1. Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos
    Information ausblenden

Laufrad Upgrade für mein Canyon Endurace AL 6.0 2017

Dieses Thema im Forum "Canyon" wurde erstellt von Powerzone, 11 März 2019.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Powerzone

    Powerzone Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    22 August 2013
    Beiträge:
    13
    Hallo zusammen

    Im Sommer 2017 hatte ich mir das oben genannte als mein erstes Rennrad gekauft und bin soweit ganz zufrieden damit. Preis Leistung ist wirklich top. Bekanntermassen sind ja die Mavic Aksium nicht grad die besten Laufräder, besonder bei meinen 90kg, und nun spiele ich mit dem Gedanken mir einen neuen Laufradsatz zu gönnen.
    Könnt ihr mir dazu bitte einen Tip geben was sinnvoll ist? Ich meine die Räder sollten schon merklich besser sein, sonst bringt das nichts. Allerdings wäre ein Laufradsatz der den Neupreis des Rennrades übersteigt auch weider etwas unverhälntismässig. Reifen will ich noch die vorhandenen Continental Grand Prix 4000s II verwenden.

    Vielen Dank schon mal im Voraus
    Christian
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. Bierschinken88

    Bierschinken88 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 August 2015
    Beiträge:
    292
    Definiere "besser".

    Welche Probleme hast du mit den Aksium und was erwartest du vom neuen Satz?
     
  4. Powerzone

    Powerzone Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    22 August 2013
    Beiträge:
    13
    Das sind ehrlich gesagt ganz gute Fragen.
    Hm, also so ein wirkliches Problem habe ich ja nicht. Mir kommt das Rad einfach etwas "schlottrig" vor. Die Räder lassen sich merklich so quasi verbiegen, heisst dass sich die Felge dann entweder nach links oder rechts verzeiht, so dass sie die Bremsbacke berührt.
    Erhoffen tue ich mir mehr Steifigkeit die sich dann in der Geschwindigkeit auswirkt. Das meine ich auch mit "besser".

    Oder worin haben denn all die teureren Laufräder ihre Daseinsberechtigung?
     
  5. frankblack

    frankblack Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Oktober 2007
    Beiträge:
    1.423
    dann ab damit zum Mechaniker, Speichenspannung kontrollieren und nachziehen lassen...
    naja, die Hersteller verdienen mehr daran ;) - wahlweise können sie leichter, schöner oder auch stabiler und haltbarer sein (meist trifft nicht alles gleichzeitig zu...). was man sich nicht erwarten darf, dass man dadurch schneller fährt.
    Übliche Kandidaten für ein Upgrade: Campagnolo Zonda, Fulcrum R3, DT Swiss...
     
  6. Bierschinken88

    Bierschinken88 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 August 2015
    Beiträge:
    292
    Dieses "die Laufräder lassen sich verbiegen" ist eine Frage der Kraft. Vor allem wird das mehr und mehr auftreten, je leichter die Laufräder sind, da die Steifigkeit in Längsrichtung der Speichen gegeben ist, aber nicht in Querrichtung, zumindest nach meinem Verständnis der Laufradtechnik.

    Ich habe selbst einen Aksiumsatz etwa 6000km im Einsatz gehabt und musste den in dieser Zeit zweimal zentrieren lassen, da ich Feindkontakt hatte. Ansonsten war der LRS völlig unauffällig und hat prima seinen Dienst verrichtet.

    Gerade bei einem Rad wie dem Endurace Al 6.0 machts meiner Meinung keinen Sinn Teile zu verbessern.
    Das ist ein gutes Rad, fahr das erstmal bis an die Grenzen aus. Das Geld was du für Teile ausgeben würdest legst du bei Seite, dann haste den Grundstock für ein besseres, neues Rad in ein paar Jahren. Da kannst du dann direkt ein besseres Gesamtpaket bekommen.
     
  7. Topa86

    Topa86 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 August 2016
    Beiträge:
    165
    Ich hab auf meinem Caad12 die Leeze AC35 drauf. Sind deutlich leichter als die Mavic und machen das Fahrrad wieder hübscher und preislich sind die bei knapp um die 500€
     
  8. DJTornado

    DJTornado Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 Oktober 2011
    Beiträge:
    592
    Das sind 55% des Komplettpreises im Einsteigersegment beim AL 6.0 :rolleyes: Die Zondas vom Erwin für 260€ wären preislich vielleicht eher dem Rad entsprechend (und würden auch bei einem deutlich besseren Nachfolgerad noch wenigstens als Zweit-LRS taugen) Fahr das Rad wie es ist, passt die Speichenspannung nicht, lass die Räder checken und evtl. Zentrieren. Dann wie oben schon geschrieben, fahren & sparen.
     
    oldie49 gefällt das.
  9. lakecyclist

    lakecyclist Seeradfahrer

    Registriert seit:
    29 Oktober 2018
    Beiträge:
    165
    Ich kann empfehlen bei den DT Swiss nachzuschauen, z. B. der PR 1600 --> vetretbarer Preis und in allen Belangen besser als die Aksiums.
     
  10. ryan79

    ryan79 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 Mai 2013
    Beiträge:
    136
    Ich habe mich auch lange damit beschäftigt da ich mir neue kaufen werde. Empfehlen kann ich den Vision Trimax 35 oder den Fulcum 4