• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Kuchen auf der Tour - welcher hat am besten geschmeckt?

kokomiko2

Low Budgetier
Registriert
5 Februar 2013
Beiträge
3.280
Punkte Reaktionen
6.748
Ichbinichschuld! Das war @alterstahl ! Seht selbst! (Das Bernard Carre´ übrigens: sensationelle Farbe!)

2020 – war da irgendetwas …

Radbezogen war das Jahr jedenfalls für mich durchaus erfreulich – insgesamt über 9100 km habe ich erradelt, gänzlich ohne Jahresziel, ungeplant und – mit so einem Ersatzteil im Herzen – auch immer mit ein wenig Vorsicht beim Beschleunigen und auf die Hügel hinauf … aber da sagt der Körper recht eindeutig "halt!", wenn es zu viel wird. So bleibt der Ganzjahresschnitt bei knapp über 20 … also eh schneller als zu Fuß … und hauptsächlich im Flachland …

Stürze gab es keine, brenzlige Situationen einige (Autos, Radfahrer, Hundeleinen), und bis auf zwei Patschen im November (selber schuld: runtergefahrene Veloflex, Nässe, Split) war alles gut.

Da viele Abendrunden, so zwischen 40 und 60 km, logge ich gar nicht mehr mit, sondern trage die einfach in eine Fahrten-Liste ein. Der Rest waren Touren von 80 bis 135 km. Diverse Einkaufsfahren (mit den Alltagsrädern) und das ungeliebte Rollentraining kommen gar nicht vor. Wann ich welches Rad fahre – das wird gar nicht erfasst, das entscheidet sich oft spontan.

Aber jetzt – die Räder! Die Strecken-Zuordnung ist mehr geschätzt (siehe oben).

Ungefähr gleich viele Kilometer – so je 500 würde ich sagen – entfielen auf das

Simplon 4* (Mairag), 531er, aus etwa Mitte der 70er,

Anhang anzeigen 880395

und auf das Cadiou / Bernard Carré, Vitus-Geröhr, etwa Anfang der 80er.

Anhang anzeigen 880396

Beides wirklich feine Räder, wenig spektakulär, aber speziell das Carré fasziniert mich – leicht und macht einfach Freude (die anderen natürlich auch). Warum ich damit nicht öfters fahre – ich weiß es eigentlich gar nicht – vielleicht weil das Rad für mich einfach etwas Besonderes ist …

Die "Fluchtfahrzeuge" des Jahres waren aber (auch etwa zu gleichen Teilen, also je ca. 4000 km)

ein Van Tuyl, TSX-Rohr, etwa Mitte/Ende 80er, Rahmen vermutlich italienischer Herkunft.

Anhang anzeigen 880394

Da hat mich vor Jahren der Rahmen angelacht, obwohl der ganz schauerlich lackiert war. Ich habe den Rahmen kurzerhand neu lackiert (beim Entlacken kamen nochmals andere Farben und tw. Chromreste zum Vorschein, also habe ich da kein Kulturgut zerstört). Ursprünglich mit Unterrohrschaltung versehen, habe ich dann später ein wenig modernisiert, mit der ersten Ergo-Generation – die Bequemlichkeit …

Gijs van Tuyl ist leider im April 2020 mit 60 Jahren an der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit verstorben. Wenn auch bei uns kaum bekannt, hat er schon sehr viel für den Radsport beigetragen und immer ein Händchen fürs Material gehabt. –



Der Neuzugang von 2020, ein Serotta Atlanta aus 1996,

Anhang anzeigen 880393

ist eigentlich zu jung, aber ich finde das Rad ist einfach ein richtiger Klassiker. Ich habe es nur abgebaut, gereinigt und wieder aufgebaut (mit ein paar kleinen Erneuerungen) – um das Rad einmal zu "erfahren". Scheinbar hat es mir ja ganz gut gefallen …

Das wird jetzt ein wenig adaptiert (Steuersatz, Vorbau, Triple, evtl. Laufräder – hier ist der Wintersatz montiert …) und heuer hoffentlich für etwas mehr Abwechslung in der Streckenfindung sorgen. Ich bin gespannt.

Jetzt fehlt noch der "Kuchen auf der Tour – welcher hat am besten geschmeckt"-Faden, dann ist die Jahres-Aufarbeitung nahezu komplett ;)
Ich freu mich auf eine Talkshow mit ihm und @Linda_Bln ! Hol mir schon mal die letzten Kekse ran.
 

Landscape

fährt zum Horizont
Registriert
5 September 2019
Beiträge
608
Punkte Reaktionen
6.088
Bevor hier die Torten fliegen, hier ein Gebäck aus Saverne für das ich über hundert Kilometer weit fahr:

18.JPG


Erst reinbeißen, dann knipsen.
 

Felixvh

make cycling punk again
Registriert
12 Juli 2012
Beiträge
2.948
Punkte Reaktionen
4.799
Ein Fall für PotsLinDau!

Mein Favorit auch nach dieser Saison immer noch Backwahn in Päwesin :)
Wobei es am Oderradweg Richtung Norden ein hervorragendes Café mit kleiner abser sehr feiner (regionaler und teils veganer) Auswahl gab. Da müsste ich für ein Foto aber erstmal suchen


Edit:
Kenner wissen Bescheid: Ich hab dann natürlich noch eine zweite Runde gedreht.

1609769801834.png
 

kokomiko2

Low Budgetier
Registriert
5 Februar 2013
Beiträge
3.280
Punkte Reaktionen
6.748
Ein Fall für PotsLinDau!

Mein Favorit auch nach dieser Saison immer noch Backwahn in Päwesin :)
Wobei es am Oderradweg Richtung Norden ein hervorragendes Café mit kleiner abser sehr feiner (regionaler und teils veganer) Auswahl gab. Da müsste ich für ein Foto aber erstmal suchen


Edit:
Kenner wissen Bescheid: Ich hab dann natürlich noch eine zweite Runde gedreht.

Anhang anzeigen 880538
Ui, was ist denn in dem schwarzvioletten Klotz drin?
 

Sonne_Wolken

Klassikerfee
Registriert
15 November 2014
Beiträge
10.205
Punkte Reaktionen
23.069
fdgschlossnordkirchenI0064_2.jpg


Im September bei der Sonntagstour der Fahrt des Grauens in Mel´s Cafe in Herbern.

radtreffjuli150556_2.jpg


radtreffgravelI3863952629650151523_2.jpg


radtreffjuni134909_2.jpg


Aber irgendwie zog es mich dieses Jahr öfters zum Eis hin. Hier mal wieder in der Eis-Oase in Dortmund-Aplerbeck. Da war ich im Sommer schon Stammgast. Das hatte leider auch nicht unerhebliche Auswirkungen auf mein Gewicht.
 

Froma

immer verwirrt
Registriert
5 Februar 2018
Beiträge
617
Punkte Reaktionen
5.074
Bestes Stück Käsekuchen (2018):

bleu.jpg


Unterwegs mit der Gazelle auf einem Markt im Hinterland der Kottasür mitgenommen.
Wenn beim Verzehr Gefahr für Leib und Leben besteht und der durch die Nase zieht wie Salmiak - das isses!
 

fuerdieenkel

Generation Pedelec
Registriert
28 September 2008
Beiträge
2.030
Punkte Reaktionen
10.264
von hier:

zuhause genossen:



Da gab es einmal in der Woche "Guzzerla Tag". Einmal bezahlen und sooft man will/kann Nachschub (jeweils ein 3x1/3 Stück Torte) an der Theke nachholen.
 

Quick Nick

der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages
Registriert
17 Mai 2016
Beiträge
5.021
Punkte Reaktionen
14.729
Bestes Stück Käsekuchen (2018):

Anhang anzeigen 880574

Unterwegs mit der Gazelle auf einem Markt im Hinterland der Kottasür mitgenommen.
Wenn beim Verzehr Gefahr für Leib und Leben besteht und der durch die Nase zieht wie Salmiak - das isses!

Boah, der "duftet" schon durch den Bildschirm durch :eek:
 
Oben