• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Ist der Preisunterschied gerechtfertig?

Hans-Maulwurf

Neuer Benutzer
Hallo zusammen,
ich stehe vor der Wahl von einem
Canyon Endurace CF SL Disc 8.0 fuer EUR 2,499
Canyon Endurace CF SL Disc 8.0 Aero fuer EUR 3,399

Der Unterschied scheinen Carbonlaufraeder (sind diese fuer Normalos gut zu gebrauchen? Heisst wenn man mal ein Schlagloch mitnimmt nicht direct kaputt?) und das Aerocockpit zu sein.

Meint ihr, dass die EUR 900 hier gerechtfertigt sind?

Danke :)
 

usr

übt bei schönem Wetter radfahren
Die Kernfrage kannst du nur selber beantworten: ist es dir 900€ wert weniger Metall am Rad zu haben?

Die teureren Laufräder sind immerhin noch flach genug dass du keinen zweiten, flachen Satz für windigere Tage bzw windempfindliche Strecken anschaffen musst.

Der wichtigste Vorteil der Variante ohne “aero“ ist dass du für relativ kleines Geld verschiedene Kombinationen aus Vorbaulänge und Lenkerbreite durchprobieren kannst. Wenn du das gleiche mit Aerocockpits versuchen wolltest müsstest du noch viel mehr Geld in die Hand nehmen, die 900€ Neuraddifferenz würden dann fast harmlos erscheinen (und trotzdem sind manche Kombinationen gar nicht verfügbar, z.B. lang und schmal).
 

Osso

Aktives Mitglied
(sind diese fuer Normalos gut zu gebrauchen? Heisst wenn man mal ein Schlagloch mitnimmt nicht direct kaputt?)
nein sind sie nicht

aber im Ernst, ein Endurace Rad mit Aero Laufrädern und integriertem Vorbau auszustatten, ist m.E. hrinrissig. Fahrbar ist die Felgenhöhe aber m.E. auch bei relativ viel Wind. Würde ich jetzt nicht als großes Problem sehen, macht aber eben auch keinen Sinn
 
Zuletzt bearbeitet:

Hans-Maulwurf

Neuer Benutzer
nein sind sie nicht

aber im Ernst, ein Endurace Rad mit Aero Laufrädern und integriertem Vorbau auszustatten, ist m.E. hrinrissig. Fahrbar ist die Felgenhöhe aber m.E. auch bei relativ viel Wind. Würde ich jetzt nicht als großes Problem sein, macht aber eben auch keinen Sinn
war das nein sind die nicht auf die Normalos oder das kaput bezogen

Also eher das guenstigere :)
 

usr

übt bei schönem Wetter radfahren
Dürfte gemeint sein als: jede Situation die eine der Plastikfelgen erlegt hätte die Alufelge genau so wenig überstanden. Der Unterschied ist nur der dass man sich beim teureren Rad mehr ärgert.

Aber Laufräder gehen selten durch konkrete, auf den Punkt benennbare Überlastung kaputt, eher durch schleichende “Ermüdung“ (warum auch immer... manchmal reisst einfach so, wenn man Glück hat eine Speiche, wenn man Pech hat der Nabenflansch oder der Felgenboden) oder durch Feindkontakt.
 

DJTornado

Aktives Mitglied
Nimm das "normale" Endurace und investiere, falls du wirklich Spaß an der Sache findest, in einen zweiten Laufradsatz.
 

Osso

Aktives Mitglied
Vor allem kannst du da den Vorbau auch leicht wechseln und so die Sitzposition anpassen, da ist mehr Musik drin als im LRS.
Und für mehr Aero kannst du von den 900 Euro ein Teil in eng anliegende Klamotten und einen Aerohelm ( neben einen leichten und gelüfteten) stecken. Helm hat ungefähr das gleiche Potzial wie der LRS.
Und wenn das ausgereizt ist und dir das wichtig ist, dann eben, wie @DJTornado vorschlägt, einen zweiten Laufradsatz
 
Zuletzt bearbeitet:

lordad

Aktives Mitglied
Die Sitzposition sorgt Erfahrungsgemäß mit relativ großem Abstand für die meiste Aero Ersparnis.
Aggressiver sitzen, sofern die Leistung nicht eingeschränkt wird bringt viel mehr als jeder LRS.

Als ich von meinem 9,45kg Aluhobel auf mein 7,3kg Supersix gewechselt bin hab ich mir am Berg den meisten Zugewinn erwartet.
Fakt aber war die Ersparnis an den Hügeln trotz 2,1kg Unterschied nicht die Welt. Auf den 7-8min Hügeln hier war ich im Schnitt nach dem Radwechsel "nur" ~10-15sek schneller oben.

In der Ebene aber war ich deutlich schneller einfach nur weil ich tiefer und gestreckter draufsitze.
Persönlich bin ich überzeugt davon dass man auf nem 1000€ Aluhobel wenn perfekt eingestellt in individuell maximal bestmöglicher agressiver Sitzposition jemand auf nem 10.000€ Luxushobel der aber ungünstigt sitzt deutlich hinter sich lässt.

Ein bekannter fährt seine Rennen auch auf nem agressiv eingestelltem CAAD12 und dass, obwohl er auch ein SystemSix hat. (Der Untschied ist zu gering im Speed für Kriterien als dass es die Gefahr beim Crash in $$$ aufwiegt)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: usr

thomen

MItglied
Aus rein rationalen Gründen lohnt es wohl nicht. Sieht aber vielleicht - musst Du wissen - besser aus.

Mir wäre es das (momentan - man weiß ja nie) nicht wert. Kaufe quasi gerade ein Ultimate und "verzichte" auch auf Aero. Ich komme (noch?) nicht in den Genuss, dass der Vorteil in der Aerodynamik sich spürbar bemerkbar machen würde. Und selbst wenn ... was hab ich davon? Verdiene da kein Geld mit und auf 1/10 Sekunde oder ein paar Watt kommt es mir nicht an.

Wenn Du es aber optisch ansprechend findest, nur zu. Man kann wohl sagen, dass viele hier im Forum viel Geld für Dinge ausgeben, weil sie sie schön finden - nicht, weil sie diese Dinge bräuchten. Und mal ehrlich - wir bewegen uns alle auf dem Rad, weil es Spaß macht und fahren das Rad, was wir haben, weil wir es schön finden. Komisches Volk sind wir 🤷‍♂️
 
Oben