• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Innenlager hängt auf der Achse fest

MukMuk

Hurra!!! Ach nee. Doch nicht ...
Mitglied seit
6 Juli 2012
Beiträge
8.482
Punkte für Reaktionen
5.118
Hallo zusammen,

ich wollte gestern mal meine Dura Ace Kurbel kurz säubern und habe sie dazu wie üblich demontiert. Der rechte Kurbelarm ging relativ schwer raus und am Ende hing der Lagerring(?) des Industrielagers inkl der Kunststoffabdeckung auf der Achse. Das Lager und die Kurbel wurde erst im Herbst von einem Fachhändler beim Wechsel des Innenlagers neu montiert. Würde ja direkt zu ihm gehen aber der Laden hat im Winter dicht gemacht.

Nun bekomme ich den Ring auch mit einer Rohrzange nicht mehr von der Achse.

Hat jemand eine Idee wie ich den wieder herunter bekommen könnte und wieso der überhaupt dort bombenfest festklemmt?
Wenn man nicht alles selbst macht ... 😑

Danke schon Mal!

Viele Grüße Muk

Kurbel.JPG
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von pointex

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

solution85

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 September 2017
Beiträge
2.479
Punkte für Reaktionen
839
Ein Abzieher könnte klappen? Eventuell auch mal mit Wärme Probieren.
 

MukMuk

Hurra!!! Ach nee. Doch nicht ...
Mitglied seit
6 Juli 2012
Beiträge
8.482
Punkte für Reaktionen
5.118
Was für einen Abzieher meinst Du?

Mit dem Fön habe ich es auch schon versucht, doch das hat nichts gebracht. Bei noch größerer Hitze schmilzt evtl. die Kunststoffabdeckung die zwischen Ring und Achse fest klemmt. Mit dem Schraubstock komme ich nicht dran. Evtl. mit einem Dremel runtersägen?

So was habe ich nun auch noch nie erlebt.
 

Maxxi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Juni 2010
Beiträge
3.357
Punkte für Reaktionen
1.261
Er kommt mit den Abziehernasen nicht unter das Lager - da ist kein Platz vorhanden !!
 

MukMuk

Hurra!!! Ach nee. Doch nicht ...
Mitglied seit
6 Juli 2012
Beiträge
8.482
Punkte für Reaktionen
5.118
Danke für eure Tipps mit dem Abzieher.

Er kommt mit den Abziehernasen nicht unter das Lager - da ist kein Platz vorhanden !!
Da könntest Du recht haben. Bin mir nicht sicher, ob die Kante "kantig" genug ist, damit ein Abzieher nicht abrutscht.

Dremel und abflexen bzw. spalten
Darauf wird es wohl rausflaufen. Hoffentlich flexe ich die Achse dabei nicht an.
 

pointex

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 September 2012
Beiträge
681
Punkte für Reaktionen
223
Hilfreichster Beitrag
Geht mit Stanlymesserklingen relativ einfach. Eine Klinge zum Schutz kurbelseitig anlegen, eine Zweite zwischen Erster Klinge und Lager mit einem kleineren Hammer eintreiben. Dies je nach Bedarf auf der anderen Seite wiederholen. Dann immer eine Klinge oder anderes Metallplättchen mehr dazunehmen bis das Lager rutscht.
 

MukMuk

Hurra!!! Ach nee. Doch nicht ...
Mitglied seit
6 Juli 2012
Beiträge
8.482
Punkte für Reaktionen
5.118
Ich war mal gerade im Keller und habe den Dremel aus dem Schrank geholt:

Ring.jpg

Leider blieb ich mal kurz an der Kurbel hängen, ist aber nur auf der Rückseite und hat wohl keine Auswirkungen auf die Kurbel Kurbel_Macken.jpg Seite.jpg

Dieses Plastikteil war auch sehr fest auf der Achse verhaftet und konnte nur mit einem Schraubendreher mühsam runter gefummelt werden. Darunter ist dann Flugrost? Mein Rad steht eigentlich immer in der Wohnung. War aber auch hier und da im Winter bei Schneeregen unterwegs.

Flugrost.jpg

... kurz mit einem 1000er Schleifpapier drüber gegangen:

Sauber.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:

MukMuk

Hurra!!! Ach nee. Doch nicht ...
Mitglied seit
6 Juli 2012
Beiträge
8.482
Punkte für Reaktionen
5.118
Kann man diesen Ring und so eine Staubkappe einzeln nachkaufen? Das Lager an sich ist ja ansonsten in Ordnung.
 
Zuletzt bearbeitet:

prince67

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 August 2011
Beiträge
4.801
Punkte für Reaktionen
1.584
Kauf dir ein neues Innenlager.
Das Metallteil ist eine Hälfte des RiKuLa und ich kann mir nicht vorstellen, dass der Rest dann noch iO ist.
 

MukMuk

Hurra!!! Ach nee. Doch nicht ...
Mitglied seit
6 Juli 2012
Beiträge
8.482
Punkte für Reaktionen
5.118
Wäre es nicht ausreichend das RiKuLa auszustauschen? Das ist doch ein normales Industrielager?
Würde mir gerne das aus- und einbauen der Lagerschale sparen, denn mit der ist scheinbar alles in Ordnung. Ist kein halbes Jahr alt.

Lager.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:

Maxxi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Juni 2010
Beiträge
3.357
Punkte für Reaktionen
1.261
Wäre es nicht ausreichend das RiKuLa auszustauschen? Das ist doch ein normales Industrielager?
Würde mir gerne das aus- und einbauen der Lagerschale sparen, denn mit der ist scheinbar alles in Ordnung. Ist kein halbes Jahr alt.
Wie bekommst Du die Kugeln und Käfig dann in die Innen- und Aussenlagerschale......:idee:
 

MukMuk

Hurra!!! Ach nee. Doch nicht ...
Mitglied seit
6 Juli 2012
Beiträge
8.482
Punkte für Reaktionen
5.118
Zuletzt bearbeitet:

Maxxi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Juni 2010
Beiträge
3.357
Punkte für Reaktionen
1.261
Momentan fehlt ja eine Lagerschale....aber da das Lager axiale und radiale Kräfte aufnehmen kann ist die Montage nicht so einfach. Das ist alles eng gepasst, spielfrei, und die Kugeln haben auch noch "vertiefte" Laufbahnen
 

MukMuk

Hurra!!! Ach nee. Doch nicht ...
Mitglied seit
6 Juli 2012
Beiträge
8.482
Punkte für Reaktionen
5.118
Die Lagerschale ist doch dabei beim Ersatzlager. Muss ich doch nur in die in den Rahmen montierte Halterung drücken und die Kurbel durchschieben. Vielleicht reden wir gerade aneinander vorbei? :)

Mit Lagerschale meinte ich die Kunststoffhalterung die in den Rahmen gepresst wird. Die kann ja drin bleiben. Ich würde nur ein komplettes neues Innenlager nachkaufen, wie in dem Link gezeigt.
 
Oben