• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Handliches Rad für Einsteiger?

LaPequeña

Neuer Benutzer
Hallo zusammen,

gleich vorweg, ihr werdet mich lynchen. Als Azubi ist kein 500+ Rennrad drin.

Trotzdem brauch ich dringend ein schnelles Fahrrad, weil komm sonst nicht von A nach B und zweitens macht es Spaß. Also ich fahr gerne und viel Fahrrad, früher MTB und vor ein paar Jahren dann notgedrungen aufs Cityrad umgestiegen. Ich hasse diesen Hochlenker, ich fahr gerne sportlich und 80+ km am Tag sind locker drin. Plane so grob 6000 km/Jahr vlt mehr, weil ich vorerst nicht so viel Zeit haben werde noch große Extrarunden zu drehen.

Ich würd ja ein günstiges gebrauchtes nehmen (bastel auch gerne dran rum), leider ist die Auswahl mit 1,68 m und 76 cm Schrittlänge recht eingeschrenkt?? Jetzt hab ich gesehen das Decathlon günstig Rennräder in kleinen Größen hat, Dieses zB. Finde die 1x8 ganz ansprechend, bei Bedarf vlt mal die Kurbel auf 48 Zähne tauschen, wohne eh im Flachland und die Übersetzung selber is gar nicht so doof dafür (40 x 11/34). Außerdem mag ich die zusätzlichen Bremsen am Oberlenker und das allgemein kleine Bremshebel verbaut sind.

Andersrum habe ich aber auch gelesen, dass bei RH <52 ein 26" Sinn machen kann. Irgendwie gefällt mir die Idee, bin früher immer 26" gefahren und der Umstieg aufs 28" war ganz schön komisch (ok lag auch an dem brutal hässlichen Lenker).

Aber mit 1,68 m tendieren die Meisten wohl doch zum 28" hab ich so rausgehört. Wird die Suche im 26" Bereich dann noch komplizierter? Gibts da überhaupt was in der Preisklasse? Werde Dienstag mal nach Berlin schippern und mir im Decathlon ein paar zum Testen schnappen. Wohne westlich von Potsdam und bei Ebay schauts mit RH51 ziemlich mau aus. Zumal ich momentan auf Öffis angewiesen bin.

Irgendwelche Ideen? B'Twin wird hier wenig Fans haben das is mir klar aber wie würdet ihr das Easy Damen im Vergleich zum Triban 100 einschätzen? (Ja Schlimm vs Schlimmer ich weiß aber welches ist schlimmer?). So eSchaltung/Scheibenbremsen/Carbon/Ultraleicht und son Schnick Schnack brauch ich nich, bis 12 kg, sportliche Haltung wo noch n Rucksack mit kann und 28er Reifen für unsere tollen Plattenwege hier im Osten, am Besten was man auch für Winter umrüsten kann so Richtung Gravel/Cross. Wenns in 3 Jahren auseinander fällt seis drum, dann is die Ausbildung fertig und kann mir was besseres leisten aber bis dahin muss es halten.

Jo det wars erstmal, über Tipps und Ratschläge würde ich mich sehr freuen.

Danke und ganz liebe Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

lagaffe

Aktives Mitglied
Spare Dir das Geld! Du bekommst für unter 800,00 Euro kein vernünftiges Neurad, was auch nur leidlich von einer gewissen Qualität ist und an dem man nicht binnen kurzer zeit die ersten Teile austauschen muß. Erst recht und noch früher beid er beabsichtigten Fahrleistung.

In dem Fall ist das rausgeschmissenes Geld für Kernschrott -was ich da schon gesehen habe ist wirklich gruselig. Auch wenn Decathlon durchaus preisgünstige Räder und gute Räder hat, die ganz ordentlich sind, aber auch die können nicht zaubern für das geringe Budget.

Was daran nun "Damen-gerecht" sein soll, frage ich mich auch. Dass so gar keine Überhöhung zustande kommt?

Auch der Gebrauchtradkauf ist natürlich so eine Sache: Zum einen werden inzwischen da ziemliche Preise verlangt, selbst für runter gerocktes Zeug. Und was manchmal verhökert wird, ist wirklich aus dem Keller oder vom Schrottplatz gezogener Schrott.
Aber mit ein wenig Geduld wirst Du etwas besseres finden. Kleine Größen gibt es zwar nicht wie Sand am Meer, aber man findet sie, zumal Du vermutlich noch auf eine Größe passen wirst, die seinerzeit zu dem gängigen "Range" gehörte.
Rechne mit 100-150 Euro Kosten für Verschleißteile, die Du noch drauf zahlen wirst.
Aber mit dem billigen Decathlon Rad wird das kaum anders aussehen, weil Du alsbald den ganzen versteckten Murks ersetzen mußt.
 

LaPequeña

Neuer Benutzer
Hi,
danke für das vernichtende Urteil.
Hab gerade das hier gefunden. Ist zwar auch nicht bombe aber vielleicht was halbwegs brauchbares? Potsdam wäre auch noch zu erreichen von hier.

Das Problem ist, ich habe wenig Zeit, weil ich muss ab August irgendwie zur Arbeit kommen. 🙄

Edit:
brauchbar?
oder das?
dieses?

Danke schonmal
 
Zuletzt bearbeitet:

DJTornado

Aktives Mitglied
Also zumindest im Ruhrgebiet habe ich für 150€ ein Bulls mit 3x9 Tiagra/Ultegra Komponenten gut erhalten bekommen und das in einem guten Zustand. Sowas würde ich auf jeden Fall bevorzugen.
 

Altmetal

Aktives Mitglied
Werde Dienstag mal nach Berlin schippern und mir im Decathlon ein paar zum Testen schnappen
Schau mal, ob du da noch an ein Triban 520 in XS (Auslaufmodell) kommen kannst. Das ist für den Preis (<600€) recht ordentlich. Die Kette hält jedoch nur 1500 km. Aber das sind Verschleißteile, die beim Wechsel durch Besseres ersetzt werden können. Gilt auch für die Reifen.
 

LaPequeña

Neuer Benutzer
Ich hab gerade noch das hier gefunden, Sora ist doch ganz passabel oder? Oder dieses Hier, mit ner Shimano105.
Ebay ist voll mit irgendwelchen Dinge, die manche für Rennräder halten aber das meiste ist wirklich uralt wo dann wohl keine breiteren Reifen drauf passen oder einfach zu groß. Das is echt die Nadel im Heuhaufen.
Ich denke Decathlon ist auf jedenfall gut zum Probefahren und Größen auschecken. Wegen dem 520er werde ich mal schauen, danke für den Tipp.
 

bada-boom

Aktives Mitglied
Es gibt neben der von dir bevorzugten Handelsplattform auch noch andere wie z.B.

Ich persönlich bin auch eher der Freund von gebrauchten Markenartikeln anstelle von neuem Schrott...
 

wollebike

MItglied
Ich hatte mir damals ein Bottecchia Top Sprinter zugelegt, die bekommt man für relativ kleines Geld und sind sehr oft noch Top in schuss, mit der Campagnolo Schaltung kann man auch nichts flasch machen, ich bin selbst 168cm groß und hatte lange viel Spass mit dem Bottecchia (RH51) !
 

bada-boom

Aktives Mitglied
Das hatte der TE bereits selbst vorgeschlagen, also würdest du das unterstützen?

@LaPequeña : Von der Idee mit dem 26'' würde ich persönlich übrigens abraten. 28'' sind weit verbreitet und laufen wesentlich leichter bzw. komfortabler.
 

LaPequeña

Neuer Benutzer
Oh cool die Seite kannte ich nicht, da werd ich gleich mal schaun.
Was ich noch gefunden habe ist dieses hier. Hat auch ne Campagnolo, Veloce 10 allerdings 26" Reifen meint der VK, Rahmenhöhe weiß ich noch nicht, der ehem. fahrer ist wohl 169 cm, könnte ich mir Mittwoch ankucken, liegt aufem Weg zum Decathlon. Schaut sogar nach Carbonrahmen aus.
Wegen Bottecchia schau ich gleich mal.
Danke für die Hilfe
 

frankblack

Aktives Mitglied
Was ich noch gefunden habe ist dieses hier. Hat auch ne Campagnolo, Veloce 10 allerdings 26" Reifen meint der VK, Rahmenhöhe weiß ich noch nicht, der ehem. fahrer ist wohl 169 cm, könnte ich mir Mittwoch ankucken.... Schaut sogar nach Carbonrahmen aus.
...schaut nicht wie ein 26er aus, und so wie es eingestellt ist, war es dem Fahrer zu groß. Rahmen ist aus Alu mit Carbonhinterbau und -gabel.
 

DJTornado

Aktives Mitglied
Zum C'dale: 4 Jahre alt? Da gab's doch schon die neue Tiagra ohne die Wäscheleine, oder irre ich da? Dann wäre das zumindest ein Modell älter als 4 Jahre
Das Speedbike Herkules ist doch gar kein Rennrad
Die Preise der Bikes, auch für das Trek, sind schon heftig.
 

EausB

... heute schon geradelt?
Bei derlei Gelegenheit erwähne ich ja gern und häufig meinen (wieder)Einstieg ins Rennradfahren vor zwei Jahren mit dem Gebrauchtkauf eines 1989er Stahlrenners - halt noch mit Rahmenschalter. Zustand fast neuwertig, 105er Ausstattung, für knapp 200 Euro aus erster (und verläßlicher) Hand. Stand lange in der Minibucht drin, hat wohl wegen des weniger klangvollen Markennamen und der schlechten Photos wenig Beachtung gefunden. Wriklich nötig war zunächst nur: neue Bremsgummis, Lager neu fetten - vom finanziellen Rahmen überschaubar.
Wenn Du solch ein Rad im städtischen Alltagsbetrieb nutzen wolltest, könntest Du Dir vom restlichen Budget noch einen etwas stabileren Laufradsatz dazustellen, denn z.B. meine originalen Weinmannfelgen sind doch recht weich. Da hat sich seit den 80ern was getan, denke ich. Ist vllt. bei Deinem Gewicht auch nicht so nötig wie bei mir Doppelzentner.

Wenn es eeetwas moderner sein soll - STI-Schaltbremshebel und Dual-Pivot-Bremsen, da müßte in dem Budget doch auch was gehen!? Als ich nach sowas suchte, habe ich regelmäßig z.B. bei superfiets (Hamburg) die Kleinanzeigen gefleppt. Und auch mal über den Tellerrand bei marktplaats.nl geschaut. Da war doch gut Erhaltenes und "ready-to-ride" für Dein Budget zu kriegen!

Bist Du Kurzbeiner = Sitzriese? Also, ich wäre davon ausgegangen, daß man mit eins70 klar groß genutz für 28er Laufräder ist und daß bei Deinen Rahmengrößen sich schon ein vernüfntige Rahmen-Geo zwischen die großen LR bauen läßt (das wäre ein Grund beim RR 26er zu fahren)

EDITh
hat grad nochmal kurz geguckt. Und sooo euphorisiert war sie dann doch gerade nicht. Wenn ich nach großen Rädern suchte, hatte man immer den Eindruck, es gäbe kleine Räder wie Sand am Meer - bis man nach kleinen Rädern Ausschau hält :confused:
Und eines der wenigen kleinen Räder, das ich bei superfiets sah, war dann vom Zustand und Ausstattungsniveau ziemlich mittelmaßig - für dreihundert99.
 
Zuletzt bearbeitet:

LaPequeña

Neuer Benutzer
Sind bei den ganz alten denn nicht die Reifen ultra dünn? Ansich wäre das ja schon eine Option aber unsere Straßen hier sind halt leider nich ganz so smooth, die typischen Betonplattenwege, gruseliger weise ist sogar ein Teil vom Stadtring in dem Zustand. Außwärts auf den Hauptstraßen geht es wieder gut aber gerade mein Arbeitsweg zwingt mich für ein Stück auf die Huckelpiste, dank Brücken auch keine Umfahrung möglich. Bin noch nie ein 23er Rennrad gefahren bis jetzt und kann da nur auf Meinungen anderer zurück greifen. So 28er aufwärts wäre vermutlich schon ganz gut. Geht das auf so alte Rahmen rauf? Vlt mit Felgenwechsel? Und was haben die so für ein Gewicht? Gebraucht kauf möchte ich definitiv nur in der Region (Brandenburg Havel/Umland), ohne Probefahren geht da gar nichts fürchte ich.

Achja, mit 54 kg knickt unter mir normalerweise nichts ein, eher andersrum. 😆

Edit: nein kein Sitzriese und kein Sitzzwerg, mit 76 cm Innenbein genau auf dem Standart. Und ja kleine Räder sind ziemlich selten 😟
 
Zuletzt bearbeitet:

LaPequeña

Neuer Benutzer
So ich nerv nochmal
Die Besitzerin ist wohl 167 cm und sagt 28er Reifen würden bestimmt gehen. Gefällt mir eigentlich ganz gut soweit.

Dieses wurde von einer 165 cm Dame gefahren, es ist zwar wohl das beste in dieser Reihe aber natürlich auch deutlich teurer und ich würde tendenziell eher eines der anderen nehmen. Ob da 28er Reifen passen konnte sie auch nicht sagen.

Allternativ werde ich vlt noch das hier testen obwohl vlt zu klein, einfach weil es auf dem Weg liegt (Fahrerin 169):

Und dieses soll zwar für meine Größe gut geeignet sein, aber wohl eher nicht mehr als 25er Reifen drauf passen, was es etwas unattraktiv macht:

Wie viel wäre für diese Räder angemessen? Vlt kann ich das ein oder andere in einen sinnvollen Preisbereich handeln? Ich mein besser als das 300,- Decathlon werden sie wohl alle noch sein oder? Und meine Auswahl is mau, wenn ich schon n Tagesticket nach Berlin kaufe, kann ich mir auch mehr als eins anschauen und hoffen das eins passt.
 
Oben