltwerk eine Kapazität von 36 Zähnen hat.
Zur Gruppe gehört eine Kassette 10-36 und eine Kurbelgarnitur 30-43. Mit dieser Kombination ist die Kapazität des Schaltwerks überschritten.
WTF?
Bekommen die Verantwortlichen bei SRAM verdorbene Medikamente 💊 verabreicht oder ist lediglich der Artikel von einem Laien verfasst worden?
@JNL könntest du da mal bitte recherchieren? Danke :bier:
 

Niner

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 Mai 2020
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Spoileralarm? Die Eagle Kassette hat (derzeit) noch 50 Zähne.

52 waren es beim berühmten Butterkeks..
 

lupus

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2005
Beiträge
197
Punkte für Reaktionen
294
Da passt was nicht. Im Artikel steht mehrfach, dass das Schaltwerk eine Kapazität von 36 Zähnen hat.
Zur Gruppe gehört eine Kassette 10-36 und eine Kurbelgarnitur 30-43. Mit dieser Kombination ist die Kapazität des Schaltwerks überschritten.
WTF?
Bekommen die Verantwortlichen bei SRAM verdorbene Medikamente 💊 verabreicht oder ist lediglich der Artikel von einem Laien verfasst worden?
@JNL könntest du da mal bitte recherchieren? Danke :bier:
Da wird doch wohl einfach nur das größtmögliche Ritzel gemeint und die Benennung „Kapazität“ falsch verwendet worden sein.

Gibt es ein Argument für den Aufpreis von di2 zu eTap, mal abgesehen davon, dass die Shimano GRX super flexibel, die Sram eTap super unflexibel ist?
Die eTap ist halt kabellos. Ist aufgeräumter und lässt sich sicher einfacher montieren und einrichten.

Dass Umwerfer und Kurbel nur zusammen funktionieren sollen und wieder einmal ein neuer Lochkreis eingeführt wurde, ist natürlich ein starkes Stück, passt aber leider in die heutige Zeit.
 

Altmetal

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Januar 2018
Beiträge
2.472
Punkte für Reaktionen
1.565
Da wird doch wohl einfach nur das größtmögliche Ritzel gemeint und die Benennung „Kapazität“ falsch verwendet worden sein.
Das fällt dann unter die zweite von mir genannte Möglichkeit, "von einem Laien verfasst".
 

JNL

Teammitglied
Mitglied seit
15 September 2017
Beiträge
701
Punkte für Reaktionen
481
Da passt was nicht. Im Artikel steht mehrfach, dass das Schaltwerk eine Kapazität von 36 Zähnen hat.
Zur Gruppe gehört eine Kassette 10-36 und eine Kurbelgarnitur 30-43. Mit dieser Kombination ist die Kapazität des Schaltwerks überschritten.
WTF?
Bekommen die Verantwortlichen bei SRAM verdorbene Medikamente 💊 verabreicht oder ist lediglich der Artikel von einem Laien verfasst worden?
@JNL könntest du da mal bitte recherchieren? Danke :bier:
Die gesamte Kapazität beträgt 39 Zähne. Die maximale Ritzelgröße 36 Zähne. SRAM nutzt selbst ebenfalls den Begriff Kapazität, wenn nur die Kassette gemeint ist. Eine Diktion scheint es nicht zu geben. Für die gewünschte Angabe ist alternativ auch der Begriff "Antriebs Kapazität" im Gebrauch.
 

lakecyclist

Seeradfahrer
Mitglied seit
29 Oktober 2018
Beiträge
645
Punkte für Reaktionen
261
Sicherlich eine gute Option für alle, die im welligen bis bergigen Terrain fahren und ggfs. auch oft alleine (im Wind). Mir würde das zusagen. Ob ich bergab lange mittreten kann ist mir recht egal. Ich fahre dafür lieber öfter im enggestuften Bereich der Kassette. Bleibt zu hoffen, dass man die Schaltung in dieser Abstufung auch bald an Kompletträdern findet. Ein späterer Umbau wäre zu teuer. Erst mal die Straßenpreise abwarten. Aber Sram wird immer ein teures Vergnügen bleiben.
 
Oben