Liv Damenrennräder

papagenaa

Neuer Benutzer
Hallo zusammen
Bin im Forum noch nicht fündig geworden zum Thema.

Ich bin auf der Suche nach einem neuen RR, meines war Second Hand (Herrenrad) und hab ich nun seit 10 Jahren. Beim heutigen Besuch im Bikeladen bin ich auf Liv - der Ladyline von Giant gestossen. Besonders ins Auge ist mir das Langma gefallen. Wie ausgabefreudig ich sein werde, weiss ich noch nicht. Geht von 105 bis zur elektronischen Schaltung. Was mir sehr zusagt und aufgefallen ist, dass die Bremshebel schön klein sind.

Mein Problem ist, dass ich sehr kurze Finger hab und an meinem alten hab ich Crossbremsen montieren lassen. Das passt sehr gut. (Sieht n bissle sch... aus aber das ist mir egal). Bin 163cm mit SL 73.

Fährt hier eine Lady mit Liv und wie sind so die Erfahrungen?

(Gerne bitte nicht über Sinn und Unsinn von Damenrädern diskutieren, da kann man ja geteilter Meinung sein).

Danke euch für eure Beiträge
 

Frolleinchen81

Neuer Benutzer
Hi - das hilft dir jetzt nur bedingt weiter, aber ich liebäugle auch mit einem Live (Envie). Habe bisher nur gutes gehört und freue mich auf die Probefahrt!
 

Plautzilla

Winterspeck? Der war nie weg!
Ich wollte nur mal unauffällig in den Raum werfen, dass mir mit 162cm und 75er SL ein Stevens Rennrad Größe 47 passt - und die haben noch eine Nummer kleiner (44) im Sortiment. Es müsste also ggf. nicht zwingend ein Liv sein ;)

Die Shimano Hebel kannste fast alle enger stellen für kleine Hände. Geht bei meiner Tiagra und bei meiner 105er :daumen:

Die neueste 105er (7000) kommt dieses Jahr auch noch mit speziellen extra kleinen STI für besonders kleine Hände raus :bier:
 

capt_pierce

MItglied
Ich hatte vor einigen Monaten eine ähnliche Frage gestellt, da meine Frau ein RR haben wollte und ich mich fragte, ob die "Damenräder" wirklich einen Vorteil haben, insbesondere da sie bei gleichem Preis oft schlechter ausgestattet sind - gilt leider auf für Liv.

Sie fährt jetzt ein kleines Scott Speedster und ist happy. Von daher schließe ich mich der Aussage von Platzilla an. Schau grundsätzliche nach einem Rahmen, der Dir passt... unwichtig, ob "Damenrad" dransteht...
 

papagenaa

Neuer Benutzer
Hallo zusammen, herzlichen Dank für die Infos. Ich bin heute nochmals zwei Räder (Avail & Langma) Probe gefahren. Leider haben die Händler nicht alle Grössen zur Verfügung. Ich liebäugle mit einem Langma. Das ist n bisschen die sportlichere Variante. Nun warte ich auf Nachricht ob allenfalls ein S zum Probefahren zur Verfügung stünde. Gemäss Geometriedaten bräuchte ich sogar ein XS (160 - 165).

@Frolleinchen8: Das ist ja ne richtige Rennmaschine :), das ist ne Runde zu sportlich für mich mit meinen bald 50 Jährchen. Bin gespannt was du sagst nach deiner Probefahrt!

Ich bin auch ein Giant Herrenrad gefahren in einer kleinen Rahmengrösse. Das Liv lag mir definitiv besser.

Fortsetzung folgt....
 

Alex68

MItglied
Hallo,
also ganz klar haben die Damenräder im Vergleich zu den Herrenräder i.d.R. ein kürzeres Oberrohr! Das ist der entscheidende Unterschied, wenn frau entspannt auf dem Rennrad sitzen möchte...:)
Ich fahre seit zwei Jahren ein Trek Silque S6, was es leider nicht mehr gibt. Die neuen Damenräder von Trek sind eine Entäuschung.:rolleyes: Und ja, es stimmt, dass die Räder teurer und auch schlechter ausgestattet sind! Wahrscheinlich, weil weniger davon produziert werden, keine Ahnung...

Bei deiner Körpergröße solltest du schon XS nehmen. Ich fahre S bzw. RH 50 und ich bin 1.70 m, 83 SL.

VG
Alex
 
Oben