• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Mantel wird nur mit Hilfsmittel richtig positioniert

th3Chris

MItglied
Mitglied seit
24 Oktober 2019
Beiträge
111
Punkte für Reaktionen
5
Hallo zusammen,


ich habe zur Zeit ein Problem mit einer Carbon Felge ( Roval C 38 ).
Wenn ich einen Schlauch wechseln muss und nach dem Vorgang den Reifen wieder aufpumpe, bleibt mindestens ein Drittel immer tiefer in der Felge als der Rest.

Ein " walcken" des Mantels zuvor, bringt auch keine Besserung. Da es eine Carbon Felge ist, will ich diese auch nicht mit MACHT Druckbetanken in der Hoffnung, dass es irgendwann " ploppt".
Letztendlich habe ich nach dem ablassen der Luft, die bekannten Stellen mit Spüli eingerieben. Anschließend sprang der Reifen bei 5 Bar komplett in seine Position.

Dieses Szenario ist zum Glück zu Hause passiert wo ich alles vor Ort habe. Unterwegs habe ich lediglich den Schlauch ( ist schon mit Talkum versehen) und eine Handpumpe.
Wenn ich hier das gleiche Theater habe, kann ich so nicht weiterfahren.

Da ich seit Jahren SingleSpeed/ Fixie/ und auch schon länger Rennrad fahre, ist mir ein Reifenwechsel nicht fremd. ;-)
Jedoch hatte ich so einen Zustand bisher noch nicht gehabt.
Habt ihr hier einen Tipp für mich?

Um es noch einmal bildlich zu benennen.... um den Mantel ist doch an der Karkasse eine Art Gumminaht die ringsherum an der Felge anliegen sollte. Diese liegt zum Teil korrekt an und an anderen Stellen liegt diese unterhalb der Felge.
Der Reifen lässt sich ansonsten aber wunderbar ohne Hilfsmittel aufziehen. Daher bin ich zunächst gar nicht erst auf Spüli gekommen da es zum aufziehen nicht nötig gewesen ist.
Den Mantel selber konnte ich auch gut „walcken“

Ich hoffe Ihr versteht, was ich damit inhaltlich meine. ;-)
 

Altmetal

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Januar 2018
Beiträge
3.062
Punkte für Reaktionen
1.925
Das Problem ist nicht die Felge, sondern der Reifen. Habe das Gleiche am Winter-LRS (einfache Alufelge) in Verbindung mit 28er Trekkingreifen von Conti. Im Notfall muss ich damit leben, bis ich wieder daheim bin.
 

th3Chris

MItglied
Mitglied seit
24 Oktober 2019
Beiträge
111
Punkte für Reaktionen
5
Das Problem ist nicht die Felge, sondern der Reifen. Habe das Gleiche am Winter-LRS (einfache Alufelge) in Verbindung mit 28er Trekkingreifen von Conti. Im Notfall muss ich damit leben, bis ich wieder daheim bin.
mmmh... als Reifen verwende ich den Cinturato von Pirelli.

Dieser läuft als 26iger Version am Rennrad mit einer Zipp 302 Felge hervorragend und lässt sich auch gut aufbringen.
Als 28iger auf der Roval, aufbringen super aber positionieren und aufpumpen ....bei mir ein Krampf.

Du fährst dann trotzdem mit dem ungleichen Reifen einfach los ? ;-)
Positioniert er sich dann noch bei der Belastung ?
Ich hätte ja Angst das ich mir so den nächsten Platten einfahre oder die Felge beschädige.
Oder sind in so einem Fall eher Reifen und Felge nicht kompatibel?

Falls noch jemand ein Modell kennt welches dem Cinturato von Pirelli gleich kommt aber nicht das Problem hat, ich wäre da ganz Ohr.
 
Zuletzt bearbeitet:

Axel Schweiß

Anfänger im Flachland
Mitglied seit
20 April 2020
Beiträge
349
Punkte für Reaktionen
268
Ich habe den gleichen reifen auch in Benutzung er springt eher ungern ins Horn ja aber ich würde mir definitiv keine Gedanken machen, dass ich beim aufpumpen meine Felge ruiniere. Ich meine du sitzt da schließlich drauf und die Straßen sind ja in der Regel nicht spiegelglatt, soll heißen deine felge muss im Normalbetrieb viel mehr aushalten als beim aufpumpen!

Es kann sein. Dass dein Felgenbett einfach tiefer ausgeführt ist, weswegen er nicht rein hüpfen will. Was für ein Felgenband hast du in Benutzung? Möglicherweise wäre eine Lösung dies doppelt zu legen, damit das Felgenbett eben höher kommt. (Weiß nicht wie das Felgenbett bei deinen LR ausgeführt ist)
 

th3Chris

MItglied
Mitglied seit
24 Oktober 2019
Beiträge
111
Punkte für Reaktionen
5
Ich habe den gleichen reifen auch in Benutzung er springt eher ungern ins Horn ja aber ich würde mir definitiv keine Gedanken machen, dass ich beim aufpumpen meine Felge ruiniere. Ich meine du sitzt da schließlich drauf und die Straßen sind ja in der Regel nicht spiegelglatt, soll heißen deine felge muss im Normalbetrieb viel mehr aushalten als beim aufpumpen!
Nein so war das nicht gemeint ;-)

Die DRUCK Bepumpung war eher darauf bezogen da einige immer meinen " ab an den Kompressor und dann Feuer " . Die Felge ist nur bis max. 9Bar ausgelegt.

Der andere Punkt war drauf bezogen das ich nicht mit einem Reifen losfahren würde der nicht korrekt in der Felge sitzt. Dadurch das dieser an einigen Stellen tiefer sitzt, ist der Abstand vom Boden zur Felge sehr gering. Da hätte ich Bauchschmerzen bei Carbon oder leichtem Alu.

Es kann sein. Dass dein Felgenbett einfach tiefer ausgeführt ist, weswegen er nicht rein hüpfen will. Was für ein Felgenband hast du in Benutzung? Möglicherweise wäre eine Lösung dies doppelt zu legen, damit das Felgenbett eben höher kommt. (Weiß nicht wie das Felgenbett bei deinen LR ausgeführt ist)
Es ist eine tubeless Felge daher ist kein herkömmliches Felgenband. Ob man auf das tubeless Band noch ein herkömmliches legen kann, bin ich mir nicht sicher. Da könnte doch gewiss ungewollte Reibung entstehen.... denk ich mir doch.

Was jedoch auch bemerkt werden sollte...Meine Felge hat einen Innenweite von 21mm.
Auf dem Schlauch und NUR auf dem Schlauch, steht ein Hinweis das bei Haken Felgen der Reifen nicht eingesetzt werden sollte wenn die Innenweite größer als 20mm ist.
Pirelli hat dazu nichts zum Produkt erwähnt.
Nur bin ich mir nicht sicher, ob die Roval C 38 ( da tubeless ) noch als reine Haken Felge zählt.
 

th3Chris

MItglied
Mitglied seit
24 Oktober 2019
Beiträge
111
Punkte für Reaktionen
5
ich würde für unterwegs eine CO2 Patrone empfehlen, da macht es dann auch 'plopp'...
Da habe ich auch schon immer mal dran gedacht. ;-)

Ich fand das nur umständlich damit den Reifen zu befüllen obwohl das CO2 darin nicht lange hält. Man sollte diese Befüllung immer wenn möglich, mit Luft Füllung erneuern da das CO2 schneller entweicht.
Von daher bin ich wieder vom Gedanken abgekommen.
Ich höre es aber immer wieder das viele Fahrer damit arbeiten.
Da so eine Kartusche aber ordentlich Druck einfließen lässt, wie schätzt man dann den BAR Bereich damit ab? Jeder Reifen hat doch eine MIN und MAX BAR Bestimmung.

Hinzukommt das aber auch erst mit Spüli der PLOPP Effekt kam . Zuvor bei 7 BAR NICHTS passiert.
Da heißt für mich ich müsste den Reifen immer erst mit etwas vorbehandeln.
Das wäre dann richtig doof. ;-) Vor allem wie lange soll da denn der Reifenwechsel dauern.
 

frankblack

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Oktober 2007
Beiträge
2.913
Punkte für Reaktionen
1.937
Ich fand das nur umständlich damit den Reifen zu befüllen obwohl das CO2 darin nicht lange hält. Man sollte diese Befüllung immer wenn möglich, mit Luft Füllung erneuern da das CO2 schneller entweicht.
Ja, klar zu Hause sollte man das CO2 wieder durch normale Luft ersetzen. Im Vergleich zu schieben, Beförderung mit Öffis/Materialwagen... ist das aber relativ unaufwendig.
Da so eine Kartusche aber ordentlich Druck einfließen lässt, wie schätzt man dann den BAR Bereich damit ab? Jeder Reifen hat doch eine MIN und MAX BAR Bestimmung.
'Daumenprobe', mit einer 16g CO2 Patrone dürfte es kaum möglich sein die Felge zu zerstören...
Hinzukommt das aber auch erst mit Spüli der PLOPP Effekt kam . Zuvor bei 7 BAR NICHTS passiert.
Da heißt für mich ich müsste den Reifen immer erst mit etwas vorbehandeln.
Das wäre dann richtig doof. ;-) Vor allem wie lange soll da denn der Reifenwechsel dauern.
Ist der Reifen neu? Eventuell wird die Karkasse durch das Fahren flexibler. Vielleicht kennst du ja jemanden, der CO2 Patronen verwendet, und dich mal ausprobieren lässt.
 

th3Chris

MItglied
Mitglied seit
24 Oktober 2019
Beiträge
111
Punkte für Reaktionen
5
Ja der Reifen ist neu.

Ich habe aber auch mittlerweile ein anderes Problem. Auf dem Cinturato ( und nur auf dem Reifen) steht das man diesen ( hab die 28iger Version) nicht verwenden sollte,wenn die Felgen Innenweite mehr als 20mm beträgt. Meine hat aber 21mm. Besteht dadurch auch das Problem beim aufpumpen?
Specialized verkauft ein ein Upgrade von meinem Rad bereits mit den Roval C 38 und einem Tracer Pro, 2Bliss Ready, 700x33mm.
Ich würde ansonsten statt dem jetzigen 28iger Cinturato Velo diesen als 32iger Version kaufen
Wäre das dann besser?
Ich finde leider auch keine Kompatibilitätsliste darüber. Weder von Pirelli noch von Specialized.
 

Schwarzwaldyeti

Vierfach spezialisiert
Mitglied seit
25 Mai 2011
Beiträge
5.999
Punkte für Reaktionen
8.512
Specialized verkauft die aktuellen Tarmacs mit Roval CLX und 26er Reifen. Die Felgen haben auch 21mm Innenbreite. Also liegt es sicher nicht an deinen zu schmalen Reifen.
 

th3Chris

MItglied
Mitglied seit
24 Oktober 2019
Beiträge
111
Punkte für Reaktionen
5
Specialized verkauft die aktuellen Tarmacs mit Roval CLX und 26er Reifen. Die Felgen haben auch 21mm Innenbreite. Also liegt es sicher nicht an deinen zu schmalen Reifen.
Da frag ich mich ehrlich wie das geht. Laut diverser Tabellen im Netz, müsste auf eine 21iger Innenweite minimum ein 35mm Reifen.


 

Schwarzwaldyeti

Vierfach spezialisiert
Mitglied seit
25 Mai 2011
Beiträge
5.999
Punkte für Reaktionen
8.512
Da frag ich mich ehrlich wie das geht. Laut diverser Tabellen im Netz, müsste auf eine 21iger Innenweite minimum ein 35mm Reifen.


Vergiss diese Tabellen, die sind Quatsch. Die taugen vielleicht für Treckingräder (da kenne ich mich nicht aus), aber für RR sind die Blödsinn. Campa gibt seine 19C-Felgen z.B. für 23-28er Reifen frei. Ich fahre meine Boras (19C) mit 25er Reifen und 7bar wunderbar.
 

th3Chris

MItglied
Mitglied seit
24 Oktober 2019
Beiträge
111
Punkte für Reaktionen
5
Vergiss diese Tabellen, die sind Quatsch. Die taugen vielleicht für Treckingräder (da kenne ich mich nicht aus), aber für RR sind die Blödsinn. Campa gibt seine 19C-Felgen z.B. für 23-28er Reifen frei. Ich fahre meine Boras (19C) mit 25er Reifen und 7bar wunderbar.
Da liegst ja auch nur um einen Wert drunter :). Aber meinst du wirklich man kann das vernachlässigen?Im Treckingbereich hat man doch gar nicht solche schmalen Felgen das die darauf Bezug nehmen könnten.
Ich hab jetzt ein wenig „ Bammel“ wegen meiner 28iger auf der 21iger Felge. Glaub da wärn die 32iger etwas besser obwohl man ja wenigstens 35iger nehmen sollte. Ich will da halt auch nicht das teure Material schrotten :)
 

Axel Schweiß

Anfänger im Flachland
Mitglied seit
20 April 2020
Beiträge
349
Punkte für Reaktionen
268
Ich fahre 25mm auf 21er Felge. Und noch keine Probleme festgestellt. Jetzt nicht das von dir erwähnte Produkt von Pirelli sondern den p Zero Velo aber ich denke der Umstand ist vernachlässigbar
 

dedieter

old returnee
Mitglied seit
7 September 2018
Beiträge
413
Punkte für Reaktionen
340
Warum fragst du hier, wenn du kein Vertrauen hast? Das ist unlogisch!

Du bist hier in den besten Händen. Also: Montieren, glücklich sein :D

Gruß Didi
 

th3Chris

MItglied
Mitglied seit
24 Oktober 2019
Beiträge
111
Punkte für Reaktionen
5
Warum fragst du hier, wenn du kein Vertrauen hast? Das ist unlogisch!

Du bist hier in den besten Händen. Also: Montieren, glücklich sein :D

Gruß Didi
Sei mir nicht böse :) .....ich bin von Natur aus skeptisch. Ich freu mich aber immer auf rege Kommunikation.
 

th3Chris

MItglied
Mitglied seit
24 Oktober 2019
Beiträge
111
Punkte für Reaktionen
5
Ich fahre 25mm auf 21er Felge. Und noch keine Probleme festgestellt. Jetzt nicht das von dir erwähnte Produkt von Pirelli sondern den p Zero Velo aber ich denke der Umstand ist vernachlässigbar
Woooow das Ja auch derbe. Ich bin nur etwas verunsichert bei den Thema da ich heute im benachbarten Rad Laden war und eigentlich nur nach einem Tipp fragen wollte, damit ich den Reifen unterwegs ohne Hilfsmittel ordentlich montieren kann.

Im Gespräch über die Maße von Felge und Reifen, riet er mir explizit ab von dem Combo Einsatz und zeichnete mir auf wie der Reifen im Felgenhorn bei korrekter Größe liegen soll und wie er liegt wenn der Reifen zu klein ist. Der dadurch entstehende Schaden während der Fahrt wurde mir dann auch gleich geschildert.
Von daher bin ich jetzt etwas verunsichert. Mal eben 1000€ schrotten, will und kann ich auch nicht.

Das es passt, weiß ich ja aber da der Reifen scheinbar nicht korrekt im Horn platziert wird, hab ich etwas bedenken.:oops:
 

Axel Schweiß

Anfänger im Flachland
Mitglied seit
20 April 2020
Beiträge
349
Punkte für Reaktionen
268
Ich bin ca 7000km mit der Kombination schon gefahren. OK es sind Alu Felgen und nur ein Alu Rahmen aber wenn Luft im reifen ist, was soll bitte Passieren? Die kann sich im wahrsten Sinne ja nicht in Luft auflösen. Die Luft hält den Reifen immer in Position insofern genug davon im Reifen ist
 

z1000

Waldheini
Mitglied seit
31 Januar 2018
Beiträge
2.239
Punkte für Reaktionen
4.173
....Ich bin nur etwas verunsichert bei den Thema da ich heute im benachbarten Rad Laden war und eigentlich nur nach einem Tipp fragen wollte, damit ich den Reifen unterwegs ohne Hilfsmittel ordentlich montieren kann.
...
Das Montageergebnis ist leider nicht nur von der Materialauswahl abhängig. Ob ein Reifen "unterwegs ohne Hilfsmittel" montierbar ist, wird auch dadurch entschieden, wie geübt der Monteur ist. Mit Deiner Frage nach der Materialauswahl und den Verweis auf die üblichen "Tabellen", wird - bestenfalls - beim Gegenüber die Augenbraue etwas hochgezogen.... . Nimm es nicht so genau mit den Milimetern. Die Hersteller machen das auch nicht. Das war schon immer so in dieser Branche. Achte darauf, daß das Felgenband nicht zu breit ist. Montiere einfach den Reifen und "walke" diesen nach dem ersten Aufpumpen etwas, bevor Du den gewünschten Luftdruck gibst. Das ist alles.
...Von daher bin ich jetzt etwas verunsichert. Mal eben 1000€ schrotten, will und kann ich auch nicht. ...
Mir ist nicht ganz klar, wie es unter normalen Umständen möglich sein soll, ein Laufrad durch ein möglicherweise nicht ganz passendes Reifenmaß zu zerstören... . Im Zweifel einfach "billigeres" Material fahren. Oder besser nicht selber Hand anlegen. Das scheint mir das Risiko zu senken.
 

Enno112

MItglied
Mitglied seit
22 März 2017
Beiträge
89
Punkte für Reaktionen
37
Ich fahre 28er Conti 5000 auf einer Disc-Carbonfelge mit 21er Innenweite.
Gerade aus den Alpen/Südtirol zurück und von ganz steil bis sehr sehr schnell alles dabei gehabt. Hab ca. 5000km mit dieser Kombi hinter mir, und was soll ich sagen: "ich lebe immer noch"...! Ist also gar kein Problem und das normalste hier! Du machst nichts außergewöhnliches mit der Kombi.
 
Oben