Lokaler Wetterbericht ??

Dieses Thema im Forum "Sonstige Rennradthemen" wurde erstellt von Maxxi, 13 Mai 2018.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Maxxi

    Maxxi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Juni 2010
    Beiträge:
    3.049
    Sagt mal - ist bei Euch auch der lokale Wetterbericht, egal ob im Radio oder Internet auch so schlecht ? Hab' ich jetzt schon öfters beobachtet - da wird Starkregen gemeldet und dann kommt da nichts von an. Ein Blick auf's Regenradar zeigt weit und breit kein Regengebiet, trotzdem weiter Regenmeldungen ......bei den Windvorhersagen das gleiche Spiel. Entweder wird starker Wind gemeldet und wir haben nur ein paar leichte Böen oder aber es wird nichts gemeldet und es bläst dich mit Stärke 7 fast vom Rad. Ich habe den Eindruck dass die lokalen Vorhersagen immer schlechter werden....
     
    Reiner_2 gefällt das.
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. Osso

    Osso Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 April 2006
    Beiträge:
    7.423
    Kann ich nicht sagen. Sowohl allgemeine Wettvorhersage also auch die Windvorhersage sind hier für Hamburg im Allgemeinen sehr zuverlässig. Ich hab eher das Gefühl die werden immer genauer. Von Wetterlage mit kleinräumigen Gewittern mal abgesehen, aber da hat eine Vorhersage noch nie funktioniert
     
  4. Sadwick

    Sadwick Berglusche

    Registriert seit:
    17 November 2015
    Beiträge:
    1.788
    Die Vorhersagen der “klassischen“ Medien liegen sehr oft daneben, finde ich.
    Auf meinem Smartphone nutze ich Weather Pro, die stimmt auch manchmal nicht, ist aber deutlich zuverlässiger als oben genannte und oft auch im Vergleich zu anderen Apps.
    Auf Windvorhersagen acht ich allerdings nicht, außer es gibt ne Sturmwarnung ;)
     
    Helstroem gefällt das.
  5. Marathonquaeler

    Marathonquaeler Aussteiger

    Registriert seit:
    14 Juli 2005
    Beiträge:
    9.135
    die Wetter App vom DWD deutschen Wetterdienst ist ziemlich genau.
     
    Heshthot, WilliW und alexis gefällt das.
  6. Simpson_x

    Simpson_x ...vom Virus infiziert...

    Registriert seit:
    14 September 2016
    Beiträge:
    565
    "Agrar Wetter" App / Widget ist mE ganz gut
     
  7. Bully

    Bully Klingberg - ja gerne

    Registriert seit:
    22 Oktober 2008
    Beiträge:
    2.449
    Moin,

    in Norddeutschland Top:daumen: ist der Däne DMI , muss mal schauen ob für dich ein Gebiet passt. Temperatur meist zu niedrig.
    Zur Zeit bei mir im Test mir sehr guten Ergebnissen: Norwegen
    Seit langer Zeit einer meiner Favoriten: Meteoblue, auch im europäischen Ausland hohe Trefferquote.
    Bereits genannt und schon lange einer meiner Favoriten Argar Wetter. Kann kein Hochnebel vorhersagen und liegt beim Wind meist 1-2 Bft zu hoch. Warum die besser sind als der DWD bleibt mir ein Rätsel.

    Wenn drei der vier Vorhersagen gleich liegen kann ich mich aufs Wetter verlassen, auch 3 Tage vor dem Termin. Kurz vor der Tour noch Regenradar und Wolkenbild checken.

    @Marathonquaeler : Seit wann kann denn der DWD wieder Wetter vorhersagen:eek:? Vor Jahren sind die bei mir raus gefallen weil meistens die 2-3 Tagevorhersage völlig falsch war:confused:.

    Ähnlich habe ich die Wettervorhersagen von Wetteronline und Kachelmann in meinen Tests erlebt:(.

    Das Wetter für den nächsten Tag vorhersagen sollte jeder Wetterbericht können, man muss ja nur aus dem Fenster schauen. :p
     
  8. Live4EverOrDieTryin

    Live4EverOrDieTryin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dezember 2015
    Beiträge:
    358
    Hi,

    für mich ist die Vorhersage von http://wetterstationen.meteomedia.de/ ausreichend. Ob die die Windstärke auf's letzte Beaufort genau ist, vermag ich nicht zu beurteilen, aber die Windrichtung und Größenordung stimmte immer. Und wenn da Regen angesagt ist, war's bis jetzt auch immer so - und andersrum meist auch. Die Grafik ist einfach und schnell zu checken, zusätzlich noch ein Satelliten-Film ankucken und die Klamottenwahl ist erledigt.
     
  9. bada-boom

    bada-boom MItglied

    Registriert seit:
    23 Februar 2018
    Beiträge:
    41
    In der c't war letztes Jahr ein Test diverser Wetter-Apps:
    www.heise.de/ct/ausgabe/2017-9-Android-und-iOS-Wetter-Apps-externer-Anbieter-3678440.html

    Fazit des Tests: Betreiber, die selbst Meteorologen in D beschäftigen, liefern bessere Vorhersagen. Und von denen sind normalerweise keine Apps auf Smartphones vorinstalliert. Radiovorhersagen sind imho ganz übel, die wollen nur Extremwerte verkaufen.

    Bei mir ist es die schon genannte WeatherPro-App geworden. Vorhersagen passen recht gut (jeweils für dreistündige Abschnitte) und das Informationskonzept ebenfalls (Niederschlagsrisiko und Niederschlagsmenge). Dazu Raintoday als Regenradar, was mir schon oft einen nassen Heimweg erspart hat.

    Beim bereits genannten und ebenfalls recht zuverlässigen Agrarwetter kann man sich einen direkten Link mit PLZ setzen (die beworbene Personalisierung habe ich noch nicht getestet):
    www.proplanta.de/Agrar-Wetter/profi-wetter.php?SITEID=60&PLZ=HIEREIGENEPOSTLEITZAHL&STADT=&WETTERaufrufen=postleitzahl&Wtp=&SUCHE=Wetter&wT=0
     
  10. Marathonquaeler

    Marathonquaeler Aussteiger

    Registriert seit:
    14 Juli 2005
    Beiträge:
    9.135
    @ Bully es gibt ne App Warnwetter und da gibt es aktuelle Radarkarten, die supergenau sind.
    letztendlich werden alle Vorhersagen vom DWD stammen, denn wo haben die anderen denn wohl die Info's her?
    Ich brauche auch keine 2 Tagesvorhersage, wichtig ist was in den nächsten Stunden passiert, denn das entscheidet über einen nassen Hintern und nicht die 2 Tagesvorhersage.
     
  11. Reiner_2

    Reiner_2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 November 2012
    Beiträge:
    3.310
    DWD, WetterOnline, Meteomedia (= das ehemals von Kachelmann gegründete Unternehmen) und Kachelmann-Wetter erzielen einen großen Teil ihrer Einnahmen aus dem Verkauf von Unwetterwarnungen und stehen dabei in einem harten Wettbewerb. Ich habe schon lange das Gefühl, dass sich das in der Qualität der Vorhersagen niederschlägt. Präzision ist für die nicht so wichtig, spektakulär muss es sein. Wenn die vorhergesagten Katastrophen ausbleiben, beschwert sich niemand. Wenn aber ein wirklich aufgetretenes Unwetter mal bei der Vorhersage "vergessen" würde, wäre es ganz schlecht für das Geschäft, also lieber ein paar Unwetter zu viel als eines zu wenig. Ich muss mir nur anschauen, was von den genannten Diensten hier für die letzten vier Tage vorhergesagt wurde und was davon wirklich eingetreten ist. Da war die Trefferquote erbärmlich. Für Donnerstag Unwetterwarnung mit Hagel, Starkregen, Sturm. Tatsächlich war es ein ganz angenehmer, trockener Tag. Freitag und Samstag sollten durchwachsen und kalt werden, mit Warnung vor Nachtfrost. Tatsächlich war der Freitag durchwachsen, aber angenehm warm, der Samstag sogar sonnig und sommerlich warm. Für heute war dann wieder Unwetterwarnung, Gewitter, Starkregen, Hagel. Nachmittags hat es tatsächlich zwei Stunden geregnet und dabei auch dreimal gedonnert, Unwetter ist aber etwas ganz anderes.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13 Mai 2018
  12. Reiner_2

    Reiner_2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 November 2012
    Beiträge:
    3.310
    Das halte ich für ein Gerücht.
    Aber gerade die beziehen ihre Meldungen durchweg vom DWD oder von Meteomedia, also von Diensten, die "Meteorologen in D" beschäftigen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13 Mai 2018
  13. Rennrad-News.de Anzeige

  14. Live4EverOrDieTryin

    Live4EverOrDieTryin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dezember 2015
    Beiträge:
    358

    Jein, denn wenn ich weiß das die nächsten Tage mehr Regen ansteht und ich dann eher Laufen gehe, würde ich die RR-Tour am aktuellen Tag ausweiten wollen. Ist für mich genauso wichtig wie ein trockener Hintern.
     
    R62D gefällt das.
  15. Reiner_2

    Reiner_2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 November 2012
    Beiträge:
    3.310
    Was nützt das denn? Soweit solche Radarbilder für Laien überhaupt aussagekräftig sind, können Sie nur das bestätigen, was gerade ist. Dafür kannst Du auch einfach aus dem Fenster schauen. Mit einer Wetterprognose hat das nichts zu tun.
     
  16. Live4EverOrDieTryin

    Live4EverOrDieTryin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dezember 2015
    Beiträge:
    358
    Auf dem Radar-Film kann ich sehen, in welche Richtung die Wolken ziehen und was die nächsten Stunden auf mein Gebiet zukommt. Quellwolkenbildung erkenn ich auch. Das Regenradar von Wetteronline ist für mich schon ne schöne Hilfe.
     
    R62D gefällt das.
  17. Marathonquaeler

    Marathonquaeler Aussteiger

    Registriert seit:
    14 Juli 2005
    Beiträge:
    9.135
    es gibt ne Vorschau von 3 Stunden und da kann man den Radar von aktuell bis zum Vorschauende ziehen, meistens passt das bei uns auf 10 Minuten genau, allerdings im Flachland, wie das z. B. im Gebirge aussieht, kann ich nicht sagen.
     
  18. Marathonquaeler

    Marathonquaeler Aussteiger

    Registriert seit:
    14 Juli 2005
    Beiträge:
    9.135
    ja klar, wer lesen kann ist da schon im Vorteil;)
     
  19. Bully

    Bully Klingberg - ja gerne

    Registriert seit:
    22 Oktober 2008
    Beiträge:
    2.449
    Gut, dass sind andere Sichtweisen. Für mich sind die nächsten Stunden keine Vorhersagen mehr, weil da sehe ich anhand der Wolken (Sat-Bild) und Regenradar was passiert. Dafür muss man kein "Metrolüge" sein. Für das nördliche Hamburg sind die Regenradarvorhersagen für die nächsten 3 Stunden auch oft falsch, weil der "Frontenfriedhof" Lüneburger Heide und die Elbe viele leichte Regengebiet auflöst.

    Ich habe noch andere Hobbys, wo das Wetter entscheidend ist und dafür benötige ich 2-3 Tage vorher Prognosen, teilweise wäre bis zu knapp einer Woche nicht schlecht. Weil die Wetterberichte meines Erachtens immer schlechter wurden habe ich nach Alternativen gesucht und suche weiter. Ich kenne einige Segler auf der Ostsee die seit Jahrzenten nur den Wetterbericht vom DMI nehmen.
     
  20. MNOT

    MNOT Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 April 2011
    Beiträge:
    1.284
    Auf die Wettervorhersage aus Radio und Fernsehen achte ich gar nicht. Das gibt ja eh nur grobe Information, auf meine Region bezogen.
    Ich nutze ebenfalls in den letzten Jahren gerne Meteoblue. Abgeglichen wird meistens mit WDR, wobei ich mich bei unterschiedlichen Vorhersagen eher auf Meteoblue verlasse.
    Die Mehrtagesprognose ist für meine Trainingsplannung immens wichtig. Wenn ich weis, dass es so wie gestern, bei 14 c°, den ganzen Tag regnet und auch einiges an Niederschlag runter kommt, lege ich die lange Radeinheit auf einen anderen Tag.
    Für 60-100 min Laufen findet man immer eine Lücke und ein bischen Regen ist beim Laufen auch weniger schlimm. Um dennoch nicht im strömenden Regen laufen zu müssen, empfehle ich den Niederschlagsradar.de. Da gibt es eine 3h Vorhersage, die ich sehr hilfreich finde, auch um das Radtraining, an wechselhaften Tagen gut abzutimen und eine niederschlagsfreie Richtung einzuschlagen.
     
    R62D gefällt das.