MTB-1x-Kurbel am Crosser (Q-Faktor für 200cm Fahrer)?

Dieses Thema im Forum "Cyclocross Technik" wurde erstellt von olafponeta, 6 September 2018.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. olafponeta

    olafponeta MItglied

    Registriert seit:
    20 März 2011
    Beiträge:
    78
    Hallo zusammen,

    ich bin gerade dabei mir mein neues Bike zusammenzustellen. Habe schon fast alle Teile nur an der Kurbel hängt es noch.

    Es ist ein großes Gravel-Bike (62er RH) mit 1x-Apex-Schaltung (11-42). Nun finde ich die SRAM APEX 1 Kurbel zwar schön aber mich stört, dass es nur so wenig Auswahl an Kettenblättern gibt. (Ich brauche eine Kurbel für: GXP/BSA, 68 mm)

    Am liebsten hätte ich was mit direct Mount und 36er oder 38er Kettenblatt. Hatte über SRAM NX oder SRAM GX nachgedacht. Der Abstand der Pedale (Q-Faktor) ist gegenüber Rennrad-Kurbeln ca. 2cm größer.

    Nun zu meinen Fragen:
    1. Spielen die 1cm auf jeder Seite für einen "Spaßfahrer" überhaupt eine Rolle? Ich fahre jeden Tag ca. 15km und ca. 1 mal die Woche 50-150km. Hauptsächlich Straße aber absolut ohne Rücksicht auf Untergrund. Kann also auch mal ein kleiner Trail dazwischenkommen.
    2. Könnte es sein, dass der größere Abstand für mich sogar besser wäre? Ich bin 200cm groß und auch breit gebaut. Alles an meinem Fahrrad ist groß und breit. Lenker, Sattel, Reifen 36mm. Wenn ein Rennradfahrer 175cm groß ist hat er den Selben Q-Faktor wie ich. Das müsste doch anatomisch gesehen für Ihn ungefähr so sein wie für mich mit der MTB-Kurbel oder?
    3. Hat jemand noch eine Kurbelempfehlung (gerne auch gebraucht)? Maximal 200€ (lieber 150). Möglichst dezente Optik. Am besten mit 38er Kettenblatt.

    Danke danke und viele Grüße

    Olaf
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. DerBergschreck

    DerBergschreck Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Mai 2005
    Beiträge:
    1.687
    Ich fahre Rennrad und MTB mit unterschiedlichen Q-Faktoren. Auf dem ersten Kilometer merke ich immer, dass es schmaler oder breiter ist - danach geht das im Rauschen des Fahrerlebnisses unter. Die Beine sind 80-90 cm lang - da sind links und rechts jeweils 1 cm vom Hüft-Winkel nur eine homöopathische Dosis. Beim Wandern im Gelände hat man auch keinen immer exakt gleichen Fussabstand - stört auch niemanden.
     
  4. whitewater

    whitewater Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2008
    Beiträge:
    11.712
    Mich würde sowas durchaus stören. Was letzlich besser für Dich ist würde ich jetzt nicht von Milchmädchennauslitern lassen. Entweder ausprobieren und nach Gefühl oder eine Bewegungsanalyse. Aber hey, wenn Dein Rahmen ein Bsa Gewinde hat, hast Du die größte Auswahl der Welt. Von Messenger- und Bahnkurbeln mit 135mm 5Arm bis hin zu einteiligen Lösungen. Muss halt das passende Lager dazu rein.
    Für eine Kurbelempfehlung wäre vielleicht noch interessant, ob Du mit 175mm Länge zufrieden bist oder ob Du mehr brauchst.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29 September 2018