1. Für World Bicycle Relief spenden – und reich dafür belohnt werden! Ab sofort könnt Ihr auf der Fundraising-Seite von MTB-News für die Hilfsorganisation WORLD BICYCLE RELIEF spenden und dafür an der MTB-News.de Adventsverlosung mit sensationellen Preisen teilnehmen. Zu gewinnen gibt es Reisegutscheine, Helme, Radkleidung und vieles mehr. Jeden Tag winken neue Preise. Alle Infos hier!
    Information ausblenden

Gibt es vernünftige Tachos fürs RR ?

Dieses Thema im Forum "Technik, Material und Leichtbau" wurde erstellt von 5150, 7 Dezember 2017 um 20:58 Uhr.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. 5150

    5150 MItglied

    Registriert seit:
    30 März 2012
    Beiträge:
    41
    Ich schau gerade nach einem neuen Tacho..finde aber nichts, was mir gefällt.
    Probiert habe ich über die Jahre
    -diverse HACs ( 4, 5, Pro )
    -Polar ( 700 er ? )
    -ROX 6
    -CICLO 212, 214

    Ich hätte gerne etwas mit Kabel, mit Pulsmesser, Altimeter, Steigung %, und Wattanzeige, Tritfrequenz und PC Auswertung, kein Navi.
    Bisher störte mich:
    -HACs
    setzen bei Regen aus, die kleinen Federn gehen beim Batteriewechsel gerne verloren, die Befestigung am Halter ist grottig, 4 Batterien
    -Polar
    üble Menüführung, war schnell defekt, seltener Batterietyp, Lenkerbefestigung grottig
    -Ciclos 212,214 M
    setzen bei Regen aus, 3 Batterien, keine Herzfrequenz
    -ROX 6.0
    keine Wattanzeige, Brustgurt geht bei Maschinenwäsche kaputt, unsolider Speichenmagnet, seltener Batterietyp, hoher Batterieverbrauch, die Software ist eine Datenkrake, wenn man sich online anmeldet

    Mir ist bewusst, das die Wattanzeigen d.o.g. nicht mit SRM & Co vergleichbar sind. Mir reicht das aber grundsätzlich.

    Hat jemand einen Geheimtip? Die Sigma Rox fand ich noch am Besten..aber die aktuellen Top Modelle sind wohl nur mit Navi ?
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. Lockdown

    Lockdown Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    Donnerstag
    Beiträge:
    6
    Hi


    wie wäre es den mit einem Garmin 520 ? okay er ist mit Funk doch das funktioniert top.

    Zusätzliche Sensoren erlauben Trittfreq.Plus usw.

    Ich und meine Frau fahren beide den 510 und sind sehr zufrieden auch was die spätere Auswertung betrifft gebraucht bekommst ihn ab 100€
     
  4. Waldi61

    Waldi61 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Oktober 2015
    Beiträge:
    404
    Ich empfehle immer OSynce Navi2Coach. Habe zwei davon an zwei Rädern. Noch nie abgestürzt, lange Akkulaufzeit (für ein GPS Gerät), einfach (am PC per Software) einzurichten.

    Ist zwar kein klassischer Tacho, aber letztlich genauso einfach zu bedienen und ebenso zuverlässig. Man muss gelegentlich halt mal den Akku aufladen. Dafür speichert man aber auch die gemachten Touren und kann auch mal mit Krümelpfad navigieren.
     
  5. Phoenix666

    Phoenix666 aus der Asche

    Registriert seit:
    24 Februar 2015
    Beiträge:
    145
    Mir ging es wie Dir habe vie ausporbiert war nie so recht zufrieden.

    Durch Zufall bin an den Garmin Edge 520 geraten habe Ihn jetzt einige Tage ausgiebig getestet und bin absolut zufrieden.

    Kann Dir nur empfehlen Ihn mal zu testen, bei nicht gefallen kannst Du ihn ja wieder umtauschen.
     
  6. Dangerous Dave

    Dangerous Dave Uphiller

    Registriert seit:
    18 September 2006
    Beiträge:
    1.497
    Du kannst bei den größeren ROX mit GPS auch die GPS-Funktion ausschalten. Ich mache das bei meinem ROX 10 eigentlich fast immer, da ich GPS normal nicht brauche. Dadurch hält der Akku auch recht lange. Trotzdem ganz nett, wenn die Option dafür hat! Bin sehr zufrieden mit dem 10er...
     
  7. 5150

    5150 MItglied

    Registriert seit:
    30 März 2012
    Beiträge:
    41
    Danke allen schonmal für die Anregungen. Vielleicht hatte ich es nicht klar genug formuliert..ich such eher was OHNE Navi. Und MIT KABEL. Ein ROX 9.1 mit Kabel wär also grob schonmal was. Die HACs habe ich früher umgebaut auf Kabel. Diverse Garmins hab ich schon im Urlaub genutzt. Das wär nix für mich.
    @Dangeros Dave Hat der ROX eine Batterie oder einen Akku ? Wie lang läuft der jeweils etwa mit/ ohne Navi ?
     
  8. usr

    usr übt bei schönem Wetter radfahren

    Registriert seit:
    29 November 2011
    Beiträge:
    4.157
    Watt mit Kabel? Wie hat man sich das vorzustellen? Ist der Pulsgurt auch mit Kabel?

    Ich denke du solltest einfach mal den Sprung in die Kabellosigkeit wagen, dass erhöht die Auswahl deutlich. Ich hatte früher auch extra noch die Kabelhalterung zum MHR2209 gekauft, aber damals war “ohne“ eben meistens auch mit grottenschlechten Funkverbindungen. ANT+ ist deutlich zuverlässiger als die ersten Generationen “digitaler Funk“, die schon als Verbesserung gefeiert wurden.

    Die nächste Herausforderung ist dann etwas ohne GPS zu finden (dem Stromverbrauch möchtest du dich nicht aussetzen wenn du kein Navi willst), aber da gibt es immer wieder mal ein paar Möglichkeiten, Osynce führt z.B. viele Baureihen in zwei Varianten, einmal mit ANT+ und einmal mit Billigfunk.
     
  9. 5150

    5150 MItglied

    Registriert seit:
    30 März 2012
    Beiträge:
    41
    Natürlich nicht komplett ohne Kabel. Aber die Strecke sollte schon gekabelt sein. Alti läuft auch ohne Kabel.Wenn der Puls oder TF ausfällt, ist das zwar doof, aber die Wegstrecke und Geschwindigkeit sollte schon immer da sein.Ist man in anspruchsvollem Terrain unterwegs, bleiben zumindest die wichtigsten Infos. Ich bin froh um jede Batterie, um die ich mich nicht kümmern muss. An meinem Opel Astra läuft seit langer Zeit der Tacho nicht mehr. Irgendwann lernt man, nach Drehzahl zu fahren.
     
  10. 4x5

    4x5 4x5

    Registriert seit:
    5 September 2012
    Beiträge:
    523
    Wenn die Kraftmessung nicht unbedingt sein muss, schmeiße ich mal die VDO-Geräte in den Ring. Interessant ab Modell M4.1. Und kurioserweise hat Cube welche im Angebot, die mir mit den VDO-Geräten verwandt zu sein scheinen, aber noch übersichtlichere Displays haben: https://www.cube.eu/equipment/zubehoer/computer/
     
  11. Storck-Fan

    Storck-Fan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Mai 2013
    Beiträge:
    179
    Ich nutze denn ROX9.1 nun bestimmt schon 3-4 J. Mein Brustgurt ist noch der erste (immer Maschinenwäsche) Er hat ne Wattanzeige (ist nicht so genau wie SRM & Co)
    Batterien (sind doch nicht selten) in denn Sensoren und denn Tacho halten ca. 1Jahr.
    Irgendwas mit Kabel, gibt es da überhaupt noch was?
    Und bei der Software am PC, da mußt ich mich nirgends anmelden, finde sie nicht schlecht zum auswerten.
    Ich hatte vorher ein Tacho von Polar, der war Müll. Aber das sieht jeder etwas anders.
     
  12. Dangerous Dave

    Dangerous Dave Uphiller

    Registriert seit:
    18 September 2006
    Beiträge:
    1.497
    Der ROX 10 hat einen Akku. Im normalen Betrieb soll er 13 Stunden halten. Ohne GPS habe ich das Gefühl, dass es einige mehr sind. Bin vor ein paar Monaten nen Marathon mit 10 Stunden gefahren. Da stand die Anzeige hinterher bei irgendwie 50 oder 60% (ohne GPS). Das ist für mich völlig ok!
    Die Batterien in den Funksendern muss ich normal einmal im Jahr tauschen. Auch das finde ich vollkommen ok.
     
  13. Ragnar

    Ragnar Lightening Speed

    Registriert seit:
    11 August 2010
    Beiträge:
    9.793
    Garmin 820. Klein zuverlässig und kann alles was man braucht.
    Das Kabelgedöns/ Speichenmagnet etc.braucht heute auch kein Mensch mehr am eleganten Renner.
     
  14. deNaranja

    deNaranja MItglied

    Registriert seit:
    7 März 2011
    Beiträge:
    17
    Ich werf mal den Wahoo Elemnt Bolt in die Runde. Sicherlich kein Schnäppchen, aber ein guter Kompromis aus modernem Computer und gewohnten Dingen:
    - Tasten statt Touchscreen
    - Gute & angenehme Display-Hintergrund-Beleuchtung, strahlt nicht wie ein zu helles Handydisplay
    - Die Strecken- und Geschwindigkeitsmessung funktioniert sowohl mit, als auch ohne zusätzlichen Sensor für die Geschwindigkeit
    - Trittfrequenzsensor ist nur ein kleiner Sensor am Kurbelarm

    Weiteres was mir sehr gut gefällt:
    - Die Seiten mit den angezeigten Werte sind sehr gut konfigurierbar
    - Man kann, muss aber nicht nach vorher geplanten Routen fahren
    - Sync der Touren läuft kabellos (WLAN oder Bluetooth) + weiterverteilen der Tour an die üblichen Dienste und die z.B. Dropbox für PC/Mac-Software

    Ich bin dieses Jahr von einem ROX 9.1 auf den Elemnt Bolt umgestiegen. Hauptsächlich wegen der GPS-Aufzeichnung meiner Touren und der besseren Verbindung zu den Sensoren. Im alltäglichen Pendelbetrieb ist der Tacho natürlich ein Kanonenschuß auf den Spatz. Tages-KM und Jahres-KM kann man ja deutlich günstiger Zählen. Also für mich zu 50% ein Luxus-Gegenstand. Trotzdem eine Empfehlung.
     
  15. thebigoneinfront

    thebigoneinfront Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Januar 2011
    Beiträge:
    2.971
    Mit den GPS-Geräten hast Du auch ganz ohne Radsensor Geschwindigkeit und Strecke. Im dichten Wald oder in engen Tälern/Straßenschluchten kann die Geschwindigkeit mal wg. etwas größeren Ungenauigkeiten etwas schwanken, aber die Gesamtstrecke wird immer stimmen. Ich würde daher zB den Garmin 520 oder 820 schon mal näher anschauen.

    Edit: Oder auch den Bolt, stimmt, insbesondere wenn Du nie unterwegs im Gelände umplanen willst. Garmin hat ja Konkurrenz.
     
  16. usr

    usr übt bei schönem Wetter radfahren

    Registriert seit:
    29 November 2011
    Beiträge:
    4.157
    Das ist aber sehr gnädig vom Bolt, dass er einen ohne Planung fahren lässt, goldener USP! ;)
     
  17. deNaranja

    deNaranja MItglied

    Registriert seit:
    7 März 2011
    Beiträge:
    17
    Ja, wer möchte in der heutigen emanzipierten Welt schon von seinem Tacho bevormundet werden.^^

    Was ist ein goldener USP? Steh aufm Schlauch
     
  18. usr

    usr übt bei schönem Wetter radfahren

    Registriert seit:
    29 November 2011
    Beiträge:
    4.157
    Unique selling point, also heißeluft-Sprech für Alleinstellungsmerkmal