1. Für World Bicycle Relief spenden – und reich dafür belohnt werden! Ab sofort könnt Ihr auf der Fundraising-Seite von MTB-News für die Hilfsorganisation WORLD BICYCLE RELIEF spenden und dafür an der MTB-News.de Adventsverlosung mit sensationellen Preisen teilnehmen. Zu gewinnen gibt es Reisegutscheine, Helme, Radkleidung und vieles mehr. Jeden Tag winken neue Preise. Alle Infos hier!
    Information ausblenden

KdM Dezember 2017

Dieses Thema im Forum "Rennmaschinen bis 1990" wurde erstellt von kasitier, 1 Dezember 2017.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. kasitier

    kasitier Wenn alte Räders, dann richtig !!

    Registriert seit:
    2 August 2009
    Beiträge:
    3.700
    Willkommen zum Klassiker des Monats im Dezember 2017.

    Die Regeln
    • Jeder darf mitmachen, aber nur mit einem Rad aus eigenem Besitz(Haushalt).
    • Räder dürfen bis zum 20. des Monats 23:59 Uhr MEZ eingestellt werden.
    • Abgestimmt wird danach bis zum letzten des Monats 23:59 Uhr MEZ
    • Punkte werden nach dem Muster 5-4-3-2-1 verteilt.
    • Der Gewinner muss zur Strafe den KdM im Folgemonat moderieren :D.
    • Bitte nur die Räder bewerten und die Punkte nicht nach Sympathien verteilen!
    • Bitte aktuelle Bilder nicht mehrere Jahre alte
    Dann man los, her mit den alten und nicht so alten Rädern.

    Abgestimmt wird ab dem 21.12.2017

    Ps.: die Stimmen bitte nicht so spät abgeben, hin und wieder hängt hier das System.

    1. PUKY von morda #2[​IMG]
    2. Lok KG 176 von vi-le-ve #4[​IMG]
    3. Bianchi Folgore 1941 von CitoyenDuMonde #6[​IMG]

    4. HUMBER von 1895 von kasitier #27[​IMG]5. Fancesco Moser Leader CC von da1000[​IMG]

    6. Vicini Ladyracer das Lieblingsrad von dem Armin seiner Frau #51
    [​IMG]

    7. Meral Columbus Air von regges #58[​IMG]

    8. RICKERT von mrt1 #68[​IMG]

    9. 1974er Gazelle Champion Mondial von vent #90[​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 Dezember 2017 um 15:24 Uhr
    nhessi, rberns und Aleon gefällt das.
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. morda

    morda …age is not in years, It sits between your ears...

    Registriert seit:
    22 August 2009
    Beiträge:
    8.814
    Dann ma nen Klassiker in jeglicher Hinsicht :D

    Irgendwann in diesem Frühjahr, stand ich hinten im Garten und hab grad des Geäst vom Apfelbaumverschnitt zerkleinert, kam der Nachbar auf die Idee seinen Schuppen auszuräumen... der stand wohl schon sehr lange so voll, denn irgendwann stand er am Zaun und fragte mich, ob ich noch n Fahrrad brauche... ich dreh mich um und dann steht da so ne Mischung aus Brückengrün und braun... ich wollt schon nein sagen, aber dann kam der Bengl (2,5J) hinter geloofn und hats gesehn.

    Frage 1 Bengl: "Papa, das da mein Fahrrad?"
    Antwort Papa: "Nein"
    Frage 2 Bengl: "Papa wir ganzmachen"
    Antwort Papa: "..."
    ...als ich sah das er sich quasi schon drin verguckt hatte konnte ich nur noch mit nem seufzenden "nagut, machn wa" antworten.

    Als dann och noch des Sohnes und meine Chefin ankam und verkündete wie schick das Rad doch sein... naja, da wars eh beschlossne Sache.
    De Chefin hat sich wieder getrollt, der Bengl sich neben sein Fang gesetzt und der Nachbar hat mich angegrinst (glaub er hat mich innerlich bemitleidet :D )

    So stand die Kiste damals am Zaun:

    Puk_old_v2.PNG

    Ich hab nach genauerer Betrachtung kurz bereut, dass ichs angenommen habe. Der Nachbar hat dann noch erzählt, dass die des damals bei ihrem ersten Kind schon gebraucht gekauft haben. Habn wa kurz zurück gerechnet: Anfang Mitte 70er.
    Dann stand es erstmal sehr lange im keller inna Ecke und der Sohn is fast drei ma de Woche runter um nach seinem Rad zu guckn und immer wieder kam er hoch und fragte "Papa, Fahrrad ganz machen?".
    Habs dann noch ne Weile vor mir hergeschoben und es dann irgendwann mit ihm zusammen zerlegt - seine Freude war gross :D

    Dann stand der Haufen erstma so im Keller:

    IMG_4458.JPG

    Danach hab ich erstma bissl zeit mit Recherche zu Ersatzteilen betrieben (auch noma danke an @FSD und @Thomthom ). naja, gab natürlich nüscht.
    Auch ne Anfrage bei Puky (übrigens sehr netter Kundenservice) ergab nix. Das Baujahr hat Puky auf Ende 70er geschätzt.

    Somit hab ich mich dann erstma dem Rahmen gewidmet. Es war von vornherein klar, dass es kein Neulack oder Pulver wird. Somit hab ich mich ma in ner Mittagspause 3h mit dem Ding beschäftigt und versucht raus- und runterzuholen was ging.

    IMG_4749.JPG

    War ne ganz schöne Kackarbeit, aber es war ja fürs Kind. Als ich damit durch war hatte ich an dem selben Tag schonma Reifen, Griff, Bremse und ne neue Kette geordert. Abend wurde dann ncoh mit Lackreinger geputzt und mit dickem Wachs versiegelt. Die braunen Stellen beim Gepäckträger gingen mit diversen Mittelchen net weg, auch mechanisch net - tippe da hat der Nachbar schonma mit nem üblen konservierer gearbeitet.

    Danach hab ich mich mit dem Sohnemann an die Laufräder gemacht - wir sind beide zum Schluß gekommen: dit lohnt net.
    Also nach neuen 12" Laufrädern geguckt. Das selbe Spiel beim Sattel.
    Bei meiner Suche danach bin ich zufällig in den KA auf nen knall-lila Puky mit genau dem weissen Sattel, Vorbauschutz und bla gestoßen... des Rad war mit 45€ inkl. Versand recht günstig. Als das Spenderrad hier ankam, war ich vom Zustand überrascht. Zudem hatte es auch noch die originalen profilierten Alu-Schutzbleche :D

    Also ran ans Werk: alles zerlegt, geputzt, gewechselt, angemalt... und wieder zusammen gebaut. Hab sogar die Laufflächen der Lager alle poliert :rolleyes:

    Puk_old_v2_2.PNG

    Naja, und dann stand es fertig vor dem Sohnemann... er versucht sich direkt draufzusetzen und macht sich erstma lang... erste Begegnung mit seinem "neuen" Rad war also suboptimal gelaufen :D
    Ne Stunde später hab ich ihn draussen ma draufgesetzt und bissl um Block geschoben... Strahlemann :)

    Klar werden sich jetzt einige denken, dass ich doof bin, mir so nen Aufwand wg so nem alten Kinderfahrrad zu machen, aber mir gings von Anfang an net ums Rad (meinem Sohn wahrsch schon :D ) sondern darum, es mit dem Kleinen zusammen zu reparieren. Er hat die ganze Zeit gestrahlt und war bei fast allen Arbeiten dabei, manchma hat er nur daneben gesessen und zugesehen, n ander ma hat er halt mit dem lappen irgendwo drüber gewischt oder die Mutter der Bremse mit dem Ratschenschlüssel festgezogen, oder... er hatte sein Spass dabei und das Leuchten in seinen Augen war einfach grossartig :)

    So denn, da is der Hobl:

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Achso, die Zugendkappe is mittlerweile aufm Bremszug drauf. Is mir erst beim Fotos machen aufgefallen.
     
    Knobi, duc750, chewa1983 und 54 anderen gefällt das.
  4. kasitier

    kasitier Wenn alte Räders, dann richtig !!

    Registriert seit:
    2 August 2009
    Beiträge:
    3.700
    Wir brauchen bitte noch ein Bild von den strahlenden Augen deines Sohnes.

    MfG Jens
     
  5. vi-le-ve

    vi-le-ve Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Oktober 2015
    Beiträge:
    570
    Eine Elektro-Jubiläum: vor 25 Jahren hat Mavic die Gruppe ZMS 8000 vorgestellt, die erste elektronische Schaltung für Rennräder. Zur Feier des Geburtstags zeige ich daher in diesem Monat mein Look KG 176 mit dieser Schaltung.

    [​IMG]

    Genau genommen ist die Mavic ZMS 8000 (oft nur ZAP genannt; ZMS steht für ZAP Mavic System) eine elektromechanische Schaltung. Der Schaltimpuls wurde elektronisch an den Umwerfer übertragen, der eigentliche Schaltvorgang war jedoch mechanisch. Die Drehung des Schaltröllchens liefert den Antrieb für den Schaltvorgang. Die Elektronik der Schaltung sitzt im rechten Lenkerende. Für den Betrieb reicht eine 6V Batterie aus.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    die beiden Videos zeigen den Schaltvorgang der ZAP. Im 2. Video ist das Testgerät zur ZAP zu sehen. Das Gerät wird zwischen der Elektronik am Lenker und dem Schaltwerk eingeschleift und erlaubt eine einfache Diagnose und Bedienung der Schaltung zu Testzwecken.





    Für den Aufbau des KG 176 habe ich folgende Teile verwendet: die komplette Mavic ZAP Gruppe (Steuersatz 305, Umwerfer 862 / 860 Umbau, Nabe VR 571; HR 571/2, Innenlager 610, Kassette 571 CB, Kette 650, Schaltwerk 800, Bremsen 451, Kurbel 631, Schalthebel 821), Vorbau Mavic 370, Lenker Mavic 350, Felgen Mavic GP4, Pedal Look PP196, Sattelstütze TVT.

    [​IMG]

    (ach ja, „unschön“ sind die Conti Giro. Rechtzeitig zum Fotoshooting habe ich die richtigen Reifen nicht bekommen und ich wollte das Rad unbedingt noch in diesem Jahr aufbauen).

    Übrigens war die ZAP nicht die erste kommerziell erhältliche Elektro-Schaltung. 1990 gab es für Mountain Bikes die SunTour B.E.A.S.T. Das war ein von Browning entwickelter Mechanismus als Ersatz des herkömmlichen Umwerfers.

    [​IMG]

    Die ZAP wurde auch im Profizirkus eingesetzt. Hier z.B. zu sehen an einem Zeitfahrrad von Rominger 1993. Es gibt dazu auch einige Geschichten welche erklären, warum die ZAP bereits 1994 wieder vom Markt verschwand. Wirklich zuverlässig hat das System nicht funktioniert: empfindlich auf Feuchtigkeit, langsame Schaltvorgänge, bei unvorsichtiger Montage rasch durchgescheuerte Kabel… nicht gerade das, was sich Radfahrer wünschen.

    Den Aufbau des Rades habe ich in einem Thread gezeigt. Wer mag kann sich im Blog weitere Bilder ansehen. Direkte Links auf die einzelnen Aufbauschritte und die Dokumentation der ZAP:

    Aufbau der Laufräder
    Die Räder sind fertig
    Lager
    Anbauteile und Bremsen
    Bremszüge, Schalthebel und Kurbel
    Provisorische Montage der Elektronik
    Umbau des Umwerfers
    ZAP!!!
    ZAP in Aktion

    Bilder der Komponenten und die Anleitungen dazu:

    Anleitungen
    Bilder der Komponenten
     
  6. CitoyenDuMonde

    CitoyenDuMonde Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Mai 2017
    Beiträge:
    121
    In 2002 bin ich nach Italien gegangen um einige Räder die ich gekauft hat abzuholen. Während diese Reise bin ich zum Besuch bei einem alten Kollegen gewesen. Er hat mir gesagt das seine Nachbarn einige alte Räder hat. Wir sind dort hingegangen und habe diese Rad gefunden. Das Rad war in ziemlich schlechter Staat mit einer Schicht blauer Lack auf den Rahmen und ein Teil der Komponente. Nach dass ich den Rad gekauft habe, habe ich den Lack von den Komponenten entfernt und den Rahmen zum Lackierung geschickt. Die Plakette auf der Kopfrohr, sowie die Kurbelsatz, Tretlager, Nabensatz, Schalthebeln und Bremsen, die alle am Rad waren wie gekauft stammen alle von ein Bianchi Folgore aus 1941. Es gab weiter ein Cinelli Stahlstadtlenker, Felgen aus der 70er und neuere Schutzblechern und Sattel. Der Eigentümer hat erzählt, dass das Rad ursprünglich von seinem Vater war und das er es von Ihm erhalten hat in 50er. Als er nach einige Jahren ein Vespa bekommen hat ist das Rad ins Garage gegangen, wo es geblieben ist bis zum 70er als es Tagen ohne Auto gab in Italien. Das Rad würde mit neue Stadtlenker, neue Felgen und Sattel aufgeknappt. Nach dass der Ölkrise zu Ende war ist das Rad wieder in Garage gegangen bis das ich vorbei gekommen bin.


    Da die Ausfallenden (und auch der Tretlagergehäuse) von ein Bianchi Folgore der Ender der 30er oder Anfang der 40er stammen, habe ich erstmal gedacht dass das Rad ein Bianchi Folgore aus 1941 (wie die Komponente) war die ein Unfall erlitten hat, wobei die vordere Teil des Rahmen ausgebaut würde (Alle Bianchi dieser Zeitraum hatten integrierte Steuersätze). Ich habe deswegen der Lackierer gebeten nachzukontrollieren ob den Rahmen repariert würde. Er hat bestätigt dass er nicht glaube dass die Muffen je ausgetauscht würden, d.h. die Rahmen ist immer mit diese Muffen so gebaut. Er hat auch noch bestätigt, dass das Rad aus einer Mannesmann Extra Rohrsatz gebaut ist (ein sehr leichtes Rohrsatz aus der Vorkriegszeit). Ich dachte deswegen das es möglicherweise ein Sonder-Bianchi war die während der Krieg gebaut wurde. Ich habe deswegen das Rahmen neumals mit Bianchi Farbe lackieren (wie zu sehen war unter der blaue Nachlackierung) .


    Ich habe später erfahren, dass das Tretlagergehäuse ganz bestimmt nicht von Bianchi stammt, was bedeutet, dass das Rad hauptwahrscheinlich mit die Ausfallenden und Komponente von ein Bianchi stammt aber weiter neu gebaut war. Ich glaube deswegen dass das Bianchi –Schild nicht richtig ist und den Rad wahrscheinlich zu Stande gekommen ist weil Jemanden ein 1941 Bianchi Folgore ausgeschlachtet hat im Kriegszeit. Die Muster am Campagnolo-Schalthebeln ist erst im Ende der 30er rausgekommen, die Bremsen erst in 1939, die Tretlager und Naben sind mit den Jahrgang 1941 markiert. Es gibt auch noch ein Öler auf den Sitzrohr. Von Bearbeitung her, sieht es besser aus als ein durchschnitts-Bianchi. Ich nenne es ein [1941 Bianchi Folgore] in Rot und in Klammern IMG_0003.JPG IMG_0004.JPG IMG_0006.JPG IMG_0007.JPG IMG_0008.JPG IMG_0009.JPG IMG_0010.JPG IMG_0015.JPG IMG_0016.JPG
     
    Zuletzt bearbeitet: 1 Dezember 2017
  7. CitoyenDuMonde

    CitoyenDuMonde Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Mai 2017
    Beiträge:
    121
    P1040018.JPG P1040028.JPG P1040015.JPG P1040015.JPG weitere Fotos IMG_0017.JPG
    IMG_0020.JPG IMG_0021.JPG IMG_0023.JPG
     
    Zuletzt bearbeitet: 1 Dezember 2017
  8. Bastlwastl

    Bastlwastl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2011
    Beiträge:
    430
    @morda , was hast du denn für Reifen auf dem Puky? Ich hab hier auch noch ein 12 Zoll Projekt ;)
     
  9. der Basso

    der Basso Heute so, morgen so...

    Registriert seit:
    2 November 2013
    Beiträge:
    5.039
    Auf jeden Fall schon mal Sieger der Herzen. :daumen:
     
    xbiff, Cooter, kasitier und 5 anderen gefällt das.
  10. CitoyenDuMonde

    CitoyenDuMonde Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Mai 2017
    Beiträge:
    121
    Dieser Art Lenkerschutz ist erst in die 80er rausgekommen
     
    morda gefällt das.
  11. SirFaust

    SirFaust "Es irrt der Mensch, solang er strebt"

    Registriert seit:
    2 Mai 2017
    Beiträge:
    1.567
    Sehr „gelungen“ trotz Singlespeed;-)
    Gefällt mir gut.
     
    morda gefällt das.
  12. morda

    morda …age is not in years, It sits between your ears...

    Registriert seit:
    22 August 2009
    Beiträge:
    8.814
    Sorry, aber von dem stell ich nix online!
    Kannst dir gern vor ort ansehen kommen :)
    Gibt och Kuchn
     
  13. morda

    morda …age is not in years, It sits between your ears...

    Registriert seit:
    22 August 2009
    Beiträge:
    8.814
    Hab noch diverse Teile vom Spenderrad.
    Schau in der Bucht einfach ma nach 12“ weisswand reifen (hab grad keen Link parat)
     
    Zuletzt bearbeitet: 1 Dezember 2017
  14. morda

    morda …age is not in years, It sits between your ears...

    Registriert seit:
    22 August 2009
    Beiträge:
    8.814
    Ah, wusste ich net, danke!
    Deswg war bei diesem wahrsch keener dran.
    Aber mit is schon besser :)
     
    crashtest und CitoyenDuMonde gefällt das.
  15. fightfooter

    fightfooter Analog Native

    Registriert seit:
    16 Oktober 2013
    Beiträge:
    1.410
    Das war ein großer Fehler, das Rad nicht neu zu lackieren, die Farbe kriegste nicht mehr raus aus dem Kopf von dem Bengel. Das wird teuer ... :D
     
  16. Vorbau

    Vorbau Allez …

    Registriert seit:
    5 Juni 2016
    Beiträge:
    96


    Also wann das nicht der Klassiker des Monats wird … Farbe passt und die Story ist nicht zu übertreffen. Das Forum lebt.
     
    Sonne_Wolken, revon und Thomthom gefällt das.
  17. Axxl70

    Axxl70 Ma sí!

    Registriert seit:
    28 Januar 2013
    Beiträge:
    2.755
    FADEN KANN ZU:D. Besser kann es nicht werden. Selten, elegant, außergewöhnlich.:daumen:
     
  18. Thomthom

    Thomthom Kugelblitz

    Registriert seit:
    9 Mai 2007
    Beiträge:
    9.353
    Nimm Schwalbe Big Apple!
     
  19. thomaspan

    thomaspan Überlandradler

    Registriert seit:
    25 Oktober 2008
    Beiträge:
    4.295
    Vielen Dank für diese Info. Bislang dachte ich immer, die erste elektronische Schaltug sei die Mektronic aus '99 gewesen.
     
  20. vi-le-ve

    vi-le-ve Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Oktober 2015
    Beiträge:
    570
    Die beiden Schaltungen werden oft durcheinander gebracht. Die Mektronic von 1999 ist übrigens auch elektromechanisch, lediglich die Übertragung ist da per Funk gelöst statt mit Kabel.
     
  21. bonnvelo

    bonnvelo Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    19 September 2017
    Beiträge:
    9
    Wowzers! Was ein wunderschönes Rad - wollte immer schon mal ein Cambio Corsa fahren (hint hint).
    Viel Erfolg und complimenti