Ich wünsche Hr. Ullrich....

Bergabheizer

Aktives Mitglied
Auch wenn ich ihn grundsätzlich mag und sympathisch finde und ihm ebenfalls wünsche, dass er wieder in die Spur findet, sollte Sympathie in dem Falle keine Milderung vor Gericht bringen. Das muss schon mit aller Konsequenz geahndet werden.
Da sollte es keinen Promibonus, Sympathiebonus, Medienscheltebonus oder dergleichen geben, genauso wie ich gegen einnen schwere Kindheit-Bonus, Flüchtlingsbonus oder sonst irgendeinen Bonus (oder Malus) bin.
 

Rawuza

Aktives Mitglied
Auch wenn ich ihn grundsätzlich mag und sympathisch finde und ihm ebenfalls wünsche, dass er wieder in die Spur findet, sollte Sympathie in dem Falle keine Milderung vor Gericht bringen. Das muss schon mit aller Konsequenz geahndet werden.
Da sollte es keinen Promibonus, Sympathiebonus, Medienscheltebonus oder dergleichen geben, genauso wie ich gegen einnen schwere Kindheit-Bonus, Flüchtlingsbonus oder sonst irgendeinen Bonus (oder Malus) bin.
Soweit sind wir noch nicht! Erstmal soll er gesund werden;)
 

Condor76

Aktives Mitglied
Auch wenn ich ihn grundsätzlich mag und sympathisch finde und ihm ebenfalls wünsche, dass er wieder in die Spur findet, sollte Sympathie in dem Falle keine Milderung vor Gericht bringen. Das muss schon mit aller Konsequenz geahndet werden.
Da sollte es keinen Promibonus, Sympathiebonus, Medienscheltebonus oder dergleichen geben, genauso wie ich gegen einnen schwere Kindheit-Bonus, Flüchtlingsbonus oder sonst irgendeinen Bonus (oder Malus) bin.
Gegen Promibonus bin ich auch, wobei er unter Drogen und Alkohol wohl Unzurechnungsfähig gewesen sein wird.
Was da in der Schweiz bei dem Urteil los war, verstehe ich auch nicht. Gerade wenn man weiß, wie die sonst in solchen Fällen urteilen.
Generell finde ich es aber richtig, dass Gerichte die Lebensumstände, wie z.B. die Kindheit, mit in ihrem Urteil mit einbeziehen.
Gerichte machen sich da mehr Gedanken und haben da eine größere Weitsicht als es oft für Außenstehende aussieht.
 

PRINCIPIABIKE

Ellipse / Vollausstattung
Das so ein Thema überhaupt in einem Forum Platz hat.

Absolute Frechheit.

Und das dann auch noch gute Genesung gewünscht wird. Pfui
 

teamevo

Aktives Mitglied
Das so ein Thema überhaupt in einem Forum Platz hat.

Absolute Frechheit.

Und das dann auch noch gute Genesung gewünscht wird. Pfui
Woher kommt bloß der Hass bei euch?
Was stimmt bei einigen von euch nicht?
Bit du schon jemals in eine. PROFITEAM gefahren, hast du irgend eine Ahnung davon was da dort abgelaufen ist?
Ich Wette nicht!
Rutsch mir den Bugl runter!
Ich Gehör nicht zu den Speichlleckern die alles nachplappern, alles Glauben was So erzählt wird.
Ich sehe ihn aus Mensch, der auf die Falsche Bahn gekommen, ich weiß Mitleid gehört sich heute nicht mehr, das weiß ich auch!
Ich bin aber so erzogen worden.
 

oldie49

Aktives Mitglied
Bloß weil er ein Super Radfahrer war hat er keine Narrenfreiheit!
Alle Knackis haben es verdient nur der arme,gebeutelte Ulle nicht?Lächerlich diese"Ausfälle" mit dem Stress,welcher in Profiteams herrscht zu entschuldigen.
Folglich müßten alle Profisportler diese Probleme haben...
Mit Hass und Speichelleckerei hat das überhaupt nichts zu tun.
Was für einen Bugl soll man bei Dir runterrutschen,oder meintest Du Buckel?
 

T-lo

Attraktives Mitglied
Gegen Promibonus bin ich auch, wobei er unter Drogen und Alkohol wohl Unzurechnungsfähig gewesen sein wird.
Was für ihn ein Grund mehr sein sollte, einen erfolgreichen Entzug vor der Verhandlung zu machen. Anderenfalls sähe sich bei den Nachrichten der letzten Wochen wohl jeder Richter dazu gezwungen, ihn statt zu Straf- zu Maßregelvollzug zu verurteilen. Also forensische Psychiatrie - und da gibt es weder ein Strafmaß, noch ein sonderlich schönes Leben. Da bleibt man drin, bis die Ärzte sicher sind, dass man austherapiert ist und keine Gefahr mehr von einem ausgeht. Und das kann bei mangelnder Einsicht und Mitarbeit dauern.

Allein die Einweisung nach PsychKG dürfte für ihn auch unter dem Aspekt schon nicht vorteilhaft gewesen sein.
 
Oben