• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche 🚴 - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Kaufberatung - Gravel bis ca. 4.000€ Orbea/Rose/Cube/ ??

19flo09

Neuer Benutzer
Registriert
21 September 2022
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
3
Hallo zusammen,

ich komme aus dem MTB-Bereich und möchte mir nun auch ein Gravel zulegen.
Kurz etwas zu mir, ich bin knapp 1,90 groß und habe eine Schrittlänge von 92cm.
Ich bin mit dem MTB im Sommer hauptsächlich in den Alpen(Lift&Shuttle) unterwegs und im Herbst/Winter auf den Hometrails mit Touren um die 20-30km und 800-1000hm.

Einsatzbereich für das Gravel sind vorallem:
  • Arbeitsweg 15-20km(täglich) bei Wind und Wetter
  • längere Touren am Wochenende in den feuchten und kalten Jahreszeiten :)
  • evtl. Bikepacking Touren

Ich habe mir ein Budget von ca. 4.000€ gesetzt und möchte mir von Beginn an etwas "ordentliches/langlebiges" kaufen.
Am MTB habe ich die SRAM AXS kenn und lieben gelernt und würde diese deshalb auch gerne am Gravel fahren.
Bisher habe ich 3 Modelle zur Auswahl:

- Cube Nuroad SLT - wo ich wohl "das meiste" für mein Geld bekomme... aktuell überall ausverkauft und für das Modelljahr ´23 werden wohl die "normale" XX1 AXS Schaltkomponenten (Schaltwerk, 10-50 Kasette, Kette) Einzug halten

- Rose BACKROAD Rival eTap AXS XPLR 1X12 - aktuell in meiner Größe (62) verfügbar und ansonsten solide Ausstattung - im Vergleich zum Cube ein wenig schlechter, da der Laufradsatz nicht aus Carbon ist...

- Orbea TERRA M31e TEAM 1X - aktuell(2-3 Wochen) in meiner Größe (XL) verfügbar und in etwa gleich zum Rose, also auch etwas schlechter als das Cube - Vorteil hier ist der "Stauraum" im Unterrohr, welchen ich auch an meinem MTB häufig nutze - teuerstes Rad im Vergleich


Habt ihr Anregungen, andere Räder oder eventuell auch Erfahrungen zu den Kandidaten und könnt mir bei der Entscheidung helfen?

Danke und viele Grüße

Flo
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Karbe

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Karbe

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

The Hun

Aktives Mitglied
Registriert
13 Januar 2009
Beiträge
775
Punkte Reaktionen
1.137
Ort
München, schon immer
Auch wenn es derzeit sehr schwierig ist, Räder probezufahren würde ich dir empfehlen es unbedingt zu tun!

Ich hatte selber vor knapp 2 Jahren das Orbea Terra auf meiner Wunschliste und kenne mich bzgl. Rahmengrösse. für MICH eigentlich sehr gut aus. Bin selber 2,01m mit SL98 und habe schon zahlreiche Rennräder gehabt (derzeit habe ich 5) und auch zwei Crosser (derzeit einer).

Beim Orbea Terra dachte ich aufgrund der Geo-Tabelle: „Wow, das passt perfekt“ und als ich dann doch die Möglichkeit hatte, eines probezufahren musste ich leider feststellen, dass es so gar nichts für mich ist (zu müde und träge). Crosser passen mir anscheinend wesentlich besser, z.B. auch Cannondale SuperX, welches ich mal testen konnte (der asymmetrische Hinterbau war dann aber das Ausschlusskriterium für mich).

Deswegen nach Möglichkeit immer testen
 

Jodocus_Quak

Aktives Mitglied
Registriert
21 Februar 2021
Beiträge
791
Punkte Reaktionen
800
Von der Ausstattung würde ich das Cube Nuroad SLT in Betracht ziehen. EUR 3.700 für die SRAM Force XPLR 1x12 (10-44 hinten), 7,8 Kg.

Ich denke nicht, dass Cube in 2023 am SLT die 10-52 Kassette als Mullet verbauen wird. Die wird nämlich auch derzeit schon am Nuroad SL verbaut (vll ist das was für Dich). Die SRAM XPLR is spezifisch für den Gravelmarkt mit der 10-44 Kassette, nicht kompatibel mit der Roadversion. Deswegen denke ich, dass die Force XPLR als Gruppe in 2023 bleiben wird. Wenn Shimano nächsten Sommer die neu GRX rausbringt (vermutlich Di2 12fach), könnte die auch am SLT 2024 verbaut werden
 

19flo09

Neuer Benutzer
Registriert
21 September 2022
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
3
Von der Ausstattung würde ich das Cube Nuroad SLT in Betracht ziehen. EUR 3.700 für die SRAM Force XPLR 1x12 (10-44 hinten), 7,8 Kg.

Ich denke nicht, dass Cube in 2023 am SLT die 10-52 Kassette als Mullet verbauen wird. Die wird nämlich auch derzeit schon am SL verbaut. Die SRAM XPLR is spezifisch für den Gravelmarkt mit der 10-44 Kasette, nicht kompatibel mit der Roadversion. Deswegen denke ich, dass die Force XPLR als Gruppe in 2023 bleiben wird. Wenn Shimano nächsten Sommer die neu GRX rausbringt (vermutlich Di2 12fach), könnte die auch am SLT 2024 verbaut werden
Die Info zur neuen Ausstattung des ´23er SLT habe ich vom Händler bekommen.
 

Jodocus_Quak

Aktives Mitglied
Registriert
21 Februar 2021
Beiträge
791
Punkte Reaktionen
800

19flo09

Neuer Benutzer
Registriert
21 September 2022
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
3
Das macht aber keinen Sinn, weil es genau dafür das Cube Nuroad SL gibt. Warum sollten sie am SL und am SLT jeweils Mullet verbauen, wenn die XPLR gravelspezifisch ist und auch derzeit am SLT verbaut wird? https://www.cube.eu/2022/bikes/road/gravel/nuroad/cube-nuroad-c62-sl-lightgreyngrey/
was soll ich dir sagen....

1663775081419.png
 

Waldi61

Aktives Mitglied
Registriert
28 Oktober 2015
Beiträge
2.406
Punkte Reaktionen
645
Falls du viel Asphalt zur Arbeit fährst, wirst du bald keine Noppen mehr an den Reifen haben... Ich finde diesen häufig gewünschten Mix Pendelrad / Gelände deswegen häufig unrealistisch. Und die typischen 40mm Gravelreifen haben auch erheblichen Rollwiderstand, das macht keinen Spaß beim Pendeln. Du kannst auch 35mm nehmen, dann käme zB auch das eher verfügbare Cube Cross Race in Betracht (wobei es auch 40mm verträgt, nur nicht im Schlamm). Bliebe aber das Problem der passenden Reifen. Es gibt so Semi-Slicks, falls es nur in leichtes Gelände geht.
 

Orr Babba

Staatl. gepr. Klugscheißer
Registriert
7 Juli 2021
Beiträge
3.719
Punkte Reaktionen
4.901
Ort
Deep Dark Forest
Für Gravel-Kaufberatung gibt´s hier ne Extra-Rubrik! klugscheiß 🤓

Davon abgesehen könnte der Beitrag bis auf die Größen von mir sein. Stehe/ stand vor dem gleichen „Problem“. Einsatzbereich usw.

- Cube Nuroad SLT - wo ich wohl "das meiste" für mein Geld bekomme... aktuell überall ausverkauft und für das Modelljahr ´23 werden wohl die "normale" XX1 AXS Schaltkomponenten (Schaltwerk, 10-50 Kasette, Kette) Einzug halten
Ja, bei den Würfelbuden war ich auch.
Bin nach dem Hinweis darauf, dass vom 22er Modelljahr nix mehr erhältlich ist und im Frühjahr evtl. ein paar (bereits reservierte) 23er kommen KÖNNTEN, vorzeitig mit nem Blick auf die neuen Preise belobigt worden.
Nachdem ich wieder Farbe im Gesicht hatte und gleichmäßig atmen konnte, hab ich den Laden dann weinend verlassen. 😳

Nee, wird übel. Das SLT war auch mein erster Gedanke. Top Ausstattung für den (alten) Preis.

Ansonsten sag ich danke für den Thread und bin gespannt, was noch dabei rauskommt.

Grüße!
 

Schotterfreund

Aktives Mitglied
Registriert
18 März 2021
Beiträge
584
Punkte Reaktionen
411
Ich würde noch Storck in Betracht ziehen. Das Grix wäre mit SRAM Schaltung noch im Preisrahmen, das Grix.2 (hat als wesentliches Unterscheidungsmerkmal vollintegrierte Züge am Cockpit, wobei ich das bei Gravel für nicht sinnvoll halte, ist aber gerade Trend...) läge etwas über dem Rahmen.

Die Räder sind recht sportlich von der Geometrie her und du bei dir würde wohl Größe L oder (eher) XL passen. Ich habe bei 183 cm Körpergröße ein Grix in L. Für eventuelle Schutzblech- und Gepäckträger bzw. Taschen gibt es am Rahmen viele Bohrungen und Ösen.
 

Orr Babba

Staatl. gepr. Klugscheißer
Registriert
7 Juli 2021
Beiträge
3.719
Punkte Reaktionen
4.901
Ort
Deep Dark Forest
Btw. in der übermorgen kommenden Ausgabe 10/2020 des Rennrad-Magazins ist auch ein „Test“ von einigen Gravelbikes drin. Als Test taugt sowas bekanntlich nicht wirklich, bringt aber ne kleine Marktübersicht mit sich.
 

TarMcDreck

Aktives Mitglied
Registriert
27 Juli 2022
Beiträge
107
Punkte Reaktionen
70
ich bin erstmal nach dem Rechner/Anzeige gegangen
Glaub denen nicht! Aller Wahrscheinlichkeit nach ist eine Nummer kleiner als vorgeschlagen die bessere Wahl.
Geh vielleicht zum Bikefit! Das Geld ist gut investiert, wenn man sich hinterher nicht rumärgern muss und locker gespart, wenn man sich nicht Teile zum nachträglich zurecht Pfuschen kaufen muss.

P/L ist Cube schwer zu schlagen. Wenn dann von Canyon, Radon oder Rose. Zur Zeit ist aber Lieferbarkeit das Problem. Ich würde also dazu raten erstmal weitläufig zu schauen, was es überhaupt gibt in absehbarer Zeit und wo immer möglich eine Probefahrt zu machen. Dazu Bikefit machen um die benötigten Maße zu haben.

Offen bleiben für andere Radkategorien! Im Winter bleibt man eigentlich gerne auf Asphalt. Ergo wäre ein Endurance mit etwas Reifenfreiheit auch eine Möglichkeit. Das Canyon Endurace Allroad wäre da das Paradebeispiel.
 

Kandelkoloss

9 Jahre Trainingsrückstand
Registriert
26 Juli 2021
Beiträge
921
Punkte Reaktionen
3.335
Ort
Waldkirch
Für Gravel-Kaufberatung gibt´s hier ne Extra-Rubrik! klugscheiß 🤓

Davon abgesehen könnte der Beitrag bis auf die Größen von mir sein. Stehe/ stand vor dem gleichen „Problem“. Einsatzbereich usw.


Ja, bei den Würfelbuden war ich auch.
Bin nach dem Hinweis darauf, dass vom 22er Modelljahr nix mehr erhältlich ist und im Frühjahr evtl. ein paar (bereits reservierte) 23er kommen KÖNNTEN, vorzeitig mit nem Blick auf die neuen Preise belobigt worden.
Nachdem ich wieder Farbe im Gesicht hatte und gleichmäßig atmen konnte, hab ich den Laden dann weinend verlassen. 😳

Nee, wird übel. Das SLT war auch mein erster Gedanke. Top Ausstattung für den (alten) Preis.

Ansonsten sag ich danke für den Thread und bin gespannt, was noch dabei rauskommt.

Grüße!
Was soll denn das neue slt kosten? Stand bei mir auch mal zur debatte….
 

FreeriderMuc

Aktives Mitglied
Registriert
15 März 2018
Beiträge
859
Punkte Reaktionen
2.261
Ort
München - Süd
Renner der Woche
Renner der Woche
Würde auch mal nach dem Cube Cross Race Schauen:


Fahre selber auch ein Cross Race SLT (aber Alu) zum pendeln, graveln oder auch für Bikepacking Touren.
 

Orr Babba

Staatl. gepr. Klugscheißer
Registriert
7 Juli 2021
Beiträge
3.719
Punkte Reaktionen
4.901
Ort
Deep Dark Forest
Würde auch mal nach dem Cube Cross Race Schauen:


Fahre selber auch ein Cross Race SLT (aber Alu) zum pendeln, graveln oder auch für Bikepacking Touren.
Die Anforderungen und dort enthaltenen Höhenmeterangaben hast du aber schon gelesen?
Damit ist ein Crosser raus. Kleinste Übersetzung in deinem Beispiel 40/36 Für 1.000hm auf 30km.
 

FreeriderMuc

Aktives Mitglied
Registriert
15 März 2018
Beiträge
859
Punkte Reaktionen
2.261
Ort
München - Süd
Renner der Woche
Renner der Woche
Das sind doch die Touren die er mit dem
MTB fährt, nicht der Einsatzzweck für das neue Bike. Kann die Schaltung nicht auch 42 hinten? Hab das bei mir, damit kommt man ja jeden Berg hoch.
 

Jodocus_Quak

Aktives Mitglied
Registriert
21 Februar 2021
Beiträge
791
Punkte Reaktionen
800

19flo09

Neuer Benutzer
Registriert
21 September 2022
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
3
Für Gravel-Kaufberatung gibt´s hier ne Extra-Rubrik! klugscheiß 🤓

Davon abgesehen könnte der Beitrag bis auf die Größen von mir sein. Stehe/ stand vor dem gleichen „Problem“. Einsatzbereich usw.


Ja, bei den Würfelbuden war ich auch.
Bin nach dem Hinweis darauf, dass vom 22er Modelljahr nix mehr erhältlich ist und im Frühjahr evtl. ein paar (bereits reservierte) 23er kommen KÖNNTEN, vorzeitig mit nem Blick auf die neuen Preise belobigt worden.
Nachdem ich wieder Farbe im Gesicht hatte und gleichmäßig atmen konnte, hab ich den Laden dann weinend verlassen. 😳

Nee, wird übel. Das SLT war auch mein erster Gedanke. Top Ausstattung für den (alten) Preis.

Ansonsten sag ich danke für den Thread und bin gespannt, was noch dabei rauskommt.

Grüße!
Danke für den Hinweis, habe ich auf den ersten Blick nicht gesehen - ich gelobe Besserung :)

Habe jetzt mal nach dem neuen Preis gefragt - bin gespannt..
Ich würde noch Storck in Betracht ziehen. Das Grix wäre mit SRAM Schaltung noch im Preisrahmen, das Grix.2 (hat als wesentliches Unterscheidungsmerkmal vollintegrierte Züge am Cockpit, wobei ich das bei Gravel für nicht sinnvoll halte, ist aber gerade Trend...) läge etwas über dem Rahmen.

Die Räder sind recht sportlich von der Geometrie her und du bei dir würde wohl Größe L oder (eher) XL passen. Ich habe bei 183 cm Körpergröße ein Grix in L. Für eventuelle Schutzblech- und Gepäckträger bzw. Taschen gibt es am Rahmen viele Bohrungen und Ösen.
Schaue ich mir mal an - Danke
Glaub denen nicht! Aller Wahrscheinlichkeit nach ist eine Nummer kleiner als vorgeschlagen die bessere Wahl.
Geh vielleicht zum Bikefit! Das Geld ist gut investiert, wenn man sich hinterher nicht rumärgern muss und locker gespart, wenn man sich nicht Teile zum nachträglich zurecht Pfuschen kaufen muss.

P/L ist Cube schwer zu schlagen. Wenn dann von Canyon, Radon oder Rose. Zur Zeit ist aber Lieferbarkeit das Problem. Ich würde also dazu raten erstmal weitläufig zu schauen, was es überhaupt gibt in absehbarer Zeit und wo immer möglich eine Probefahrt zu machen. Dazu Bikefit machen um die benötigten Maße zu haben.

Offen bleiben für andere Radkategorien! Im Winter bleibt man eigentlich gerne auf Asphalt. Ergo wäre ein Endurance mit etwas Reifenfreiheit auch eine Möglichkeit. Das Canyon Endurace Allroad wäre da das Paradebeispiel.
Bikefitting stand sowieso auf der Liste - Danke.
Wie geht das denn, wohnst Du irgendwo in den Alpen wo es nur hoch und runter geht?
Tatsächlich nicht, sondern eigentlich im Rheinland, aber um Trails zu fahren bleibt immer nicht viel und meistens sieht die Tour dann so aus, dass 2-3 Trails mehrfach gefahren werden und ich danach immer wieder hoch muss. Dadurch die "vielen" Höhenmeter auf kurzer Strecke.
Falls du viel Asphalt zur Arbeit fährst, wirst du bald keine Noppen mehr an den Reifen haben... Ich finde diesen häufig gewünschten Mix Pendelrad / Gelände deswegen häufig unrealistisch. Und die typischen 40mm Gravelreifen haben auch erheblichen Rollwiderstand, das macht keinen Spaß beim Pendeln. Du kannst auch 35mm nehmen, dann käme zB auch das eher verfügbare Cube Cross Race in Betracht (wobei es auch 40mm verträgt, nur nicht im Schlamm). Bliebe aber das Problem der passenden Reifen. Es gibt so Semi-Slicks, falls es nur in leichtes Gelände geht.
Reifen lasse ich erstmal außen vor, da die ja schnell getauscht sind. Aktuell pendele ich abwechselnd mit nem alten XC-Rad oder meinem MTB (Super Soft Mäntel) von daher ist alles angenehmer ;) aber danke für den Hinweis.
 
Oben Unten