Mutmaßlicher Reynolds 531 Rahmen mit französischem Tretlager und fake Romani Decals?

Jensjenau

Neuer Benutzer
Registriert
3 Januar 2021
Beiträge
22
Punkte Reaktionen
12
Hallo liebe Foristen,
Ich habe mich vor ein paar Tagen schon als Neuling vorgestellt, und hoffe, dass ich meine Frage hier richtig einsortiert habe, sonst sagt mir bitte bescheid.
Ich habe schon an einigen Rädern geschraubt, und bis jetzt jeden alten Rahmen mit entsprechender Recherche zuordnen können, aber hier steh ich auf dem Schlauch:
Habe ein runtergerocktes Rennrad (zum Wiederherrichten, und ein bisschen aus Neugierde) erworben, das Romani Decals trägt und Reynolds 531 Aufkleber hat.

Schon beim Kauf war ich skeptisch, ob es sich um ein Romani handelt. Habe das Rad dennoch (günstig) erworben, da es tatsächlich Reynolds sein dürfte.
Zumindest sehen einige Details wie z.B. die Art, wie die Sattelstreben oben am Oberrohr angelötet sind, danach aus (Wobei ich das genauso auch bei französischen Vitus-Rahmen gesehen habe).
Das Gewicht könnte auch hinkommen, inkl Steuersatz, Vorbau (Vorbau sitzt fest, arbeite noch dran) und antriebsseitiger Lagerschale (wegen vermeintlichem Rechtsgewinde vorerst belassen) bei RH 55 laut Küchenwaage inkl. Gabel 3070 g.

Obwohl die Romani Decals dem Alter des Rahmens (ca. 1979-82) entsprechen, glaube ich nicht, dass dies ein italienisches Rennrad ist.
Es hat ein französisches Tretlager und einen Stronglight Competition Steuersatz.
Schaltung, Tretlager, Kurbel Shimano 600 6207, Bremsen Weimann 605, Lenker 3TTT, Sattel Selle Italia Turbo.
Innenmaß Sattelstütze 26,4, Vorbau 22,2.
Mmmh.
Der Rahmen wurde unschön übersprüht und Decals danach angebracht, doch bevor ich abschleife oder entlacke, wüsste ich gerne, was zum Henker das ist.
Hoffe, es hat jemand Lust auf die Bilder und will mir input dazu geben.
Ach ja, das Tretlager unten ist geschlossen, da steht lediglich eine 5 drauf.
Den Bereich des Bremsstegs hinten habe ich eher bei Schweizer Rahmen gesehen, für ein Baco ist es aber nicht fein genug gearbeitet (Zierlos angelötete Ausfallende, diese zwar Campa, aber ohne Löcher).
Gespannte Grüße
Jens
 

Anhänge

  • 20210103_140128.jpg
    20210103_140128.jpg
    494,7 KB · Aufrufe: 129
  • 20210103_135853.jpg
    20210103_135853.jpg
    158,7 KB · Aufrufe: 121
  • 20210103_135755.jpg
    20210103_135755.jpg
    180,4 KB · Aufrufe: 106
  • 20210103_135559.jpg
    20210103_135559.jpg
    154 KB · Aufrufe: 109
  • 20210103_135529.jpg
    20210103_135529.jpg
    150,9 KB · Aufrufe: 106
  • 20210103_135605.jpg
    20210103_135605.jpg
    151,4 KB · Aufrufe: 105
  • 20210103_135635.jpg
    20210103_135635.jpg
    206,4 KB · Aufrufe: 102
  • 20210103_135724.jpg
    20210103_135724.jpg
    161,3 KB · Aufrufe: 129

Olddutsch

Aktives Mitglied
Registriert
17 April 2011
Beiträge
16.831
Punkte Reaktionen
13.288
Der Reynolds Sticker am Sattelrohr is für die Gabel gedacht
Zugverlegung über dem Tretlager das dürfte bis Mitte der 70ziger Jahre sein
Welches Eb Mass furs HR wäre auch noch weiterführend
 

str808

Gesendet vom elite direto
Registriert
19 November 2016
Beiträge
467
Punkte Reaktionen
888
Bei Ebay Kleinanzeigen war letzte Woche in der Nähe von Ulm ein Romani mit denau der gleichen Lackierung.

Oder ist das dieser Rahmen?
 

a.j.h.

Rennradklassik-1%er
Registriert
29 Juni 2011
Beiträge
4.454
Punkte Reaktionen
6.057
26,4 spricht erstmal für metrisches (französisches) 531-Geröhr. Ist aber kein unumstößlicher Beweis....

Ein Romani ist es damit aber sehr sicher nicht.
Sieht aber trotzdem sehr hochwertig aus.

Die Sitzstrebenanlegung könnte mehr Aufschluss über den Hersteller geben. Zum Rohr an sich sagt das allerdings gar nix aus.
 

Jensjenau

Neuer Benutzer
Registriert
3 Januar 2021
Beiträge
22
Punkte Reaktionen
12
Guten Abend Olddutsch,
ja, das ist definitiv der falsche Aufkleber am Rahmen, das hat jmd nachträglich gemacht. Ich denke wegen des Gewichtes, dass es durchaus 531 sein kann.
Das Einbaumaß hinten ist 126.
 

RoKaDo

Aktives Mitglied
Registriert
30 Juni 2017
Beiträge
6.973
Punkte Reaktionen
12.295
(Zierlos angelötete Ausfallende, diese zwar Campa, aber ohne Löcher).
Was meinst Du denn damit, dass die Ausfallen keine Löcher haben?
Es sind original Campa, die gab es in verschiedenen Ausführungen.
Bei den ganz alten war eine kleine Bohrung für das Schaltwerk,
später kam dann ein Ausfallende mit zwei Bohrungen für das PC.
Meinst Du diese Bohrungen oder aber von hinten gab es noch
Bohrungen für Stellschrauben.

Der Rahmen ist kein Romani, die Muffen sind sehr schöne alte
Prugnat Muffen.
 

Jensjenau

Neuer Benutzer
Registriert
3 Januar 2021
Beiträge
22
Punkte Reaktionen
12
RoKaDo, das mit den fehlenden Löchern meinte ich in Bezug auf die Baco Rahmen. Hatte einige Ähnlichkeiten zu diesen schweizer Rahmen entdeckt, aber die Bacos haben meistens gelochte Ausfallende und sehen an der Lötstelle der Ausfallenden schöner aus, daher hatte ich diesen Rahmenbauer ausgeschlossen.
Die Muffen scheinen aber sehr verbreitet gewesen zu sein, die gab es wohl fast überall, oder?
Danke für euren Input!
 

Olddutsch

Aktives Mitglied
Registriert
17 April 2011
Beiträge
16.831
Punkte Reaktionen
13.288
Muffen waren zu 99% zugekaufte Teile,die auch nach Lust u Laune veredelt wurden .Damit das Forum die Randschmiede zuordnen kann
 

hans-albers

rollin rollin rollin
Registriert
24 Oktober 2009
Beiträge
3.081
Punkte Reaktionen
3.620
seltsam, das das tretlager franz. ist, aber der schaft/vorbau 22,2 hat.

gewindesteigung steuersatz dürfte auch interessant sein.. (auch franz)??

ist das vielleicht nen vitus geröhr..??
 

Jensjenau

Neuer Benutzer
Registriert
3 Januar 2021
Beiträge
22
Punkte Reaktionen
12
seltsam, das das tretlager franz. ist, aber der schaft/vorbau 22,2 hat.

gewindesteigung steuersatz dürfte auch interessant sein.. (auch franz)??
Habe es gerade noch Mal gemessen. Die Schiebelehre ist zwar oll, ich lese da trotzdem eindeutig 22,2
 

Anhänge

  • 20210110_195256.jpg
    20210110_195256.jpg
    261,9 KB · Aufrufe: 20
  • 20210110_195233.jpg
    20210110_195233.jpg
    196,7 KB · Aufrufe: 21

Grautvornix

Aktives Mitglied
Registriert
15 September 2016
Beiträge
9.080
Punkte Reaktionen
12.688
Miss doch noch mal die Hauptrohre; bei älteren Franzosen gibt es da Unterschiede zum Rest der Welt.
FRA: Unter- und Sitzrohr 28,0mm, Oberrohr 26,0mm.
Demgegenüber alle anderen 28,6mm und 25,4mm (zollbasierend).
 

Jensjenau

Neuer Benutzer
Registriert
3 Januar 2021
Beiträge
22
Punkte Reaktionen
12
Hallo FSD,
Ja, es deutet viel auf französisch hin, das Sitzrohr hat 28, ist also tatsächlich metrisch. Dann käme das ja mit Reynolds Rahmen und der 26,4 Sattelstütze hin.
Und ja, es seltsam, dass dann der Vorbau 22,2 hat.
 

Jensjenau

Neuer Benutzer
Registriert
3 Januar 2021
Beiträge
22
Punkte Reaktionen
12
Miss doch noch mal die Hauptrohre; bei älteren Franzosen gibt es da Unterschiede zum Rest der Welt.
FRA: Unter- und Sitzrohr 28,0mm, Oberrohr 26,0mm.
Demgegenüber alle anderen 28,6mm und 25,4mm (zollbasierend).
Hallo Grautvornix,
Tatsächlich, Oberrohr hat 26.
Sattelrohr wie gerade geschrieben, 28.
 

Jensjenau

Neuer Benutzer
Registriert
3 Januar 2021
Beiträge
22
Punkte Reaktionen
12
Das der Vorbau zuerecht geschliffen wurde, ist natürlich ne Möglichkeit.
Wie stellt man denn die Steigung eines Gewindes fest?

Sieht also stark nach umgelabeltem Franzosen aus.
Dachte mir schon, dass es kein Romani ist, nichts verchromt, keine Pantos.
Fühlt sich aber solide an, alles gerade, keine Dellen, finde trotzdem, dass der Rahmen es verdient, wieder hergerichtet zu werden.
Danke für die vielen hilfreichen Antworten, und das bei einem Greenhorn :)
 
Oben