• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

garagenfund von barellia

korner

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 Februar 2011
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
hallo!
ich hoffe ihr könnt mir hier weiterhelfen?habe kürzlich von einem verwanden beim aufräumen seiner garage ein rennrad der marke barellia brügelmann günstig bekommen er konnte mir aber nichts konkretes über das rad sagen! und deswegen meine frage: wo kommt das fahrrad her wie alt ist es und wieviel könnte man preislich verlangen im falle eines verkaufs.
seht euch mal die bilder an und ich mal hoffe auf zahlreiche antworten ihr könnt mir auch gerne eure antworten an meine email adresse schicken [email protected]
im vorraus schonmal vielen dank
mfg korner
 

Anhänge

Phonosophie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
9 Dezember 2008
Beiträge
26.271
Punkte für Reaktionen
3.836
AW: garagenfund von barellia

Hallo
Barellia war die Hausmarke vom Versender Brügellmann.Das abgebildete Rad dürfte vom Ende der 80er Jahre sein.Der Rahmen in Aelle Rohr war das Einsteigermodell,und hat damals ca.450 DM gekostet.Schlecht waren die Barellia Rahmen nicht,solide Massenware eben.Keine Ahnung was das Rad heute bringt.Aber beim derzeitigen Stahl-und Fixi Boom,kann ich mir vorstellen,daß das 200 Euro bringen könnte.
 

Vela

Tesla Girl
Teammitglied
Supermoderator
Mitglied seit
6 September 2005
Beiträge
5.698
Punkte für Reaktionen
400
AW: garagenfund von barellia

Würde das Rad aufgrund der Gruppe auf die frühen Neuziger schätzen .
Das Rad kommt aus Frankfurt , genauer gesagt vom dem berühmt bekannten Versender Brügelmann -> http://www.bruegelmann.de/

Die hatten immer recht gute Räder unter den Hausmarken .
Nix besonderes, aber solide eben , wieder Vorschreiber schon meinte .
Denke auch, daß das Rad so zw. 150.- und 200 .- Euro einbringt , wenn es gut da steht !
 

korner

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 Februar 2011
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
AW: garagenfund von barellia

hallo
ich danke euch für eure antwort jetzt weiss ich wenigsten was ich da habe
nochmals vielen dank
mfg korner
 

MaBa

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 Juli 2006
Beiträge
237
Punkte für Reaktionen
53
AW: garagenfund von barellia

Würde das Rad aufgrund der Gruppe auf die frühen Neuziger schätzen .
Das Rad kommt aus Frankfurt , genauer gesagt vom dem berühmt bekannten Versender Brügelmann -> http://www.bruegelmann.de/

Die hatten immer recht gute Räder unter den Hausmarken .
Nix besonderes, aber solide eben , wieder Vorschreiber schon meinte .
Denke auch, daß das Rad so zw. 150.- und 200 .- Euro einbringt , wenn es gut da steht !
Hallo zusammen,

dieser Brügelmann hat nur den Namen nach der Insolvenz übernommen, hat also mit dem Verkäufer dieses Rades nicht gemeinsam.

Gruß Mathias
 

Rocky Mountain

Arm Lancestrong
Mitglied seit
25 Oktober 2005
Beiträge
3.313
Punkte für Reaktionen
2.459
AW: garagenfund von barellia

Ich habe mal vor 3 Jahren ein barellia mit slx Rohr und kompletter Campa Victory Gruppe bei ebay verkauft. War in einem super Zustand und hat trotzdem nur € 260,- gebracht. Hätte es einen klangvolleren Namen gehabt wäre bstimmt das doppelte dabei rum gekommen.
 

Vela

Tesla Girl
Teammitglied
Supermoderator
Mitglied seit
6 September 2005
Beiträge
5.698
Punkte für Reaktionen
400
AW: garagenfund von barellia

Hallo zusammen,

dieser Brügelmann hat nur den Namen nach der Insolvenz übernommen, hat also mit dem Verkäufer dieses Rades nicht gemeinsam.

Gruß Mathias
Ja, ich weiß .. link war nur der vollständligkeit halber ...
 

Duennbein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 Januar 2011
Beiträge
40
Punkte für Reaktionen
1
AW: garagenfund von barellia

@korner

ich denke auch, dass Du nicht viel für das Rad bekommen wirst - solide gemacht aber es fehlt wohl, für die meisten der Name, Flair, was weiss ich, deswegen schaue doch lieber ob Du das Ding nicht gebrauchen kannst. Ich selber habe zwo von denen, eines noch aus Sulzbach aus dem Jahr 2000 und eines aus dem "Resteverkauf" von Fahrrad.de oder wie die heissen. Die haben Brügelmann nach eigenen Aussagen wg der Kundendateien übernommen.
Lange Rede, wenig Sinn: Sieh zu, dass Du das Rad selber fährst, ist schliesslich eine Rarität. Nen schöner Golf 1 ist auch seltener als ein Porsche 959 :)

Gruss D
 

lu-cky

Genussradler
Mitglied seit
21 Dezember 2009
Beiträge
763
Punkte für Reaktionen
21
AW: garagenfund von barellia

Sieht mir ja auch ganz gut erhalten aus. Super. Behalten!!
 

Phonosophie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
9 Dezember 2008
Beiträge
26.271
Punkte für Reaktionen
3.836
AW: garagenfund von barellia

Nur den Lenker würde ich gegen nen Rennllenker tauschen.
 

Osso

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 April 2006
Beiträge
9.603
Punkte für Reaktionen
3.346
Marke sagt mir nix. Aber so grundsätzlich schönes Rad. Rahmen und Gruppe Mittelklasse. Fidn persönlich auch das die GA auch eine sehr hübsche Gruppe ist. Fairer Preis
 

Klaus1

Randonneur
Mitglied seit
26 Mai 2008
Beiträge
8.906
Punkte für Reaktionen
6.713
Gruppe ist eine Shimano 600 oder erste Ultegra.
 

Phonosophie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
9 Dezember 2008
Beiträge
26.271
Punkte für Reaktionen
3.836
Marke sagt mir nix.
War die Hausmarke von Brüggelman. Das waren damals günstige Rahmen, die, wie vor einiger Zeit in ner Rennradbravo stand, von Basso für Brüggelmann produziert wurden. Unter dem Namen Cesare M gab es damals auch einen top Rahmen mit SLX Rohr, sehr schön angelegten Hinterbaustreben und innenliegenden Schalt und Bremszügen. Der Rahmen hat vor 35 Jahren schon 1500DM gekostet, was ein kleines Vermögen war.
 

Marathonquaeler

Privatus
Mitglied seit
14 Juli 2005
Beiträge
9.876
Punkte für Reaktionen
10.488
War die Hausmarke von Brüggelman. Das waren damals günstige Rahmen, die, wie vor einiger Zeit in ner Rennradbravo stand, von Basso für Brüggelmann produziert wurden. Unter dem Namen Cesare M gab es damals auch einen top Rahmen mit SLX Rohr, sehr schön angelegten Hinterbaustreben und innenliegenden Schalt und Bremszügen. Der Rahmen hat vor 35 Jahren schon 1500DM gekostet, was ein kleines Vermögen war.
stimmt, ich hab mir damals einen Lutz Rahmen mit SLX Rohren bauen lassen, mit viel Chrom und Cinelli Muffen, der kostete auch so viel wie ein Cesare M, sahen übrigens schick aus finde ich.
 

Phonosophie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
9 Dezember 2008
Beiträge
26.271
Punkte für Reaktionen
3.836
stimmt, ich hab mir damals einen Lutz Rahmen mit SLX Rohren bauen lassen, mit viel Chrom und Cinelli Muffen, der kostete auch so viel wie ein Cesare M, sahen übrigens schick aus finde ich.
Mein allererster Rahmen war ein Barellia, allerdings der unterste in der Reihe, mit Aelle Rohr. Das war noch nicht mal ein richtiger Rennrahmen, laut Brüggelmann. Mein Vater hatte den darüber liegenden Aelle Rahmen mit Renngeo und mein Bruder hat sich damals das Cesare M geleistet, mit sehr schönen Verchromungen und einer geilen Lackierung in nem rot-cristallic. Wir haben damals viel bei Brüggelmann gekauft weil es selbst in der Stadt kaum Händler mit richtigen Rennrädern gab. Radsport war damals noch ziemlich exotisch und dementsprechend sah mal kaum RR auf den Strassen.
 

Wernersberger

Aktives Mitglied
Mitglied seit
2 März 2016
Beiträge
666
Punkte für Reaktionen
1.809
War die Hausmarke von Brüggelman. Das waren damals günstige Rahmen, die, wie vor einiger Zeit in ner Rennradbravo stand, von Basso für Brüggelmann produziert wurden.
Die Rahmen stammten von Fort in Tschechien. Das ist einer der größten, wenn nicht der größte, Rahmenhersteller Europas. Wenn es da eine Verbindung zu Basso gibt, dann sicher die, dass Fort für Basso baut.

Barellia.JPG

Mein Barellia, wie ich es vor ein paar Jahren gekauft habe. Inzwischen ist nur noch der Rahmen original.
 

Phonosophie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
9 Dezember 2008
Beiträge
26.271
Punkte für Reaktionen
3.836
...ich denke nicht.
Fort würde erst 1992 gegründet und die Rahmen-Marke Barellia führte Brügelmann schon seit mind. 1981.
Das die später von Fort kamen ist allerdings denkbar...
Und Basso hat immer schon selber gebaut bzw. die Carbonrahmen in Italien produzieren lassen.
 
Oben