Meine Räder passen scheinbar nie - benötige dringend Hilfe

D

Deleted94033

Hallo,

Hoffentlich bin ich hier in der richtigen Rubrik.

Ich habe mich in den Radsport verliebt und kaufte mir letzte Saison ein Rad in der Größe, die mir der "Größenrechner" (http://www.bikers-seiten.de/pages/technik/rahmenhoehe.php) empfohlen hat. Leider hat dieser die Rechnung ohne meinen scheinbar "abnormalen" Körperbau gemacht - kurzum der Drahtesel war viel zu groß und die Stimmung im Eimer.

Vor einigen Tagen kaufte ich ein neues Bike, diesmal in der Hoffnung die richtige Größe zu haben. Ich kaufte ein extra Kleines, ganz nach der Regel "besser zu klein als zu groß". Leider musste ich auch diesmal feststellen, dass ich viel zu gestreckt auf dem Rad sitze, obwohl ein noch kleinerer Rahmen kaum mehr geht.

Zu meinen Daten: Ich bin 180 cm groß, mit einer SL von 84,4 cm. So wie es aussieht, bin ich also ein sogenannter Sitzzwerg (ist das eigentlich eine politisch korrekte Bezeichnung?) ;-)

Ich habe jetzt den Sattel schon ganz nach vorne gestellt, trotzdem fühlt es sich beim fahren nicht gesund an. Ich komme nicht so easy an die Bremsen, was total seltsam ist. Was soll ich nur tun? Ich will diesen Sport so gerne betreiben..

Ich wollte nun gerne wissen, was ihr machen würdet? Soll ich den Vorbau verkleinern? Ich habe gelesen unter 100 mm wird das Radeln recht unruhig?!

Wenn ihr weitere Angaben braucht, sagt kurz bescheid. Ich bin für jede Anregung sehr dankbar.

Ich danke schon mal ganz herzlich für Eure Hilfe im Voraus.

LG,

Euer Pausenbrot
 

Fiets20823

fast da....
......erst ein mal Willkommen im Forum Pausenbrot !

Bevor es das Internet gab, musste man für sowas zum Fahrradhändler gehen. ( öffentlich zugängliches Geschäft, spezielisiert auf den Vetrieb von allmöglichen Tretgeräten und dessen Zubehör :D).
Dort hat man sich umgeschaut, und der, mal weniger, mal mehr, freundliche Fachmann kam angelaufen und frug was er denn für Einen tun konnte.
Da hat man sein Wunsch geäußert sich ein Schnellfahrfahrrad:p kaufen zu wollen und dann fing das an, was Apple, Acer, Dell und co. nicht können......eine vernünftige Beratung.
So ist man, nach Vermessung und möglicherweise eine Probefahrt, zu einem passenden Renner gekommen und musste nicht erst 5 Proberäder per Post kommen lassen.

so in etwa.....:cool:

Im ernst...geh´ zum Raddealer, der hilft dir weiter !:daumen:
 
D

Deleted94033

Internet? Ich habe das Rad natürlich beim Fachhändler erworben. Das Rad, das ich kaufte, war das, das am besten passte von ca. 10 Verschiedenen. Möglicherweise bilde ich mir die schlechte Sitzposition auch nur ein und es braucht etwas, bis mein Körper und meine Psyche sich an den Zustand gewöhnt haben.
 
D

Deleted94033

Huhu, danke für Deine Antwort. Ich habe die leider alle nicht mehr im Kopf, entschieden habe ich mich für ein Pinarello 51.5/53.5. Was fährst Du?
 

prince67

Aktives Mitglied
Meine RR sind 55/56 also genau nach den gebräuchlichen Berechnungen.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted94033

Was stimmt denn da bei mir nicht? mit der SL und oft noch kleiner fahren alle 56er Rahmen. Mein Maßband ist auf jeden fall irdisch ;-)
 
D

Deleted94033

Ich fahr morgen noch mal zu einem anderen dealer, mal sehn was der so sagt. Danke für Eure Zeit <3
 

prince67

Aktives Mitglied
Es kann auch sein, dass ein 53er Pinarello eigentlich ein 56 Rahmen hat. Jeder Hersteller misst anders.
 

roykoeln

Aktives Mitglied
setz dich aufs rad und laß mal jemand ein bild von der seite machen, möglichst mit längerer brennweite.
besser mehrere bilder: oberlenker, bremsgriffhaltung, unterlenker.

was machst du jetzt mit den gekauften rädern?;):rolleyes::D
 

thomaspan

Überlandradler
Bevor es das Internet gab, musste man für sowas zum Fahrradhändler gehen. ( öffentlich zugängliches Geschäft, spezielisiert auf den Vetrieb von allmöglichen Tretgeräten und dessen Zubehör :D).
Zu geil, aber leider gibt es nicht mehr wirklich viele kompetente Radelläden fürs RR.

---

@pausenbrot

Am besten stellst du mal Bilder ein von der Seite mit den Griffpositionen Oberlenker, STI, Unterlenker. Dann weiß man, obs an dir oder dem Radel liegt.

---

EDIT

Da war jemand schneller :)
 

kochlöffel

Exilfischkopf
Hallo

für dich als Anfänger klingt das jetzt bestimmt abwegig, aber wenn der Lenker tiefer sitzen würde und du mit dem Oberkörper weiter runter müsstest wäre der Kopf und die Schultern weiter vorne. Die Bremsgriffe und der Lenker am Rennrad sind halt nicht für eine aufrechte Körperhaltung optimiert. 1 bis 2 cm kürzerer Vorbau wäre noch denkbar, zu kurzer Vorbau macht jedoch auch keinen Spaß. Kompaktlenker kannst du ja auch noch mal andenken. Da du ja auf den Bildern keine Schuhe an hast kann ich mich täuschen, aber der Sattel ist möglicherweise etwas zu hoch.
 
D

Deleted94033

Hey! Danke für die Antwort. Also den Lenker weiter runter. Ggf. noch den Vorbau umdrehen? Der Sattel ist tatsächlich ca. 1 cm zu hoch. Kann ich aber leider nicht selbst ändern, da ich keinen Drehmomentschlüssel besitze. Den Vorbau zu verkürzen kostet wieder so viel. Das Rad war heruntergesetzt, sodass mir nicht angeboten wurde, zwischen den Längen zu wählen. Außerdem fahre ich das ja auch schon über einen Monat. So ein Vorbau kostet ja leider über 100,- EUR -.-
 
Oben