1. Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos
    Information ausblenden

Kreuzband, Seitenband, Meniskus & trotzdem am Rad...

Dieses Thema im Forum "Sonstige Rennradthemen" wurde erstellt von bren, 13 April 2008.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. bren

    bren Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    13 Mai 2007
    Beiträge:
    18
    Hi Ihr Lieben,
    Etwas verspätet bin ich zurück,
    zurück hier im Forum und zurück in der Radsaison,
    als Kind der Berge bin ich natürlich im Winter fleißig auf den Skiern unterwegs, und dieses Jahr hats mich zum ersten mal so richtig fies erwischt - ungeschickter Sturz, bei langsamem Tempo und so richtig mit nachdruck das Knie verdreht, OP am selben Tag:

    Kreuzband hin & mit Semi-Plastik geflickt
    Inneres Seitenband hin und genäht
    Äußerer Meniskus hin und entfernen lassen müssen.
    *seufz*

    Drei Monate harte Reha bei einem guten Sportphysioherapeuten hab ich jetzt hinter mir,
    und bin jetzt schon seit mehr als eineinhalb Monaten am Rad unterwegs,
    allerdings nur Ergometer, Stadtkracher & MTB,
    immer schön langsam gesteigert, viel GA1 getreten,
    und neben meinem Bett steht mein Rennrad,
    und ich will jetzt wieder fahren!!
    Was soll ich tun???
    Lt. Physio spricht nichts dagegen
    Zitat: "musst halt aufpassen"
    *waaaaaaah*
    ich bin total verunsichert,
    Intuition hin, ratio her,
    sogar der Arzt sagt, Radfahren ist ok,
    kraft fehlt noch etwas im Oberschenkel,
    aber kommt schon langsam wieder,
    soll ich es wagen? was soll ich tun...

    WER von euch hatte ne ähnliche Verletzung,
    und wann habt ihr wieder angefangen?
    danke für alle Tipps & Ratschläge,
    für erfahrungsaustausch bin ich immer dankbar...
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. Hotte

    Hotte Ich hab die Haare schön

    Registriert seit:
    17 Januar 2007
    Beiträge:
    2.628
    AW: Kreuzband, Seitenband, Meniskus & trotzdem am Rad...

    Mir ist beim Fußball das hintere Kreuzband rechts gerissen. Dies ist fast unmöglich wieder hinzukriegen, hat man bei mir auch nicht gemacht. Hatte 5 Jahre Wasser im Knie, durch die Reizungen der Fransen. Sport war unmöglich, ich habe auch eine deutliche Schublade.
    Aber als ich vor zwei Jahren das Rennradfahren entdeckt habe, ging es doch wieder. Jetzt habe ich etwas Muskulatur aufgebaut und kann auch bei längere Touren mitfahren.
    Ergo: Man braucht schon was Zeit.
     
  4. RaceMac

    RaceMac MItglied

    Registriert seit:
    4 Mai 2007
    Beiträge:
    115
    AW: Kreuzband, Seitenband, Meniskus & trotzdem am Rad...

    warum nicht mit dem RR fahren, wenn du doch eh schon mit MTB und co. unterwegs bist.
    es muss ja auch nicht gleich ein radmarathon gefahren werden ;)
     
  5. Igliman

    Igliman Guest

    AW: Kreuzband, Seitenband, Meniskus & trotzdem am Rad...

    Hi "bren",
    hatte letztes Jahr auch eine Kreuzband-OP, im März. Bin im Mai wieder auf dem Esel gesessen. Klar braucht die Muskulatur etwas (ist bis zum heutigen Tag noch nicht wieder vollständig, bzw. gleich), aber wie schon RaceMac gesagt hat, Du fährst ja eh schon mit MTB, warum nicht auch mit dem RR.
    Ein bisschen Vorsicht walten lassen, nicht unbedingt bei feuchten Bedingungen fahren, das Knie immer schön warm halten (am Besten einen Schoner drüber oder von der Schiene den anbehalten) und dann spricht nichts dagegen. Klar solltest Du aber vorerst noch die harten Anstiege meiden, aber wenn Du fleissig bist, sollte das über kurz oder lang auch kein Problem sein.
    Viel Erfolg dir noch und keine Angst vor dem RR. Ist nicht ungefährlicher wie ein MTB, oder ein Spaziergang...
    Grüsse
     
  6. tumor-pdm

    tumor-pdm Fixed driven...

    Registriert seit:
    19 September 2005
    Beiträge:
    2.474
    AW: Kreuzband, Seitenband, Meniskus & trotzdem am Rad...

    Ich hab seit 5 Jahren kein VKB links mehr. Die Schmerzen die ich ab und an habe rühren vom kaputten Meniskus her. Seit 2,5 Jahren fahre ich nur noch starr genabt umher und seit dem fühlt es sich deutlich stabiler an im Knie. Durch radfahren baut man imho gut Muskulatur auf die das Knie insgesamt stabilisiert.
     
  7. bren

    bren Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    13 Mai 2007
    Beiträge:
    18
    AW: Kreuzband, Seitenband, Meniskus & trotzdem am Rad...

    Hmmmm, dass Radfahren ja nicht gerade das schlechteste ist, is mir eh klar... :jumping: :jumping:
    Zumindest für die Seele ist es wunderbar!

    jedenfalls vorerst danke-danke für die positiven erfahrungsberichte

    ich mach mir halt auch am Rennrad Sorgen wg der Klick-Pedale.
    tut das ausklicken weh, komm ich im "notfall" schnell genug raus,
    was passiert, wenn ich hinfalle (ich sag nur Straßenbahnschienen.... :eek: )
    jedenfalls vorerst danke-danke für die positiven erfahrungsberichte
     
  8. Hannes

    Hannes SF-Gründer

    Registriert seit:
    3 Februar 2005
    Beiträge:
    4.010
    AW: Kreuzband, Seitenband, Meniskus & trotzdem am Rad...

    Nun sind meine Knieverletzungen schon eine ganze Weile her:
    Kreuzbandabriss, Meniskusschaden, inneres und äußeres Seitenband stark gedehnt, Gott sei Dank nicht gerissen. Das Ganze ist passiert beim Tennisspielen. :mad:
    1. Das Kreuzband wurde nicht durch ein Implantat ersetzt (damals hieß es von ärztlicher Seite: Das lohnt sich nicht...)
    2. Der Meniskus wurde irgendwie "abgehobelt" ansonsten
    3. das Knie lange Zeit ruhig gestellt, 'n bisschen Krankengymnastik...
    Jahrelang litt ich unter einem sog. Wackelknie, ich hatte ständig Angst davor, dass es sich wieder "verdreht".
    Kein Tennis mehr, kein Badminton, Klettern ging noch, da hat's nicht diese üblen Torsionsbewegungen.
    2000 habe ich mit Skaten angefangen und damit ging es bergauf: Kräftigung der Beinmuskulatur, Stabilisierung des Knies auf ganzer Linie, 2005 war dann der Beginn meiner "Karriere" auf dem RR. Seitdem ich RR fahre ist mein Knie stabil, ich habe überhaupt keine Beschwerden mehr, kann auch wieder nach Belieben Badminton spielen, so, als wäre nix passiert.
    Ich gebe zu, dass dieser Prozess sehr lange gedauert hat, aber bei mir hat das übers RR-fahren perfekt funktioniert.
    Notabene: das fehlende Kreuzband macht sich irgendwie nicht nachteilig bemerkbar...
     
  9. bren

    bren Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    13 Mai 2007
    Beiträge:
    18
    AW: Kreuzband, Seitenband, Meniskus & trotzdem am Rad...

    Zwischenbericht:

    Samstag, 10.5., 4 Monate und 10 Tage nach der OP saß ich wieder am Rennrad :aetsch: :aetsch:
    den Ärzten und Therapeuten zum Trotz.
    dazwischen hab ich viel am MTB und im Fitnesstudio trainiert,
    lief alles gut...
    gestern als die ersten 25 Kilometer
    mit 23,5 km/h-Schnitt - und ich war überglücklich

    Keine Schmerzen, keine Schwellung danach,
    war nur entsprechend müde...
    und daher werd ich jetzt gleich weitertrainieren,
    an der Kondition!!

    Und was lernen wir daraus??
    RENNRADFAHREN is die beste Therapie :cool: :cool:
     
  10. nepo

    nepo MItglied

    Registriert seit:
    25 April 2012
    Beiträge:
    56
    Zum Trotz???
    Mein Arzt meinte, ich kann nach sieben Wochen wieder aufs Rad???

    Auch VKB durch und Meniskus angerissen. Der Meniskus ist zum Glück bis zur OP von alleine verheilt bzw vernarbt. Nur nen Knorpelschaden hat man bei der OP festgestellt.
    Unfall war am 01.03, OP am 04.05.
    Nach dem Unfall bin ich aber schon wieder geradelt. Allerdings nicht Rennrad. Mit dem Randonneur schon und nie mit viel Druck.
    Bin ja mal gespannt, wenn ich wieder mit vollem Einsatz biken kann. Skifahren etc darf ich zum 01.01. wieder.