• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Neue Campagnolo Ekar – erster Test: 13 Gänge für ein Halleluja

Neue Campagnolo Ekar – erster Test: 13 Gänge für ein Halleluja

Mit der neuen Campagnolo Ekar 2021 bringen die Italiener endlich ihre Gravelgruppe. Paukenschlag: Sie hat 13 Ritzel. Die Ekar ist leicht und schaltet ausschließlich mechanisch – aber wie! Unsere ersten Testfahrten verliefen sehr vielversprechend. Alle Informationen und Übersetzungen und natürlich, wie das mechanische Meisterstück auf dem Kurs funktioniert, erfahrt ihr in unserem ersten Test der Campagnolo Ekar 1x13.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neue Campagnolo Ekar – erster Test: 13 Gänge für ein Halleluja
 

tomato_007

Aktives Mitglied
Registriert
30 März 2018
Beiträge
104
Punkte Reaktionen
36
Das sieht alles sehr schlüssig und gut aus, die dünn gesähten Freilaufkörper für das 13-er Paket und das doch eher hochpreisige Paket sind möglicherweise ein Hindernis für die schnelle Verbreitung im Markt. Mal schauen!
 

TCaad10

Aktives Mitglied
Registriert
31 Mai 2014
Beiträge
1.289
Punkte Reaktionen
2.697
Ich bin vor allem auf den Straßenpreis gespannt.

Der Daumenhebel innen ist zumindest für die Bikepacker mit Lenkertasche ungünstig positioniert, aber für normales Graveln liest sich das doch ganz gut. Für 1.700 Euro würde ich mir das aber nicht kaufen, 1.000-1.200 fände ich da schon realistischer.
 

bezel

Neuer Benutzer
Registriert
12 Dezember 2016
Beiträge
12
Punkte Reaktionen
5
Wäre schön, wenn es endlich auch eine rein mechanische Option, sei es für 1x12 oder 1x13 gäbe!
Nicht jeder will mit seinem Gravelbike mit hydraulischen Bremsen in die Welt ziehen...
Hoffe SRAM zieht da endlich mal nach!
 

JNL

Teammitglied
Supermoderator
Registriert
15 September 2017
Beiträge
1.126
Punkte Reaktionen
873
Wäre schön, wenn es endlich auch eine rein mechanische Option, sei es für 1x12 oder 1x13 gäbe!
Nicht jeder will mit seinem Gravelbike mit hydraulischen Bremsen in die Welt ziehen...
Hoffe SRAM zieht da endlich mal nach!

Man kann eine 1x12 SRAM eTap AXS auch mit mechanischen Scheibenbremsen kombinieren. Aber das ist natürlich dann Elektro-Mechanik.
 

snowdriver

Aktives Mitglied
Registriert
31 Juli 2016
Beiträge
575
Punkte Reaktionen
313
Die Kneifer jetzt ohne Magura, aber mit baugleichen Teilen und anderem (evtl.) nur ganz sicher andersfarbigen Öl. Bei letzterem steht man als Nutzer mal wieder kopfkratzend da und fragt sich, warum Individualisierung/Abgrenzung auf diesem KleinKlein geschehen muss. Mit Bremsflüssigkeit wird bestimmt kein Hersteller seinen Umsatz steigern.

Bei den Ketten (ab 12-fach) kommt man jetzt nicht mehr mit dem alten Campa- oder Rohloff-Nieter aus, sondern braucht eine andern?

Ansonsten schlüssig und sauber gemacht. Weiß nicht, ob ich mal in diese Preisregionen vorzudringen im Stande bin, aber vielleicht darf ich demnächst mal an einem mit dieser Gruppe ausgestatteten Bike schrauben 😢
 

cycliste17

Aktives Mitglied
Registriert
11 November 2013
Beiträge
984
Punkte Reaktionen
482
Sehr schön gemacht die 13-fach Gruppe, obwohl ich mit Gravel eigentlich nichts anfangen kann. Lässt sich aber sicherlich an andere Räder anbauen. Interessant finde ich die Lösung der Kassette am "alten" Freilaufkörper. Es ist also nicht zwangsläufig nötig etwas Neues wie MicroSpline zu konstruieren. Die Löcher für die Kettenblattschrauben passen nicht ganz zu der sonst glatten Oberfläche der Kurbel. Ob man tatsächlich den Kettennieter braucht, bezweifle ich. Habe noch einen Nieter aus Zeiten wo 9-fach der neueste Schrei war. Damit kann man problemlos 11-fach Ketten von Shimano, SRAM und KMC vernieten. Es sei denn, man ist Grobmotoriker mit 5 Daumen an jeder Hand.
 

sickgirl

Aktives Mitglied
Registriert
3 November 2006
Beiträge
2.698
Punkte Reaktionen
2.103
Man muss sich halt gut überlegen welche Größe das Kettenblatt haben muss. Ist das zu klein gewählt so das 9er Zuviel benutzt wird, ist das sicher nicht optimal
 

Freddy11

Aktives Mitglied
Registriert
2 März 2016
Beiträge
692
Punkte Reaktionen
304
Damit wird Shimano mit ihrer 1x11 Gravel Schaltung um Lichtjahre abgehängt. So ist das halt wenn man veraltete Technik als Neuheit verkaufen will. Recht so, ich wünsche der Ekar viel Erfolg, auf dass die Schlafmützen aufwachen und nachziehen.
Wenn man unbedingt 1x11 fahren muss. Vorderer Umwerfer funktioniert bei Shimano top mechanisch wie elektrisch und mit dem GRX Schaltwerk kann man auch locker 11-40 oder 11-42 Kassetten fahren. Damit hab ich auf meinem Rad eine Bandbreite von 561% mit einem schwersten Gang von 50/11.
Wenn man natürlich unbedingt 1x fahren will, dann geht man egal ob 1x11 oder 1x12 immer einen großen Komrpomiss ein.
 
Oben