• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Kassette Kettenblatt - Verschleiß Zustand

Smaggie

Neuer Benutzer
Registriert
7 Februar 2021
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,

Habe mir ein gebrauchtes Rennrad gekauft und habe es leider bisher nicht geschafft die Schaltung ordentlich einzustellen. Die Kette springt insbesondere beim 3. und 4. Ritzel immer wieder runter oder läuft sehr schlecht darauf.

Evtl könnte mir jemand anhand der Bilder etwas über den Zustand von Ritzel, Kette, Kettenblatt sagen? Hab bisher leider sehr wenig Erfahrung, daher wäre mir auch geholfen wenn es nicht an den Teilen liegt sondern aller Voraussicht nach dann doch am Einstellen

Besten Dank vorab.
 

Anhänge

  • IMG_20210207_170852.jpg
    IMG_20210207_170852.jpg
    218,5 KB · Aufrufe: 172
  • IMG_20210207_170901.jpg
    IMG_20210207_170901.jpg
    204,5 KB · Aufrufe: 174
  • IMG_20210207_141542.jpg
    IMG_20210207_141542.jpg
    308,6 KB · Aufrufe: 172

406heijn

Heute hat's aber mehr Gravitation als sonst!
Registriert
6 Juli 2008
Beiträge
4.798
Punkte Reaktionen
2.633
Die Zähne am Ritzel sehen schon recht abgenudelt aus, auch grade das 3. 4. und das 5.
1612773165229.png

Kettenblatt sieht noch gut aus, Kette lässt sich nicht beurteilen und ist auch egal.
Ritzel und Kette müssen beides neu sein, damit das wieder passt. Kettenblatt würde ich erst eimal so lassen.

6-fach Schraubkranz ist ja auch schon win wenig älter,... ;)
 

Smaggie

Neuer Benutzer
Registriert
7 Februar 2021
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Danke schon mal euch beiden für die Antworten und Tipps.
Ja, ist schon paar Jährchen alt, dürfte 87er Baujahr sein :)
Dann werd ich das mal probieren mit dem Umdrehen der Ritzel. :)
 

MtCenis

Aktives Mitglied
Registriert
22 November 2019
Beiträge
871
Punkte Reaktionen
303
Eine wirkliche smoking gun kann ich da nicht erkennen. Kauf Dir eine Kettenlehre, ca. 3 Euro auf Ebay. Wenn bei einer frischen Kette die Kette über die Ritzel springt sind die Ritzel verschlissen. Eine gleichmäßig verschlissene Kette/Ritzel Kombination springt in der Regel nicht, zumindest nicht wenn sie noch halbwegs gut aus sieht.

Was meinst Du mit die Kette sringt runter? Bei verschlissenem Ritzel springt die Kette unter Last und landet dann wieder auf selbigem Ritzel, springt aber nicht bei wenig Last.
 

Flat Eric

Machen ist wie wollen , nur krasser .
Registriert
27 August 2012
Beiträge
10.470
Punkte Reaktionen
11.745
Die Zähne am Ritzel sehen schon recht abgenudelt aus, auch grade das 3. 4. und das 5.
Anhang anzeigen 896242
Kettenblatt sieht noch gut aus, Kette lässt sich nicht beurteilen und ist auch egal.
Ritzel und Kette müssen beides neu sein, damit das wieder passt. Kettenblatt würde ich erst eimal so lassen.

6-fach Schraubkranz ist ja auch schon win wenig älter,... ;)
Ich erkenne da eine Uniglide Kassette , keinen Schraubkranz .
Das äussere Ritzel ist aufgeschraubt und hält das Ritzelpaket zusammen .
Einstellen direkt an der Schaltung kannst du doch nur die Endpunkte des Verfahrweges der Schaltung mit den beiden kleinen Schrauben daran begrenzen , also wie weit geht die maximal nach links oder rechts.
Die Gänge dazwischen regelt der Schalthebel und das Schaltseil , da ist die Schaltung doch nur "Befehlsempfänger".
Die etwas verschlissene Ritzel lassen ungünstigenfalls die Kette über die Zähne klettern aber niemals den Gang wechseln , aber ich finde die sehen nun nicht so schlimm aus .
 

rdmn

Aktives Mitglied
Registriert
25 Juni 2014
Beiträge
247
Punkte Reaktionen
42
Ich schließe mich hier mal an, um keinen neuen Thread aufzumachen. Laut Radshop sind die Kettenblätter und die Kette noch in Top Zustand, aber die Ritzel wären verschlissen. Der Radshop davor hatte nichts angemerkt und da die Kette noch ziemlich gut erhalten ist (bester Zustand laut Kettenlehre) wundert mich das. Könnt ihr hier einen Verschleiß sehen?
IMG_1142.jpegIMG_1143.jpeg
 

Rolle2

Velothon & Cyclassic fahrender
Registriert
3 April 2014
Beiträge
518
Punkte Reaktionen
356
Ich würde sagen, dass der Bereich zwischen den Zähnen schon ziemlich breit ist. Das sieht man auch recht schön an der Kette. Hier sollten bei neuem Zahnkranz und neuer Kette die Zähne ziemlich genau mittig zwischen den Kettenbolzen liegen.
Ist zwar nur eine "Ferndiagnose" aber ich sage mal der Zahnkranz ist durch.
 

Altmetal

Aktives Mitglied
Registriert
6 Januar 2018
Beiträge
4.257
Punkte Reaktionen
3.096
Laut Radshop sind die Kettenblätter und die Kette noch in Top Zustand, aber die Ritzel wären verschlissen.
"Shop" will verkaufen. Ist das Geschäftsmodell.

Hast Du Probleme mit der Kassette? Wenn nein, weiterfahren, vor allem wenn die Kette noch gut ist. Davon würde ich mich allerdings selbst überzeugen wollen. Eine Prüflehre ist günstig zu bekommen.
Ritzelpaket tausche ich dann, wenn eine neue (!) Kette durchrutscht.
 

rdmn

Aktives Mitglied
Registriert
25 Juni 2014
Beiträge
247
Punkte Reaktionen
42
"Shop" will verkaufen. Ist das Geschäftsmodell.

Hast Du Probleme mit der Kassette? Wenn nein, weiterfahren, vor allem wenn die Kette noch gut ist. Davon würde ich mich allerdings selbst überzeugen wollen. Eine Prüflehre ist günstig zu bekommen.
Ritzelpaket tausche ich dann, wenn eine neue (!) Kette durchrutscht.
Laut Kettenlehre noch sehr gut. Ich habe Schaltprobleme, aber ich weiß nicht, ob es an der Kassette liegt. Ich habe manchmal Probleme, in das kleinste Ritzel zu schalten und die Kette schleift am Umwerfer, liegt glaube ich nicht an der Kassette.
 

Anhänge

  • IMG_1144.jpeg
    IMG_1144.jpeg
    170,2 KB · Aufrufe: 29

Altmetal

Aktives Mitglied
Registriert
6 Januar 2018
Beiträge
4.257
Punkte Reaktionen
3.096
Ich habe manchmal Probleme, in das kleinste Ritzel zu schalten und die Kette schleift am Umwerfer, liegt glaube ich nicht an der Kassette.
Sehe ich auch so. Eventuell sind Schaltseile und -hüllen schwergängig? Vielleicht hilft es auch etwas, die Endstellungen von Umwerfer und Schaltwerk nachzuregulieren, so dass "Kette rechts" mehr Spiel nach außen bekommt.
 

rdmn

Aktives Mitglied
Registriert
25 Juni 2014
Beiträge
247
Punkte Reaktionen
42
Sehe ich auch so. Eventuell sind Schaltseile und -hüllen schwergängig? Vielleicht hilft es auch etwas, die Endstellungen von Umwerfer und Schaltwerk nachzuregulieren, so dass "Kette rechts" mehr Spiel nach außen bekommt.
Es war eine schlechte Einstellung des Schaltwerks von der Werkstatt. Jetzt ist alles richtig eingestellt, Schaltwerk, Umwerfer, Kette und Schaltzüge sind neu und die Ritzel sind ruhig. Jetzt habe ich aber ein Geräusch auf dem großen Kettenblatt. Auf dem kleinen ist alles in Ordnung und es ist auch egal, auf welchem Ritzel ich bin & Trim bringt auch nichts. Deshalb würde ich die Einstellung der Schaltung ausschließen.
Dass es jetzt mit neuer Kette ein Geräusch gibt, ist zwar ein Indiz für Verschleiß. Aber die Werkstatt meinte, dass die Kettenblätter noch in Ordnung seien. Außerdem ist das Rad erst 2 Jahre alt.

Sieht das nach Verschleiß aus? Was kann es sonst sein?

IMG_1405.jpegIMG_1406.jpeg
 

406heijn

Heute hat's aber mehr Gravitation als sonst!
Registriert
6 Juli 2008
Beiträge
4.798
Punkte Reaktionen
2.633
Bis die Kettenblätter verschlissen sind, sollten da so ca 30.000+km drauf sein. Die Zähne sehen noch halbwegs normal aus.

Das hier war z.B. nach 35.000km (oben die alten :rolleyes:) da fehlt dann schon ein bischen.
1618251943571.png
 

rdmn

Aktives Mitglied
Registriert
25 Juni 2014
Beiträge
247
Punkte Reaktionen
42
Umwerfer wäre mein erster Verdacht. Kannst du es mal filmen? Mit Vergleich zum kleinen KB.
Jetzt bin ich endlich mal dazu gekommen, es aufzunehmen.
Das Licht ist nicht perfekt, aber man hört schon einen deutlichen Unterschied. Mir ist jetzt aufgefallen, dass das Geräusch eindeutig vom Schaltwerk kommt. Macht auch Sinn, da ich immer dachte, jemand fährt dicht hinter mir. Man hört es auch nur, wenn ich pedaliere.

Bei 0:13 schalte ich den Umwerfer runter, bei 0:32 hoch, bei 0:43 runter, bei 0:55 hoch.
Dazwischen schalte ich das Schaltwerk herum und man hört, dass das Geräusch unabhängig von den Ritzel ist.



Alle Teile sind wie gesagt neu und frisch eingestellt. Was kann das sein?
 

Rolle2

Velothon & Cyclassic fahrender
Registriert
3 April 2014
Beiträge
518
Punkte Reaktionen
356
Wie ich das so sehe, ist deine Kette viel zu lang oder dein Schaltwerk ist zu wenig vorgespannt, denn normalerweise sollte das Schaltröllchen (das obere Röllchen) ziemlich genau unter dem Mittelpunkt des Zahnkranzes stehen.
Bei dir steht das Schaltröllchen viel zu weit vorne.
Vielleicht hast du auch ein falsches Schaltauge. Jedenfalls stimmt da etwas nicht.
 

rdmn

Aktives Mitglied
Registriert
25 Juni 2014
Beiträge
247
Punkte Reaktionen
42
Wie ich das so sehe, ist deine Kette viel zu lang oder dein Schaltwerk ist zu wenig vorgespannt, denn normalerweise sollte das Schaltröllchen (das obere Röllchen) ziemlich genau unter dem Mittelpunkt des Zahnkranzes stehen.
Bei dir steht das Schaltröllchen viel zu weit vorne.
Vielleicht hast du auch ein falsches Schaltauge. Jedenfalls stimmt da etwas nicht.
Die Kette wurde vom Radshop eingebaut und sie entspricht der Länge, die ich mit mehreren online Rechnern rausbekommen habe. Das Schaltauge ist das korrekte von Canyon.

Ich habe mir eben nochmal auf YouTube Videos von anderen Rädern angesehen und da sind die Röllchen eigentlich nie unter dem Zahnkranz, vor allem auf den kleinen Ritzeln sind sie eher davor.

Hier mal Bilder auf dem kleinsten und größten Ritzel von der anderen Seite. Auf dem großen Ritzel ist das Röllchen so ziemlich unter dem Zahnkranz:
IMG_1424.jpegIMG_1425.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben