• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

größere Kassette + passendes Schaltwerk

awesome

MItglied
Hi

Ich habe seit letztem Jahr ein Cyclocross Rad mit 50/34 + 11fach 11/32 mit Shimano 105 RD-5800GS.
Bei meinen üblichen Strecken gehen mir aber leider öfter mal die Gänge aus (teils minutenlang 350-400W um bergauf nicht unter 55 Umdrehungen zu fallen -> Power2max am Bike)

Die Frage ist: welches Schaltwerk + welche Kassette könnte ich alternativ verbauen? Aktuell sinds 32 Zähne max an der Kassette, ich liebäugle also mit einer größeren 11er Kassette + preiswertem Schaltwerk ab 36 Zähne!?

Hat jemand Rat oder sogar was größeres verbaut?


(Crosser wird auch als Renner verwendet daher im Rennrad und nicht im Crosser Forum!)
 

Bierschinken88

Aktives Mitglied
Dann bist du da soweit, dass du ne MTB-Kassette verwenden müsstest.
Schon mal drüber nachgedacht das 34er Blatt gegen ein 32/30er zu tauschen?
 

awesome

MItglied
Dann bist du da soweit, dass du ne MTB-Kassette verwenden müsstest.
Schon mal drüber nachgedacht das 34er Blatt gegen ein 32/30er zu tauschen?
Ja, das mit der MTB Kassette war klar: das Mehrgewicht ist mir übrigens auch egal, will nur ein Spaßgerät haben für Trainingsstunden.

32/30er: Wenn ich mich nicht täusche schafft eine Kompakt 110mm Lochkreis (mein Power2max tausch ich nicht! :p ) nur ab 34

Die Frage ist für mich eher welches (MTB) Schaltwerk ich für meine Shimano 11er verwenden kann wo Zuglängen kompatibel sind.
 

Ragnar

Lightening Speed
Für ein Cylocross finde ich die jetzige Abstimmung doch voll in Ordnung. Bisschen Training dazu, und es paßt.
Nächste Ausbaustufe wäre in diesem Fall dann wohl eher ein MTB Hardtail.
 

awesome

MItglied
Für ein Cylocross finde ich die jetzige Abstimmung doch voll in Ordnung. Bisschen Training dazu, und es paßt.
Nächste Ausbaustufe wäre in diesem Fall dann wohl eher ein MTB Hardtail.
Die Option eines Hardtails stellt sich nicht:
1.) viel zu viele Fahrräder im Keller und in der Wohnung
2.) mir macht es nix aus länger auch über 300W zu treten nur will ich ab und an meine bevorzugten Runden auch mal easy fahren: ein paar Minuten mit >300w (damit ich nicht umfalle...) und ich kann mir die Reg Runde/ den Reg Tag gleich sparen ;)

Also: einzige Option die ich im Moment sehe ist Kassette (easy zu finden) und ein passendes (!) Schaltwerk für die verbaute Schaltung.
 

Osso

Aktives Mitglied
Bisschen Training dazu, und es paßt.
Wohl eher Eigengewicht reduzieren,. Mit der angeben Leistung fahre ich mit 36/25 14% Steigungen hoch ;) Und ich bin kein Bergfloh.

Aber on topic. Ich fahre am 36 zu 36 mit dem RD-4700 am CX mit der 6800er Hebeln. Also ein 36er sollte auch z.b. das R7000 packen. Mit der Kapazität wird es eng mit einen 50er Blatt. Fehlen 2 Zähne. Würde ich aber riskieren und wenn es nicht hegt auf ein 48er Blatt runtergehen
 

prince67

Aktives Mitglied
RD-R7000 GS schafft 11-34
mit Wolf Tooth Tanpan kann man ein Shimano 11fach MTB Schaltwerk verwenden -> bis 11-42
Dann gibt es noch Wolf Tooth RoadLink
 

prince67

Aktives Mitglied
Ich schreib nur was offiziell ist. Das RD-5800GS schafft inoffiziell auch 11-34, manchmal auch 11-36.
 

awesome

MItglied
RD-R7000 GS schafft 11-34
mit Wolf Tooth Tanpan kann man ein Shimano 11fach MTB Schaltwerk verwenden -> bis 11-42
Dann gibt es noch Wolf Tooth RoadLink
Danke für die Hinweise!!
Verstehe ich das richtig dass ich mit dem vergrößerten Abstand eines "Wolf Tooth RoadLink" mein bestehendes Schaltwerk nützen kann und ich auch > 36Z Kassetten verwenden kann? ( + neue Kette vermutlich, denn dann Kettenlänge zu gering)
Spricht grundsätzlich nichts dagegen, oder?
 

prince67

Aktives Mitglied
Ja, Kettenlänge sollte für groß/groß reichen, Kette hängt aber dann idR bei klein/klein durch, da die Kapazität des Schaltwerkes dafür nicht reicht.
Das Roadlink ist eigentlich für Einfachantriebe gedacht.

PS: In China gibts das Ding günstiger
 

Osso

Aktives Mitglied
Genau der Roadlink ändert nichts an der Kapazität des Schaltwerts. Das RD-5800GS hat ja offiziell nur einen Kapazität von 37
 

Joffix

MItglied
Du kannst ohne Probleme ein 33-er Kettenblatt montieren. Eine 34-er Kassette sollte auch gehen. 36-er Kassette kann klappen, muss aber nicht. Alternativ kaufst du dir ein billiges 9-fach MTB Schaltwerk mit langen Käfig und vertauscht dann nur die Käfige. Funktioniert ohne Probleme bei mir.
 

noballern

MItglied
Shimano Ultegra RX nehmen ! Kassette ist da egal das nimmt so gut wie alles natürlich eine Shimano 11 fach Kassette zusammen mit einer Shimano 11-fach Kette nehmen (die 701 ist in meinen Augen die beste Wahl)
 

Osso

Aktives Mitglied
Das mag ja sein das das RS ein gutes Schaltwerk ist, aber es hat die gleiche Kapztät wie z.b. das RD-4700 GS oder das RD-R7000-GS. Fahre ja das RD-4700 mit einer SRAM 11 Fach 11-36 Kassette mit denen ich bei CNC eingedeckt hab. Schaltet absolut präzise und problemlos. Bin damit die halbe Rennsaison gefahren und hatte keinerlei Probleme.
Gibt für mich keinen Grund auf das teure Schaltwerk zurückzugreifen. paar Gramm mehr interessieren mich nicht
 

awesome

MItglied
Danke für die zahlreichen Antworten! 👏

Da die Option "Gewichtsreduktion" gerade mit mäßigen Erfolg im Laufen ist werde ich wohl in Hardware investieren.

Zusammengefasst - würde diese Kombination funktionieren?
50/34 vorne (hier werde ich nichts tauschen!)
Link Schaltwerk: GRX
Link Schaltwerk 40 oder 42 (mit diesem Distanzring)

Preis, Zusatzgewicht und Optik ist mir weniger wichtig: will damit nur erreichen dass ich auch an Reg Tagen keine >300W treten muss um bei meinen Standardrunden nicht unter 50 Umdrehungen trete bergauf.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben