Laufrad klimpert/klingelt DT Swiss RR21 Dicut

windrunner

MItglied
Hallo zusammen,

ich habe ein kleines Problem mit meinem Hinterrad (DT Swiss rr21 dicut). Besonders beim langsamen Anfahren und langsamen Anstiegen klimpert mein hinteres Laufrad deutlich hörbar. Die Speichenspannung habe ich durch den Mechaniker meines Vertrauens prüfen und nachstellen lassen - leider ohne Erfolg. Er hat leider keine Idee woran es noch liegen könnte.

Vielleicht hat hier jemand eine Idee?
 

WilliW

Aktives Mitglied
Beim Mavic Aksium LRS (und wahrscheinlich auch bei anderen Mavic LRS) ist das auch ein bekanntes Phänomen. Das Geräusch kommt daher, dass die Speiche ganz leicht bei Be- und Entlastung in der Aufnahme in der Nabe arbeitet. Das ist nicht zu verhindern, sollte aber möglichst geschmeidig ablaufen.

Im ungeschmierten Zustand will sich die Speiche leicht drehen, wird aber durch die Haftreibung daran gehindert. Erst wenn das Drehmoment ein bestimmtes Maß überschritten hat, dreht die Speiche sich dann ruckartig ein kleines Stück und es kommt zu dem klimpernden Geräusch.

Was hilft, ist die Speichenaufnahme an der Nabe ein wenig mit Trockenschmiemrmittel einzusprühen. Danach war bei mir komplett Ruhe. Wenn Du im Moment keines zur Hand hast, kannst Du es auch kurzfristig mit Karamba / W40 ausprobieren. Wenn das Geräusch dann weg ist, hast Du die Ursache und Lösung gefunden. Trockenschmiermittel ist natürlich die sauberere Lösung, da sieht man nichts von, nichts ist verschmiert.
 

Bergbert

Aktives Mitglied
Hat der Mechaniker deines Vertrauens die Speichenspannung mittels Tensiometer geprüft, oder ist das einer von den Schraubergöttern, die auch 5Nm im Handgelenk haben?;) Bei meinen PR1400 Dicut Oxic gab es auch so ein Geräusch, Reinigung des Laufrades sorgte für Ruhe. Andere DT- Swiss-Harfenspieler bringen etwas Schmierstoff an die Speichenkreuzung, dann ist auch Stille.
 

Nordisch

Aktives Mitglied
Hallo zusammen,

ich habe ein kleines Problem mit meinem Hinterrad (DT Swiss rr21 dicut). Besonders beim langsamen Anfahren und langsamen Anstiegen klimpert mein hinteres Laufrad deutlich hörbar. Die Speichenspannung habe ich durch den Mechaniker meines Vertrauens prüfen und nachstellen lassen - leider ohne Erfolg. Er hat leider keine Idee woran es noch liegen könnte.

Vielleicht hat hier jemand eine Idee?

24 verhältnismäßig dünne Speichen, nur !! 1fach !! gekreuzt, keine hohe Felge

Beste Bedingungen für viel Spiel im Speichengerüst, Geräusche im Wiegetritt und ein verkürztes Laufradleben.
 

Nordisch

Aktives Mitglied
Hat der Mechaniker deines Vertrauens die Speichenspannung mittels Tensiometer geprüft, oder ist das einer von den Schraubergöttern, die auch 5Nm im Handgelenk haben?;) Bei meinen PR1400 Dicut Oxic gab es auch so ein Geräusch, Reinigung des Laufrades sorgte für Ruhe. Andere DT- Swiss-Harfenspieler bringen etwas Schmierstoff an die Speichenkreuzung, dann ist auch Stille.
Bekämpft die Symptome aber nicht die Ursachen eines schlecht konstruierten Laufrades.

Die DT Swiss Spline23 mit 2fach Kreuzung und den jeweils eine Nummer dickeren Speichen sollte weniger Ärger machen.
Die Spline werden somit torsionssteifer sein, sprich die Nabe verdreht sich weniger zur Felge ehe die Kraft auf die Straße gebracht wird.
 

windrunner

MItglied
Danke für euer Feedback, ich werde es mal mit schmieren versuchen.

Bekämpft die Symptome aber nicht die Ursachen eines schlecht konstruierten Laufrades.

Die DT Swiss Spline23 mit 2fach Kreuzung und den jeweils eine Nummer dickeren Speichen sollte weniger Ärger machen.
Die Spline werden somit torsionssteifer sein, sprich die Nabe verdreht sich weniger zur Felge ehe die Kraft auf die Straße gebracht wird.
Du hast natürlich recht, aber der LRS war nun mal in dem Komplettrad zu einem unschlagbaren Preis verbaut und ich hatte die Hoffnung, dass ich mit meinen 70kg nicht so schnell Probleme damit bekomme. Wenn sich die Symptome durch schmieren lindern lassen bin ich für's Erste zufrieden, ein neuer Satz ist erstmal nicht geplant.
 

Nordisch

Aktives Mitglied
Danke für euer Feedback, ich werde es mal mit schmieren versuchen.

Du hast natürlich recht, aber der LRS war nun mal in dem Komplettrad zu einem unschlagbaren Preis verbaut und ich hatte die Hoffnung, dass ich mit meinen 70kg nicht so schnell Probleme damit bekomme. Wenn sich die Symptome durch schmieren lindern lassen bin ich für's Erste zufrieden, ein neuer Satz ist erstmal nicht geplant.
Gewicht ist weniger relevant, hier zählt die Leistung auf dem Pedal.
Ein Teamkollege macht auch regelmäßig die Speichen seiner Veltec AL kaputt


Dein Laufrad wird schon ein Weilchen halten, dank der Straightpullspeichen. Die können mehr geärgert werden bis sie brechen als Bogenspeichen.
 

WilliW

Aktives Mitglied
Genau genommen ist es nicht die Leistung auf dem Pedal, sondern das Drehmoment an der Hinterradnabe. 200W bei 10km/h bewirken doppelt so hohe Kräfte auf die Nabe wie 500W bei 50km/h.
 

secoma

Neuer Benutzer
bei meinen mavic bin ich fast verrückt geworden wo das geräusch herkommt. habs ewig nicht gefunden. bis ich dann bemerkt habe das es nur der hebel vom schnellspanner war.
 

Nordisch

Aktives Mitglied
bei meinen mavic bin ich fast verrückt geworden wo das geräusch herkommt. habs ewig nicht gefunden. bis ich dann bemerkt habe das es nur der hebel vom schnellspanner war.
Bei den Ksyriums konnte viele den Schnellspanner so stark es geht anknallen, die Speichen spielten weiterhin das Lied vom Tod.

Die Ksyriums habe zwar dicke Speichen. Diese können aber nicht die torsionsschwache Isopulse-Einspeichung und die wenigen 20 Speichen kompensieren.
 

doclo

Neuer Benutzer
Hey windrunner,
habe grade EXAKT das gleiche Problem - bei mir tritt das Klimpern bei Last am Berg auf - hast Du mittlerweile irgendeine Lösung finden können?
 

prince67

Aktives Mitglied
Glückwunsch zum ersten Beitrag nach 9 Jahren im Forum @doclo :D
Wenn du möchtest das Windrunner darauf hingewiesen wird, dass du ihn ansprichst, setzt ein @-Zeichen vor den Namen.
So bekommt @windrunner einen Hinweis, wenn er die Funktion nicht ausgeschaltet hat.
 
Oben