• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

gravelbike mit geradem lenker

unknownbeats

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 September 2016
Beiträge
233
Punkte für Reaktionen
52
ich plane den individual aufbau eines gravelbikes als randoneur rad. als besonderheit soll es einen geraden lenker mit inner bars von sqlab. als basis wird es warscheinlich ein niner rlt 9 rdo gravel rahmen. ich fahre die lenkerkombi an meinem mtb sehr gerne auch auf sehr langen touren ( ganztägig)
meine sorge ist nun das mein schwerpunkt auf dem rad zu sehr nach hinten wandert sehe ich das richtig oder ?
ich dachte dies evt mit einem etwas längeren vorbau zu kompensieren - fahre an meinem renner 90mm und dachte nun an 110mmm
gibt es evt noch andere dinge am fahrverhalten die sich durch meinen geplanten aufbau negativ verändern?
wie gesagt das rad wird kein gelände sehen-dafür hab ich mein mtb- wird mit gepäckträger ,nady und schutzblechen für die mehrtägige strassentour aufgebaut
mfg micha
 
Zuletzt bearbeitet:

resuah.rapsak

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 September 2019
Beiträge
141
Punkte für Reaktionen
74
Fährst du auf einem Gravelbike mit Gravellenker in Oberlenkerhaltung und nutzt zum Bremsen die Froglegs, hast du die selbe Sitzposition wie mit einem geraden Lenker bei identischer Vorbaulänge....
 

unknownbeats

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 September 2016
Beiträge
233
Punkte für Reaktionen
52
naja die oberlenkerachse ist ja identisch mit einem mtb flat lenker also identische situation. an meinem renner fahre ich pemanent mit den händen auf den sti -die wohl aufrechter als die race position montiert sind- vielleicht relativiert sich das problem aber auch durch die breitere haltung mit dem mtb lenker. wollte deswegen das forum wisen anzapfen -)
mfg
 

Osso

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 April 2006
Beiträge
9.024
Punkte für Reaktionen
3.010
vielleicht ganz interessant das PlanetX das London Road sowohl mit geradem als auch mit Rennlenker verkauft. Beide Versionen jeweils mit 100mm Vorbau
 

Plautzilla

Winterspeck? Der war nie weg!
Mitglied seit
6 August 2014
Beiträge
1.472
Punkte für Reaktionen
898
Fitnessrad Profil, ganz eindeutig. Kann man so fertig kaufen. Gerader Lenker, schmale Schlappen, Rennradschaltgruppe. Kann nichts richtig.

Gerade der Rennlenker ist auf Straße dafür prädestiniert Strecke zu machen. Lässt du das weg, nimmst du dir doch das Hauptmerkmal eines schnellen Straßenrades.

Da kannste theoretisch auch gleich schmale Schlappen an dein MTB schlotzen. Nur weil es ein Gravelrahmen ist, wird es jetzt nicht schnell und windschnittig, schon garnicht ohne Rennlenker.
 

Speichennippel

https://speichenkarte.de/
Mitglied seit
26 Februar 2004
Beiträge
2.305
Punkte für Reaktionen
684
Ein MTB. Federgabel verkaufen und eine starre Gabel einsetzen. Stollenreifen weg und Gravelreifen drauf.
So habe ich das im Sommer mit meinem Ghost Lector LC5 gemacht.
 

unknownbeats

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 September 2016
Beiträge
233
Punkte für Reaktionen
52
Fitnessrad Profil, ganz eindeutig. Kann man so fertig kaufen. Gerader Lenker, schmale Schlappen, Rennradschaltgruppe. Kann nichts richtig.

Gerade der Rennlenker ist auf Straße dafür prädestiniert Strecke zu machen. Lässt du das weg, nimmst du dir doch das Hauptmerkmal eines schnellen Straßenrades.

Da kannste theoretisch auch gleich schmale Schlappen an dein MTB schlotzen. Nur weil es ein Gravelrahmen ist, wird es jetzt nicht schnell und windschnittig, schon garnicht ohne Rennlenker.
du vergisst aber das ein mtb / ich fahre ein specialiced epic) keine möglichkeit eines gepäckträger hat. ich möchte mein mtb auch nicht umbauen weil ich auch weiterhin gerne ins richtige gelände gehe. fahre allerdings parallel brevets , war bis jetzt mit meinem schönen carbon renner unterwegs . habe aber im sommer bei PBP und anderen langen touren festgestellt das das nicht optimal ist, im lastenheft stehen deswegen gepäckträger nabendynamo( mit fest installierter licht anlage, breite reifen- 32-35mm- und schutzbleche nicht zur diskussion -( ach so und ich will weiterhin 2fach fahren-) und mit den innerbarends hat man einen kleinen kompromiss in sachen aero
 
Zuletzt bearbeitet:

unknownbeats

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 September 2016
Beiträge
233
Punkte für Reaktionen
52
vielleicht ganz interessant das PlanetX das London Road sowohl mit geradem als auch mit Rennlenker verkauft. Beide Versionen jeweils mit 100mm Vorbau
ein komplett rad kommt nicht wirklich in frage . habe über die jahre wie jeder von uns ein kleines teile sortiment mittlerweile hier liegen. lrs ,stütze und bremsen sind zb schon vorhanden
 

Osso

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 April 2006
Beiträge
9.024
Punkte für Reaktionen
3.010
ein komplett rad kommt nicht wirklich in frage .
Ich habs nicht deshalb gepsotet, sondern nur als Beispiel das derselbe Rahmen sowohl mit Flat als auch Rennlenker verkauft wird.

Wenn der Rahmen an sich interessant sein sollte., mit kleinen Schönheitsfehlern gibt es wohl noch welche für 125 Pfund
 

unknownbeats

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 September 2016
Beiträge
233
Punkte für Reaktionen
52
also ist diese variante mit geradem lenker nicht soooo abwegig. auf die idee bin ich gekommen weil das rose backroad auch ne zeitlang mit geradem lenker angeboten wurde. dachte so an 660-680mm breiten lenker . soll nur von der position kein trecking rad werden -) sehe ich das richtig das die etwa breiter griffhaltung den etwas kürzeren abstand ausgleicht so das der oberkörper rumpf im grunde sehr genauso nach vorne gebeugt ist wie ich es vom renner gewohnt bin?
 

Osso

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 April 2006
Beiträge
9.024
Punkte für Reaktionen
3.010
. dachte so an 660-680mm breiten lenker
Kommt mir extrem vor
ich kann nur sagen ich fahre einen RR.Rahmen mit mit meiner normalen Geo mit flachem Lenker als Stadtrad: Lenker ist 500mm breit,. Beim Rennlenker fahre ich 400mm, Das passt für mich, sitze etwas aufrechter aber eben noch sportlich.
Mein Frau fährt auch einen RR-Rahmen als Stadtrad und tatsächlich mit etwas breiterem Lenker, ich meine 560mm.
Ist halb auch in bisschen die Frage wie aero man sitzen will. Breite bremse schon merklich
 
Zuletzt bearbeitet:

unknownbeats

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 September 2016
Beiträge
233
Punkte für Reaktionen
52
Kommt mir extrem vor
ich kann nur sagen ich fahre einen RR.Rahmen mit mit meiner normalen Geo mit flachem Lenker als Stadtrad: Lenker ist 500mm breit,. Beim Rennlenker fahre ich 400mm, Das passt für mich, sitze etwas aufrechter aber eben noch sportlich.
Mein Frau fährt auch einen RR-Rahmen als Stadtrad und tatsächlich mit etwas breiterem Lenker, ich meine 560mm.
Ist halb auch in bisschen die Frage wie aero man sitzen will. Breite bremse schon merklich
ja da wirtst du recht haben....beim renner fahre ich 440mm . vielleicht sollte 620mm das limit sein. auf dem mtb habe ich meine inner barends auch auf ca 440mm abstand montiert. so lässt es sich beim 680mm lenker ohne umzugreifen prima bremsen.abseits von trails fahr ich nur noch so -)
ist ein bild aus dem netz,,,ich bin das nicht -)
 

Anhänge

Osso

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 April 2006
Beiträge
9.024
Punkte für Reaktionen
3.010
ich hab vielleicht den Trend zum breiten Lenker verpasst ;) hab grad mal gemessen am MTB hab ich 570 aussen, gehen dann die barends noch ab.
Das kommt mir immer mega breit vor., fahre allerdings nur sehr, sehr selten mit dem MTB. Wird sehr viel Gewöhnung sein.
 

unknownbeats

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 September 2016
Beiträge
233
Punkte für Reaktionen
52
jeder soll so fahren wie es IHM am besten passt...gibt kein richtig und falsch. mit den innerbarends an einem " breiten" lenker hat man aber einen super kompromiss, im gelände oder bei abfahrten aussen super kontrolle und geradeaus bedingt aero. so einen kompromiss soll meine reise gravel auch bekommen
hab mittlerweile einen neuen rahmen favorit.... wenn stadler morgen black friday prozente gibt,,,,,
den dann aber mit rennrad felgen und 32 mm reifen
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Altmetal

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Januar 2018
Beiträge
1.327
Punkte für Reaktionen
657
soll nur von der position kein trecking rad werden
Gibt auch Trekkingräder, die relativ lang bauen und ein relativ kurzes Steuerrohr haben. Den Rest regeln die Anbauteile. Ich habe ein Bergamont Vitess LTD von 2012, die Nachfolger könnte man sich zumindest mal ansehen.
 

unknownbeats

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 September 2016
Beiträge
233
Punkte für Reaktionen
52
Gibt auch Trekkingräder, die relativ lang bauen und ein relativ kurzes Steuerrohr haben. Den Rest regeln die Anbauteile. Ich habe ein Bergamont Vitess LTD von 2012, die Nachfolger könnte man sich zumindest mal ansehen.
15kg-) ist nicht dein ernst.....bei mir wird es jetzt das rose backroad -bekomme den nackten rahmen-ich werde mit allem mit der 10kg grenze kämpfen -) ich plane mehere 100km lange touren da sind diese 5kg nicht zu tolerieren . aber trotzem danke für den vorschlag
 

Altmetal

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Januar 2018
Beiträge
1.327
Punkte für Reaktionen
657
Was meinst du, wo du mit kompletter Ausstattung (Nady, Licht, Gepäckträger, Schutzbleche,...) landen wirst? An die 10 kg glaube ich nicht, es sei denn, du willst ohne Rücksicht aufs Budget maximalen Leichtbau betreiben. ;)
 

unknownbeats

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 September 2016
Beiträge
233
Punkte für Reaktionen
52
Was meinst du, wo du mit kompletter Ausstattung (Nady, Licht, Gepäckträger, Schutzbleche,...) landen wirst? An die 10 kg glaube ich nicht, es sei denn, du willst ohne Rücksicht aufs Budget maximalen Leichtbau betreiben. ;)
Schau einfach mal auf die Rose Seite dir das backroad radoneur an. Denke ich werde knapp leichter....
 
Oben