• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Mason Bokeh im Bikecheck: Das Bikepacking Rad von Robert Krügel

JNL

Teammitglied
Mitglied seit
15 September 2017
Beiträge
748
Punkte für Reaktionen
514
Mason Bokeh im Bikecheck: Das Bikepacking Rad von Robert Krügel

Mit seinem Mason Bokeh aus dem UK hat Robert Krügel schon etliche 1.000 km auf Bikepacking-Touren erlebt, worüber er auch auf Rennrad-News berichtet. Nach seiner letzten Reisestory von der Torino Nice Rally äußerten viele den Wunsch, das Rad einem Bikeckeck zu unterziehen. Hier stellt euch Robert seinen Aufbau des Mason Bokeh Gravelbikes ausführlich vor und erklärt seine Auswahl.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Mason Bokeh im Bikecheck: Das Bikepacking Rad von Robert Krügel
 
Zuletzt bearbeitet:

Huegelreiter

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31 Oktober 2010
Beiträge
467
Punkte für Reaktionen
183
Interessante Verzurrung der Rahmentasche am Unterrohr. Die Behinderung des Flaschenzugriffs stört nicht so, weil eh' aus der Trinkblase an der Hüfte getrunken wird? Oder kommt man doch besser an die Flasche ran, als es aussieht?
 

zuki2000

Principia
Mitglied seit
26 Mai 2019
Beiträge
106
Punkte für Reaktionen
184
Renner der Woche
Renner der Woche
Wie muss man sich um Himmelswillen ein Bikepackingrennen vorstellen? Steine in die Lenker-, Rahmentasche und Arschtrompete gepackt und dann ein Crossrennen? Sachen gibts. :eek:
 

Wbs_70

Aktives Mitglied
Mitglied seit
5 November 2018
Beiträge
55
Punkte für Reaktionen
217
Interessante Verzurrung der Rahmentasche am Unterrohr. Die Behinderung des Flaschenzugriffs stört nicht so, weil eh' aus der Trinkblase an der Hüfte getrunken wird? Oder kommt man doch besser an die Flasche ran, als es aussieht?
Hallo,
Ich komme an die kleine Trinkflasche im Hauptrahmen besser heran, als es auf dem Foto ausschauen mag.
ich fahre da absichtlich eine kleine Flasche. Der Flaschenhalter ist einer mit seitlichem Zugriff/Ausgabe, so dass ich die Flasche zur Seite herausnehmen kann. diese passt dann relativ leicht durch die Schnürung. da ist eine größere Lücke. Die meiste Zeit auf Tour komme ich gut damit klar. Ab und an muss man die Schnüre wieder richten.
die größte Menge an Trinken beziehe ich aber aus der Trinkblase in der Hüfttasche.
 

Wbs_70

Aktives Mitglied
Mitglied seit
5 November 2018
Beiträge
55
Punkte für Reaktionen
217
Hilfreichster Beitrag
Wie muss man sich um Himmelswillen ein Bikepackingrennen vorstellen? Steine in die Lenker-, Rahmentasche und Arschtrompete gepackt und dann ein Crossrennen? Sachen gibts. :eek:
Hi,
ich sage immer Arschrakete.
Bikepacking Rennen oder auch Long Distance Races laufen im Groben so ab, dass jeder/e StarterIn die GPX Datei für einen fertigen Track bekommt. Jeder/e Fahrer/In muss diese Strecke exakt gleich zurücklegen. Grob handelt es sich im Off-Road Bereich um Strecken zw. 600 und 1200km (vereinzelnt auch viel länger) mit vielen Höhenmetern. Auf Asphalt ca. 800-1200km oder gerne mehr. Da man solche Strecken nie ganz non stop fährt, versucht man Zeit und Pausen zu minimieren und benötigt aber trotzdem ein Notsetup zum Schlafen, Kleidung, Werkzeug etc pp.
DAs ist dann alles, anstatt den Steinen, in den Taschen verstaut. Eine Grundbedingung dabei ist ja, dass keine Unterstützung von außen stattfindet - also self-supported - von daher auch die Notwendigkeit alles für 1000km am Bike zu haben.
 

Knobi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
2 Mai 2004
Beiträge
4.817
Punkte für Reaktionen
6.752
Renner der Woche
Renner der Woche
(...) Arschtrompete (...)
DAS ist mal ein richtig schöner Begriff, in den letzten Tagen habe ich selten so gelacht!!


(...) Der Flaschenhalter ist einer mit seitlichem Zugriff/Ausgabe, so dass ich die Flasche zur Seite herausnehmen kann. (...)
Dazu würde eine Radhose mit seitlichem Eingriff zur Ausgabe wirklich hervorragend pissen, äh, passen. :D
Verzeih mir, das bot sich gerade irgendwie an, mit der Arschtrompete als Steilvorlage...
 

pitey

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Oktober 2019
Beiträge
91
Punkte für Reaktionen
581
Sehr schönes Rad, das Orange sieht super aus. Auch von der Ausstattung passt alles zusammen, die 1x11 SRAM sieht auch sehr sauber aus und aufgeräumt aus ;)
Du bist schon mehrere 1000km mit dem Rad gefahren, trotzdem sieht der Lack aus wie neu, wie schaffst du das? 😁
 

zuki2000

Principia
Mitglied seit
26 Mai 2019
Beiträge
106
Punkte für Reaktionen
184
Renner der Woche
Renner der Woche

Wbs_70

Aktives Mitglied
Mitglied seit
5 November 2018
Beiträge
55
Punkte für Reaktionen
217
Sehr schönes Rad, das Orange sieht super aus. Auch von der Ausstattung passt alles zusammen, die 1x11 SRAM sieht auch sehr sauber aus und aufgeräumt aus ;)
Du bist schon mehrere 1000km mit dem Rad gefahren, trotzdem sieht der Lack aus wie neu, wie schaffst du das? 😁
Danke. Der Lack hat aber schon die ein oder andere Rubbelstelle und Abschürfung. Wenn man genau hinschaut sieht man das auch. Generell scheint die Lackierung aber haltbar und das flare Orange hilft dabei es "frisch" aussehen zu lassen. Ich habe keine Schutzfolie drauf. Mir persönlich macht es aber auch nichts aus, wenn man dem Rad ansieht was es erlebt hat. Für mich ist das ja auch so ne Art Tagebuch.
 

pitey

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Oktober 2019
Beiträge
91
Punkte für Reaktionen
581
Da hast du recht, das Orange verzeiht schon einige Kratzer. Dann scheint die Lackqualität von Mason ja recht gut zu sein.
Ich finde es auch normal, dass das Rad im Gebrauch Kratzer bekommt, deshalb hat es mich gewundert, dass man auf den Bildern nichts sieht 👍
 

Karl Napp

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 November 2013
Beiträge
194
Punkte für Reaktionen
65
Der Sattel ist schon ziemlich vorne am Maximum auf der Stütze montiert.
 
Oben