Mavic Aksium für Tubeless geeignet?

Dieses Thema im Forum "Technik, Material und Leichtbau" wurde erstellt von iwsnx, 12 Februar 2018.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. iwsnx

    iwsnx MItglied

    Registriert seit:
    4 August 2017
    Beiträge:
    36
    Hallo zusammen,

    ich bin erst sehr spät auf die Materie Tubeless gestoßen, um genau zu sein seit gestern. :)

    Ich finde das Prinzip sehr interessant und würde mir, wenn ich überhaupt Tubeless nutzen könnte, wovon ich bisher nicht ausgehe, ein Paar von den Schwalbe One zulegen.

    Ich hatte vor ein paar Monaten einen Unfall und musste mir deshalb ein neues Vorderrad zulegen, ist die aktuelle Generation des Mavic Aksium (shop.mavic.com/de-de/aksium).

    Ich habe nach einem Shop gesucht, der tubeless-kompatible Laufräder anbietet, aber hab da nichts gefunden. Wie kann ich mich denn da orientieren?

    Ich werde mir auf jeden Fall in nächster Zeit noch das passende hintere Laufrad nachkaufen und mich hätte das allgemein mal interessiert, auch wo die sich preislich bewegen? ;)

    Besten Dank im Voraus!
    Grüße
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    20.383
    Tja. Von den Aksium hab ich keinen Plan. Davon steht auch nix in den Spezifikationen. Da steht nur was von Draht/Faltreifen, wie auch bei vielen anderen LRS. Schwierig sich da zu orientieren. Laufräder wo ich weiß das die für tubeless geeignet sind, sind z.b die Fulcrum Racing 3 oder Campa Zonda. Die kosten aber umme 350 Euronen.
    Es kommen aber sicher noch hilfreiche Antworten.
     
  4. Micki

    Micki Carbon statt Kondition

    Registriert seit:
    9 Januar 2005
    Beiträge:
    107
    Ist es nicht so, dass man jeden x-beliebigen LRS durch ein entsprechend abdichtentes Felgenband Tubelessready machen kann?
     
  5. T.Roubaix

    T.Roubaix Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 März 2013
    Beiträge:
    823
    bei Mavic nennt sich die Tubeless Technologie UST. Bei den "einfachen" Laufradsätzen wird diese Technologie nicht beworben. Daher ist davon auszugehen das die Felgen kein spezielles Tubeless-Reifen kompatibeles Felgenhorn aufweisen. Was nicht heißt das das man esnicht mit einem Tubelessband dicht kriegt, aber es ist offiziell nicht freigegeben.
     
  6. iwsnx

    iwsnx MItglied

    Registriert seit:
    4 August 2017
    Beiträge:
    36
    Okay, danke für die zahlreichen Antworten!

    Sehr schade, die Laufräder, welche oben vorgeschlagen wurden, sind mir dann doch zu teuer.

    Mit meinen 2 Metern und dementsprechenden Gewicht, bin ich sowieso schon eher am oberen Limit des Maximalgewichts und wenn mein Laufrad dann nicht einmal offiziell für Tubeless freigegeben ist, bleibe ich lieber bei dem Alten! ;)
    Außer das würde überhaupt kein Problem darstellen.
     
  7. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    20.383
    Es gibt noch andere Möglichkeiten als teure Systemlaufradsätze. Einige Felgenhersteller wie Mavic, DT und andere verkaufen tubeles Felgen für den Selbstbau. Wenn Du jemanden kennst der dir nen LRS baut kommst du auch unter 200 Euro weg. Guck doch mal bei Rose oder Bike24. Da werden auch solche LRS verkauft.

    Edit. Ich halte generell nix von tubeless für Strassenreifen. Im MTB oder CX Bereich macht das sicher Sinn aber für die Strasse gibts nur wenige Reifenmodelle und die Montage soll sehr nervig sein.
     
  8. pepperbiker

    pepperbiker Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 März 2012
    Beiträge:
    1.135
    Tubeless hat so seine Montagetücken, weswegen Felgen ohne Tubeless-Eigenschaften nicht zu empfehlen sind. Bei Tubeless-Felgen klemmt der Mantel in der Vertiefung zwischen Felgenboden und Bremsflankeninnenseite. Die Rille hält den Mantel auch ohne Luft in dieser Positionen, man bekommt ihn aber ohne Kompressor (NICHT der SKS Rennkompressor) auch nicht da rein. Rauskriegen ist übrigens auch kein Spaß. Bei nonTLR Felgen gibt es diese Rille nicht und du läufst Gefahr, dass der Mantel nicht richtig sitzt.

    Ich werd's nächste Saison mal mit der Kombi Schwalbe One Pro TL 23 mm und Ultegra WH-6800 probieren. Reifendruck wird mal mit 6,5 bar angepeilt. Bei den Felgen ist der Felgenboden aber schon geschlossen und ich kann auf das Felgenband verzichten. Ich werd's aber erst mal nur um den Block probieren.
     
  9. T.Roubaix

    T.Roubaix Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 März 2013
    Beiträge:
    823
    Sorry , aber da muß ich wiedersprechen: Bisher habe ich alle meine Tubeless-Reifen auf DT-Felgen, Alexrims und Notubes Alpha ZTR 400und 340 immer problemlos mit einer normalen Standluftpumpe aufpumpen können.

    Eine Empfehlung zum Selbstaufbau : Felge DT r460 ! Nicht sonderlich schwer, mit 18mm Maulweite auch mit 25mm Perfekt zu Kombinieren ( sind dann real sogar eher 27,5 mm, kostet nur um 30,-€ das Stück, und jetzt als wichtigstes Argument : gibt es auch mit 28 und 32 Loch Variante.
    Bei Deinen Proportionen (2 meterund entsprechendes Gewicht) wäre das echt sinnvoll was den Aspekt der Dauerhaltbarkeit angeht.

    Grüße
     
  10. T.Roubaix

    T.Roubaix Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 März 2013
    Beiträge:
    823
    Habe ich auch erst gedacht. Da aber das Konzept in der Theorie schlüssig ist, und ich gerne Laufräder baue, und auch so neugierig bin, habe ich mich schon vor längerer Zeit da mal rangewagt. Und was soll ich sagen, funktioniert bei mir echt gut. Bin kein ausgesprochener Verfechter des Systems, fahre die meisten Laufräder auch noch mit Schlauch, aber ich konnte bisher auch nichts nachteiliges feststellen. Was das Fahrverhalten angeht bin ich sogar sehr begeistert.
    Da Continental in nicht allzuferner Zukunft ebenfalls einenTubeless-Reifen in den Ring schmeißen wird, lautet meine Prognose das dieses System nach und nach zu deutlich mehr Verbreitung finden wird.
    Unabhängig davon kann ich dir nur empfehlen es einmal auszuprobieren, sofern du eh sine Tubelessfähige Felge haben solltest. Das Fahr/Abrollverhalten ist echt klasse. Und das bei geringen Reifendrücken ohne Durchschlagsgefahr.
     
  11. pepperbiker

    pepperbiker Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 März 2012
    Beiträge:
    1.135
    Dann hast du wahrscheinlich andere bzw. bessere Reifen verwendet. Die Schwalbe One Pro TL sind elende Mistviecher, was die Montage anbetrifft, mit und ohne Schlauch. Dafür sind die Laufeigenschaften sehr gut. Die Reifen sitzen in normalen Felgen sehr straff und sind kaum sauber in den Sitz zu bekommen (inklusive Montagefluid, was ich sonst nie verwende). Reifenheber haben sie auch schon drei gekillt. Das eine Laufrad hab ich auch schon probiert mit den Standluftpumpen (Rennkompressor, JoeBlow Sport2) + CO2-Kartusche zu montieren. Keine Chance. Mit Kompressor ging's im zweiten Anlauf problemfrei, er ist nur leider ohne Dichtmilch nicht dauerhaft dicht. Jetzt muss der Reifen noch mal runter, weil das Ventil einteilig ist (besten Dank, Shimano).
     
  12. T.Roubaix

    T.Roubaix Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 März 2013
    Beiträge:
    823
    Zugegeben,eine nervige Sache fällt mir ein : Dieses Rumgeschmadder mit der Dichtmilch ist doof. Habe zwar inzwischen eine gewisse Routine das das auch ohne Sauerei vonstatten geht, aber man soll das Zeug ja auch immerwieder mal erneuern, und darauf habe ich eher weniger Lust.
     
  13. Rennrad-News.de Anzeige

  14. T.Roubaix

    T.Roubaix Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 März 2013
    Beiträge:
    823
    Das ist natürlich Mist ! Da würde ich auch anders denken wenn mir das so passiert wäre.
    Bei mir hat der Schwalbe der zweiten Generation (aktuelles Modell) so gar keine Probleme gemacht. Montage ohne Fluid, dicht ohne Milch, aufpumpen mit normalen Standpumpen . Auch mal mit CO2 aus der Kartusche probiert, ging auch. Wollte mir sicher sein falls ich mal unterwegs draußen ein Problem habe.
     
  15. iwsnx

    iwsnx MItglied

    Registriert seit:
    4 August 2017
    Beiträge:
    36
    Danke, für deine Zusammenstellung für den Eigenbau, ich werde das Thema definitiv nicht so schnell aus dem Kopf verlieren, aber ich bleibe jetzt erstmal bei meinen neuen Aksium und bei den nächsten größeren Aktualisierungen werde ich definitiv auf tubeless umsteigen. ;)
     
  16. T.Roubaix

    T.Roubaix Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 März 2013
    Beiträge:
    823
    @iwsnx : darf ich fragen wie schwer du bist ?
    Ich habe letzten Sommer einen Laufradsatz für einen Freund aufgebaut der bei 1,94 m Körpergröße und guten 115 kg nicht mit einem wenigspeichen-Laufradsatz unterwegs sein wollte.
    Wir haben uns für jeweils 32 Speichen entschieden, klassisch 3fach gekreuzt, und haben das ganze sogar auf deutlich unter 1800 Gramm gekriegt. Das die Felgen Tubelessready waren war Zufall, er fährt allerdings mit Schläuchen.
    Der Typ hat soviel power und Masse das bei Antritten bei anderen Hinterrädern alle Speichen nur so klimperten und knarzten. Und die Felge sehr viel Verwindung hatte( Schleifen an Bremse bei Wiegetritt und so).
    Ich wäre mal echt gespannt wie lange bei Dir ein Aksium durchhält . Kannst gerne dann langzeiterfahrungen posten.

    Grüße
     
  17. iwsnx

    iwsnx MItglied

    Registriert seit:
    4 August 2017
    Beiträge:
    36
    Klar, kein Problem, wiege derzeit um die 105kg, Langzeitbericht kann ich gerne mal machen. ;)
     
  18. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    20.383
    Da wäre ein handgespeichter LRS mit 32 Speichen wirklich die bessere Alternative.